Mazda3 (BM) Akkumlator rausnehmen zum aufladen?

Diskutiere Akkumlator rausnehmen zum aufladen? im Mazda3 und Mazda3 MPS Forum im Bereich Technikbereich: Die neue Zoom-Zoom Generation; Hallo, ich muss demnächst das Akku in meinem BM aufladen. Was muss ich beachten beim Entfernen des Akkumulators (welche Klemmenreihenfolge) Muss...

  1. mazman

    mazman Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    24.01.2015
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    M3 (BM) 120PS Sedan
    Hallo, ich muss demnächst das Akku in meinem BM aufladen. Was muss ich beachten beim Entfernen des Akkumulators (welche Klemmenreihenfolge) Muss beim wiederanlegen der Klemmen etwas initialisiert werden?
     
  2. #2 Skyhessen, 09.01.2019
    Skyhessen

    Skyhessen Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    21.06.2014
    Beiträge:
    3.754
    Zustimmungen:
    523
    Auto:
    Mazda3 BM, G120, Centerline, EZ 7/14
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Peugeot 207cc VTI 120
    Wer macht dies denn heutzutage noch so? Hast Du keine modernes Ladegerät bzw. parkt dein Wagen draußen auf der Straße?
    Batterie laden
    Ansonsten kennt man das doch so: beim Ausbauen zuerst minus ab, dann plus. Beim Einbau umgekehrt.
    Und ja ... da sind einige Sachen wieder einzustellen : Welche Batterie?
     
  3. draine

    draine Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    11.05.2017
    Beiträge:
    1.140
    Zustimmungen:
    176
    Aber achte darauf, dass das Ladegerät auch dazu geeignet ist EFB Batterien zu laden. Das beste Ladegerät ist immer noch die Lichtmaschine des Autos ;)
     
    BM-G120 gefällt das.
  4. mazman

    mazman Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    24.01.2015
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    M3 (BM) 120PS Sedan
    Hi Skyhessen, ja ich habe ein modernes Ladegerät. Das Problem ist ich habe keinen Stromanschluss vor dem Haus, deshalb muss ich den Akku zuhause nachladen.
    @ draine: was ist EFB?
     
  5. Markus

    Markus Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    15.03.2007
    Beiträge:
    3.123
    Zustimmungen:
    50
    Auto:
    Mazda 3 (G120+ BN) KIZOKU
    Zweitwagen:
    Triumph T100 black
    Als erstes muss das Kabel vom Lademanager entfernt werden ..... dann Masse dann plus.

    Die modernen Ladegerät können zwar auch im Auto laden aber nutzen unter umständen andere Ladezyklen als wenn die Batterie drausen wäre. ... zB irgendwelche refresh Programme. .. die gehen im Auto nicht.
     
  6. #6 Skyhessen, 17.01.2019
    Skyhessen

    Skyhessen Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    21.06.2014
    Beiträge:
    3.754
    Zustimmungen:
    523
    Auto:
    Mazda3 BM, G120, Centerline, EZ 7/14
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Peugeot 207cc VTI 120
    "Moderne Geräte" - da gibt es schon Unterschiede, ob ich ein Billiggerät aus dem Baumarkt hole oder mir etwas technisch anspruchvolleres leiste. Ich habe mir vor 3 Jahren extra ein etwas teureres Gerät von CTEK geleistet, welches alle von mir gewünschten Anforderungen erfüllt, ohne dass ich die Batterie ausbauen muss. Auch ein "aufpeppeln" der Batterie in unserem 9 1/2 Jahre alten Peugeot CC hat damit funktioniert. Zu den CTEK-Geräten finden sich mannigfache Themen im Inet, einfach mal nachlesen.
     
  7. draine

    draine Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    11.05.2017
    Beiträge:
    1.140
    Zustimmungen:
    176
    Das sind halt die Start/Stop Batterien von Mazda, die benötigen ein anderes Ladeprogramm als ein Standard-Bleiakku.
     
  8. #8 Skyhessen, 17.01.2019
    Skyhessen

    Skyhessen Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    21.06.2014
    Beiträge:
    3.754
    Zustimmungen:
    523
    Auto:
    Mazda3 BM, G120, Centerline, EZ 7/14
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Peugeot 207cc VTI 120
    Wie ist dies denn bei den Typen der ersten iStop-Generation (mit Zusatzbatterie)? Muss diese extra auch geladen werden (mit Ausbau) oder bekommt die ihren Ladestrom quasi von der Hauptbatterie?
    Dies habe ich zumindest bei Mercedes so gelesen, dass dies dort so ist. Hauptbatterie geladen = Zusatzbatterie ebenfalls
     
  9. Markus

    Markus Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    15.03.2007
    Beiträge:
    3.123
    Zustimmungen:
    50
    Auto:
    Mazda 3 (G120+ BN) KIZOKU
    Zweitwagen:
    Triumph T100 black
    Das stimmt schon aber auch oder gerade die guten Geräte werden kein refresh Programm starten wenn die Batterie im Fahrzeug eingebaut bzw angeklemmt ist.
     
  10. mazman

    mazman Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    24.01.2015
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    M3 (BM) 120PS Sedan
    und wo befindet sich der Kabel für den Lademanager? Was ist denn ein Lademanager beim Auto)
    Beim Akku ist nur der plus und minuspol zu sehen. Ich fahre den BM 120PS Benziner.
     
  11. #11 Skyhessen, 17.01.2019
    Skyhessen

    Skyhessen Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    21.06.2014
    Beiträge:
    3.754
    Zustimmungen:
    523
    Auto:
    Mazda3 BM, G120, Centerline, EZ 7/14
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Peugeot 207cc VTI 120
    Damit ist wohl der "Stromsensor" gemeint.

    stromsensor.jpg
    soc.jpg soc.jpg
     
  12. Markus

    Markus Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    15.03.2007
    Beiträge:
    3.123
    Zustimmungen:
    50
    Auto:
    Mazda 3 (G120+ BN) KIZOKU
    Zweitwagen:
    Triumph T100 black
    jup .... den meinte ich.
     
  13. solblo

    solblo Guest

    Ich hatte ja mal kurz einem 3er mit der ersten Generation von iStop, also die Lösung mit der Zusatzbatterie.
    Diese Lösung ist und war suboptimal. Durch die Klemmung wurde die Zusatzbatterie nie so richtig geladen und entladen. Wenn du 2 Batterien quasi parallel klemmst, aber du nur eine an die Ladequelle hängst ( die 2 zieht sich die Ladung über die erste), gibt es Probleme. Dies bestätigte mir dann der Meister damals, das seine Erfahrungen nach die Zusatzbatterie im Schnitt 3 Jahre macht.
    Ergebnis, diese Version ist - oh Wunder - quasi gänzlich verschwunden, Markenübergreifend. Es war damals der Anfang der Start Stopp Versionen, man hat es versucht, aber eigentlich sollte jeder den Umstand der Probleme dieser Batterie Anordnung kennen.
    Einzige Lösung für jede Art dieser Klemmung, alle 3 Monate die Batterien über Kreuz tauschen.
     
    Skyhessen gefällt das.
Thema:

Akkumlator rausnehmen zum aufladen?

Die Seite wird geladen...

Akkumlator rausnehmen zum aufladen? - Ähnliche Themen

  1. Kompressor aufladung.. 323 Bg 1.68v

    Kompressor aufladung.. 323 Bg 1.68v: ich hab ne weile nach nem kleinen kompressor gesucht...dann bin ich auf einen passenden gestoßen. (JDM Lader ^^) In einem gespräch mit nem...
  2. i-Stop Lämpchen nach Aufladen der Batterie(n) leuchtet dauerhaft "orange" .... ARGH!

    i-Stop Lämpchen nach Aufladen der Batterie(n) leuchtet dauerhaft "orange" .... ARGH!: Hallo Ihr Lieben, mh nachdem ich mich durch Forum gekämpft, und viele hilfreiche Tips zum "blinkenden" i-Stop bekommen habe, geht das Ding nun...
  3. Problem mit Zigarettenanzünder / Smartphone aufladen

    Problem mit Zigarettenanzünder / Smartphone aufladen: Hallo Ich habe einen USB-Adapter für den Ziggianzünder um mein Smartphone zu laden. In meinem alten Peugeot funktionierte er tadellos. Doch im...
  4. M3 Handbuch / Batterie aufladen

    M3 Handbuch / Batterie aufladen: Im M3 Handbuch habe ich folgendes zum Thema Batterie aufladen gefunden: "Vor dem Aufladen der Batterie muss die Kappe entfernt werden." Kann...
  5. Batterie aufladen möglich ????

    Batterie aufladen möglich ????: Hallo fahre einen Premacy 2.0 TD nun ist meine frage wie lange muss ich diese Batterie auf laden das sie wieder voll ist.Ich besitzte ein kleine...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden