Autohersteller unter Abspracheverdacht?

Diskutiere Autohersteller unter Abspracheverdacht? im Multimedia - Fun-Pics - kuriose Links Forum im Bereich Sachen zum Lachen; Dies ist ja mal der "Oberhammer" :D Schrecklicher Verdacht: Sprachen sich Autohersteller auch bei Anzahl der Räder ab?...

  1. #1 Skyhessen, 25.07.2017
    Skyhessen

    Skyhessen Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    21.06.2014
    Beiträge:
    3.487
    Zustimmungen:
    422
    Auto:
    Mazda3 BM, G120, Centerline, EZ 7/14
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Peugeot 207cc VTI 120
    Dies ist ja mal der "Oberhammer" :D

    Schrecklicher Verdacht: Sprachen sich Autohersteller auch bei Anzahl der Räder ab?

    der-postillon.com/2017/07/vierrad-kartell

    Stuttgart, Wolfsburg, München, Ingolstadt (dpo) - Reichen die geheimen Absprachen der großen deutschen Automobilhersteller weiter als bislang angenommen? Laut Informationen, die dem Postillon exklusiv vorliegen, legten Daimler, Porsche, Audi, BMW und Volkswagen im Geheimen offenbar auch die Anzahl der Räder fest, die jeder Wagen haben sollte. So sollte dafür gesorgt werden, dass Wagen anderer Hersteller mit 3, 5, 6 oder mehr Rädern auf dem Markt keine Chance hatten.

    "Der Kunde sollte ganz gezielt den Eindruck erhalten, dass ein ordentliches Auto nur vier Räder haben kann und alles andere Schwachsinn ist", erklärt der Wirtschaftswissenschaftler Siegfried Berns, der im Auftrag des Postillon die Dokumente analysierte, auf denen die Absprachen festgehalten wurden.

    Autohersteller,die Modelle mit abweichender Radzahl produzieren wollten, wurden in der Vergangenheit gezielt vom Markt gedrängt oder noch vor Erreichen der Marktreife aufgekauft.
    "Wer heute ein Auto mit fünf, sechs oder sieben Rädern kaufen will, findet so gut wie kein Angebot mehr, höchstens Oldtimer oder Spezialanfertigungen", so Berns. "Der Markt ist fest im Griff des Vierradkartells."

    Dabei gehen Wissenschaftler davon aus, dass bereits ein Pkw mit sechs Rädern bis zu 50 Prozent schneller wäre als sein vierrädriges Äquivalent. Bei acht Rädern sei gar eine Verdoppelung der Leistung erwartbar.
    Selbst was die Verteilung und Lage der Räder angeht, gab es zwischen den Mitgliedern des Kartells klare Vereinbarungen.
    [​IMG]
    In einem weiteren Dokument, das dem Postillon vorliegt, heißt es:
    "Die Räder sollen wie folgt aufgeteilt sein: zwo links, zwo rechts. Außerdem sollen die Räder unten am Auto befestigt sein und stets Straßenkontakt haben." Kreativere Lösungen mit Rädern auf dem Dach oder im Wageninneren sehen die Vereinbarungen nicht vor.

    Unklar ist bislang noch, worin genau die Motivation bestand, die Radzahl an Autos auf exakt vier festzulegen. Experten vermuten, dass gegenüber fünf- und mehrrädrigen Autos Material gespart werden sollte: pro Rad immerhin ein Rad, ein Reifen, vier Muttern, mehrere bar Luft sowie eine halbe Achse. Einsparungen, die sich selbstverständlich nicht im Fahrzeugpreis für den Endkunden niederschlugen.

    Hinter der Entscheidung, keine Autos mit weniger als vier Rädern zu bauen, wird hingegen eine weitere Absprache mit Vertretern der Trike-, Motorrad- und Einradindustrie vermutet, die sich dafür ihrerseits aus dem Vierradmarkt fernhalten.
    ;) :rolleyes:
     
  2. #2 Gladbacher, 25.07.2017
    Gladbacher

    Gladbacher Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    24.08.2013
    Beiträge:
    6.414
    Zustimmungen:
    522
    Auto:
    CX-3 Sportsline, 120 PS, matrixgrauer Schalter
    KFZ-Kennzeichen:
    Unglaublich! :shock:
    Jetzt wird auch klar, warum die Weiterentwicklung der Sixwheeler irgendwann ins stocken geriet und dann wohl komplett eingestellt wurde - Ansätze gab es ja wohl, wie hier gut zu erkennen ist:
    [​IMG]
     
  3. #3 Andrey91, 25.07.2017
    Andrey91

    Andrey91 Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    15.03.2013
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    8
    Auto:
    Mazda 6 GH 2.5l Dynamic
    Zweitwagen:
    Opel Corsa C 1.0
    geil :D :D :D
     
  4. #4 NeuerDreier, 26.07.2017
    NeuerDreier

    NeuerDreier Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    05.07.2009
    Beiträge:
    2.518
    Zustimmungen:
    246
    Auto:
    CX-5 Sportsline 160 PS AWD Obsidiangrau-Met. 12/15
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Altes Bobbycar
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
  5. #5 Skyhessen, 26.07.2017
    Skyhessen

    Skyhessen Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    21.06.2014
    Beiträge:
    3.487
    Zustimmungen:
    422
    Auto:
    Mazda3 BM, G120, Centerline, EZ 7/14
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Peugeot 207cc VTI 120
    hahahaha .... "Wir haben schon immer gesagt, dass unsere Autos 4 Räder haben ....!"
    (aus dem Extra Drei "Auto-Image-Film")

    Unbenannt.jpg
     
    Diezel gefällt das.
  6. #6 Skyhessen, 30.07.2017
    Skyhessen

    Skyhessen Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    21.06.2014
    Beiträge:
    3.487
    Zustimmungen:
    422
    Auto:
    Mazda3 BM, G120, Centerline, EZ 7/14
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Peugeot 207cc VTI 120
  7. #7 NeuerDreier, 31.07.2017
    NeuerDreier

    NeuerDreier Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    05.07.2009
    Beiträge:
    2.518
    Zustimmungen:
    246
    Auto:
    CX-5 Sportsline 160 PS AWD Obsidiangrau-Met. 12/15
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Altes Bobbycar
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Herr Seehofer lacht bestimmt über die "Heiligen Kühe" in Indien, versteht aber selbst keinen Spaß, wenn es um die "Heilige Kuh Autoindustrie" in Deutschland geht.

    Und dann mal wieder Steuer finanzierte Anreize versuchen ins dreckige (Diesle-)Spiel zu bringen.
     
  8. #8 Gladbacher, 31.07.2017
    Gladbacher

    Gladbacher Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    24.08.2013
    Beiträge:
    6.414
    Zustimmungen:
    522
    Auto:
    CX-3 Sportsline, 120 PS, matrixgrauer Schalter
    KFZ-Kennzeichen:
    Tja, was ist nun schlimmer?
    Dass Herr S. (immerhin nicht unbedingt ein politischer Hinterbänkler) den Zusammenhang nicht verstanden hat - oder wenn er ihn verstanden hat die Tatsache, dass er den Endverbraucher für dumm hält und meint, diesen mit dem zuwerfen von Peanuts in Form von Steuervorteilen zum Erwerb eines Dieselfahrzeugs überreden zu können? Bei Eintreten der Nachteile wie evtl. Fahrverboten und Verringerung des Wiederverkaufswertes bekommt der Dieselfahrer-Michel dann das Argument "dafür hast du ja auch Steuervorteile genossen" um die Ohren gehauen...
     
  9. #9 Skyhessen, 03.08.2017
    Zuletzt bearbeitet: 03.08.2017
    Skyhessen

    Skyhessen Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    21.06.2014
    Beiträge:
    3.487
    Zustimmungen:
    422
    Auto:
    Mazda3 BM, G120, Centerline, EZ 7/14
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Peugeot 207cc VTI 120
    Mal eine passende Umfrage dazu, die ich in einem SocialNetwork eingestellt hatte ... :cheesy:
    929894.jpg
     
  10. #10 NeuerDreier, 03.08.2017
    NeuerDreier

    NeuerDreier Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    05.07.2009
    Beiträge:
    2.518
    Zustimmungen:
    246
    Auto:
    CX-5 Sportsline 160 PS AWD Obsidiangrau-Met. 12/15
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Altes Bobbycar
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Den Fragebogen stellt du am besten auch mal hier ein. :megalach:
     
  11. #11 Skyhessen, 03.08.2017
    Skyhessen

    Skyhessen Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    21.06.2014
    Beiträge:
    3.487
    Zustimmungen:
    422
    Auto:
    Mazda3 BM, G120, Centerline, EZ 7/14
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Peugeot 207cc VTI 120
  12. Diezel

    Diezel Neuling

    Dabei seit:
    05.12.2017
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Hahaha der Spinner
     
Thema:

Autohersteller unter Abspracheverdacht?

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden