Abgasbetrug bei VW - ist MAZDA sauber?

Diskutiere Abgasbetrug bei VW - ist MAZDA sauber? im Off Topic Forum im Bereich Public Section; Dazu kann ich dir zwei Werte nennen: BMW garantiert für den i3 eine Ladekapazität von 70 % der Original-Kapazität bis 100.000 km. Tesla nennt...

  1. #101 michael060392, 06.07.2016
    michael060392

    michael060392 Stammgast

    Dabei seit:
    30.04.2015
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    6
    Auto:
    Mazda 3 BK MZR-CD Kintaro Edition
    KFZ-Kennzeichen:
    Dazu kann ich dir zwei Werte nennen:

    BMW garantiert für den i3 eine Ladekapazität von 70 % der Original-Kapazität bis 100.000 km. Tesla nennt keine genaue Zahl, in Foren liest man was von 70 - 75% innerhalb von 8 Jahren / 200.000 km. Bei anderen Geräten mit (zugegeben deutlich kleineren) Lithium-Ionen-Akkus kenne ich die Aussage: 80 % nach 1.000 Ladezyklen, wobei ein Ladezyklus bedeutet, dass so viel Energie abgegeben wurde, dass damit der Akku von 100 % auf 0 % gegangen wäre. Sprich, 5 mal 100 % auf 80 % = 1 Ladezyklus.
     
  2. #102 beaner, 06.07.2016
    Zuletzt bearbeitet: 06.07.2016
    beaner

    beaner Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    14.05.2016
    Beiträge:
    310
    Zustimmungen:
    28
    Auto:
    Mazda 6 GJ SK Skyactiv-D 175 Automatik Sports-Line
    @Skyhessen
    Nun gut, das ist die Theorie. Inwiefern sich das dann in der Praxis zeigt, sei mal dahin gestellt. Der hier hat bspw. nach rund 125.000 km in zwei Jahren etwa 15% Kapazitätsverlust, da ist aber noch lange kein komplett neuer Akku fällig. Wir haben in fünf Jahren nur rund 20.000km gefahren (sehr viele Kurz- und Kürzeststrecken), aber etliche Ladungen, weil in der Regel immer auf "voll" geladen wird, auch wenn nur drei oder vier Balken leer sind. Hier können wir, wie gesagt, bisher absolut keinen Unterschied zum Neuzustand erkennen.

    Mit ging´s bei deiner Aussage lediglich darum, dass das pauschalisierende "muss nach x Jahren getauscht werden" schlicht eine theoretische Annahme ist und sich in der Praxis deutlich vielschichtiger darstellt. Eine solche pauschale Aussage schreckt aber potentielle Interessenten u.U. frühzeitig ab, womit wir wieder bei der mangelnden Akzeptanz wären.

    @Wasserstoff/Power2Gas: Energieverluste ja, aber immer noch besser, als (Offshore-)Windparks abbremsen und abschalten zu müssen, weil man nicht weiß, wohin mit dem Strom. Für die Zukunft haben wir so zumindest schon mal eine Option, die zwar mit Verlusten behaftet ist, aber letztlich überhaupt umsetzbar ist.
     
  3. Skippy

    Skippy Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    08.04.2013
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda CX-5, Sports-Line, 2,2-D, 175 PS, AT, AWD
    Zweitwagen:
    Bombardier Iltis, 1,7-Benziner, 75 PS, Allrad
    Und was machen wir mit den Lkws?
    Es kann doch keine Lösung sein, das die Pkws mit e-Antrieben ausgestattet werden und die schweren 40-Tonner weiterhin mit Diesel-Verbrennern. Lkws sind bei den Gewichten nicht sinnvoll mit Accus zu betreiben.
     
  4. #104 NeuerDreier, 20.07.2016
    NeuerDreier

    NeuerDreier Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    05.07.2009
    Beiträge:
    2.701
    Zustimmungen:
    316
    Auto:
    CX5 G194 AWD AT Matrixgrau Metallic
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Altes Bobbycar
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Wäre zumindest für Autobahnen eine Lösung...
    [​IMG]
     
  5. HELAN

    HELAN Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    09.09.2015
    Beiträge:
    2.643
    Zustimmungen:
    338
    Auto:
    CX-5 / 2,2 D Automatik / 150PS (FWD)
    KFZ-Kennzeichen:
    oder so !!![​IMG]
     
  6. #106 Skyhessen, 20.07.2016
    Skyhessen

    Skyhessen Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    21.06.2014
    Beiträge:
    3.794
    Zustimmungen:
    535
    Auto:
    Mazda3 BM, G120, Centerline, EZ 7/14
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Peugeot 207cc VTI 120
    Die Alternativen bei LKW´s heißen:
    - " die-gigaliner-kommen " und der Güterverkehr muss verstärkt auf die Bahn verlagert werden.
     
  7. #107 Gladbacher, 20.07.2016
    Gladbacher

    Gladbacher Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    24.08.2013
    Beiträge:
    6.640
    Zustimmungen:
    657
    Auto:
    CX-3 Sportsline, 120 PS, matrixgrauer Schalter
    KFZ-Kennzeichen:
    Es wäre auch schon eine Massnahme, wenn in Süddeutschland produzierte Dinge nicht zum Verbraucher in den Norden kutschiert werden und umgekehrt. Als Beispiel nenne ich hier Mineralwasser bei Discountern. Bei regionalen Spezialitäten, die es so eben nur in einer Ecke des Landes gibt ist das etwas anderes - diese sollen ja auch den Menschen in anderen Landesteilen nicht vorenthalten werden.
     
  8. #108 NeuerDreier, 20.07.2016
    NeuerDreier

    NeuerDreier Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    05.07.2009
    Beiträge:
    2.701
    Zustimmungen:
    316
    Auto:
    CX5 G194 AWD AT Matrixgrau Metallic
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Altes Bobbycar
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    ... und Deutschland nicht immer als Transitland missbraucht würde!
     
  9. Skippy

    Skippy Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    08.04.2013
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda CX-5, Sports-Line, 2,2-D, 175 PS, AT, AWD
    Zweitwagen:
    Bombardier Iltis, 1,7-Benziner, 75 PS, Allrad
    Nun ja, die Lösung mit den Stromabnehmern kannte ich schon. Ist interessant, da der Accu dann nur für Tunnelfahrten und nicht-elektrifizierte Strecken benutzt werden muß.

    Die Lösung mit den Sonnenkollektoren auf dem Dach - nee, höchstens als Unterstützung. Nicht als Primärversorgung.

    Meiner Meinung nach.

    LG
    Skippy
     
  10. #110 solblo, 20.07.2016
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 20.07.2016
    solblo

    solblo Guest

    Umwelt technisch gesehen ist es nicht immer ein Vorteil, quasi überall Fabriken zu haben um sich Transportwege zu sparen.

    Auf das Stückgut gesehen ist der Transport und die darauß resultierende Belastung fast das kleinste Problem. Fabriken verdichten den Boden, versiegeln Flächen, verbrauchen Strom, müssen geheizt werden, Zulieferer müssen mehrere Fabriken beliefern, anstatt eine Große... etc.

    Somit ist es durchaus sinnvoll, Güter quer durch Deutschland zu transportieren.

    Und ob Transitland oder nicht, jeder sollte wissen das die Umwelt nicht an Landesgrenzen halt macht. Insofern ist die Forderung das Tranisland Deutschland gestoppt werden muss, etwas zu kurz gegriffen. Waren müssen so oder so transportiert werden.

    Und von e-Mobilität bin ich noch nicht vollends überzeugt. Bei aktuellen Stückzahlen, mag man das weitestgehend ökologisch sinnvoll betrachten können. Was passiert aber, wenn z.B. 50% der Fahrzeuge Abends an der Steckdose geladen werden? Da wird dann ordentlich Last vom Netz gefordert, wenn wir von steigender Kapzität der Akkus reden, dann werden so mal schnell 20 - 40 kwh für Laden fällig pro Fahrzeug, pro Tag. Selbst wenn nur 10 Millionen Fahrzeuge effektiv geladen werden, muss dieser Strom wo erzeugt werden und diese Last muss auch im Netz verteilbar sein.
    Zum Vergleich, 1 Liter Benzin entsprich in etwa 10 kwh Leistung.
    Wenn wir 10. Mio Fahrzeuge mit 10 kwh Laden wollen, sind 100 Mio KW fällig. Das schaffen die größten Windräder in 10 Jahren. Also 1 Windrad macht 100 Mio KWh in 10 Jahren (laut Siemens). 10 Jahre drehen, für 1 Tag E-Mobilität?
     
  11. HELAN

    HELAN Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    09.09.2015
    Beiträge:
    2.643
    Zustimmungen:
    338
    Auto:
    CX-5 / 2,2 D Automatik / 150PS (FWD)
    KFZ-Kennzeichen:
    War schon immer meine Rede, Stromautos sind die schlimmsten Dreckschleudern.
     
  12. beaner

    beaner Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    14.05.2016
    Beiträge:
    310
    Zustimmungen:
    28
    Auto:
    Mazda 6 GJ SK Skyactiv-D 175 Automatik Sports-Line
    Von den LKW-Oberleitungen ("Bahn ohne Schienen") halte ich gar nichts, macht es dann gleich richtig und verlagert das auf die Bahn. Für die lokale Distribution kann man dann auf E-LKW setzen. In der Schweiz funktioniert das ganz gut bei Coop oder Migros (bin mir nicht mehr ganz sicher, welcher von beiden das war).

    Na herzlichen Glückwunsch, Differenzierung auf höchstem Niveau...

    Die Sauberkeit der E-Automobilität steigt und fällt mit der Sauberkeit des Stroms, da muss man eben noch daran arbeiten. Betrachtet man den Ecologic Footprint im Vergleich mit klassischen PKW stehen E-Autos aber zumindest nicht schlechter, je nach Region auch deutlich besser da (The ‘electric cars aren’t green’ myth debunked). Und um es nochmal deutlich zu sagen: um die Belastung in Ballungszentren zu reduzieren, ist das sogar völlig unerheblich. Denn Elektro-/Wasserstoff-Autos können lokal (!) emissionsfrei fahren, Verbrenner können das nicht. Und wenn der Strom sauber ist, fahren die sogar völlig emissionsfrei. Die letztlich höheren Emissionen bei der Produktion relativieren sich also über die Zeit, auch bei "unsauberem" Strom, dann eben nur langsamer.

    Langfristig sollte Wasserstoff die sinnvollere Alternative sein, ergänzt um reine E-Autos, ggf. als Mischform (Plugin-Wasserstoff o.ä.). Durch die kontinuierliche Wasserstoffproduktion sollte es auch nicht zu größeren Leistungsspitzen kommen, zumal zu nachfrageschwachen Zeiten Strom vornehmlich zur Wasserstoffgewinnung genutzt werden könnte. Wir brauchen hier eben langfristig ein vernünftiges Gesamtkonzept und nicht etliche nicht abgestimmte Kleinstlösungen. Aktuell sind wir aber Welten davon weg, dass das Stromnetz auch nur ansatzweise wegen der E-Mobilität überlastet würde.
     
  13. #113 Jakob der Weise, 20.07.2016
    Jakob der Weise

    Jakob der Weise Guest

    ....und in NRW wurde der Großversuch vor Jahren verboten. Mein Unternehmen hat voll auf Gigaliner gesetzt um ca. 1/3 LKW im Fernverkehr einzusparen, doch die Politik wollte nicht. Seltsam ?
     
  14. #114 NeuerDreier, 20.07.2016
    NeuerDreier

    NeuerDreier Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    05.07.2009
    Beiträge:
    2.701
    Zustimmungen:
    316
    Auto:
    CX5 G194 AWD AT Matrixgrau Metallic
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Altes Bobbycar
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Also kann es nur so weitergehen...
    [​IMG]
     
  15. #115 NeuerDreier, 04.08.2016
    NeuerDreier

    NeuerDreier Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    05.07.2009
    Beiträge:
    2.701
    Zustimmungen:
    316
    Auto:
    CX5 G194 AWD AT Matrixgrau Metallic
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Altes Bobbycar
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
  16. #116 NeuerDreier, 20.08.2016
    NeuerDreier

    NeuerDreier Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    05.07.2009
    Beiträge:
    2.701
    Zustimmungen:
    316
    Auto:
    CX5 G194 AWD AT Matrixgrau Metallic
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Altes Bobbycar
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Der ist einfach zu gut ...
    [​IMG]
     
  17. #117 Skyhessen, 25.08.2016
    Skyhessen

    Skyhessen Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    21.06.2014
    Beiträge:
    3.794
    Zustimmungen:
    535
    Auto:
    Mazda3 BM, G120, Centerline, EZ 7/14
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Peugeot 207cc VTI 120
    Die Folgen des Getriebe-Lieferungsboykott ...
    :mrgreen: :mrgreen:
     
    NeuerDreier gefällt das.
  18. #118 NeuerDreier, 25.08.2016
    NeuerDreier

    NeuerDreier Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    05.07.2009
    Beiträge:
    2.701
    Zustimmungen:
    316
    Auto:
    CX5 G194 AWD AT Matrixgrau Metallic
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Altes Bobbycar
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Was ist der Unterschied zwischen dem FORD
    [​IMG]
    und dem VW
    [​IMG]

    Ganz einfach ... der FORD erfüllt die USA-Abgaswerte :megalach::megalach::megalach:
     
  19. #119 Skyhessen, 30.08.2016
    Skyhessen

    Skyhessen Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    21.06.2014
    Beiträge:
    3.794
    Zustimmungen:
    535
    Auto:
    Mazda3 BM, G120, Centerline, EZ 7/14
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Peugeot 207cc VTI 120
    Unglaublich :shock:

    :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
     
  20. #120 Jimmy202, 18.10.2019
    Jimmy202

    Jimmy202 Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    27.02.2018
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    1
    Ist bezüglich Abgasmanipulation schon was bekannt geworden?
    Evtl. im Ausland?
     
Thema: Abgasbetrug bei VW - ist MAZDA sauber?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mazda diesel skandal

    ,
  2. mazda diesel sauber

    ,
  3. mazda diesel abgaswerte

    ,
  4. diesel skandal mazda,
  5. mazda abgaswerte,
  6. abgasskandal mazda,
  7. mazda cx 5 stickoxide,
  8. wie sauber sind mazda diesel,
  9. mazda cx 5 diesel abgaswerte,
  10. mazda dieselskandal,
  11. mazda cx5 diesel grenzwerte,
  12. mazda diesel sauber?,
  13. mazda cx5 abgaswerte,
  14. dieselskandal mazda,
  15. mazda diesel abgas skandal,
  16. mazda abgas skandal,
  17. mazda cx 5 abgasskandal,
  18. mazda cx 7 stickoxide,
  19. mazda abgasskandal,
  20. mazda cx 5 diesel euro 6 abgaswerte 2015,
  21. mazda vom dieselskandal betroffen,
  22. abgaswerte mazda,
  23. mazda 6 diesel abgaswerte,
  24. mazda cx 5 abgaswerte,
  25. mazda diesel abgas
Die Seite wird geladen...

Abgasbetrug bei VW - ist MAZDA sauber? - Ähnliche Themen

  1. 4 Original Mazda 3 BL BM BN Felgen 7J x 18 ET 50

    4 Original Mazda 3 BL BM BN Felgen 7J x 18 ET 50: Biete hier vier originale Mazda 3 Felgen 7J x 18 ET 50 an. Eine Felge hat leider oberflächliche Beschädigungen, alle anderen sind in einem...
  2. suche Reparatur Anleitung für MAZDA 3 (BM, BN) 2.2 D (Baujahr 03.2015, 150 PS)

    suche Reparatur Anleitung für MAZDA 3 (BM, BN) 2.2 D (Baujahr 03.2015, 150 PS): ich suche eine Reparaturanleitung für MAZDA 3 03.2015, Reparaturarbeiten am motor, aktuell habe ich probleme mit der drosselklappe. ( 7118/AGH )...
  3. mazda 323 f bj 2002 Überhitzt

    mazda 323 f bj 2002 Überhitzt: Hallo getauscht hab ich bis jetzt das Thermostat und Kühlmitteltemperatursensor also folgerndes passiert, die Temperatur geht bis zum Anschlag...
  4. Mazda 5 Xenon

    Mazda 5 Xenon: Hallo, habe seit kurzem einen M5 2,0 TX Plus, Erstzulassung 09.2011. Wie weit sollen die Xenonscheinwerfer leuchten? Meine leuchten keine 20...
  5. Mazda-Erstling

    Mazda-Erstling: Hallo, ich heiße Markus und habe seit kurzem einen Mazda 6 2.0 GG1 BJ. 2005. Habe den Mazda mit 130.000km eigentlich als Zweitwagen gekauft. Mein...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden