626 GW Handbremse zu schwach

Diskutiere 626 GW Handbremse zu schwach im 121, 323, 626, 929 Forum im Bereich Technikbereich: Die klassischen Mazda Modelle; Hallo ZUSAMMEN, bei uns in RLP gab es heute eine kostenlose Aktion vom ADAC und dem Tüv, man konnte sein Auto auf Herz und Nieren kostenlos...

  1. dimka

    dimka Stammgast

    Dabei seit:
    28.07.2006
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 626 GW, 2.0 L. Bj. 99
    KFZ-Kennzeichen:
    Hallo ZUSAMMEN,

    bei uns in RLP gab es heute eine kostenlose Aktion vom ADAC und dem Tüv,
    man konnte sein Auto auf Herz und Nieren kostenlos durchsehen lassen.

    Jetzt hat der TÜV-Mann bei meinem Mazda folgendes festgestellt:

    die Handbremse ist zu schwach. Bremst zwar jetzt gleichmäßig, hat aber zu wenig Wirkung.... Über den Tüv werde ich so nicht durchkommen (TÜV ist schon längs fällig)

    Wie kann ich die Handbremse nachziehen damit sie wieder stärker bremst???

    gruß
     
  2. #2 Grabber28, 08.06.2008
    Grabber28

    Grabber28 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    30.06.2004
    Beiträge:
    634
    Zustimmungen:
    14
    Auto:
    Mazda 6 GJ Spirit
    KFZ-Kennzeichen:
    Einfach im Innenraum den kleinen "Deckel" der Handbremse anheben, das sollten zwei Stellschrauben an den Seilen sein.

    CU
     
  3. dimka

    dimka Stammgast

    Dabei seit:
    28.07.2006
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 626 GW, 2.0 L. Bj. 99
    KFZ-Kennzeichen:
    hallo,

    dei Schraube ist schon ganz drin..... zützt aber nicht viel...

    gibt es noch andere Varianten???
     
  4. Binks

    Binks Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    25.04.2008
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    MPV LW 2,0l 122PS Bj.1999
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    MX-6 2,5l V6
  5. dimka

    dimka Stammgast

    Dabei seit:
    28.07.2006
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 626 GW, 2.0 L. Bj. 99
    KFZ-Kennzeichen:
    was würde der Aufwand denn ca. kosten??? viel aufwand??
     
  6. #6 future74, 08.06.2008
    future74

    future74 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    27.05.2007
    Beiträge:
    3.171
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    626 GE, Bj.93, 2.0i, 86kW, 117PS
    KFZ-Kennzeichen:
    Falls nichts steckt bei den Bremsen kann folgendes auch noch helfen:

    -) Die Handbremse beim Handbremshebel komplett lockern
    -) Motor starten, ca. 20mal ganz fest auf das Pedal treten
    -) Handbremse wieder auf 5-7 Rasten einstellen

    Grüsse Peter
     
  7. dimka

    dimka Stammgast

    Dabei seit:
    28.07.2006
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 626 GW, 2.0 L. Bj. 99
    KFZ-Kennzeichen:
    @ future74

    was heißt "Die Handbremse beim Handbremshebel komplett lockern"???
     
  8. #8 Grabber28, 08.06.2008
    Grabber28

    Grabber28 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    30.06.2004
    Beiträge:
    634
    Zustimmungen:
    14
    Auto:
    Mazda 6 GJ Spirit
    KFZ-Kennzeichen:
    Na die Muttern auf den Zugseilen komplett locker schrauben! ;)
    T´schuldigung, Nix für Ungut, aber das war die Elferfrage!

    Ich wünsche Dir gutes Gelingen!

    CU
     
  9. dimka

    dimka Stammgast

    Dabei seit:
    28.07.2006
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 626 GW, 2.0 L. Bj. 99
    KFZ-Kennzeichen:
    Hallo

    war heute in der Meisterwerkstatt vom ATU und die haben sich die Bremsanlage mal genauer angesehen..


    Optisch konnten sie nichts finden, die Bremsanlage würde einwandfrei arbeiten. Die Mechanik ist i.O.

    Dann haben sie die Bremse zerlegt und konnten immer noch nichts finden. Dann hieß es der linke Sattel wäre kaputt und müsste erneuert werden.. und wenn dann beide zusammen, links und recht.
    Ein Sattel kostet 149 + Bremsflüssigkeit + Arbeit = 398 Euronen…

    Jetzt meine Frage:
    - muss der Sattel jetzt wirklich erneuert werden??? (es war ja nur eine Vermutung von ATU) Wenn ja, müssen es beide Seiten sein? Reicht nicht nur der linke????
     
  10. #10 Schurik29a, 09.06.2008
    Schurik29a

    Schurik29a Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    11.10.2005
    Beiträge:
    5.530
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    323f BA V6, EZ: 10/1997, silber
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    bis 09.05.08 - 626 GE, 90 PS, EZ: 06/96, 205.650km
    Ach, T(d)ie Unwissenden :haha:

    Wenn die Mechanik der Bremsanlage i.O. ist, dann kann nicht plötzlich nen Sattel defekt sein :neeee: Zudem sind 149 für nen Sattel der Hammer - im Zubehör habe ich keine 90 bezahlt für einen hinteren und im netz gibt es die noch etwas günstiger.

    Wenn die Feststellbremse nicht funktioniert kann das folgende, mehr oder weniger typische, Ursachen haben:
    - Die Mechanik ist festgegammelt
    - Der Bowdenzug ist festgegammelt
    Beides bekommt man mit gutem Rostlöser und Krichöl wieder hin.

    Die weitere Möglichkeit ist, dass die Nachstellschrauben beim Belagwechsel zwar gelockert, aber nicht richtig angedreht wurden - so ist es mir passiert :? Dann zieht die Feststellbremse auch nicht richtig. Diese Nachstellschraube ist unter einer Sechskantschraube (ich meine 10er Nuss müsste passen) versteckt und ist wiederum eine (denke 6er) Inbusschraube. Mit diese Inbusschraube werden die hinteren Bremsen auch vorjustiert. Also Feststellbremse lösen, das Rad muss sich leicht drehen lassen, dann die Schraube soweit rein, dass sich das Rad nur noch schwer drehen lässt und dann wieder sowiet zurück, bsi sich das Rad gerade wieder öeicht drehen lässt. Das auf beiden Seiten und schon hast die Vorjustierung fertig. Die "Deckelschrauben" wieder drauf, damit der Dreck da nicht reinkommt.
    Soweit an den Bremsen selber. Nun in den Innenraum, die Verkleidung über der Handbremse weg, die Muttern lösen (wie oben beschrieben), Hebel auf den 5. Zahn (frühesten 4. sonst klammert die Feststellbremse) und die Mutter wieder handfest gegendrehen - fertig ;)
    Zudem noch ein wenig Kriechöl in den Bowdenzugkanal und die Feststellbremse regelmäßig bewegen, damit sie nicht festgammelt.

    Wenn die Spezialisten von der Ar***TeurenUnion die Sättel zerlegt haben, dann hätten sie evtl Beschädigungen der Führungsbolzen gleich sehen müssen und nicht erst, nachdem Alles i.O. ist, oder?

    Schade, das Du soweit weg wohnst - die Feststellbremse zum ordnungsgemäßen Arbeiten zu bringen ist wirklich kein allzugroßes Thema, wenn man es schon ein- zweimal unter Anleitung gemacht hat.

    Und wie immer, wenn es um Bremsen geht: Bitte nie ohne Ahnung/Erfahrung was ausprobieren - immer jemanden mit Ahnung/Erfahrung zur Hilfe nehmen :!:

    Gruß Schurik
     
  11. #11 dimka, 09.06.2008
    Zuletzt bearbeitet: 09.06.2008
    dimka

    dimka Stammgast

    Dabei seit:
    28.07.2006
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 626 GW, 2.0 L. Bj. 99
    KFZ-Kennzeichen:
  12. #12 Schurik29a, 09.06.2008
    Schurik29a

    Schurik29a Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    11.10.2005
    Beiträge:
    5.530
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    323f BA V6, EZ: 10/1997, silber
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    bis 09.05.08 - 626 GE, 90 PS, EZ: 06/96, 205.650km
    Ich sag doch, das es im Netz Sättel für unter 85 € gibt ;) Musst dem Händler nur eben ne Mail schreiben - wegen der Modellliste, die kann unter Umständen nicht 100%ig passen (so steht es dort im Text).

    Gruß Schurik
     
  13. dimka

    dimka Stammgast

    Dabei seit:
    28.07.2006
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 626 GW, 2.0 L. Bj. 99
    KFZ-Kennzeichen:
    habe ich schon gemacht..... ist es nicht gefährlich, gerade bei den Bremsen irgendwelche nonames zu kaufen??

    oder sollte ich mir lieber einen gebrauchten Sattel zulegen?? würde ca. 45-50 € mit porto kosten
     
  14. #14 Schurik29a, 09.06.2008
    Schurik29a

    Schurik29a Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    11.10.2005
    Beiträge:
    5.530
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    323f BA V6, EZ: 10/1997, silber
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    bis 09.05.08 - 626 GE, 90 PS, EZ: 06/96, 205.650km
    Bloß keinen Gebrauchten und Nomane ist nicht wirklich Noname ;) Zudem läuft das über einen in Deutschland ansässigen Händler mit ordnungsgemäßer Garantie - da brauchst Dir wirklich keine Sorgen zu machen. Außer Du baust den neuen Sattel nicht ordentlich ein, dann kann es zu Problemen führen - aber ich gehe mal davon aus, dass Du entweder weißt was Du machst, oder Dir nen Erfahrenen zu Hilfe nimmst ;)

    Bei Bremsen darf man nicht schlampen oder pfuschen, aber günstiger Teile heißt nicht, dass sie auch schlechter sind. Ich habe bei meinem GE auch Noname verbaut und sie funktionierten einwandfrei 8) bis ich das auto mit funktionierenden Bremsen verkaufte - ob es jetzt noch funktioniert weiß ich nicht - mein geliebter GE fährt irgendwo im Ausland rum.

    Gruß Schurik
     
  15. dimka

    dimka Stammgast

    Dabei seit:
    28.07.2006
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 626 GW, 2.0 L. Bj. 99
    KFZ-Kennzeichen:
    danke für die Antwort.

    weißt du eventuell welche Bremsflüssigkeit da rein muß??? Sie muß ja mit erneurt werden.

    Habe gerade die Antwort vom Verkäufer bekommen.

    Sättel sind überholt und Hersteller ist Elstock.

    was meint ihr???
     
  16. #16 Schurik29a, 09.06.2008
    Schurik29a

    Schurik29a Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    11.10.2005
    Beiträge:
    5.530
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    323f BA V6, EZ: 10/1997, silber
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    bis 09.05.08 - 626 GE, 90 PS, EZ: 06/96, 205.650km
    Wenn es genauso ist wie beim GE, dann ist es DOT 3 - aber schau sicherheitshalber auf den Deckel des Bremsflüssigkeitsbehälters, da steht das drauf. Und lass Dir nicht DOT 5, oder sonstiges "mit Allem Vermischbaren" aufschwatzen - habe damit auch unschöne Erfahrungen gemacht. Wenn DOT 3 drauf steht, dann auch nur DOT 3 reinkippen - oder eben DOT 4 oder was halt drau steht.
    Und Entlüften nicht vergessen ;)

    Gruß Schurik
     
  17. dimka

    dimka Stammgast

    Dabei seit:
    28.07.2006
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 626 GW, 2.0 L. Bj. 99
    KFZ-Kennzeichen:
    und was haltet ihr von überholten satteln??
     
  18. #18 Schurik29a, 09.06.2008
    Schurik29a

    Schurik29a Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    11.10.2005
    Beiträge:
    5.530
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    323f BA V6, EZ: 10/1997, silber
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    bis 09.05.08 - 626 GE, 90 PS, EZ: 06/96, 205.650km
    Das kannst auch selber machen - die Teile dafür kosten im Netz etwa 40 €. Nur musst Dich zuvor überzeugen, dass Du den alten Sattel noch auseinander bekommst, was bei einem meiner Sättel leider nicht mehr möglich war.

    Meine Meinung: Entweder ich üerhole meine Sättel selber (oder nen Bekannter, der das kann), oder ich hole Neue. Von gebrauchten, oder überholten von irgendwo halte ich nicht viel, weil man nicht weiß was man bekommt.

    Letztlich musst es selber wissen ;)

    Gruß Schurik
     
  19. dimka

    dimka Stammgast

    Dabei seit:
    28.07.2006
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 626 GW, 2.0 L. Bj. 99
    KFZ-Kennzeichen:
    werde mir wohl einen neuen holen müßen..

    bei uns kostet er bei www.profi-parts.de 112 € ich finde das ist ein fairer Preis..

    oder gibt es ihn woanders billiger??
     
  20. #20 Schurik29a, 09.06.2008
    Schurik29a

    Schurik29a Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    11.10.2005
    Beiträge:
    5.530
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    323f BA V6, EZ: 10/1997, silber
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    bis 09.05.08 - 626 GE, 90 PS, EZ: 06/96, 205.650km
    Jepp, bei ebay, wie Du selber verlinkt hast und ich habe im normalen Zubehör (nicht Mazda-, oder andere Werkstatt) keine 90 € bezahlt.

    Die meisten Teile kommen ohnehin aus dem gleichen Werk - egal was draufgestanzt ist ;)
    Wie gesagt: Musst Du letztlich selber wissen - ist ja auch für das eigene Gewissen gut, wenn man beim Kauf und Einbau ein gutes Gefühl hat und nicht im Hinterkopf der Gedanke des Versagens des Bauteils mitfährt ;)

    Gruß Schurik
     
Thema:

626 GW Handbremse zu schwach

Die Seite wird geladen...

626 GW Handbremse zu schwach - Ähnliche Themen

  1. Mazda3 (BM) Handbremse am Mazda 3 BM

    Handbremse am Mazda 3 BM: Guten Abend liebe Community, leider habe ich im Internet und beim Durchstöbern diverser Foren keine Informationen zur Funktion der mechanischen...
  2. Mein 626 GV Comprex Diesel

    Mein 626 GV Comprex Diesel: Mein Vater hat sich bis heute nur einen Neuwagen gegönnt (er fährt seine Autos auch immer recht lange). Einen 626 GV Comprex Diesel Kombi hat er...
  3. 626 GD Ersatzteile ?

    626 GD Ersatzteile ?: Wo bekommt man noch Ersatzteile . Ich suche die Chrome Zierleiste für die vordere Stoßstange .
  4. Mazda6 (GH) 2011 FL - Klimaanlage kühlt, aber schwach

    2011 FL - Klimaanlage kühlt, aber schwach: ... ich habe vor kurzem einen Mazda6 GH (2011) gekauft. Die Klima funktionierte zwar grundsätzlich, schaffte es aber nicht den Innenraum wirklich...
  5. Mazda 626 GD Coupé Bj. 1990 Lautsprecher hinten

    Mazda 626 GD Coupé Bj. 1990 Lautsprecher hinten: Hallo an alle! Ich habe mir vor ein paar Tagen einen Mazda 626 GD Coupé bj. 1990 gekauft und wollte mal Fragen ob jemand Erfahrungen mit...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden