Autogas

Diskutiere Autogas im Mazda2 Forum im Bereich Technikbereich: Die neue Zoom-Zoom Generation; Hallo zusammen, weiß jemand, ob Mazda den 2er demnächst mit Gasanlage anbietet??? Muss schon ab Werk sein,keine Nachrüstlösung.:!::!: Dann...

  1. #1 sunroof, 26.06.2008
    sunroof

    sunroof Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    02.06.2008
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda6 GJ 165PS Limousine
    Zweitwagen:
    VW Polo Typ F Dreizyl.
    Hallo zusammen,

    weiß jemand, ob Mazda den 2er demnächst mit Gasanlage anbietet???
    Muss schon ab Werk sein,keine Nachrüstlösung.:!::!:

    Dann würde ich den kaufen (Zweitwagen):)

    mfg
    Rolli
     
  2. #2 Onkelandy, 26.06.2008
    Onkelandy

    Onkelandy Stammgast

    Dabei seit:
    15.11.2007
    Beiträge:
    222
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda6 1.8 Active
    Wird es höchstwahrscheinlich nicht geben!

    Es steht schon meines wissens um den neuen 6er mit LPG kritisch...
     
  3. #3 sunroof, 27.06.2008
    sunroof

    sunroof Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    02.06.2008
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda6 GJ 165PS Limousine
    Zweitwagen:
    VW Polo Typ F Dreizyl.
    Hallo Onkelandy

    Schade,das sind ja "feine Neuigkeiten".:(:(:(
    Trotzdem danke für die Info.
     
  4. #4 Susi Sorglos, 03.07.2008
    Susi Sorglos

    Susi Sorglos Neuling

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 323F BG 1992
    Zweitwagen:
    Mazda 323F BG 1993
    Ich erwarte meinen neuen M2 ca. am 16.7. und hatte auch vor, auf LPG umzurüsten. Meine Anfrage an Mazda Deutschland ergab jedoch, dass diese absolut davon abraten. Habe leider vor der Bestellung nicht richtig recherchiert... Umrüsten könnte man natürlich schon und dazu die Zusatzversicherung auf den Motor abschliessen, da dieser ja aus der Garantie fällt. Aber diese Zusatzversicherung geht normalerweise über 3 Jahre. Was ist, falls es Spätfolgen nach der Umrüstung gibt???
    Ich muss mich noch etwas in den verschiedenen Umrüstforen umschauen, um zu entscheiden, ob ich das Risiko eingehe oder das langersehnte Auto gleich wieder verkaufe, um mir ein "umrüstfreundlicheres" zuzulegen. Bei den aktuellen Benzinpreisen und dem Preis "unserer" Gas-Tankstelle (seit Wochen 58 Cent!) ist das wirklich eine Überlegung wert.
     
  5. #5 jürgen fd, 03.07.2008
    jürgen fd

    jürgen fd Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    22.05.2004
    Beiträge:
    1.307
    Zustimmungen:
    16
    Auto:
    Mazda 6 CD179 GTA
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Mazda 323 BG 1.9 Sedan
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    mal kurz so in die runde gefragt...
    lohnt das beim mazda2 :?:
    ich meine, der braucht ja so schon nicht recht viel und wird wahrscheinlich auch seltener als langstreckenfahrzeug eingesetzt ;-)
     
  6. #6 Susi Sorglos, 03.07.2008
    Susi Sorglos

    Susi Sorglos Neuling

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 323F BG 1992
    Zweitwagen:
    Mazda 323F BG 1993
    Ab 50.000 gefahrener Kilometer lohnt das meines Erachtens immer... Wir haben schon einen KIA Cee'd auf Gas und spätestens nach 2 Jahren kann man sich richtig freuen, für 19 EUR vollzutanken!:)
     
  7. #7 frankbsb, 03.07.2008
    frankbsb

    frankbsb Stammgast

    Dabei seit:
    23.01.2007
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 3 1.6 Turbodiesel in TOP-Ausstattung
    KFZ-Kennzeichen:
    Warum die Mazda aber davon abrät entzieht sich meiner Kenntnis.
    Als ich vor kurzem bei meinem Händler war, war ich gerade dabei wie der einem Kunden einen nachträglichen Gasumbau an einem Mazda 6 erklärt hat.
    Will heißen, der Händler hat den Umbau organisiert oder sogar durchgeführt.

    war aber wie gesagt ein 6er (der letzte, nicht der neue).....ob es da unterschiede gibt bezüglich Empfehlung oder Nichtempfehlung entzieht sich meiner Kenntnis.
     
  8. #8 astra_driver, 03.07.2008
    astra_driver

    astra_driver Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    20.05.2008
    Beiträge:
    1.519
    Zustimmungen:
    2
    Auto:
    Golf VI Team 1,4TSI 12/10
    KFZ-Kennzeichen:
    Ich kann dir sagen warum Mazda davon abrät... Wenn der Fahrzeughersteller keinerlei Erfahrung mit dem Betrieb von Gasanlagen hat, dann wird er dir immer davon abraten. Mazda kann dir z.B. nicht garantieren, ob alle Dichtungen im Motor den Spaß aushalten... Bei Opel gibts einige Modelle, wo z.B. die Ventile das überhaupt nicht vertragen... So könnte es auch bei anderen Motoren sein... Solange Mazda da selber keine Tests macht oder machen lässt (z.B. vom ADAC), werden die kein offizielles Go für Gasanlagen geben...

    Auf Gas wird es auch irgendwann Steuern geben... Ich glaube nicht, das der Staat bis 2016 wartet... Der bedient sich da auch noch... Wenn er will, dann macht er das auch...
     
  9. #9 JPsy_M2, 03.07.2008
    JPsy_M2

    JPsy_M2 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    10.04.2008
    Beiträge:
    521
    Zustimmungen:
    0
    Also mit Sicherheit würde ich deswegen mein neues Auto nicht sofort wieder verkaufen - das wäre schon, ja, seltsam...
     
  10. #10 wirthensohn, 03.07.2008
    wirthensohn

    wirthensohn Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    21.03.2004
    Beiträge:
    3.803
    Zustimmungen:
    7
    Einmal die Suche befragt, würde schon einiges erklären. Denn ich erläutere es hier immer wieder: Mazda wird niemals eine Freigabe für die Umrüstung geben und grundsätzlich davon abraten, weil sie sonst für etwaige Spätfolgen oder Umrüstfehler haften müssten.

    Außerdem haben die Motoren der Zoom-Zoom-Generation keine gehärteten Ventilsitze mehr und sind daher im Grunde nicht gasfest. Umrüster verbauen daher ein Flashlube, das dieses Problem beheben soll. Ob das wirklich funktioniert, ist bisher nicht bewiesen.

    Gruß,
    Christian
     
  11. #11 JPsy_M2, 03.07.2008
    Zuletzt bearbeitet: 03.07.2008
    JPsy_M2

    JPsy_M2 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    10.04.2008
    Beiträge:
    521
    Zustimmungen:
    0
    d.h. man wäre momentan sowas wie ein Testkaninchen beim Umrüsten auf LPG mit Flashlube???

    Na da hat sich das Thema LPG für mich aber schnell erledigt...


    JPsy
     
  12. #12 wirthensohn, 03.07.2008
    wirthensohn

    wirthensohn Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    21.03.2004
    Beiträge:
    3.803
    Zustimmungen:
    7
    Versuchskaninchen sicher nicht. Es ist auch nicht so, dass ein an sich nicht gasfester Motor bei Autogasbetrieb sofort zugrunde geht. Tatsache ist aber, dass beim Betrieb mit Autogas deutlich höhere Verbrennungstemperaturen bzw. Abgastemperaturen entstehen, die die Ventilsitze der Auslassventile deutlich mehr belasten als im Benzinbetrieb.

    Wird der Motor nun häufig oder über längere Zeit mit Volllast oder Vollgas (Autobahn und dauerhaft Gaspedal auf Anschlag) betrieben, ist ein Durchbrennen der Ventilsitze theoretisch nicht auszuschließen. Daher wird niemand - und ganz sicher nicht der Autohersteller - eine Freigabe für die Umrüstung erteilen. Ein Restrisiko ist nicht ausgeschlossen.

    Nach über 80.000 km äußerst zufriedenstellenden und Kosten sparendem Autogas-Betrieb erdreiste ich mich aber, folgendes zu behaupten: wer dem Motor nicht ständig oder über längere Strecken hohe Leistungen abverlangt (ein großer, starker Motor ist hier klar im Vorteil und vorzuziehen) und wer regelmäßig die empfohlenen Wartungen in Anspruch nimmt, hat nicht viel zu befürchten.

    Obendrein kann ich nicht erkennen, dass in den einschlägig bekannten Autogasforen nennenswerte Anzahl von Motorschäden bei vermeintlich nicht gasfesten Motoren bekannt geworden wären. Und während bei uns in Deutschland über die Gefahren der Umrüstung gejammert und diskutiert wird, fahren exakt die gleichen Autos mit den gleichen Motoren bei unseren europäischen Nachbarn in Massen und seit Jahren völlig ohne Probleme mit Autogas durch die Landschaft.

    Aber wir Deutschen sind halt doch europaweit führend im Jammern, Zweifeln und Diskutieren - unsere Nachbarn handeln einfach und sind damit glücklich ;)

    Gruß,
    Christian
     
  13. #13 Susi Sorglos, 03.07.2008
    Susi Sorglos

    Susi Sorglos Neuling

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 323F BG 1992
    Zweitwagen:
    Mazda 323F BG 1993
    Hallo Christian,
    leider gehöre ich unstrittig zu den von Dir benannten Zweiflern, bei immer mehr pro und contra wird es immer schwieriger...
    Aber wenn man die möglichen Folgekosten bedenkt, muss man versuchen vernünftig abzuwägen. Der neue Mazda 2 wird mein erstes Neufahrzeug sein und es wäre fatal, wenn nach 3 Jahren zugekaufter Motor- bzw. Gasumbaugarantie ein Motorschaden aufträte.
    Je länger ich im Forum surfe, umso mutiger werde ich aber, da ich gerne bei dem kleinen Mazda bleiben möchte! Vollgas fahre ich eher selten und ein Umrüster hat mir von einer Landi Renzo Anlage erzählt, die bei Volllast automatisch auf Benzin umschaltet. Ich weiß nicht, ob es bei BRC, Prins etc. genauso läuft. 3er Mazdas scheinen schon einige umgerüstet zu sein - hat denn noch niemand Erfahrung mit dem 2er:?:
    Würde mich über Erfahrungsberichte, speziell bei Mazda 2, sehr freuen!
    Susi (leider nicht immer) Sorglos
     
  14. Sorted

    Sorted Einsteiger

    Dabei seit:
    05.07.2008
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 2 Impression
    Niemand sonst noch Erfahrungen mit Autogas ???

    Steuern sind doch bei Auto- und Erdgas bis 2018 festgeschrieben, oder ???
     
  15. #15 wirthensohn, 08.07.2008
    wirthensohn

    wirthensohn Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    21.03.2004
    Beiträge:
    3.803
    Zustimmungen:
    7
    Ja, die Besteuerung von Autogas und Erdgas ist bis zum 31.12.2018 gesetzlich festgeschrieben. Danach erhöht sich die Mineralölsteuer auf Autogas um etwa 12 Cent je Liter - bleibt also immer noch erheblich unter der Steuerbelastung von Benzin und Diesel.

    Gruß,
    Christian
     
  16. Sorted

    Sorted Einsteiger

    Dabei seit:
    05.07.2008
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 2 Impression
    Danke :!:
     
  17. #17 Susi Sorglos, 17.07.2008
    Susi Sorglos

    Susi Sorglos Neuling

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 323F BG 1992
    Zweitwagen:
    Mazda 323F BG 1993
    Seit 2 Tagen ist er endlich da - der kleine Schwarze ;)
    Nun kommt das Thema AUTOGAS wieder näher. Am liebsten möchte ich den M2 natürlich doch behalten! Also sammele ich weiter Infos und habe bei einem benachbarten Nissan-Händler nun Folgendes gehört: die Micras sollen (wie der M2) weiche Ventilsitze haben, und sind lt. Hersteller damit nicht zum Umbau auf LPG geeignet. Dieser Nissan-Händler verbaut jedoch schon länger Gas in Micras (längste Erfahrung = 3 Jahre und 50.000 km) und empfiehlt mir eine Anlage mit "intelligentem" Steuergerät. D.h., man kann z.B. einstellen, dass ab einer bestimmten Drehzahl (für's Heizen auf der Autobahn) automatisch wieder auf Benzin geschaltet wird, um keine so hohe Temperatur zu erreichen, die den Ventilen schaden könnte. Dieser Händler verbaut LandiRenzo-Anlagen.
    Was mein Ihr - würdet Ihr es wagen, das M2-Versuchskaninchen zu spielen?
     
  18. #18 sunroof, 22.07.2008
    sunroof

    sunroof Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    02.06.2008
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda6 GJ 165PS Limousine
    Zweitwagen:
    VW Polo Typ F Dreizyl.
    Hallo Susi,

    die endgültige Entscheidung kann keiner für dich treffen.
    Das Sparen hat schon was.Aber man sollte auch mal eine
    VIALLE-LPI in Betracht ziehen.

    LPI ist die neue Generation von Gasanlagen.
    LPI (Liquid Petroleum Injection),der Name sagt es schon,
    spr
    itzt das Gas direkt in den Ansaugkrümmer.
    Es gibt wie bei LPG keine Injektoren mehr,keinen Verdampfer mit
    Wasserkreislauf um mühsam den Aggregatzustand zu ändern,und wohl auch
    kein separates Steuergerät mehr.

    Da das Gas injiziert wird,gibt es wohl auch kein ruckeln im
    Fahrbetrieb mehr,dies wird sehr oft angemeckert.

    Mach dich einfach mal schlau bei www.vialle.nl.
    Gibt eine deutsche Seite und viele Vertragswerkstätten hier.

    Dies ist mein persönlicher Kenntnisstand,ich hoffe,mir sind keine Fehler unterlaufen.:think::think::think:

    Grüße
     
  19. #19 wirthensohn, 22.07.2008
    wirthensohn

    wirthensohn Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    21.03.2004
    Beiträge:
    3.803
    Zustimmungen:
    7
    @sunroof: da muss ich Dich leider mal korrigieren.

    *JEDE* gängige Gasanlage für Einspritzmotoren spritzt (injiziert) das Gas (Autogas = LPG) direkt in die Ansaugbrücke ein. Und *JEDE* Gasanlage hat dafür auch Injektoren - das sind nämlich die Metall-Dinger, die in die extra dafür in die Ansaugbrücke gebohrten Löcher geschraubt werden und zu denen die Gasschläuche führen. Ohne Injektoren geht es gar nicht; Du meinst wahrscheinlich eher die Rails.

    Die Vialle LPI ist, ebenso wie die ICOM JTG, eine sogenannte flüssigeinspritzende Anlage. Das heißt, dass diese Anlage keinen Verdampfer mehr hat, der das unter etwa 10 bar Druck flüssige Gas wieder gasförmig macht (den Zustand, den man beim Benzin mit immer aufwändigeren Einspritzdüsen und -systemen eigentlich mühsam erreichen will). Diese flüssigeinspritzenden Anlagen leiten das Gas direkt flüssig in die Ansaugbrücke ein.

    Gruß,
    Christian


    P.S.: LPI heißt 'Liquid Propane Injection' ;)
     
  20. #20 sunroof, 23.07.2008
    sunroof

    sunroof Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    02.06.2008
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda6 GJ 165PS Limousine
    Zweitwagen:
    VW Polo Typ F Dreizyl.
    Hallo Wirthensohn,

    wieso "leider" korrigieren.Bin ja froh,dazu zulernen um es dann besser
    zu wissen.Überlege mir ja auch schon seit längerem auf Gas umzurüsten.
    Daher sind alle Info`s willkommen.:ja::ja:


    Gruß
    Rolli
     
Thema:

Autogas

Die Seite wird geladen...

Autogas - Ähnliche Themen

  1. Verkaufe [Mazda 6 BJ 2002], HSN 7118 / 267 - Autogas - 140 PS

    Verkaufe [Mazda 6 BJ 2002], HSN 7118 / 267 - Autogas - 140 PS: Hallo Leute, ich versuche mal mein Glück und biete meinen zuverlässigen und mittlerweile jedoch in die Jahre gekommenen (195000km) Mazda 6 zum...
  2. Skyactive Motoren und Autogas

    Skyactive Motoren und Autogas: Aloha zusammen, erster Beitrag und schon ein heikles Thema, welches für mich aber wichtig bei einer Kaufentscheidung sein könnte. Soweit mir...
  3. Mazda 6 auf Autogas umrüsten

    Mazda 6 auf Autogas umrüsten: Hallo, ich möchte mir einen Mazda 6 2,0 Baujahr 2013 mit 165 PS zulegen. Dieser soll mit einer Gasanlage ausgerüstet werden. Nun bin ich...
  4. Autogas im Mazda 5 CW - rechnet sich das überhaupt? mal schaun...

    Autogas im Mazda 5 CW - rechnet sich das überhaupt? mal schaun...: Hallo liebe Mazdanianer, eigentlich war ich schon kuriert zum Thema "LPG" im meinem Mazda 5 CW. :doh: Es gibt ja tatsächlich nur eine Handvoll...
  5. Mazda 5 ( Disi- I-Stop), 7-Sitzer, 2.0 110 Kw Maschine - AUTOGAS Umbau ?

    Mazda 5 ( Disi- I-Stop), 7-Sitzer, 2.0 110 Kw Maschine - AUTOGAS Umbau ?: Hallo Ihr lieben MaZdanianer, eigentlich habe ich mir das mit dem Autogasumbau nicht so schwer vorgestellt.:think: Es gibt doch genug...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden