626 TDiesel Bj.99-kalter zust. nimmt Gas N. an

Diskutiere 626 TDiesel Bj.99-kalter zust. nimmt Gas N. an im 121, 323, 626, 929 Forum im Bereich Technikbereich: Die klassischen Mazda Modelle; Hallo, erst mal ein großes HALLO an alle. ich habe mich heute hier angemeldet und hoffe hier antworten zu finden für mein problem. mein 626...

  1. #1 bojeme, 04.02.2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 04.02.2008
    bojeme

    bojeme Guest

    Hallo,

    erst mal ein großes HALLO an alle. ich habe mich heute hier angemeldet und
    hoffe hier antworten zu finden für mein problem.
    mein 626 TD Bj. 1999 hat folgende unpässlichkeit vorzuweisen:

    wenn das fahrzeug mehrere stunden (im normalfall über nacht) steht,
    springt er dann morgens wieder einwandfrei an nimmt das gas dann aber nicht
    an und geht beim gas geben ab einer drehzahl von ca. 1500 U/min bis ca. 2500 U/min mit der drehzahl in den "keller" gebe ich vollgas und komme über 2500 U/min nimmt er es an und es entschwindet eine riesen ruswolke aus dem endschalldämpfer.

    lasse ich den motor warmlaufen ist das problem verschwunden.

    habe kürzlich erst kraftstoffilter und luftfilter erneuern lassen.
    zusätzlich noch ein ölwechsel + additiv zur reinigung.
    das problem besteht jedoch weiter. und keiner weiß was es ist.
    mein händler kommentierte das mit "müssen wir halt austauschen bis es wieder geht" ist mir aber ein wenig zu teuer.

    ich hoffe nun hier hat jemand einen tipp was defekt ist.

    das fahrzeug hat 147000 km.


    PS: habe ich vergessen zu erwähnen. je kälter es ist desto schlimmer die auswirkungen
    und die zeit bis er warmgefahren ist !!

    gruß
    stefan
     
  2. #2 Matti782, 05.02.2008
    Matti782

    Matti782 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    17.02.2007
    Beiträge:
    460
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 626 GE 2.0 Sedan 16V Bj.1993 [7118;439]
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Mazda 323C BA
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Könnten vlt die Glühkerzen Schuld an der Misere sein??? Kenn mich mitm Diesel leider nicht aus, aber die Probleme die Du hast, ähneln denen die wir manchmal mit Benzinern haben;-)

    Wenn die Glühkerzen dennoch nicht der Grund sein sollten, lass doch einfach mal Deinen Fehlerspeicher in ner Mazda Werkstatt auslesen.
     
  3. bojeme

    bojeme Guest

    hallo matti782,

    danke für deinen tipp. habe jetzt erstmal einen termin in einer TOYOTA
    werkstatt vereinbart wo versucht wird einen evtl. fehler auszulesen.

    ich konnte heute morgen feststellen, nachdem ich 4x vorgeglüht hatte das ich nur noch 1 oder 2mal einen aussetzer hatte. deshalb kommt es mit immer mehr so vor als ob es die glühkerzen sind. nachdem ich hier auch gelesen habe das nach dem starten des motors noch nachgeglüht wird, erscheint mir das als plausibel.

    wie schon gesagt war jetzt erst einmal der karaftstoffilter, luftfilter und ein
    ölwechsel fällig. zusätzlich noch ein additiv zur motorreinigung.
    habe ich alles in meiner stammwerkstatt machen lassen.
    die kommen allerdings jetzt auch nicht mehr weiter. deshalb der termin in der TOYOTA werkstatt. (unserr MAZDA werkstatt vor ort ist pleite gegangen der TOYOTA händler hat jetzt MAZDA mitübernommen)

    sollte nun doch kein fehler auszulesen sein werde ich als nächstes die GLÜHKERZEN wchseln. sind jetzt schon ca. 147000 km drin.
    das möchte ich dann allerdings selbst machen. meine stammwerkstatt verlangt pro kerze € 55.- ohne einbau. selbst machen kostet ca. € 23.- pro kerze. und ein paar freie stunden. (hoffentlich nicht zu viele ;-) )

    dazu gleich ein paar fragen an die profis unter euch:

    1. brauche ich spezielles werkzeug dafür ?
    (vorhanden sind zb. ratschenkasten mit kerzenaufsatz + sonstiges standartwerkzeug)

    2. mit welchem drehmoment werden die kerzen angezogen ?

    3. müssen irgendwelche einstellungen vorgenommen werden ? (elektronisch bzw.elektrisch)

    4. muß eine spezielle paste zb. kupferpaste an das gewinde um festfressen zu verhindern ? (habe ich mir mal sagen lassen.....??)

    5. was für kerzen werden normalerweise verbaut (zubehörhandel BERU, BOSCH etc.) ? habe über ebay diese http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=270082557915 gefunden. sin die OK ??


    dnke für eure antworten

    gruß stefan
     
  4. #4 ronibud, 06.02.2008
    ronibud

    ronibud Neuling

    Dabei seit:
    18.09.2007
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    626 DiTD Kaltstartprobleme

    Hallo Stefan,

    schau mal hier http://www.mazda-forum.info/showthread.php?t=12273

    vielleicht ist das eher dein Problem.

    Also nix Glühstifte sondern eher Mengenregelventil.

    Gruß ronibud, dessen 626 mit "Mengenregelventil-Vorglühanlage" momentan nicht ruckelt
     
  5. bojeme

    bojeme Guest

    hallo ronibud,

    zwischenzeitlich hatte ich meinen mazda beim händler um am diagnosegerät
    den fehler auslesen zu lassen. das war zum glück auch möglich obwohl es nicht so sehr kalt war.

    er wurde gleich am frühen morgen drangenommen. das ergebnis ist nach diagnosegerät EGR-ventil defekt. :?: warscheinlich ein anderes wort für mengenregelventil. :?:

    rep. kosten ca. € 400.- werde ich aber jetz nicht gleich machen lassen, da die situation nach besagten aktionen ( kraftstofffilter, luftfilter etc.) schon wesentlich besser ist. zudem sind die temperaturen zur zeit moderat.

    auch auf anraten des mechanikers ist eine schön lange strecke ( 1000 km und mehr) zu fahren auch gut für dieses bauteil, denn dann wird der motor richtig warm, und der ruß kann ausbrennen. das teil soll seiner aussage nach verrußen und dieser ruß setzt sich im kalten zustand fest und beeinträchtigt so die funktion dieses bauteils.

    hoffe jemandem mit meinem thread weitergeholfen zu haben.
    den link den du - ronibud - angefügt hast führt wie von dir vermutet zum gleichen problem.

    danke für eure hilfe. und gruß

    stefan
     
  6. #6 Ölbrenner, 18.02.2008
    Ölbrenner

    Ölbrenner Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    10.12.2007
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Bei mir ist das gleiche Problem wieder aufgetreten. (dachte auch an das MRV)

    Ich denke mittlerweilen auch an die EGR (MRV wurde aber nciht getauscht).

    Frage: kann man das ausputzen oder muss man erneuern? Was kostet der Spass und was muss ich beachten?

    Warum kann man die EGR nicht abklemmen (unterdruckschlauch blind stecken).
    Hab ich dann Fehler bzw. motornotlauf?
     
  7. #7 future74, 20.02.2008
    future74

    future74 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    27.05.2007
    Beiträge:
    3.171
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    626 GE, Bj.93, 2.0i, 86kW, 117PS
    KFZ-Kennzeichen:
    Das EGR-Ventil ist das Abgasrückführungsventil und hat nichts mit dem zu tun, wenn der Motor kalt ist und dann schlecht Gas annimmt. Wenn das EGR-Ventil z.B. hängen würde, dann würde das Problem immer auftreten auch wenn der Motor warm ist.

    Das Einspritzmengenventil könnte eine Ursache sein, diese ist an der Einspritzpumpe drangeschraubt und kann extra erneuert werden.

    Auch das Einpritztreibermodul kann solch ein Problem verursachen, die lässt sich aber nur schwer prüfen. Normalerweise versucht man ein anderes funktionierendes ausborgen und anstecken, wenn dann das Problem weg ist dann war es das Einspitztreibermodul.

    Als ersters würde ich aber die Glühstifte prüfen, dazu brauchst man kein spezielles Werkzeug, einfach mit deiner 12er Nuss rausschrauben und mit einem Kabel an der Batterie prüfen. Diese muss nach ca. 3 Sekunden von der Spitze aus rot glühend werden.

    Erst wenn man sicher ist, das die Glühstifte in Ordnung sind, und ein anders Einspritztreibermodul auch keine Änderung mit sich bringt, sollte das Einspitzmengenventil getauscht werden, das dies auch nicht gerade billig ist.

    Grüsse Peter
     
  8. #8 black surfer, 20.02.2008
    black surfer

    black surfer Neuling

    Dabei seit:
    17.02.2008
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 626 TD 2l / 74kw
    Zweitwagen:
    Ford Escort 1,8l
  9. #9 Ölbrenner, 21.02.2008
    Ölbrenner

    Ölbrenner Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    10.12.2007
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Hallo und danke für Eure Beiträge...

    also mein Wagen springt ob -20Grad oder heiss oder kurz abgestellt immer am "ersten Zupfer" an, ohne Probleme und läuft ohne Aussetzer. Das Problem ist nur wenn der Motor kalt ist (eiskalt > 8h) dann ruckelt er beim gasgeben und zwar zwischen 1500 - 2500 Touren. darunter und darüber gibts keine Probleme udn nach 2 min Fahrt ist alles in Butter. Ich dachte immer an das MRV, bis ich in der Werkstatt war, der Dieselfilter getauscht wurde (war angeblich voll zu) und dann war für 2 Wochen Ruhe, jetzt das Theater von vorne.

    Interessant ist dass das Phänomen besser ist wenn ich ihn ordentlich heiss fahre und seit gestern hab ich mal die AGR abgehängt (Unterdruckschlauch) aber ohne signifikante Verbesserung.

    Die Glüherei möcht ich ausschliessen, sonst wäre im Leerlauf auch einiges los.

    Werkstatt möcht ich mir unbedingt ersparen, ich werd das AGR mal putzen und den Dieselfilter wieder inspezieren.

    Grüsse Ölbrenner
     
  10. bojeme

    bojeme Guest

    hallo an alle,

    entschuldigt das ich mich so lange nicht mehr gemeldet habe.
    ging leider nicht mangels anwesenheit ;-)

    in der zwischenzeit hat sich die sachlage geändert. ich hatte mein fahrzeug zur reparatur, wo festgestellt wurde das es nicht am EGR-ventil lag.

    sodann wurde als defekt festgestellt, das die einspritzdüsen zugesetzt waren.
    diese habe ich wechseln lassen. gesamtkosten ca. € 1400.- inkl alles.
    dann vollgetankt und alles hat wieder 1A funktioniert.

    danach aber als der tankfüllstand wieder auf ca. einem viertel war, hat alles wieder von vorne angefangen. (beschriebenes problem im ersten beitrag) nur nicht mehr so extrem.

    also fahrzeug wieder in die stammwerkstatt ca. 3 Tage fehlersuche.
    nach einem telefonat meiner werkstatt mit MAZDA direkt (techniker oder so) der hinweis das etwas sich im kraftstofftank abgelagert haben könnte das die einspritzdüsen immer wieder zusetzt.

    jetz muß ich das fahrzeug nach erneuter reinigung der neuen düsen wieder auf einen minimalfüllstand bringen (tank leeren) und dieser soll dann gereinigt werden. über den erfolg oder mißerfolg dieser aktion werde ich euch zu gegebener zeit informieren.

    gruß an alle leidgeplagten
     
  11. #11 Ölbrenner, 28.03.2008
    Ölbrenner

    Ölbrenner Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    10.12.2007
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    hallo!

    kurze frage, wie ist eigentlcih dein motorleerlauf? lauft er rund oder vibriert er heftig?

    bei mir ist alle 1000km der dieselfilter zu und dann ruckelt nicht mehr er bis zum nächsten filterwechsel/reinigung. Wenn der Wagen warm ist ist ruhe, lediglich der Leerlauf lässt zu wünschen übrig.

    Grüsse Ölbrenner
     
  12. bojeme

    bojeme Guest

    hallo oelbrenner,

    der leerlauf ist soweit i.o., davon abgesehen das er ziemlich rau laüft.
    schwer zu beschreiben aber läuft soweit rund aber eher unkultiviert, also warscheinlich aehnlich wie bei dir. vibriert doch sehr stark. vor allem im kalten zustand. war aber auch schon so als er nur 50 TKM hatte.

    jetzt hat er ca. 145 TKM, macht keinen unterschied.

    wie schon erwähnt hoffe ich jetzt das sich das problem auflöst wenn der tank gereinigt ist. ansonsten sieht es nicht rosig für die zukunft meines mazdas aus. die investition in die einspritzdüsen war die einzig große die ich bis dato hatte. sollte das problem mit den anstehenden maßnahmen nicht beseitigt werden können, sieht es nach friedhof aus. :-(
     
  13. #13 Ölbrenner, 28.03.2008
    Zuletzt bearbeitet: 31.03.2008
    Ölbrenner

    Ölbrenner Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    10.12.2007
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Verstehe, ich habe den wagen noch nicht sehr lange aber Zeitweise (Klimakompressor an/aus?, oder bei höherer Last z.B. Heckscheibenheizung brummt er wie ein Traktor) naja, damit kann man leben...

    Wie gesagt bei meinem ist der Dieselfilter dicht und ich weiss auch nicht woher die amlagerungen kommen könnten. Dezeit wird alle 2000km der filter gewechselt, aber mal sehen, vielelicht legt sich das ganze wieder, den Tank möchte ich nicht unbedingt ausbauen.

    Hab den Filter erst unlängst gereinigt, mal sehen, wenn das Problem wieder kommt werd ich ihn genauer unter die lupe nehmen...

    bis denn...

    Grüsse Ölbrenner
     
  14. #14 Schurik29a, 29.03.2008
    Schurik29a

    Schurik29a Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    11.10.2005
    Beiträge:
    5.530
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    323f BA V6, EZ: 10/1997, silber
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    bis 09.05.08 - 626 GE, 90 PS, EZ: 06/96, 205.650km
    Wenn der Filter ständig dicht ist, dann wird doch etwas mehr Dreck im Tank sein. Hast evtl mal irgendwo an ner Super-Billig-Tanke Diesel gezapft, oder aus nem Kanister den Du nicht kanntest? Den Tank würde ich mal reinigen (lassen), dann hast auch Ruhe mit dem Filter ;) Alle 2000 km ist ja doch schon recht oft :o

    Gruß Schurik
     
  15. #15 Ölbrenner, 31.03.2008
    Ölbrenner

    Ölbrenner Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    10.12.2007
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    eigentlich nicht - hab nur Markenkraftstoff reingekippt (also nicht mal diskonter) aber trotzdem...

    der Tank ist ja aus kunststoff, da kann sich ja von innen her nichts ablosen ect.
    Wohl oder übel muss ich mal den Tank rausholen (schöne Arbeit... ;-))

    Ich werd mal die Leitungen kontrollieren, vielleicht ist irgendeine Entlüftungsleitung leck und da kommt Strassendreck rein...

    Grüsse Ölbrenner
     
  16. #16 ronibud, 03.04.2008
    ronibud

    ronibud Neuling

    Dabei seit:
    18.09.2007
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Dieselfilter ständig zu

    Hallo Ölbrenner,

    vermute mal, das nicht der Tank das Problem für verdreckte Kraftstofffilter ist, sondern eher der Tankeinfüllstutzen.
    Könnte wohl gut so sein, da der Einfüllstutzen recht häufig bei ebay als Ersatzteil angeboten wird. Und das sicher nur weil er mit der Zeit angammelt und Rostpartikel somit den Weg zum Filter finden.
    Schau doch mal da nach und berichte.

    Gruss ronibud
     
  17. #17 Ölbrenner, 03.04.2008
    Ölbrenner

    Ölbrenner Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    10.12.2007
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Guter Tip!
    Ich dachte schon an die Memrane bei der Handpumpe beim Dieselfiltergehäuse, die ist je bei den Fords ein bekanntes leiden (spröde Membran) aber dann sollte ich leckagen haben.
    Ich werd dem Problem mal auf den Grund gehen, aber ich brauch einmal Zeit..

    LG an alle DITD ruckler
     
Thema: 626 TDiesel Bj.99-kalter zust. nimmt Gas N. an
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mazda 626 td ruckelt beim gas geben

Die Seite wird geladen...

626 TDiesel Bj.99-kalter zust. nimmt Gas N. an - Ähnliche Themen

  1. Mazda5 (CR) CR BJ 2007 1.8 Benziner

    CR BJ 2007 1.8 Benziner: Hi liebe Community, wir mussten vor einer Weile uns von unserem Zafira verabschieden. Haben uns nun für einen Mazda entschieden und bis heute...
  2. Mazda6 (GH) Kaufberatung 6er Kombi BJ 2010 - 2012

    Kaufberatung 6er Kombi BJ 2010 - 2012: Hallo zusammen, ich suche gerade nach einem neuen Gefährt. Mein Bruder hat mit seiner Knutschkugel einen Fahranfänger umarmt, und braucht einen...
  3. Hallo! Suche Kühlergrill für den 626 GC Mod. 1985 (vor Facelift)

    Hallo! Suche Kühlergrill für den 626 GC Mod. 1985 (vor Facelift): Liebe Fan-Gemeinde, ich habe einen GC 2.0GLX Fließheck EZ 07/1985, also noch vor dem Facelift Ende 1985. Für diesen suche ich ein möglichst neues...
  4. MZD Connect Update von 56.00.513 EU N auf 70.00.021EU N

    MZD Connect Update von 56.00.513 EU N auf 70.00.021EU N: Hallo ich würde mein Mazda 6 MZD Connect updaten von 56.00.513 EU N auf 70.00.021EU N. Ich möchte aber das zusätzliche Kabel für Apple CarPlay...
  5. Anhängerkupplung mit 75 kg Stützlast für M2, Bj.2009, erhältlich?

    Anhängerkupplung mit 75 kg Stützlast für M2, Bj.2009, erhältlich?: hallo experten, ich bin ein absoluter AHK-neuling und suche für meinem mazda 2 (diesel, 90 PS, Bj. 2009) eine anhängerkupplung, um einen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden