Mazda6 (GH) Auf Wiedersehen Mazda nach 24 Jahren!

Diskutiere Auf Wiedersehen Mazda nach 24 Jahren! im Mazda6 und Mazda6 MPS Forum im Bereich Technikbereich: Die neue Zoom-Zoom Generation; So Leute es ist soweit! Gestern habe ich meinen geliebten Mazda 6GH, der 10 Jahre und 125 000km ein treuer Gefährte war verkauft. Nach nunmehr 24...

  1. #1 NoOilchanger, 16.05.2018
    NoOilchanger

    NoOilchanger Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    10.04.2013
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    1
    So Leute es ist soweit!
    Gestern habe ich meinen geliebten Mazda 6GH, der 10 Jahre und 125 000km ein treuer Gefährte war verkauft.
    Nach nunmehr 24 Jahren Mazda habe ich zu einer anderen Marke gewechselt, die (für mich) idealere großvolumige Turbobenzinmotoren anbietet.
    Ich bin 12Jahre Mazda 323 1.6i 16V gefahren (90PS), 1,5 Jahre Mazda 6 Kombi GY 2.0 TD (120PS) gefahren und zuletzt 10 Jahre Mazda 6 Kombi GH 2.0i TE (147PS) gefahren.
    Bis auf den Diesel waren alle Mazdas super Autos!

    Nicht ohne Wehmut habe ich Mazda den Rücken gekehrt, vielleicht komme ich mal wieder, denn so gut wie vor Allem der letzte Mazda war, muss einmal ein anderer Hersteller sein.
    Habe in 10 Jahren Mazda 6GH nicht einmal die Scheinwerfer Lampen tauschen müssen (H11)!!!!
    Defekte gab es in 10 Jahren sonst keine nennenswerten:
    Das leidige Thema loses Sitzgestell wurde nach 3 Sitzgestellen auf Garantie durch Selbsthilfe behoben - nach 9 Jahren (!) habe ich dann per Rückruf ein technisch verbessertes Sitzgestell bekommen.
    Die Verstellung der Spiegel war defekt (Garantie - Austausch).
    1x Bremsscheiben vorne nach 60000km (haben gerubbelt)
    1x Stoßdämpfer hinten wegen Wohnwagen ziehen (selbst getauscht, Kosten 110€)
    1xBatterie...……..
    Sonst jährliche Wartung...……..

    Auch Danke hier ans Forum, habe hier sehr viel erfahren, vielleicht schau ich gelegentlich vorbei!

    Auf Wiedersehen - NoOilchanger
     
  2. #2 driver626, 16.05.2018
    driver626

    driver626 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    01.03.2007
    Beiträge:
    2.574
    Zustimmungen:
    133
    Auto:
    Mazda 6 Sport 2.2 Sportline + Eibach, AHK
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Kawasaki ZR7-S mit Wilbers+ Bos, Bj.02
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Hallo,

    ist natürlich schade, wenn ein zufriedener Mazda-Fahrer trotzdem die Marke verlässt.
    Darf man fragen was der neue geworden ist?

    Schau ruhig immer wieder mal hier rein, vielleicht sehen wir uns ja bald wieder.
     
  3. #3 NoOilchanger, 17.05.2018
    NoOilchanger

    NoOilchanger Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    10.04.2013
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    1
    Hallo!

    Nach dem ich mich lange Zeit für den CX 5 2.0 AWD Automatik interessiert habe (160PS), und mir schon Angebote eingeholt hatte (bei mehr oder weniger freundlichen Verkäufern), habe ich mich aufgrund technischer UND optischer Ungefälligkeiten (Ich mag dieses Nasenbären Design nicht UND die Drehmomentschwachen Saugbenziner) für den Seat Ateca Turbo Benziner 4Drive DSG entschieden.
    Der hat nicht nur viel Kraft von unten raus, sondern auch eine elektrisch schwenkbare AHK mit einer vollen Elektrifizierung (bei Mazda fangen die dann zum Basteln im Autohaus an, wenn man eine AHK mit Dauerplus für den Wohnwagen ordert)
    Auch eine Dachreling ist serienmäßig vorhanden (auch hier würden die bei Mazda zum Basteln anfangen im Autohaus, wenn man aus dem Zubehör eine geordert hat)………..
    usw, usw.....alles Gründe für MICH (ich ziehe einen Wohnwagen und fahre viel Kurzstrecke, deswegen KEIN Diesel)
    Und zuletzt der PREIS! Mazda gehört schon lange nicht mehr zu den günstigen Autos, unter dem Strich war der Ateca nicht viel teurer als der CX5 2.0iAWD Automatik mit AHK und Dachreling, hat jedoch ein Virtuelles Cockpit und ein viel größeres Display mit Navi...Radar Fahrassistenten....elektrische Heckklappe ….etc UND 5 Jahre Garantie serienmäßig

    Jetzt bleibt nurmehr zu hoffen, dass auch die Qualität dem Mazda nahe kommt, zu toppen wird sie ja nicht sein!
    Gruß NoOilchanger
     
  4. #4 driver626, 17.05.2018
    driver626

    driver626 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    01.03.2007
    Beiträge:
    2.574
    Zustimmungen:
    133
    Auto:
    Mazda 6 Sport 2.2 Sportline + Eibach, AHK
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Kawasaki ZR7-S mit Wilbers+ Bos, Bj.02
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Moin,

    unter "großvolumige Turbobenzinmotoren" hab ich mir (ehrlich gesagt) was anderes vorgestellt.
    Welchen Motor hast du? 1.4 oder 2.0?

    Dass es bei deinem Fahrprofil kein Diesel geworden ist ist nur vernünftig.
    Für regelmäßigen Wohnwagen-Betrieb braucht es eher den 2.5er von Mazda.
    Damit hast du keinerlei Kraftsorgen und die Haltbarkeit der Motoren ist bekannt.

    Ich wünsche dir viel Glück und wenig Probleme mit deinem Neuen.
     
    NoOilchanger gefällt das.
  5. #5 NoOilchanger, 17.05.2018
    Zuletzt bearbeitet: 17.05.2018
    NoOilchanger

    NoOilchanger Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    10.04.2013
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    1
    Ich habe den 2 Liter (das ist ja heutzutage großvolumig)....der hat 320Nm bei 1400U/min...……….der Mazda Motor (2.5) hat dieses Drehmoment nicht mal bei Vollgas und voller Drehzahl...……...laut Zugwagenrechner zieht der Mazda den Wohnwagen nicht mal mit dem 6.Gang, das ist untragbar!

    Alles genau ausgekundschaftet!
    Gruß
    NoOilchanger
    Mazda und Wohnwagen.JPG Seat und Wohnwagen.JPG
     
  6. HELAN

    HELAN Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    09.09.2015
    Beiträge:
    2.303
    Zustimmungen:
    249
    Auto:
    CX-5 / 2,2 D Automatik / 150PS (FWD)
    KFZ-Kennzeichen:
    Hallo NoOilchanger !

    So toll ist die Qualität von Mazda wie sie mal war auch nicht mehr, Bsp. Der 626
    da kommen die heute nicht mehr ran.
    Von daher hast du alles richtig gemacht.
     
  7. #7 NoOilchanger, 17.05.2018
    NoOilchanger

    NoOilchanger Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    10.04.2013
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    1
    Naja, man muss schon objektiv sein, wenn man 10 Jahre keinen defekt hat, was sollte man da nörgeln...….
    Das der 626 ein besonders gutes Auto war ist richtig, der alte 323 von 1993 war der Grund nochmals Mazda zu kaufen.
    Aber der Mazda 6 GH war ein SEHR gutes Auto!

    Hoffe trotzdem die richtige Entscheidung getroffen zu haben, der Ateca war halt "Liebe auf den ersten Blick", wie ich den auf einem Plakat das erste Mal gesehen habe, war ich schon begeistert, nur die Lieferzeiten haben mich schon früher von einem Umstieg abgehalten.
    Gruß
    NoOilchanger
     
  8. #8 driver626, 17.05.2018
    driver626

    driver626 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    01.03.2007
    Beiträge:
    2.574
    Zustimmungen:
    133
    Auto:
    Mazda 6 Sport 2.2 Sportline + Eibach, AHK
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Kawasaki ZR7-S mit Wilbers+ Bos, Bj.02
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Die Bewertung der Anhängertauglichkeit verstehe ich irgendwie nicht:
    beide haben 4,5 Sterne, aber in den Einzelbewertungen kommt der Seat besser weg (mehr Sterne).
    Aber dennoch passt der Mazda perfekt und der Seat "nur" gut zu deinem Wohnanhänger.
    Klingt unlogisch.
    Finde diesen Zugwagenrechner aber sehr praktisch, danke für den Tip!
    Mein 6er-Diesel würde perfekt zu deinem Anhänger passen, noch besser wie die beiden SUV. Sagt der Rechner.:dance:
    Da ist auch was dran: durch die Eibach-Federn liegt der wie ein Brett, lässt sich nicht vom Anhänger in Unruhe versetzen oder gar aufschaukeln.
    Das merke ich auch jeden Sommer wenn es mit dem Moppedanhänger in den Urlaub geht.

    Zur Mazda-Qualität:
    Der 626-GD war ja unkaputtbar, mein GE auch grundsolide. Leider habe ich alle Verschleiß-Reparaturen abbekommen, die mein Vorbesitzer nicht gemacht hat. Aber dafür kann weder der Wagen noch die Marke etwas.
    Und jetzt der 6er-GH: Ich hatte noch kein besseres Fahrzeug!!!:fluester:
    Die 200tkm in 8 Jahren ohne einen einzigen Defekt abzuspulen und dabei innen noch in sehr gutem Zustand!:respekt:
    Das schaffen viele Hersteller nicht.
    Und der Wagen wurde nicht geschont: viel voll besetzte Langstrecke (WE-Pendelei), regelmäßig Anhänger-Nutzung,
    solo gerne und oft flott auf der BAB.
    Nicht mal die Dämpfer machen schlapp, was selbst den TÜV-Prüfer erstaunt hat.:dance:
    Eigentlich war für 2019 ein Neukauf geplant, dieser könnte auch erfolgen, aber der 6er bleibt definitiv bei uns.:lachen:
     
    NoOilchanger gefällt das.
  9. #9 implied, 17.05.2018
    implied

    implied Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    24.05.2017
    Beiträge:
    551
    Zustimmungen:
    100
    Auto:
    Mazda 3 BN G-120 Sportsline
    Die Bilder sind Klasse zu dem was Du schreibst:
    Ateca und Wohnwagen passen GUT zueinander
    Mazda und Wohnwagen passen PEEFEKT zueinander....
    ;-)
    Aber ok - mal davon abgesehen dass ich mich mit Wohnwagen-ziehen eh nicht auskenne - denke ich mal, Deine Wahl ist eine gute....denn das Fahrzeug muss ja zu dir passen.
     
    NoOilchanger gefällt das.
  10. Ben

    Ben Stammgast

    Dabei seit:
    27.08.2017
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    68
    Haha, das Argument mit dem Wohwagen finde ich echt witzig, da muss ich mal einhaken:
    Ich hatte am Mazda 3 1.6 CD bereits mehrmals einen Hänger mit 1,8To am Haken.
    Der hat 270 NM Drehmoment und 116 PS. Natürlich hat der den Hänge auch gezogen und ich bin damit auch problemlos im 6. Gang gefahren.

    Ich bin an einem Golf 3 mit 75 PS Benziner (mit Asphaltzerreißenden 145 NM!) auch schon 1,2 Tonnen gefahren. Auch da bin ich im 5. Gang gefahren. Hat halt was länger gedauert zu beschleunigen. ;)

    Ich weiß nicht was der Quatsch soll mit diesem Rechner, der CX5 hat auch als Benziner knappe 2 To. anhängelast, da lacht der doch über knapp 1,2 To.
    Klar, Elastizität ist im 6. Gang nicht mehr soll, aber dafür muss man halt schalten.

    Die Turbomotoren der VAG sind nicht schlecht, das ist ganz klar. Die Argumente sind nachvollziehbar, teilweise einfach subjektiver natur, darüber kann man eh nicht streiten. Dennoch wünsche ich dir viel Spaß mit dem neuen!
     
  11. #11 mind_explorer, 17.05.2018
    mind_explorer

    mind_explorer Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    18.08.2014
    Beiträge:
    580
    Zustimmungen:
    51
    Auto:
    Mazda 3 Skyactiv D
    KFZ-Kennzeichen:
    Wünsche Dir aufrichtig viel Spaß und nur pannenfreie Kilometer mit Deinem Neuen NoOilChanger!
     
    NoOilchanger gefällt das.
  12. #12 Oberleerer, 17.05.2018
    Oberleerer

    Oberleerer Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    21.01.2016
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    2
    Auto:
    Mazda 3 BK 2.0 MZR Active+
    Wünsche auch viel Spaß mit dem Neuen NoOilChanger!
    Kann die Entscheidung absolut nachvollziehen, Turbomotoren schlagen sich bei Beladung einfach besser, ich finde der (gefühlte) Leistungsverlust kommt einem hier weniger gravierend vor.....
    Mazda ist hier doch selbst Schuld, auf dem US Markt gibt es den aufgeladenen 2.5er, hier dagegen nix vergleichbares....
     
    NoOilchanger gefällt das.
  13. #13 scuidgy, 17.05.2018
    scuidgy

    scuidgy Stammgast

    Dabei seit:
    29.04.2009
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    M6 GH 2.5
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    M3 BM G-120
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Also mein GH ging auch gerade weg. 10 Jahre alt, davon war er 9 bei mir und hatte jetzt am Ende 249.000km. Extrem zuverlässig und gut verarbeitet. Ich trauere ihm hinterher. War ein 2.5l, was kleineres will ich nicht. Obwohl die neuen Skyactiv gut sind auch von unten raus (haben noch einen 3 BM in der Familie) und ich einen CX5 oder GJ mit 2.5l im Blick hatte, konnte mich keines der Modelle so richtig überzeugen.
    Gute Alternativen gibt es aber auch nicht. Von Turbos halte ich gar nichts. Wenn man die Leistung abruft, saufen die genauso wie hubbaumstärkere Sauger. Und der verlogene VW Konzern mit seinen Ablegern kam schonmal gar nicht in Frage. Auch die anderen Deutschen schlicht überteuert und Qualität haben die schon lange nicht mehr. Was waren das noch für schöne Zeiten bei BMW mit den seidenen Reihen-Sechsern. Alles vorbei. Deutscher Motorenbau ist nicht mehr so prickelnd.
    Was ist es geworden? Ein Subaru Outback mit 2.5l Boxer. Den 6Zylinder mit 3.6l gibt es leider nur auf dem US Markt, der wäre noch interessanter.
     
  14. #14 NoOilchanger, 17.05.2018
    Zuletzt bearbeitet: 17.05.2018
    NoOilchanger

    NoOilchanger Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    10.04.2013
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    1
    Na bitte habe es korrigiert, das Eigengewicht war um 50kg zu wenig im Programm eingetragen, ebenso war der Drehzahlverlauf nicht korrekt:
    Seat und Adria.JPG
    Na DANN...ich habe 40 000km meinen Wohnwagen gezogen in 7 Jahren....da kennst du dich sicher besser aus. (außerdem ist das ein Diesel mit gaaanz anderem Drehmomentverlauf als ein Saug Benziner)
    Probier mal das Gewicht 1 Stunde lang bergauf im Stau...und schauen wir mal was dann die Kupplung macht..........KÖNNEN tut man fast alles, aber die Frage ist halt wie lange, und ob man auf der Urlaubsreise Lust auf solch einen möglichen Stress hat!?

    Übrigens, die alten Ägypter haben die Steine der Pyramiden mit Muskelkraft hingebracht.............
    Nichts für ungut, aber es muss immer wieder Lehrmeister geben.
    So, dazu habe ich jetzt Stellung bezogen, und jetzt sind wir wieder Freunde, denn meine Argumente sind ja für dich auch nachvollziehbar!

    Gruß
    NoOilchanger
     
Thema:

Auf Wiedersehen Mazda nach 24 Jahren!

Die Seite wird geladen...

Auf Wiedersehen Mazda nach 24 Jahren! - Ähnliche Themen

  1. Mazda 6 gh 2011 original Navi nachrüsten

    Mazda 6 gh 2011 original Navi nachrüsten: Hallo zusammen. Ich habe ein original Navi 2009 bei eBay gefunden. Meine Frage ist, ob man es mit meinem 2011er kompatibel ist. Der Meister aus...
  2. Mazda3 (BM) Tschüsssss Mazda-Gemeinde

    Tschüsssss Mazda-Gemeinde: hallo, alle Mazda Fahrer und Besitzer. Heute möchte ich mich von Euch verabschieden, da ich meinen 3er verkaufen möchte. Ich werde mal zu den 4...
  3. Mazda3 (BN) Xiaomi Mi9 und Mazda 3 Android Auto

    Xiaomi Mi9 und Mazda 3 Android Auto: Hat vielleicht jemand von Euch das MI9 Handy und hat es geschafft, es mit Android Auto zu verbinden?. Ich bin hier am verzweifeln und weiß nicht...
  4. Mazda mit offene Dach + Regnen

    Mazda mit offene Dach + Regnen: Hi, ich hab heute meinem Man Cabrio genommen und ich hab Dach für 10-15 Min. auf gelassen. In diese Zeit hat Regnen anfangen (kurz aber stark)....
  5. Mazda 3 BP Navi Update ?

    Mazda 3 BP Navi Update ?: Hallo Gemeinde, hat schon jemand ein Lösung um die Navisoftware vom BP zu aktualisieren? Bin offen für Vorschläge.
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden