Mazda 3 (BP) Assistenzsysteme - blicke beim CTS nicht durch

Diskutiere Assistenzsysteme - blicke beim CTS nicht durch im Mazda 3 Forum im Bereich Mazda3 und Mazda3 MPS; Hallo. Ich habe die Woche meinen Sedan (2020, also BP Baureihe) bekommen. Automatik mit allen Paketen. Leider blicke ich weder nach Einschulung...

  1. reach

    reach Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    07.09.2019
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    15
    Auto:
    M3 Sedan, Skyactive-X, Automatik,2020, alle Pakete
    Hallo. Ich habe die Woche meinen Sedan (2020, also BP Baureihe) bekommen. Automatik mit allen Paketen.

    Leider blicke ich weder nach Einschulung durch den Händler, noch nach Studium der Anleitung bei verschiedenen Assistenzsystemen durch.

    Vor allem der "Kreuzungs- und Verkehrsassistent CTS" ist mir rätselhaft:
    offenbar ist das eine wichtige Funktion, es gibt immerhin eine eigene Taste dafür am Lenkrad. Der Unterschied zum normalen Tempomat (Taste rechts daneben) ist aber offenbar NUR, daß bis 55km/h eine Lenkunterstützung stattfindet. Ist das so weit richtig?
    Falls ja - so weit, so gut. Ich habe es aber heute, bei bestem Wetter und deutlichen Linien an Fahrbahnrand und Mitte nur 4 mal geschafft, daß das Ding aktiv wurde. Einmal anhand des Vorausfahrenden, drei mal aufgrund der Markierungen. In allen Fällen währte die Freude nur wenige Sekunden:
    - Lenkrad loslassen deaktiviert das System
    - Lenkrad zu fest halten wird wohl als "zu starker manueller Eingriff" gewertet und deaktiviert das System
    - so bald die Straße eine auch nur minimale Kurve macht, versagt das System völlig und ließe mich geradeaus fahren

    Vielleicht sehen die Dinge im echten Stau anders aus, aber nach der heutigen Erfahrung ist das System für mich völlig nutzlos. Wie ist Eure Erfahrung damit?

    Nebenbei bemerkt: der Name "KREUZUNGS- und Verkehrsassistent" ist doch total irreführend, oder? Was hilft mir das Ding bei Kreuzungen?

    Sorry, daß mein erster Post hier etwas kritisch ist. Die tollen Dinge hinterfragt man ja nicht ;-)
     
  2. #2 FragGyver, 26.01.2020
    FragGyver

    FragGyver Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    26.04.2015
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    16
    Auto:
    Mazda 3 BM 2.2D AT
    Hast du das System denn auf der Autobahn ausprobiert? Wird in der Anleitung erwähnt, dass es nur für dort vorgesehen ist.

    Ich finde das System schwachsinnig und würde viel lieber eine Lenkunterstützung über 60 km/h haben. Die Systeme sind doch an Board und beim 6er schafft es Mazda doch auch, so einen Assistenten zu verbauen. Das ist für mich persönlich der größte Mangel an diesem Auto.
     
  3. #3 Micha82, 26.01.2020
    Micha82

    Micha82 Stammgast

    Dabei seit:
    29.09.2019
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    31
    Hi,

    ich hab das I-Activsense Paket nicht aber kann dir trotzdem schonmal sagen das du da was durcheinander wirfst.

    CTS (Cruise & Traffic Support) sollte dafür sorgen das dein Mazda in Kombination mit MRCC (Mazda Radar Cruise Control) und bestenfalls Automatikgetriebe in stauähnlichen Situationen verkehrsbedingt bis zum Stillstand abbremst und von alleine wieder losfährt, dazu gibts bis 55, bzw. 60 km/h eine Art Spurhalteassistent, die sich vom "normalen" Lane Assist darin unterscheidet das sie bis 60 km/h die Spur vollautomatisch hält, während darüber nur ein Gegenlenken beim überfahren der Linie erfolgt.
    Für CTS muss der Fahrer trotzdem permanent die Hände am Lenkrad haben, sonst ertönt ein Warnton und CTS schaltet sich ab.

    Der Querverkehrswarner vorne (FCTA) und Notbremsassistent für den Querverkehr hinten (SBS-RC) haben damit nichts zu tun.
    Die alamieren dich nur wenn du dabei bist jemandem die Vorfahrt zu nehmen oder leiten eine Bremsung ein um einen Zusammenstoß zu verhindern.
     
  4. Markus

    Markus Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    15.03.2007
    Beiträge:
    3.234
    Zustimmungen:
    94
    Auto:
    Mazda 3 (G120+ BN) KIZOKU
    Zweitwagen:
    Triumph T100 black
    blöde Zwischenfrage, ...... kann das System dann auch Rettungsgasse bilden/erkennen?
     
  5. #5 Micha82, 26.01.2020
    Zuletzt bearbeitet: 26.01.2020
    Micha82

    Micha82 Stammgast

    Dabei seit:
    29.09.2019
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    31
    Interessanter Gedanke.
    Eigentlich muss die Rettungsgasse ja bereits im Stau gebildet werden und nicht erst wenn ein RTW durch muss.
    Theoretisch sollte natürlich jeder aufmerksam genug sein um ein sich annäherndes Rettungsfahrzeug zu erkennen und sein Fahrzeug rechtzeitig(!) richtig zu positionieren.
    Ich vermute mal dass CTS und die Stauassistenten anderer Hersteller genug Abstand zum Vordermann lassen um die Rettungsgasse noch bilden zu können, äußerst rechts oder links wird aber keines der Systeme das Fahrzeug positionieren.
    Wie gesagt interessanter Gedanke, aber wenn die Systeme irgendwie gesetzwidrig wären hätte man sie auch nicht zugelassen oder hat man das ganze nur nicht bedacht?
    Oder es steht irgendwo was kleingedrucktes das man den Stauassistenten im unfallbedingten Stau eigentlich garnicht benutzen darf :)
     
  6. reach

    reach Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    07.09.2019
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    15
    Auto:
    M3 Sedan, Skyactive-X, Automatik,2020, alle Pakete
    Ich habe es auf einer Schnellstraße probiert. Dafür ist es laut Manual nebst Autobahn auch gedacht. Der einzig denkbare Unterschied wäre, daß es für die größere Spurbreite von Autobahnen ausgelegt ist und dort besser funzt. Will ich nicht ausschließen, aber erscheint mir relativ unwahrscheinlich. Wie gesagt, es war heute immerhin eine Schnellstraße, wo 100 erlaubt sind und ich mangels Verkehr mit 50-60km/h getestet habe.

    Ich kann nicht ganz rauslesen, wo ich da etwas durcheinander geworfen haben soll. Ich schreibe eigentlich nix anderes als was Du beschreibst. Das Abbremsen bis zum Stillstand macht ja auch der normale Tempomat und das Gegenlenken über 60 ist eine andere, separate Funktion. Daher wollte ich es explizit darauf runterbrechen, daß CTS lediglich das automatische Lenken bis 55km/h zur normalen Tempomatfunktion hinzufügt. Wir reden also vom selben, haben wohl beide recht, nur drücken es anders aus.

    Dadurch, daß Du CTS ausgeschrieben hast, ist mir nun aber klar, wie es zu der Widersprüchlichen Bezeichnung kommt: die Nasen haben "Cruise" tatsächlich mit "Kreuzung" übersetzt. Wie peinlich :-)))


    Zum Thema Rettungsgasse: das kann der Beschreibung nach eigentlich nicht funktionieren. CTS funzt entweder durch Erkennung der Markierungen, oder durch Erkennung des Vorausfahrenden. Ersteres fällt bei der Rettungsgasse weg. Bleibt also nur die Chance, daß der Vordermann brav eine Rettungsgasse macht (ohne sich auf sein Assistenzsystem zu verlassen) und der Mazda brav folgt und dabei erlaubt, daß er mitten auf der Bodenmakierung fährt, statt zwischen zwei Linien. Das kann ich mir nicht so recht vorstellen.



    Ich möchte aber trotzdem meine Frage wiederholen, ob es Leute gibt, die mit dem CTS glücklich sind. Falls ja, mit der Zusatzfrage, ob sie das auch auf Landstraßen nutzen können.
     
  7. Markus

    Markus Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    15.03.2007
    Beiträge:
    3.234
    Zustimmungen:
    94
    Auto:
    Mazda 3 (G120+ BN) KIZOKU
    Zweitwagen:
    Triumph T100 black
    Na ich würde die Spurhaltung abschalten wenn das dauerhaft geht und nur den Radar nutzen.
    Jedes mal kurz vorm Stillstand das Fahrzeug Rettunggassen konform zu lenken wäre mir zu blöd.
    Allerdings würde das erklären warum viele (Hersteller übergreifend) für die Rettunggasse zu blöd sind.
     
  8. #8 Micha82, 26.01.2020
    Micha82

    Micha82 Stammgast

    Dabei seit:
    29.09.2019
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    31
    Kann mir ehrlichgesagt nicht vorstellen das all die Rettungsgassenverweigerer mit diesen Systemen unterwegs sind.. denke mal die meisten sind einfach zu unerfahren.

    Reach, CTS und MRCC sind lt. Handbuch (und ich glaube bei fast jedem Hersteller mit ähnlichen Systemen) nicht für die Landstrasse zugelassen.
    Teilweise mag das vielleicht funktionieren, aber das aktuelle CTS ist keine Art autonomes Fahren oder so teilautonom wie z.B. im Tesla bereits.
     
  9. Markus

    Markus Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    15.03.2007
    Beiträge:
    3.234
    Zustimmungen:
    94
    Auto:
    Mazda 3 (G120+ BN) KIZOKU
    Zweitwagen:
    Triumph T100 black
    der Tempomat hält einfach nur die Geschwindigkeit. der hält keinen Abstand oder sonst was.
    was du meinst ist das MRCC, das wiederum kann alleine nicht lenken.
    Das komplizierte bei diesen Systemen ist das sie sich teilweise ab gewissen Geschwindigkeiten überschneiden bzw abwechsle obwohl sie für den Fahrer eigentlich das gleiche machen.
    beim M3 BN gibt es zb. das SCBS und SBS prinzipiell sollen sie beide Auffahrunfälle verhindern bzw die Folgen so gering wie möglich halten. allerdings funktioniert SCSB nur bis ca. 70 Km/h und SBS, wenn vorhanden ab dieser Geschwindigkeit.

    Für viele Funktionen gibt es von Mazda Videos, ich finde die ganz hilfreich.
     
  10. #10 Micha82, 26.01.2020
    Micha82

    Micha82 Stammgast

    Dabei seit:
    29.09.2019
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    31
    MRCC bremst meines Wissens nach auch nicht bis zum Stillstand ab (das würde dann bestenfalls SBS bzw. SCBS übernehmen), selbstständig anfahren tut es ebenfalls nicht.
     
  11. Markus

    Markus Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    15.03.2007
    Beiträge:
    3.234
    Zustimmungen:
    94
    Auto:
    Mazda 3 (G120+ BN) KIZOKU
    Zweitwagen:
    Triumph T100 black
    was heiß zu unerfahren? wenn alle vor und hinter mir rechts bzw links ran fahren, dann mache ich das auch, dazu brauche ich keine Erfahrung.
    Viele von denen fahren ran wenn ein Rettungsfahrzeug kommt und direkt danach wieder auf die Mitte der Spur, ....... bis das nächste kommt. da frage ich mich wo da der Sinn ist und vielen unterstelle ich einfach böswillige Absicht.

    Und ja das sind alles keine Systeme für autonomes fahren ..... merkt man ja daran das sie sich abschalten wenn man das Lenkrad los lässt.
     
  12. #12 Skyhessen, 26.01.2020
    Skyhessen

    Skyhessen Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    21.06.2014
    Beiträge:
    4.103
    Zustimmungen:
    714
    Auto:
    Mazda3 BM G120, EZ 7/14
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    3er Mazda seit 1995 /// Peugeot 207cc VTI 120
    Die Rettungsgasse ist rechtzeitig, also schon bei Stop&Go zu bilden. Neu ab diesem Jahr:
    ".... ... Wer in einem Stau rechtzeitig keine Rettungsgasse bildet, diese blockiert oder selbst befährt, muss künftig mit einer Geldstrafe zwischen 200 und 320 Euro (bei Behinderung der Rettungskräfte) rechnen. Hinzu kommen ein Monat Führerscheinentzug und zwei Punkte in Flensburg ... ..."

    Für mich immer noch zu lasch. Die Österreicher greifen da noch viel härter durch.
     
  13. reach

    reach Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    07.09.2019
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    15
    Auto:
    M3 Sedan, Skyactive-X, Automatik,2020, alle Pakete
    Es gibt "MRCC" und "MRCC mit Stop&Go". Da war ich vielleicht etwas unpräzise. Ich habe vom "normalen Tempomat" geschrieben und damit "MRCC mit Stop&Go" gemeint. Letzteres bremst bis zum Stillstand und "weniger" kann mein 3er gar nicht (außer, das Radar läßt sich in der Konfig wegklicken, das hab ich jetzt nicht geprüft)
     
  14. #14 Micha82, 26.01.2020
    Micha82

    Micha82 Stammgast

    Dabei seit:
    29.09.2019
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    31
    Zu unerfahren soll heißen das viele nichtmal wissen wie eine Rettungsgasse überhaupt gebildet wird.
    Für einige sieht das vielleicht sogar aus als wären alle anderen betrunken.
    In vielen Führerscheinen steht noch "erhält die Erlaubnis ein Kraftfahrzeug mit Antrieb durch Verbrennungsmaschine zu führen"..
    Ich würde da keine böswillige Absicht unterstellen..
     
  15. Markus

    Markus Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    15.03.2007
    Beiträge:
    3.234
    Zustimmungen:
    94
    Auto:
    Mazda 3 (G120+ BN) KIZOKU
    Zweitwagen:
    Triumph T100 black
    das ist in den letzten Jahren so oft durch die Medien gegangen, da kann mir keiner sagen das er nicht weiß was ne Rettungsgasse ist. und so was gibt es bestimmt auch in anderen Europäischen Ländern, ..... sollte also bekannt sein.
     
  16. #16 Micha82, 26.01.2020
    Micha82

    Micha82 Stammgast

    Dabei seit:
    29.09.2019
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    31
    MRCC mit Stop&Go müsste dann aber nahtlos von MRCC übergehen.
    Ja kannst du im MZD abschalten, dann hast du einen ganz normalen Tempomat dem egal ist was vor dir fährt.
    Zum MRCC Stop&Go müssen dir andere antworten, die Funktion hab ich mit Handschalter und ohne I-Activsense Paket nicht.
     
  17. #17 Jas Man, 27.01.2020
    Jas Man

    Jas Man Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    21.08.2007
    Beiträge:
    1.244
    Zustimmungen:
    139
    Auto:
    Mazda 3 BP, Skyactive X Selection
    Ich dachte auch am Anfang, dass das System sowas wie ein teilautonomes Fahren beherrscht, und sich einfach hinter ein anderes Fahrzeug hängen kann. Aber es ist lediglich eine Lenkhilfe gedacht (siehe auch Anleitung).
    Bisher bin ich noch in keine Situation gekommen in der ich das System hätte gebrauchen können. Beim spielen ist mir aber auch schon aufgefallen, dass es im Stadtverkehr oder bei kurvigen Straßen nicht zu gebrauchen ist. Und im Handbuch ist auch noch folgender Hinweis zu finden:
    upload_2020-1-27_7-22-1.png
     
    reach gefällt das.
  18. Nassa

    Nassa Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    06.06.2019
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    44
    Auto:
    Mazda 3 BP G122
    Ich nutze das System faktisch nie. In der Stadt ist es nicht nutzbar und auf der Autobahn deaktiviert es sich ab 60....ganz ehrlich wo fährt man bitte außerhalb der Stadt unter 60 kmh? Stau hin oder her, dafür benötige ich so ein System nicht.

    Und am schlimmsten ist es, dass der M6 es auch auf der Autobahn kann -.-
     
    reach gefällt das.
  19. #19 starvinmarvin, 27.01.2020
    Zuletzt bearbeitet: 27.01.2020
    starvinmarvin

    starvinmarvin Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    25.03.2019
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    21
    Ohne den Thread jetzt vollständig gelesen zu haben: Ich hab meinen BP seit 2 Monaten und habe mich auch die ganze Zeit gefragt was das soll. Selbst unter 60km/h habe ich es bisher nur wenige male geschafft, dass das Lenkradsymbol grün wird bzw das System aktiviert. Zumal habe ich ein Handschalter, was mir auch nur ab 30km/h erlaubt die Funktion zu nutzen.

    Ich würde sogar soweit gehen, dass ich es als völlig schwachsinnig und nutzlos empfinde. Die kleinen Lenkbewegungen sind so minimal und unpräzise, dass ich sobald ich nur für eine Sekunde nicht aktiv mitlenken würde irgendwo mit dem Wagen gegenbrettern würde, sei es Gegenspur, Fahrbahnrand, Pöller, Einbuchtung oder parkende Autos.

    Dass sowas in der Stadt nicht funktionieren kann ist ja ok. Ist ja kein Tesla und selbst die können das offiziell noch nicht im Stadtverkehr. Aber wenn das System dann auch nur bis 60km/funktioniert, macht das aus meiner Sicht das ganze System überflüssig.

    Selbst auf Landstraßen würde ich nach 5 Metern im Graben liegen ohne mitzulenken. Das Teil hält zumindest bei mir nicht mal annähernd die Spur, selbst wenn es nur gradeaus geht.

    Auf der Autobahn könnte ich mir es noch ansatzweise vorstellen, da dort die Lenkbewegungen feiner sind und die Spuren deutlich abgetrennt. Aber so...?!
     
  20. #20 Micha82, 27.01.2020
    Zuletzt bearbeitet: 27.01.2020
    Micha82

    Micha82 Stammgast

    Dabei seit:
    29.09.2019
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    31
    Finde ich jetzt irgendwie widersprüchlich.
    Kann das System jetzt die Spur auf annäherend geraden Spuren mit erkennbaren Fahrbahnmarkierungen halten oder nicht?

    Und wie schon mehrmals erwähnt, das System ist lt. Mazda für Stausituationen auf der Autobahn gedacht und für nichts anderes und die Spuren auf Autobahnen sind nunmal vergleichsweise gerade und erfordern nur minimalste Lenkwinkelkorrekturen.

    Ein Notbremsassistent z.B. deaktiviert sich je nach Hersteller schon ab 1-3° Lenkwinkelveränderung durch den Fahrer !
    Das ist einfach eine wichtige und gewollte Sicherheitsfunktion, genau wie beim CTS.

    Ich glaube das Problem liegt hier etwas im Verstandnis darüber wofür dieses System gedacht und erlaubt ist und bietet nur Vorteile für Fahrer die entsprechend häufig auf Autobahnen unterwegs sind und zwangsläufig früher oder später mit Stausituationen konfrontiert werden.

    Eine völlig andere Sache ist natürlich die berichtete "schlechte" Erkennung ob das Lenkrad gehalten, bzw, nicht gehalten wird oder ein Lenkeingriff erfolgen sollte..
    Wenn das System hier laufend rummotzt wäre das definitiv ein Mangel.
    Auch ist fraglich ob man nicht bis zu einer gewissen Geschwindigkeit die Sicherheitsfunktion der permenanten Lenkradberührung etwas komfortabler hätte auslegen können wie bei anderen Systemen..
    Bis z.B. 30 km/h sollte doch die sowieso integrierte Fahrerüberwachung (lebt, guckt geradeaus, spielt nicht am Handy oder der Beifahrerin rum etc.) ausreichend sein finde ich.
    Ich weiß aber nicht was der Gesetzgeber dazu sagt, außerdem muss man immer mit den dümmsten Menschen rechnen, dann könnte das tatsächlich schon zuviel sein.
     
Thema: Assistenzsysteme - blicke beim CTS nicht durch
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mazda cts system

    ,
  2. Kreuzungs- und Verkehrsassistenten (CTS) mazda

    ,
  3. Kreuzungs- und Verkehrsassistent (CTS

Die Seite wird geladen...

Assistenzsysteme - blicke beim CTS nicht durch - Ähnliche Themen

  1. Mazda3 (BK) Leerlaufdrehzahl schwankt beim ausgekoppelten Rollen

    Leerlaufdrehzahl schwankt beim ausgekoppelten Rollen: Hallo da draußen, ich habe folgendes Verhalten an meinem Mazda 3 BK (2.0 L LF-Maschine) mit 225 Tkm: Lasse ich das Auto ausgekuppelt rollen fängt...
  2. Mazda 3 1.6 diesel Baujahr 2004 diesel 109 PS ruckelt beim Fahren und geht dann aus

    Mazda 3 1.6 diesel Baujahr 2004 diesel 109 PS ruckelt beim Fahren und geht dann aus: Hallo ich habe seit ca. 2 Wochen ein Problem mit meinem mazda 3 Diesel (109ps) bj 2004. (193000 km) Wenn der Motor warm wird ruckelt das Auto...
  3. Mazda3 (BK) Dieselmotor ruckelt stark beim Abstellen

    Dieselmotor ruckelt stark beim Abstellen: Grüß euch! Mir ist aufgefallen, dass wenn ich den 1.6L Dieselmotor (90PS) abstelle, egal wie warm oder wie kalt der Motor ist: Sobald ich den...
  4. beim Lenken Geräusch aus dem Motorraum

    beim Lenken Geräusch aus dem Motorraum: Bei meinem 2007er Mazda 6 kommt seit einiger Zeit beim lenken aus dem Motorrraum ein brummendes sich quälend anhörendes Geräusch. Hab heute mal...
  5. Akustisches Signal beim Verriegeln mit der FB

    Akustisches Signal beim Verriegeln mit der FB: Hallo zusammen, welche Möglichkeit gibt es, das mein 2er-Kizoku (DJ) ein akustisches Signal von sich gibt, wenn dieser mit der Fernbedienung...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden