ABE & Gutachten ausreichend?

Diskutiere ABE & Gutachten ausreichend? im Mazda 6 Forum im Bereich Mazda6 und Mazda6 MPS; Hallo Da ich auf diesem Gebiet leider überhaupt keine Erfahrungen habe, wende ich mich an euch! Es geht mir um die Frage, ob die ABE zusammen mit...

  1. Excel

    Excel Stammgast

    Dabei seit:
    24.05.2016
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    11
    Auto:
    GJ 2.2 SKYACTIV-D 175 PS BJ 2015
    Hallo

    Da ich auf diesem Gebiet leider überhaupt keine Erfahrungen habe, wende ich mich an euch!
    Es geht mir um die Frage, ob die ABE zusammen mit dem Gutachten ausreicht? Oder wie von der Reifenwerkstatt angegeben, eine Räderabnahme erfolgen muss, da nur 17" & 19" bisher eingetragen sind.

    Es handelt sich um:

    ATS Radial 8,0x18 5x114,3 ET45 MB70,1 racing-grau mit 225/50 R18 99V Wintrac Xtreme S XL FSL

    Im Anhang die ABE und das Gutachten! Es handelt sich übrigens um den Mazda 6 GJ Diesel FL (175 PS) EZ 12/2015

    Eingetragen sind bei mir nur die 19" (225/45/R19) auf 71/2 & 17"(225/55/17) auf 71/2

    Wie aus dem Gutachten ja ersichtlich wird, fehlt für den Mazda GJ unter Auflagen und Hinweise der Punkt A01. Was in meinen Augen erst einmal, keine zwingende Eintragung erforderlich macht.
    Wie ist der Satz in der ABE zu verstehen?

    "
    Abweichend von den Bestimmungen des §13 Fahrzeugzulassungsverordnung (FZV) ist es nicht erforderlich eine Berichtigung der Fahrzeugpapiere durch die Zulassungs- behörde zu veranlassen, wenn die im Gutachten aufgeführten Reifen- oder Felgengrößen in den Fahrzeugpapieren nicht genannt sind. "

    Vorab danke für eure Hilfe!

    Gruss
     

    Anhänge:

  2. #2 Skyhessen, 14.10.2016
    Skyhessen

    Skyhessen Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    21.06.2014
    Beiträge:
    3.485
    Zustimmungen:
    421
    Auto:
    Mazda3 BM, G120, Centerline, EZ 7/14
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Peugeot 207cc VTI 120
    Schau mal in die EG-Übereinstimmungsbescheinigung, das ist das Blatt, das an der Zulassungsbescheinigung hängt.
    Es wird heute schlicht und einfach nicht mehr jede mögliche Reifengröße in die Fahrzeugpapiere eingetragen.Mit jedem Fahrzeug(-brief) wird jetzt eine sogenannte "EG-Übereinstimmungsbescheinigung" mitgeliefert. Dort sollte dann die Reifen- und Felgengröße aufgeführt sein. ALLES was in dieser Bescheinigung eingetragen steht, ist somit auch OHNE Sondereintragung genehmigt!
    Sollte dies NICHT der Fall sein, ist eine Abnahme und amtliche Eintragung erforderlich. Da im Gutachten der Punkt A01 weggelassen wurde, sollte diese Eintragung offensichtlich vorhanden sein in der Übereinstimmungsbescheinigung.

    Noch ein Hinweis:
    Man sollte dann lediglich eine KOPIE dieser EG-Übereinstimmungsbescheinigung in Verbindung mit dem FAHRZEUGSCHEIN! mit sich führen,um Problemen bei Fahrzeugkontrollen aus dem Weg zu gehen. Niemals das Originaldokument im Fahrzeug belassen, da mit diesem Dokument (EG-Übereinstimmungsbescheinigung) jederzeit in ganz Europa ein Fahrzeug An- bzw. Abgemeldet werden kann.
     
  3. Excel

    Excel Stammgast

    Dabei seit:
    24.05.2016
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    11
    Auto:
    GJ 2.2 SKYACTIV-D 175 PS BJ 2015
    Hallo Skyhessen
    Das ist es ja gerade, was ich nicht verstehe. Es sind wie bei vermutlich jedem, nur die 17" & 19" eingetragen. Und dennoch wird unter Auflagen und Hinweise A01 nicht aufgeführt.

    Gruss
     
  4. #4 Skyhessen, 15.10.2016
    Skyhessen

    Skyhessen Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    21.06.2014
    Beiträge:
    3.485
    Zustimmungen:
    421
    Auto:
    Mazda3 BM, G120, Centerline, EZ 7/14
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Peugeot 207cc VTI 120
  5. Excel

    Excel Stammgast

    Dabei seit:
    24.05.2016
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    11
    Auto:
    GJ 2.2 SKYACTIV-D 175 PS BJ 2015
  6. #6 hexemone, 20.10.2016
    hexemone

    hexemone Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    27.10.2007
    Beiträge:
    1.032
    Zustimmungen:
    5
    Auto:
    626 GE Automatik
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Mazda Probe
    Wenn bei Felgen und Reifen eine ABE vom Hersteller vorhanden ist, darf man diese ohne Bedenken und ohne weitere Abnahme fahren.

    Sollte dies nicht vorhanden sein und die Felgengrösse und Reifen auch nicht in der COC drinstehen, dann bleibt einem nur eine TÜV Abnahme für Felgen und Reifen nach § 19 - Einzelabnahme. Hierzu benötigt man Herstellerunterlagen der Felgen und die dazugehörige Reifengrösse, die in der Regel in den Unterlagen der Felgen steht. Kostet aber beim TÜV Süd für die Eintragung (also komplett) hier 62 Euro. 31 Euro ist ja dann ein Schnäppchen.
     
  7. #7 driver626, 25.10.2016
    driver626

    driver626 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    01.03.2007
    Beiträge:
    2.628
    Zustimmungen:
    153
    Auto:
    Mazda 6 Sport 2.2 Sportline + Eibach, AHK
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Kawasaki ZR7-S mit Wilbers+ Bos, Bj.02
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    @Excel

    Mit der ABE brauchst du keine Eintragung vornehmen lassen, solange die genutzte Reifengröße in der ABE/Gutachten für dein Modell aufgeführt ist muss diese nicht in den Papieren (Zulassungsbescheinigungen/COC) genannt sein.

    Bedingung: Die ABE muss mitgeführt werden und es sind keine Änderungen an Bremsanlage & Fahrwerk vorhanden.

    Falls du es 1000%ig sicher haben willst schicke dem TÜV'ler deines Vertrauens die ABE (mit Scan der Fahrzeugpapiere) per Mail, kopiere den Passus in den Email-Text und lasse es dir bestätigen.
    Dann hast du es sogar schriftlich.
     
  8. Excel

    Excel Stammgast

    Dabei seit:
    24.05.2016
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    11
    Auto:
    GJ 2.2 SKYACTIV-D 175 PS BJ 2015
    Ich habe jetzt schon überall angefragt und immer die gleiche Info erhalten "es muss eine Radabnahme erfolgen, da die Reifen in Zulassungsbescheinigung/COC nicht eingetragen sind"!
    Ist mir aber mittlerweile auch egal. Morgen werden sie mit Radabnahme zum Preis von 31,- € montiert.

    Gruss
     
  9. #9 Skyhessen, 25.10.2016
    Skyhessen

    Skyhessen Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    21.06.2014
    Beiträge:
    3.485
    Zustimmungen:
    421
    Auto:
    Mazda3 BM, G120, Centerline, EZ 7/14
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Peugeot 207cc VTI 120
    Genau so ist es (s.a. mein Beitrag N°2)

     
Thema: ABE & Gutachten ausreichend?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. abe alleine ausreichend?

Die Seite wird geladen...

ABE & Gutachten ausreichend? - Ähnliche Themen

  1. Mazda3 (BL) Endschalldämpfer 2.0l 110KW 5AT mit ABE

    Endschalldämpfer 2.0l 110KW 5AT mit ABE: Tag zusammen Habe im Forum und im Netz vergeblich gesucht und poste das jetzt hier,sorry falls ich im Forum was passend übersehen,jetzt zu...
  2. ABE 43479

    ABE 43479: Hallo zusammen, Ich habe zu meinen Felgen mit der oben angegebenen KBA Nummer keine ABE. Hat hier vielleicht einer das Dokument oder weiß jemand...
  3. Windabweiser mit ABE

    Windabweiser mit ABE: Hallo, suche günstige Windabweiser für vorne mit ABE. Bislang habe ich nur Climair gefunden...das Paar für 59,-€ Bisschen weniger für 2 so...
  4. Felgen ABE BL

    Felgen ABE BL: Hier ABE für alle Felgen für den BL Orginal von Mazda Leverkusen!
  5. Felgen, ABE. Wo finde ich Infos über die zugelassene Felgen für mein Mazda 3

    Felgen, ABE. Wo finde ich Infos über die zugelassene Felgen für mein Mazda 3: Guten Tag liebe Leute, Es wäre super lieb wenn einer mir mit einem kleinen Rat helfen könnte Ich habe für mein Mazda 3 gebrauchte Winterreifen mit...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden