626 GD, Habt ihr Tipps?

Diskutiere 626 GD, Habt ihr Tipps? im 121, 323, 626, 929 Forum im Bereich Technikbereich: Die klassischen Mazda Modelle; Schickes Auto. Schade, dass du Probleme mit Rost hattest. Ich hatte mich schon mal in einem anderen Thread über die typischen Roststellen...
Münsterländer

Münsterländer

Neuling
Dabei seit
04.04.2018
Beiträge
63
Zustimmungen
6
Auto
Mazda 626 GW
Schickes Auto. Schade, dass du Probleme mit Rost hattest. Ich hatte mich schon mal in einem anderen Thread über die typischen Roststellen informiert. Ist es denn schwierig, sich die hinteren Dome anzusehen, bekommt man die Verkleidungen gut ab? Ich habe mir letztens einen Pre-Facelift angesehen, der gar nicht mal schlecht aussah. Von den Radläufen mal abgesehen, schien der rostfrei zu sein, wobei die Radläufe ganz schön gammelig waren. Es lag nur der letzte TÜV Bericht vor, die angeblich 69.000 Kilometer waren nicht nachweisbar und der Händler wollte die gesetzliche Gewährleistung mit einem fingierten Motorschaden umgehen, ziemlich unseriös. Das war jetzt der erste, den ich mir angeschaut habe, bestimmt findet sich noch was besseres.
Warum empfiehlst du den Facelift, gefällt dir nur das Design besser oder gibt es weitere Vorteile?
Übrigens hatte ich anfange als Alternative auch an einen Premacy gedacht, auch ein super praktisches Auto, habe dann aber festgestellt, dass neben der Form auch die Verarbeitung beim GW deutlich besser ist. Bleibt aber eine Option, falls ich nach längerer Suche keinen gescheiten GW finden sollte.
Abgerückt bin ich vom ersten Mazda6 und vom Mazda5, da hat dann die Qualität stark nachgelassen oder wie seht ihr das
 
#
schau mal hier: 626 GD, Habt ihr Tipps?. Dort wird jeder fündig!

Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Münsterländer

Münsterländer

Neuling
Dabei seit
04.04.2018
Beiträge
63
Zustimmungen
6
Auto
Mazda 626 GW
Achso, und wie ist euer Meinung nach die Qualität des GF/GW gegenüber der des GD/GV? Mal so interessehalber gefragt.
 
Fireball82

Fireball82

Mazda-Forum User
Dabei seit
17.06.2011
Beiträge
438
Zustimmungen
432
Ort
Chemnitz
Auto
Opel Astra F
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
626 GD Coupe, GD Stufe,GD Hatchback ,GV und GE
Ja, das FL finde ich persönlich schöner...ist denk ich Geschmackssache.
Die Verkleidungen sind leider nicht mal eben schnell ausgebaut,versuch es bei umgeklappter Rücksitzlehne, da solltest du hinter das seitliche Polster schauen können. Die Endspitzen kann man durch entfernen der beiden Fächer hinter den Klappen kontrollieren,die sind recht schnell ausgebaut. Vergiss die Türunterkanten und die Heckklappe nicht,ein Blick in die Radhäuser inklusive abklopfen ist auch nicht verkehrt, ein Griff in die Radlaufkanten oder ein Bild mit Hilfe der Handykamera schadet auch nicht. Schau dir auch den Unterboden genau an,die Träger die von vorn nach hinten gehen haben auch gern Rost.
Die ersten 6er haben leider alle Roststellen vom 626 übernommen,dort sind auch Autos mit wenig Kilometern und optisch guten Zustand häufig schon durch.
Ansonsten hilft wirklich nur Augen auf und genau schauen,gute Technik ist zwar schön aber Blecharbeiten gehen ins Geld,da könnte die bessere Karosserie der bessere Kauf sein. Und natürlich kommt es darauf an was du willst. Soll das Auto länger bleiben,ist nicht nur der bessere zu empfehlen sondern eine Konservierung nach dem Kauf angesagt. Soll er nur bis TÜV Ende fahren oder eventuell nur noch einmal drüber kommen ,kann man auch ein mit rostigen Radläufen oder Türen nehmen,der wird trotzdem fahren.
 
Münsterländer

Münsterländer

Neuling
Dabei seit
04.04.2018
Beiträge
63
Zustimmungen
6
Auto
Mazda 626 GW
Danke für die Tipps und auch die Fotos, Marcel. Letztere zeigen ja auch, wie geräumig und praktisch der Wagen ist. Das können neuere Mazda-Modelle, glaube ich, nicht mehr so gut, jedenfalls ist mein 3 BK von innen kleiner als er vom äußeren her verspricht. Zur entscheidenden Frage: Der Wagen soll definitiv länger bleiben und daher sollte die Substanz schon noch ganz gut sein. Bei meinem 3 hatte ich Glück und ich konnte die durchrosteten Radläufe günstig schweißen lassen und trotz des erheblichen Rosts am Unterboden begleitet er mich jetzt schon fast vier Jahre. Ich hoffe, dass nichts kaputt geht, denn für den 626 will ich mir die nötige Zeit lassen und nicht auf mal unter Zugzwang stehen.
Interessant, dass der 6 die Roststellen vom 626 geerbt hat. Neben dem Aussehen, das ich tatsächlich besser finde (ich gehöre bestimmt zur Minderheit:-D), ist für mich auch das Thema Rost ein Grund, warum ich den 626 GW gegenüber dem 6 GY vorziehe. Jedenfalls bin ich bisher davon ausgegangen, dass der weniger krass rostet. Ist das korrekt? Beim ersten 6 höre ich immer wieder von richtigen Rost-Katastrophen. Beim 626 ist mir das bisher unbekannt.
Und welches Auto hat den wohl den robusteren Motor, gibt es da Erfahrungen bzw Meinungen?
Viele Grüße
Stefan
 
Fireball82

Fireball82

Mazda-Forum User
Dabei seit
17.06.2011
Beiträge
438
Zustimmungen
432
Ort
Chemnitz
Auto
Opel Astra F
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
626 GD Coupe, GD Stufe,GD Hatchback ,GV und GE
Praktisch war er definitiv und im Alltag mit den 116PS gut motorisiert,bei voller Beladung hätte es aber auch ruhig der mit 136PS sein dürfen. Der 2l ist kein schlechter Motor und recht haltbar,bissel Wartung gehört aber dazu. Wenn du dein länger fahren willst, dann schau wirklich genau hin...je weniger Rost er hat,umso besser...die gehen wirklich ins Geld wenn man den ganzen Rost beseitigen will und die Hohlräume konservieren (es gibt Bereiche,da ist gerade mal so Grundierung auf dem Blech). Ob der der 6er besser ist? Er ist nicht ganz so variabel,der Zugang zum Kofferraum wurde mit jeder Generation kleiner,neues Radio nachrüsten ist definitiv aufwendiger...wie natürlich auch der Rest der Technik.
Ich behaupte mal,mit einem guten GW....wenn du einen finden solltest...und einer guten Konservierung, solltest du bei normaler Pflege lange Freude dran haben. Ich weiß ja nicht was du suchst aber die Ausstattung von meinem würde ich persönlich wieder nehmen, dazu aber noch den Tacho wo der BC mit drin ist (sonst in der Mittelkonsole) und wenn es sich finden lassen würde,die 136PS Version....wobei viele meinen die 20ps merkt man im Alltag nicht.
 
Grabber28

Grabber28

Mazda-Forum User
Dabei seit
30.06.2004
Beiträge
907
Zustimmungen
132
Ort
Leobersdorf, Niederösterreich, Österreich
Auto
Mazda 6 GJ Spirit
KFZ-Kennzeichen
Hallo zusammen!

Wir fahren nun seit über 30 Jahren Mazda, ich aktuell einen GJ. Es war so ziemlich alles dabei, auch z.B. ein MPV und eben auch ein GD (Fulltime 4WD). Der ist, nach dem Tod unserer Mutter, mit knapp 37.000 km (!), im Jänner 2018 zum Herrn Frey nach Augsburg gegangen. Der Hintergrund war der, dass sie eigentlich immer mal die "Ennstal-Klassik" mitfahren wollte, denn das Alter hatte das Auto (BJ 1991), aber da das mit Ihrer Krankheit nicht mehr ging, haben wir ihr gesagt, er kommt ins Museum.

Aus meiner Erfahrung kann ich sagen, dass der 2.2er-Motor (F2) vom GD sicher einer der haltbarsten ist, die Mazda je gebaut hat, aber sobald ein Mazda-Motor einen Zahnriemen hat, der auf jeden Fall den Intervallen entsprechend gemacht gehört. Und durstig waren die Benziner aus der Zeit auch! Mit dem Alllrad hat er nie unter 10 Liter auf 100 gebraucht.
Die hinteren Bremssättel sind wartungsintensiv, und die Wasserabläufe der Türen gehören bei ALLEN Modellen regelmäßig kontrolliert. Rost war bei den GDs noch nicht so das Thema, die sehr leichtgängige Servo war nicht jedermanns Sache.

Die GF-Serie hat generell ein Problem mit den hinteren Radläufen und den Türen, speziell den Tür-Falzen unten. Die Benziner sind Freiläufer und sehr robust, der FS ist vielfach mehr als 300.000 km gelaufen, Original-Kupplungen haben schon mal mehr als 200tkm gehalten.
Die Diesel aus der Zeit um das Baujahr 2000 hinkten der Konkurrenz in punkto Leistung immer hinterher, und die Idee, die Wasserpumpe über den Zahnriemen anzutreiben (RF4F), war nicht die beste.

Falls es jemanden interessiert, nachfolgend zwei Links mit "Mazda-Fotos" der alten Herren.

https://photos.app.goo.gl/3B7kCaSPnuoA2H5i9

https://photos.app.goo.gl/HKv22N8cVE8gzhR1A

LG,
Martin
 
Fireball82

Fireball82

Mazda-Forum User
Dabei seit
17.06.2011
Beiträge
438
Zustimmungen
432
Ort
Chemnitz
Auto
Opel Astra F
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
626 GD Coupe, GD Stufe,GD Hatchback ,GV und GE
Das ist ja eine wunderschöne Stufe,die Felgen hätte ich gern für meine ;)

Bremssättel hinten waren schon immer ein Problem,beim GD wie auch seinen Nachfolgern. Bei den Benzinern gibt es selten Problem,die laufen bei etwas Pflege lange problemlos.
 

Anhänge

  • 20181111_135935.jpg
    20181111_135935.jpg
    499,8 KB · Aufrufe: 300
  • 20181111_135843.jpg
    20181111_135843.jpg
    598,6 KB · Aufrufe: 276
  • 20181111_140049.jpg
    20181111_140049.jpg
    355,7 KB · Aufrufe: 331
  • 20181111_140745.jpg
    20181111_140745.jpg
    262,8 KB · Aufrufe: 262
  • 44846057_2110774488955346_2491198456085872640_o.jpg
    44846057_2110774488955346_2491198456085872640_o.jpg
    406,8 KB · Aufrufe: 308
Münsterländer

Münsterländer

Neuling
Dabei seit
04.04.2018
Beiträge
63
Zustimmungen
6
Auto
Mazda 626 GW
Ich behaupte mal,mit einem guten GW....wenn du einen finden solltest...und einer guten Konservierung, solltest du bei normaler Pflege lange Freude dran haben.
Das stimmt mich ja optimistisch, jetzt muss ich nur noch einen guten finden ;) du sagst es ja Marcel, er sollte möglichst wenig Rost haben und deshalb will ich bzgl Motorisierung, Ausstattung und Farbe nicht zu wählerisch sein. Nach dem, was so geschrieben wird, hätte ich schon lieber den 2 L Motor, würde aber ggfs auch einen mit 1.9 L nehmen. Den kenn ich ja schon aus dem Premacy, da reicht der völlig aus. Hat aber auch zehn PS mehr und ich vermute mal, dass ein Premacy auch etwas leichter ist als ein GW...
Habt ihr Erfahrung mit den Automatikgetrieben aus der Zeit? Habe letztens noch gelesen, dass die Autos mit Automatik zu der Zeit nicht nur ein bisschen, sondern wesentlich mehr Sprit gefressen haben, könnt ihr das bestätigen? Wie haltbar sind die Automatik der 626 Modelle? Tendenziell würde ich einen Schalter vorziehen.
 
Münsterländer

Münsterländer

Neuling
Dabei seit
04.04.2018
Beiträge
63
Zustimmungen
6
Auto
Mazda 626 GW
Bei euren schönen Fotos fällt mir ein: Gab es den GD/GV eigentlich jemals mit Klimaanlage? Habe irgendwann mal einen der letzten GV mit Airbags im Inserat gesehen, das war aber auch eher die Ausnahme, oder?
 
Fireball82

Fireball82

Mazda-Forum User
Dabei seit
17.06.2011
Beiträge
438
Zustimmungen
432
Ort
Chemnitz
Auto
Opel Astra F
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
626 GD Coupe, GD Stufe,GD Hatchback ,GV und GE
Ja,die hab es und ist bei allen vom Kabelbaum her schon vorbereitet. Leider haben die nur wenige bestellt,daher ist es recht schwierig einen mit zu finden...am ehesten hat man da noch Glück beim GT oder dem Sondermodell SE. Wenn man ein Schlachter findet könnte man auch umbauen,sollte aber bedenken das man die auf neues Kühlmittel umrüsten muss,die meisten haben das noch nicht gemacht. Außerhalb von D (Europa)gab es auch ein anderes Bedienteil,dem des spätern GE ähnlich und ganz selten wäre dann die Klimaautomatik. ..da ist die Wahrscheinlichkeit einen guten GF/GW zufinden aber viel höher ;) der AC Schalter sitzt im übrigen an der Stelle des Blibdstopfen im Heizungsbedienteil
 
Münsterländer

Münsterländer

Neuling
Dabei seit
04.04.2018
Beiträge
63
Zustimmungen
6
Auto
Mazda 626 GW
Ach, das hätte ich nicht gedacht, dass es den GD mit Klima gibt.
da ist die Wahrscheinlichkeit einen guten GF/GW zufinden aber viel höher ;)
Hatte jetzt auch nicht ernsthaft vor, nochmal auf den GD umzuschwenken, ich will mich ja nicht unglücklich machen bei der Suche und selbst wenn ich so einen unwahrscheinlichen Fund machen würde - es würden immer noch die Airbags fehlen:D
 
Münsterländer

Münsterländer

Neuling
Dabei seit
04.04.2018
Beiträge
63
Zustimmungen
6
Auto
Mazda 626 GW
Hinzu kommt ja noch, dass die Ersatzteilsuche beim GD mühsam ist, wie du sagst. Mit diesem Hobby kann ich also erst anfangen, wenn mein Sohn älter ist;)
 
Fireball82

Fireball82

Mazda-Forum User
Dabei seit
17.06.2011
Beiträge
438
Zustimmungen
432
Ort
Chemnitz
Auto
Opel Astra F
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
626 GD Coupe, GD Stufe,GD Hatchback ,GV und GE
Wer braucht schon Airbags??? Bin froh die nicht zu haben,ebenso kein ABS oder ESP...alles Sachen wo es im Alter meist Probleme gibt und wenn es nur eine leuchtende Lampe ist die den TÜV verhindert,nein Danke. Bis jetzt bin ich auch so übers Jahr gekommen und ehrlich,was ist wenn der Fall der Fälle eintritt...darüber mach ich mir kein Kopf,die Wahrscheinlichkeit das ich bei der Arbeit vom Dach falle,ist viel höher...ich geh aber trotzdem jeden Tag auf Arbeit :cheesy:
 
Fireball82

Fireball82

Mazda-Forum User
Dabei seit
17.06.2011
Beiträge
438
Zustimmungen
432
Ort
Chemnitz
Auto
Opel Astra F
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
626 GD Coupe, GD Stufe,GD Hatchback ,GV und GE
Hinzu kommt ja noch, dass die Ersatzteilsuche beim GD mühsam ist, wie du sagst. Mit diesem Hobby kann ich also erst anfangen, wenn mein Sohn älter ist;)

Jein,es kommt drauf an was man will. Ich fahr "alte" Autos seit ich den FS habe,selbst als meine Tochter geboren wurde. Später mit zwei Kindern war es finanziell entwas schwieriger,aber auch das geht....wie gesagt,man muss es wollen,mit allen Vor- und Nachteilen. Meine Tochter fährt nun selber und steht auch auf alte Autos,was ich mir schon anhören durfte...wie ich das zulassen kann,ob ich mir gar keine Gedanke mache. Nö,warum auch? Sie soll waren was ihr gefällt und was sie sich leisten kann,ich werde ihr das nicht verbieten,im Gegenteil,wenn sie Hilfe braucht kann sie sich gern bei mir melden.

Bei Teilen geh ich mit,die muss man immer suchen und kaufen wenn verfügbar,aber auch da lernt man dazu,ich habe viel aber nicht immer viel bezahlt.
 
Münsterländer

Münsterländer

Neuling
Dabei seit
04.04.2018
Beiträge
63
Zustimmungen
6
Auto
Mazda 626 GW
Naja, ganz so einfach finde ich es nicht. Es kommt drauf an, was man will, das stimmt UND aber auch darauf, was man kann und das ist bei mir nun mal hinsichtlich Autos selbst reparieren fast nichts :cheesy: es geht ja nicht nur um Geld, sondern auch um Zeit und da müsste ich mich in vieles erst noch einlesen bevor ich zum praktischen Teil übergehen kann. Und dann eben noch die Recherche nach Ersatzteilen, was weiteren Zeitaufwand bedeutet. Und diese Zeit kann ich mir gerade einfach nicht nehmen, dafür braucht der Kleine zu viel Fürsorge. Denke mal, wenn man eh schon aus dem handwerklichen Bereich kommt fällt vieles leichter. Ich bin aber eher so ein Theoretiker, der sich nun mal für alte Autos interessiert und Lust hat, sich da was anzueignen ;)
Airbags und Klima müssen sein, da gibt's kein Spielraum. Die Hauptsache ist für mich, dass ich durchsetzen konnte, das unser neues Familienauto auch schon zwanzig Jahre alt sein darf:-)
 
Zuletzt bearbeitet:
Gladbacher

Gladbacher

Mazda-Forum Urgestein
Dabei seit
24.08.2013
Beiträge
7.512
Zustimmungen
1.500
Ort
Mönchengladbach
Auto
CX-3 Sportsline, 120 PS, matrixgrauer Schalter
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
Opel Astra G 1,8 Cabrio mit 125 PS in Lichtsilber
KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens
Wir fahren nun seit über 30 Jahren Mazda, ich aktuell einen GJ. Es war so ziemlich alles dabei, auch z.B. ein MPV und eben auch ein GD (Fulltime 4WD). Der ist, nach dem Tod unserer Mutter, mit knapp 37.000 km (!), im Jänner 2018 zum Herrn Frey nach Augsburg gegangen. Der Hintergrund war der, dass sie eigentlich immer mal die "Ennstal-Klassik" mitfahren wollte, denn das Alter hatte das Auto (BJ 1991), aber da das mit Ihrer Krankheit nicht mehr ging, haben wir ihr gesagt, er kommt ins Museum.

Einfach nur Respekt :thumbs: - für eure Mutter und dafür, was ihr mit dem Auto dann gemacht habt!
 
Fireball82

Fireball82

Mazda-Forum User
Dabei seit
17.06.2011
Beiträge
438
Zustimmungen
432
Ort
Chemnitz
Auto
Opel Astra F
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
626 GD Coupe, GD Stufe,GD Hatchback ,GV und GE
Naja, ganz so einfach finde ich es nicht. Es kommt drauf an, was man will, das stimmt UND aber auch darauf, was man kann und das ist bei mir nun mal hinsichtlich Autos selbst reparieren fast nichts :cheesy: es geht ja nicht nur um Geld, sondern auch um Zeit und da müsste ich mich in vieles erst noch einlesen bevor ich zum praktischen Teil übergehen kann. Und dann eben noch die Recherche nach Ersatzteilen, was weiteren Zeitaufwand bedeutet. Und diese Zeit kann ich mir gerade einfach nicht nehmen, dafür braucht der Kleine zu viel Fürsorge. Denke mal, wenn man eh schon aus dem handwerklichen Bereich kommt fällt vieles leichter. Ich bin aber eher so ein Theoretiker, der sich nun mal für alte Autos interessiert und Lust hat, sich da was anzueignen ;)
Airbags und Klima müssen sein, da gibt's kein Spielraum. Die Hauptsache ist für mich, dass ich durchsetzen konnte, das unser neues Familienauto auch schon zwanzig Jahre alt sein darf:-)

Ich bin mit den Aufgaben und den Auto "gewachsen",von Mal zu Mal hab ich mir mehr zugetraut,hab mich eingelesen und dann mit Hilfe von den Büchern losgelegt. Mit der Zeit ergibt sich dann das ein oder andere,man lernt Leute kennen die einem helfen und man muss auch mal ins kalte Wasser springen. Ich hab bei weitem noch nicht alles gemacht und lerne weiterhin dazu...die Zerlegung vom alten Coupe brachte mich da auch wieder ein ganzes Stück weiter und weil ich noch nie größere Sachen alleine am Motor gemacht habe,wird der alte Motor mein Übungsstück,im besten Fall hab ich am Ende ein guten Motor auf Reserve,im schlimmsten nur ein paar Teile.
Das letzte WE hab ich praktisch wieder komplett in der Halle von nem Kumpel verbracht um bei dem Coupe von meiner Dame weiter zu kommen...war wieder sehr lehrreich ud schön,trotz leicht angeschlagen mit einer Erkältung.
Mein Glück ist aber,meine Freundin steht voll hinter mir,macht selbst auch mit und sucht und kauft sogar Teile,wäre es anders,es wäre vieles schwieriger.
 
Münsterländer

Münsterländer

Neuling
Dabei seit
04.04.2018
Beiträge
63
Zustimmungen
6
Auto
Mazda 626 GW
Ich war die letzten Tage ganz konzentriert auf Fahrzeugsuche und habe mich hier entsprechend leise verhalten. Den Sprung ins kalte Wasser habe ich geschafft, jetzt ich bin stolzer Besitzer eines Mazda 626 GW in silber, 1.9 l, 90 PS, 139500 km Laufleistung, 2. Hand, Erstzulassung 09/1999. Mit 2450 Euro vielleicht zu teuer, dafür habe ich Gewährleistung und Garantie vom Händler und neuen TÜV gibt's auch noch dazu. Dafür muss am Unterboden noch was gemacht werden, da hat der Wagen nämlich Rost, insbesondere im Bereich der Hinterachse. Vorne sieht der Unterboden hingegen gut aus, da hat die Vorbesitzerin einiges beheben bzw neu machen lassen. An der Karosserie haben wir (hatte einen gelernten Kfz-Mechaniker dabei) zum Glück kaum was an Rost gefunden, ein bisschen an einem Radlauf, ein bisschen an der Heckklappe. Beulen sind einige kleine da, wobei mich nur die eine größere am Heck wirklich stört. Drosselklappe und Zündschloss werden noch erneuert. Ich hoffe auch, dass die die Klimaanlage wieder zum laufen bringen. Es gibt noch vier Sommerreifen ohne Felgen dazu, ich gucke gerade schon nach Original Alufelgen. Jetzt muss ich mich noch etwas gedulden, bis ich den Wagen abholen kann.
Darauf freue ich mich schon sehr, denn so ein geräumiges und bequemes Auto habe ich mir schon lange gewünscht. Fährt sich total gut und man hat ja unfassbar viel Platz.
 
Münsterländer

Münsterländer

Neuling
Dabei seit
04.04.2018
Beiträge
63
Zustimmungen
6
Auto
Mazda 626 GW
Das sind natürlich traumhafte Rahmenbedingungen, die du da hast, da muss ich mich noch etwas gedulden :razz:. Echt klasse, das deine Freundin dein Hobby teilt. Bei meiner hält sich die Begeisterung über meinen Kauf aktuell noch sehr in Grenzen. Ich habe aber die Hoffnung, dass sie das Auto sehr mögen wird, wenn sie erstmal damit fährt ;)
Ich wollte mir als nächstes eine Reparaturanleitung bestellen. Könnt ihr da eine bestimmte empfehlen?
Und wenn ich den Wagen abgeholt habe, schicke ich gerne mal Fotos.
LG
Stefan
 
Zuletzt bearbeitet:
Fireball82

Fireball82

Mazda-Forum User
Dabei seit
17.06.2011
Beiträge
438
Zustimmungen
432
Ort
Chemnitz
Auto
Opel Astra F
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
626 GD Coupe, GD Stufe,GD Hatchback ,GV und GE
Ich war die letzten Tage ganz konzentriert auf Fahrzeugsuche und habe mich hier entsprechend leise verhalten. Den Sprung ins kalte Wasser habe ich geschafft, jetzt ich bin stolzer Besitzer eines Mazda 626 GW in silber, 1.9 l, 90 PS, 139500 km Laufleistung, 2. Hand, Erstzulassung 09/1999. Mit 2450 Euro vielleicht zu teuer, dafür habe ich Gewährleistung und Garantie vom Händler und neuen TÜV gibt's auch noch dazu. Dafür muss am Unterboden noch was gemacht werden, da hat der Wagen nämlich Rost, insbesondere im Bereich der Hinterachse. Vorne sieht der Unterboden hingegen gut aus, da hat die Vorbesitzerin einiges beheben bzw neu machen lassen. An der Karosserie haben wir (hatte einen gelernten Kfz-Mechaniker dabei) zum Glück kaum was an Rost gefunden, ein bisschen an einem Radlauf, ein bisschen an der Heckklappe. Beulen sind einige kleine da, wobei mich nur die eine größere am Heck wirklich stört. Drosselklappe und Zündschloss werden noch erneuert. Ich hoffe auch, dass die die Klimaanlage wieder zum laufen bringen. Es gibt noch vier Sommerreifen ohne Felgen dazu, ich gucke gerade schon nach Original Alufelgen. Jetzt muss ich mich noch etwas gedulden, bis ich den Wagen abholen kann.
Darauf freue ich mich schon sehr, denn so ein geräumiges und bequemes Auto habe ich mir schon lange gewünscht. Fährt sich total gut und man hat ja unfassbar viel Platz.

Nun ja,ich würde sagen,für 90PS,Rost und den Mängeln ist es ein stolzer Preis...das hab ich 2011 für meinen schon bezahlt und der hatte außer etwas Rost keine Mängel. Außerdem wären mir persönlich die 90PS im Kombi zu wenig,der hat ja mit 116 schon zu tun, ist aber meine persönliche Meinung. Wenn du den wirklich länger fahren willst,musst du den Rost schnellst möglich bekämpfen und die Konservierung machen,sprich aber vorher mit jemanden der das mal macht,schweißen nach dem Konservieren ist nicht ohne. Für den Anfang sollte das Buch "So wird´s gemacht" reichen,gebraucht bei Ebay Kleinanzeigen zu finden. Solltest du mal mehr wollen,dann empfehle ich die Werkstatthandbücher.
Originale Felgen stehen aktuell einige bei Ebay Kleinanzeigen drin,so ein Angebot hab es damals leider nicht. Ansonsten wünsch ich dir viel Freude und Spaß mit dem GW,ich mag den und der Platz und die Variabilität ist wirklich klasse...verschiebbare Rücksitzbank oder der Ausbau selbiger,so etwas hatte ich bis jetzt nie wieder.

Was die Dame des Hauses angeht,ja,da bin ich ganz froh das es so läuft. Liegt aber auch daran,dass sie das Coupe sehr mag und da nicht nur fahren will....anders würde es aber auch nicht gehen,wir sind da zusammen reingewachsen ;)

LG Marcel
 
Thema:

626 GD, Habt ihr Tipps?

Sucheingaben

626 gd habt ihr tipps

,

mazda 626 coupe gd verzinkt

,

mazda 626 gd verzinkt

Oben