Mazda 3 (BP) Automatik Mazda 3

Diskutiere Automatik Mazda 3 im Mazda 3 Forum im Bereich Mazda3 und Mazda3 MPS; Hallo zusammen, von vorne herein: Ich weiß, zu dem Thema gibt es schon Beiträge, aber nachdem die auch schon ein paar Jahre alt sind, wollte ich...

  1. #1 __Kennedy__, 07.08.2019
    __Kennedy__

    __Kennedy__ Neuling

    Dabei seit:
    03.08.2019
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    3
    Hallo zusammen,

    von vorne herein: Ich weiß, zu dem Thema gibt es schon Beiträge, aber nachdem die auch schon ein paar Jahre alt sind, wollte ich mal ein neuen Beitrag erstellen.

    Ich fahre momentan einen Mazda 3 G165 VorFl und spiele mit dem Gedanken, mir den neuen Mazda 3 Skyactiv X mit Automatik (und vll AWD, mal schauen) zu holen. Ich habe für mich beschlossen, das mein neues Auto ein Automatikgetriebe haben soll und jetzt wollte ich mal fragen, welche Erfahrungen ihr damit gemacht habt (besonders bei neueren Modellen, ich denke mal das Getriebe wird auch regelmäßig "geupdated"). Das was ich bis jetzt gelesen habe war entweder sehr zufrieden damit oder überhaupt nicht, meistens mit der Begründung "altbackende Wandlerautomatik" etc..

    Mir gehts besonders darum, ob man mit der Automatik auch "dynamisch" fahren kann oder ob sie jedwede Anflüge von Sportlichkeit im Keim erstickt? Falls ja, lässt sich das mit der Benutzung der Schaltpaddels etwas kaschieren? "Frisst" die Automatik Leistung (also zumindest im bemerkbaren Rahmen im Vergleich zum Handschalter)? usw.

    Weiß auch jemand zufälligerweise, ob die Automatik die gleiche Getriebeübersetzung hat wie der Schalter?

    Ich würde mich über Antworten freuen.

    Gruß
     
  2. draine

    draine Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    11.05.2017
    Beiträge:
    970
    Zustimmungen:
    122
    Eine Automatik im Automatikmodus ist eigentlich nie sportlich. Wenn du "sportlich" fahren willst, dann ist der Manuell-Modus Pflicht. Denn eine Automatik fährt immer effizient, das ist aber nicht immer das was der Fahrer will.

    Bei mir sieht "dynamisch" fahren z.B. so aus: Kurvige Strecke, Dritten Gang rein und halten, und dann durchdrücken und auch im Gang mit Drehzahl ausrollen lassen. Bei der Automatik sieht es dann so aus: 5. Gang > auf Gasstoß folgend 2. Gang (weil das Getriebe aus maximaler Gaspedalstellung maximalen Beschleunigungswunsch "errechnet") > nach dem Gasstoß wieder in 5. Gang > etc pp. Es wäre halt nicht effizient den 3. Gang zu halten.

    Vorteile hat eine Automatik definitiv beim Beschleunigen aus dem Stand, weil die Kraft sanfter und besser auf die Straße gebracht wird. Da muss man schon Vettel heißen um das so gut mit einer Kupplung hinzubekommen. Auch hat man durch den Drehmomentwandler eine Drehmomenterhöhung bei niedrigen Drehzahlen. Es liegt dann mehr Kraft an, als es durch die reine Getriebeübersetzung möglich wäre.

    Leichter ist auch das Einparken mit einer Automatik: Da muss man nur von der Bremse gehen und der Wagen rollt langsam an.

    Für den Alltag, also Pendel-u. Einkaufsfahrten, ist eine Automatik sicher die erste Wahl. Wenn man es regelmäßig krachen lassen will, dann lieber den Handschalter. Auch DSG ist da Mist, wenn dann muss es schon ein sequenzielles Sportgetriebe sein wie es z.B. der Fiat 500 Biposto hat ("Dog-Ring" Getriebe).
     
    Nadinka, taron93 und __Kennedy__ gefällt das.
  3. #3 marc.M3, 09.08.2019
    marc.M3

    marc.M3 Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    14.06.2019
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    4
    Auto:
    Mazda 3 Skyactiv-G 2.0 M-Hybrid AT6 Matrixgrau
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Yamaha MT-09
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Außerhalb der Rennstrecke ist die Wandlerautomatik immernoch konkurenzfähig. Nicht umsonst hat BMW bis vor kurzem noch mit der 8-Gang Wandler Automatik sämtliche Vergleichstests bezüglich AT-Getriebe klar gewonnen.
    Wichtiger als das Prinzip der Automatik ist die Progarmmierung. Und da jeder Fahrer andere Vorlieben hat, muss man ein Automatikgetriebe unbedingt Probe fahren. Für mich passt das Standard-Programm bei Mazda ganz gut, aber der Sport Modus schaltet einfach für mich bei Vollgas zu weit runter (zu sportlich?). Aber das ist halt Geschmacksache.
    Die Übersetzung zwischen Schalter und Automatik ist nicht gleich. Die AT hat meistens etwas weniger Wirkungsgrad und damit weniger Höchstgeschwindigkeit und damit eine kürzere Übersetzung.
    Für den X kenne ich die Daten nicht, bei den anderen ist es aber auch so.
     
  4. draine

    draine Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    11.05.2017
    Beiträge:
    970
    Zustimmungen:
    122
    Nicht richtig, Automaten sind in der Regel länger und nicht kürzer übersetzt, das Drehzahlniveau im höchsten Gang ist niedriger. Ist ja auch nicht schlimm, da das Getriebe bei Lastanforderung ja selber runter schaltet.
     
  5. #5 __Kennedy__, 09.08.2019
    __Kennedy__

    __Kennedy__ Neuling

    Dabei seit:
    03.08.2019
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    3
    Danke schon mal für die Antworten.

    Gar keine Frage, auf jeden Fall würde ich das Auto dann mit Automatik Probe fahren, sobald mein Händler ihn hat, aber auf einer 1-2 stündigen Testfahrt kann man eben aber auch nicht alles testen, sprich Autobahn, Berg, etc.. Deswegen wollte ich einfach mal gerne Erfahrungen von euch haben.

    Thema BMW: Die 8-Gang-Automatik von ZF im BMW soll ja echt die Benchmark sein und ist auch die Einzige, die ich ein bisschen kenne (Auto von nem Kumpel). Kann sie da mithalten ganz allgemein oder muss man sagen, das die in der Gesamtheit (ruhiges Fahren, bergfahren, schaltpunkte, fahraktives Fahren usw.) ein paar Level über dem Skyactiv-Drive-Getriebe steht?
     
  6. #6 xzstnce, 10.08.2019
    xzstnce

    xzstnce Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    27.11.2017
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    12
    Auto:
    3 BK 1.6 Benzin
    Ich glaube dass das ZF Getriebe besser ist. Das Getriebe von Mazda ist schon gut und sanft, allerdings nicht so schnell wie das von ZF.
     
  7. #7 marc.M3, 10.08.2019
    marc.M3

    marc.M3 Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    14.06.2019
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    4
    Auto:
    Mazda 3 Skyactiv-G 2.0 M-Hybrid AT6 Matrixgrau
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Yamaha MT-09
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Beim Diesel und 122PS Benziner sind die für die Beschleunigung relevanten Gänge 1 - 4 kürzer übersetzt.
    Ein Getriebe besteht nicht nur aus dem 6. Gang. Das ist nur der Schongang. Wichtiger für die Beschleunigung und Höchstgeschwindigkeit sind die anderen Gänge. Ein Getriebe wird so ausgelegt, dass die theoretisch erreichbare Höchstgeschwindigkeit aufgrund der Motorleistung auch real erreicht wird. Wenn jetzt mit 122PS theoretisch 200km/h möglich wären, dann muss ich das Getriebe auch so übersetzen, dass der Motor bei 200kmh auch seine 122PS abgiebt. Wenn jetzt die Automatik weniger Wirkungsgrad hat, dann kommt auch weniger Leistung am Rad an. Damit hat man weniger theoretische Höchstgeschwindigkeit und damit muss die Übersetzung auch kürzer sein. So zumindest bei optimaler Auslegung.
     
  8. #8 marc.M3, 10.08.2019
    marc.M3

    marc.M3 Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    14.06.2019
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    4
    Auto:
    Mazda 3 Skyactiv-G 2.0 M-Hybrid AT6 Matrixgrau
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Yamaha MT-09
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Bei meinem X1 damals konnte ich diese Automatik 3 Jahre ausgiebig testen. Ich war eigentlich immer gegen Automatik, aber dieses Getriebe hat mich dann doch überzeugt. Schnelles ruhiges Schalten, und am Berg immer den optimalen Gang zur Verfügung. Beim normalen Fahren hat mich die ökonomische Auslegung aber auch mal genervt. Man war oft bei sehr niedriegen Drehzahlen unterwegs. Bei wenig Last wurde schon bei 1500 1/min hochgeschaltet. Der Sportmodus war da schon viel besser, leider war der BMW Diesel dann nervig laut.
    Die GM 6 Gang Automatik von meinem Astra find ich fast genauso gut. Schaltet nicht viel langsamer und da nur 6 Gänge zu Verfügung stehen wird auch nicht ständig hin und her geschaltet, wie es beim X1 um die 50 km/h war.
    Bei der Probefaht mit dem Mazda 3 ist mir bei der Automatik nichts negatives aufgefallen. Schaltete zügig und ruckfrei. Nur im Sport Modus war ich gefühlt einen Gang zu niedrig unterwegs. Konnte das aber nur kurz testen. Eventuell passt sich das Getriebe auch mit der Zeit an den Fahrer an. Das ist natürlich auch Geschmacksache. Und so ein Motor ohne Turbo muss wohl immer etwas höher drehen.
     
  9. draine

    draine Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    11.05.2017
    Beiträge:
    970
    Zustimmungen:
    122
    Hast du dir auch mal die Achsübersetzung angeschaut? Denn G165 und G120 sind ja auch gleich übersetzt, trotzdem ist die Drehzahl beim G165 in jedem Gang höher. Ich kenne keinen Automaten der ein höheres Drehzahlniveau als der identisch motorisierte Handschalter hätte. Bei Youtube kann ich mangels Datenvolumen gerade nicht schauen. Aber bei meinem Vectra C war es z.B. so, Handschalter bei 100 km/h ca. 2.700 Umdrehungen, der Automat ca. 2.100 Umdrehungen.
     
  10. #10 marc.M3, 10.08.2019
    marc.M3

    marc.M3 Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    14.06.2019
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    4
    Auto:
    Mazda 3 Skyactiv-G 2.0 M-Hybrid AT6 Matrixgrau
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Yamaha MT-09
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Ja, Schalter 3,85 und AT knapp über 4. Hab ich schon mit bedacht.
     
  11. #11 marc.M3, 10.08.2019
    marc.M3

    marc.M3 Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    14.06.2019
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    4
    Auto:
    Mazda 3 Skyactiv-G 2.0 M-Hybrid AT6 Matrixgrau
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Yamaha MT-09
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Screenshot_20190810-160802.png
     
  12. draine

    draine Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    11.05.2017
    Beiträge:
    970
    Zustimmungen:
    122
    Um das ganze mal auf die Spritze zu treiben, danach hätte der Handschalter bei 6.500 Umdrehungen ...

    1. Gang 62 km/h
    2. Gang 106 km/h
    3. Gang 159 km/h
    4. Gang 201 km/h
    5. Gang 247 km/h
    6. Gang 305 km/h (wird er nicht schaffen, klar)

    Die Automatik dagegen ...

    1. Gang 55 km/h
    2. Gang 96 km/h
    3. Gang 145 km/h
    4. Gang 195 km/h
    5. Gang 261 km/h
    6. Gang 325 km/h

    Somit haben wir im Prinzip beide Recht. Die für die Papierwertbeschleunigung wichtigen Gänge sind minimal kürzer, jedoch die alltagsrelevanten Gänge 5 und 6 viel länger. Ab 50 km/h fährt man ja in der Regel im 5. Gang und höher. Diese sind dann bei der Automatik drehzahlschonender und sparsamer.
     
  13. #13 marc.M3, 10.08.2019
    marc.M3

    marc.M3 Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    14.06.2019
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    4
    Auto:
    Mazda 3 Skyactiv-G 2.0 M-Hybrid AT6 Matrixgrau
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Yamaha MT-09
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Tja und das ist der Unterschied. Mit Schalter würde ich im Fünften aus dem Ort rausfahren. Mit Automatik würde beim Rausbeschleunigen automatisch in den vierten geschaltet, und damit mehr Power!!!
     
  14. #14 __Kennedy__, 11.08.2019
    __Kennedy__

    __Kennedy__ Neuling

    Dabei seit:
    03.08.2019
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    3
    Habt ihr eine Ahnung, wieso das Automatikgetriebe oftmals (nicht immer) in Tests ziemlich schlecht wegkommt? Auch unabhängig vom Model usw. . Das kann ja nicht nur daran liegen, dass das Handschaltgetriebe von Mazda so gut ist. Oftmals liest man solche Passagen wie "die zwei Tausend Euro kann man sich sparen" oder "Das Automatikgetriebe ist nur für Leute, die wirklich nicht selber schalten wollen" usw... . Ich habe, glaube ich, noch keinen Test zum neuen Mazda 3 gelesen, egal ob Benziner oder Diesel, in dem die Automatik wirklich empfohlen wurde.

    Hier im Forum ist die Resonanz ja eher positiv
     
  15. draine

    draine Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    11.05.2017
    Beiträge:
    970
    Zustimmungen:
    122
    Das Getriebe ist halt gut und unauffällig. Es fehlt der Wow!-Effekt, denn es macht ohne Murren das was es soll. Das Handschaltgetriebe ist aber eben auch gut und schaltet schön "fluffig" wie man so schön sagt. Ich würde daher auch niemals 2.000 EUR dafür bezahlen, das eine Maschine meine Faulheit unterstützt für etwas das in Wahrheit überhaupt keinen Aufwand darstellt (selbst schalten ist bei mir eher ein Automatismus). Anders sieht es bei Gebrauchtwagen aus. Wenn der Zustand passt, das Modell gefällt und der Preis passt, dann ist es mir völlig egal welches Getriebe verbaut ist.
     
  16. #16 FarmerG, 11.08.2019
    FarmerG

    FarmerG Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    20.11.2011
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    3
    Der X1 hat ein 8Gang-Wandler von Aisin verbaut.
    Erst ab der 3er-Reihe gibt es bei BMW 8Gang-Wandler von ZF.
    (die gibt es aber auch in den höheren Baureihen bei Audi)

    Das Aisin ist seit einigen Updates auch wirklich gut geworden, kommt aber in Sachen Schaltgeschwindigkeit und passender Gangwahl zum richtigen Zeitpunkt nicht an ZF heran.
     
  17. draine

    draine Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    11.05.2017
    Beiträge:
    970
    Zustimmungen:
    122
    Aisin gehört übrigens zum Toyota Konzern, nur so am Rande.
     
  18. #18 marc.M3, 11.08.2019
    marc.M3

    marc.M3 Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    14.06.2019
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    4
    Auto:
    Mazda 3 Skyactiv-G 2.0 M-Hybrid AT6 Matrixgrau
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Yamaha MT-09
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Beim aktuellen X1 mag das sein. Die erste Serie mit Längsmotor hatte die ZF Automatik.
     
  19. #19 marc.M3, 11.08.2019
    marc.M3

    marc.M3 Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    14.06.2019
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    4
    Auto:
    Mazda 3 Skyactiv-G 2.0 M-Hybrid AT6 Matrixgrau
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Yamaha MT-09
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Man kann halt nicht Äpfel mit Birnen vergleichen. Wenn ich lieber selbst schalte, dann ist das halt so. Wenn ich lieber schalten lasse, dann würde ich immer die Automatik nehmen. Wenn die Automatik im Mazda schlecht wäre, würde ich mir keinen Mazda mit Schaltung kaufen, sondern ein anderes Auto mit guter Automatik.
     
  20. #20 __Kennedy__, 11.08.2019
    __Kennedy__

    __Kennedy__ Neuling

    Dabei seit:
    03.08.2019
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    3
    Kann man natürlich so sehen. Ich jedoch finde den neuen Mazda 3 einfach richtig gelungen in eigentlich allen Aspekten, die man bei einem Auto eben berücksichtigt. Falls die Automatik da leider rausfallen sollte, überlege ich mir schon, den als Handschalter zu holen, auch wenn mir ein Automatikgetriebe gerade eher zusagen würde.

    Um zurück zu kommen auf meinen Ausgangspost: Mir ist halt einfach nur aufgefallen, dass eigentlich überall in den deutschen Medien, wenn es um die Getriebevariation eines Mazdas geht, das Handschaltgetriebe empfohlen wird. Bei anderen Herstellern sieht das meistens anders aus. Da wird meistens eher die Automatikversion nahegelegt, sofern man nicht unbedingt einen Schalter möchte. Da kann man natürlich, wenn man auch keine Erfahrungen selber damit gemacht hat wie in meinem Fall, denken, dass die Wandlerautomatik von Mazda nicht so der Hit ist.
     
Thema:

Automatik Mazda 3

Die Seite wird geladen...

Automatik Mazda 3 - Ähnliche Themen

  1. Mazda 2 Kizoku Intense BJ 2019

    Mazda 2 Kizoku Intense BJ 2019: Guten Tag, ich wollte mal nachfragen ob jemand Erfahrungen mit der Auspuffanlage hat die Mazda für den 2er anbietet ? Ich wollte in näherer...
  2. Mazda MX 5 Scheinwerfer

    Mazda MX 5 Scheinwerfer: Hallo zusammen, ich weiß gar nicht ob ich hier richtig bin. Ich möchte eine Frage im MX 5 Forum stellen, finde aber dort nichts, wo ich...
  3. Mazda 6 GL 2018/2019 - Tieferlegung ?

    Mazda 6 GL 2018/2019 - Tieferlegung ?: Hallo, hat hier schon jemand das neuste Mazda 6 Modell mittels Federn (Eibach/H&R) tiefer gelegt und gibt es Bilder dazu? Vorzugweise als 2,5l...
  4. Ventilspiel Mazda 929

    Ventilspiel Mazda 929: Hallo, liebe Mazdagemeinde, nach einigen Jahren Standzeit möchte ich gerne meinen Mazda 929 zu neuem Leben erwecken... Kann mir jemand...
  5. Mazda6 (GG/GY) Mazda 6 Kombi Bj 2006 88KW Benziner Keilriemen

    Mazda 6 Kombi Bj 2006 88KW Benziner Keilriemen: Hallo zusammen ich bin neu im Mazda-Forum.info Ich bin der Markus ich hätte eine frage ich kenne mich leider nicht so gut aus bezüglich Motor und...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden