626 GD Bj 90 Tank rostet / Motor stottert

Diskutiere 626 GD Bj 90 Tank rostet / Motor stottert im 121, 323, 626, 929 Forum im Bereich Technikbereich: Die klassischen Mazda Modelle; Hallo, mein guter alter Mazda hat braucht demnächst eine kleine Verjüngungskur. Vieleicht könnt Ihr mir helfen. Seit ein paar Tagen stottert...

  1. #1 -jo--, 04.10.2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 04.10.2007
    -jo--

    -jo-- Guest

    Hallo,

    mein guter alter Mazda hat braucht demnächst eine kleine Verjüngungskur. Vieleicht könnt Ihr mir helfen.

    Seit ein paar Tagen stottert der Motor bei ca. 2500-3000 Umdrehungen. Die Zündkerzen sehen eigentlich ganz gut aus (trocken, rehbraun) bis auf einen leichten weißen Belag. Durch den letzten Tüv ist der Wagen mit dem Einwand gekommen, daß der Tank rostet und demnächt getauscht werden müsste. Ich tippe auf einen Zusammenhang und würde da gerne demnächst ran.

    Hat vieleicht jemand von Euch den seinen mal gewechselt und kann mir ein Paar Tips oder eine Schätzung des Aufwands geben? Oder sollte das Motorproblem damit nicht zusammen hängen? Ich werde ertmal die Kerzen / Zündkabel erneuern und die Drosselklappe sauber machen - aber der Tank muß sowiso gemacht werden.

    Danke für Eure Hilfe! :?
     
  2. -jo--

    -jo-- Guest

    Zu wenig Sprit?

    Zündkabel und Drosselklappe sind ok.
     
  3. #3 Speedway751, 04.10.2007
    Speedway751

    Speedway751 Einsteiger

    Dabei seit:
    15.07.2007
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 626GD Baujahr 1988, 2.0liter Motor 90PS
    Zweitwagen:
    VW Käfer Baujahr 1973, Ford Fiesta Baujahr 1992
    Hallo

    Eventuell haste rostpartikel im Sprit was dazu geführt hat das der Benzinfilter zugesetzt ist. Wann wurde dieser das letzte mal gewechselt?

    Eventuell hat aber auch ein Zündkabel einen schuß weg und fäng bei 2500 umdrehungen an auszusetzten.

    Gruß Mazdafreak
     
  4. -jo--

    -jo-- Guest

    Der Filter könnete es gut sein. Die Zündkabel habe ich heute einzeln abgenommen und im Standgas die Reaktion gecheckt. Scheinen alle ok zu sein. Hab aber hier keine Möglichkeit zu messen.

    Weißt Du, ob man den Benzinfilter auch aufmachen kann und reinigen?

    Gruß + Vielen Dank! Jo
     
  5. #5 Blauer Klaus, 04.10.2007
    Blauer Klaus

    Blauer Klaus Neuling

    Dabei seit:
    21.07.2007
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    626 GE 77Kw Bj1993
    KFZ-Kennzeichen:
    Hi,
    also den Benzinfilter kannste abschrauben- aber mit reinigen siehts schlecht aus......würde Dir empfehlen nen neuen einzubauen- aber erst den Tank wechseln......hab da bei meinem Mazda Doc vor einiger Zeit für meinen GD nen preiswerten "Nicht-Originalen" für 40€ bekommen....denk mal, das ist vertretbar.....
     
  6. -jo--

    -jo-- Guest

    Hi Blauer Klaus!

    War das schwer, den Tank aus-/einzubauen? Gibt´s da noch Tricks oder was zu beachten. Wenn man selbst sucht, wie es geht, dauert´s ja meißtens 4 mal so lange ;-)
     
  7. #7 Tha Rob, 05.10.2007
    Tha Rob

    Tha Rob Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    24.03.2004
    Beiträge:
    748
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    '91er Mazda 626 GD 2.0i, 290.000km
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    '02er Mitsu Galant 2.5 V6 Kombi Elegance, 135TKM
    Bei mir hat ihn die Werkstatt mal ausgebaut, weil dadurch verdeckte Bremsleitungen erneuert wurden. Die Kollegen müssen ganz schön unter Strom gestanden haben, und vorsorglich wurde ich auch darüber informiert, daß bei einem gewissen Gammelgrad die Gefahr besteht, sich beispielsweise den Tankstutzen beim Ausbau abzureißen. Da wo's arg braun ist, sollte man also äußerste Vorsicht walten lassen.

    40 EUR für den Tank vom Drittausrüster hört sich ja konkurrenzlos an - wenn auch was taugt. Mein Mazda-Spezi meinte was von 200 o. 300 EUR für den Originalen. Kann das denn sein???
     
  8. -jo--

    -jo-- Guest

    Die Preisunterschiede sind schon enorm groß. Habe über eine Freundin jetzt einen nicht-originalen Tank + Benzinfilter für 71 € (EK) bekommen. Für arme Anfang 20er ist das auch das höchste der Gefühle... = )

    Hoffentlich klappt das auch mit dem Einbau. Habe noch keine Ahnung, was ich zuerst abbauen soll. Bzw. ob man sich am besten von außen, innen oben oder unten vorarbeitet ;)
     
  9. #9 future74, 05.10.2007
    future74

    future74 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    27.05.2007
    Beiträge:
    3.171
    Zustimmungen:
    3
    Auto:
    626 GE, Bj.93, 2.0i, 86kW, 117PS
    KFZ-Kennzeichen:
    Hallo, also zu Tank ausbauen kann ich dir folgende Tipps geben:

    Zuerst den Tankgeber entfernen, der Deckel ist unter der Rücksitzbank, dort könnte es aber schon Probleme geben bei den Schrauben, diese sind meistens komplett festgerostet. Dann den Tankstutzen lösen, hier solltest vorher schauen wie der aussieht. Wenn der auch schon total verrostet ist, dann müsstest den auch gleich mit tauschen. Wenn der Tankstutzen lose ist, kannst die Schrauben vom Tank lösen und vorsichtig runterlassen.

    Leichter tust dich auch, wenn der Tank ziemlich leer ist, und bevor du anfängst den restlichen Inhalt noch ablässt am Ablasschrauben.

    Grüsse Peter
     
  10. #10 Blauer Klaus, 05.10.2007
    Blauer Klaus

    Blauer Klaus Neuling

    Dabei seit:
    21.07.2007
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    626 GE 77Kw Bj1993
    KFZ-Kennzeichen:
    Also ich hab den Tank damals in der Werkstatt wechseln lassen, war mir einfach sicherer.....ja und beim Preis gibts wirklich ganz krasse Unterschiede- man sagte mir, der originale (obs dann wirklich einer ist- sei dahingestellt-) würde um die 300€ kosten....hab da echt bisschen Glück gehabt....
     
  11. aifl7

    aifl7 Einsteiger

    Dabei seit:
    04.10.2007
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 626 Fließheck, Bj. 96, 2,0l, grau
    Zweitwagen:
    Toyota Carina Combi Bj. 96, 1,8l schwarz, LPG
    Ich würde zuerst die Batterie abklemmen. :)
    Und in das leere Tank kommt irgendwann doch die Lüft rein (beim Abmontieren). Die Benzinausdünstungen + Lüft ist ein perfektes Gemisch und kann mit der Hilfe eines Funkens ganz schön *BOOM* machen. :) Also ist Vorsicht geboten. :)

    Gruß

    Alex
     
  12. #12 future74, 06.10.2007
    future74

    future74 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    27.05.2007
    Beiträge:
    3.171
    Zustimmungen:
    3
    Auto:
    626 GE, Bj.93, 2.0i, 86kW, 117PS
    KFZ-Kennzeichen:
    Wenn die Schrauben alle aufgehen ist es nicht schwer selber zu machen, blöd wird es nur wenn alles verrostet ist....

    Grüsse Peter
     
Thema: 626 GD Bj 90 Tank rostet / Motor stottert
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mazda 626 tank wechseln

    ,
  2. mazda 626 tank verrostet

Die Seite wird geladen...

626 GD Bj 90 Tank rostet / Motor stottert - Ähnliche Themen

  1. 626 (GF/GW) MAZDA 626 (GW) 2.0 Tank ausbauen

    MAZDA 626 (GW) 2.0 Tank ausbauen: Hallo, ich fahre einen Mazda 626 (GW) und musste mit Bedauern feststellen das der Tank Undicht ist. Ich habe nun einen neuen Tank hier und...
  2. [Mazda 626 4WD] Hinterachse + Tank

    [Mazda 626 4WD] Hinterachse + Tank: Hallo, vielleicht werde ich ja über diesen weg fündig. Ich suche aus einem Mazda 626 4WD möglichst um bj92-94 eine Hinterachse und den Tank....
  3. Kraftstofftank 626 GW und GF, Airbagkontrollleuchte

    Kraftstofftank 626 GW und GF, Airbagkontrollleuchte: Moin Leute! Nach längerer Mazda Abstinenz musste mal wieder ein Winterauto her ein 626 GW, EZ 12/1998. Günstig geschossen. Nach dem ersten...
  4. Wie komm ich an den Tank ? 626 GE

    Wie komm ich an den Tank ? 626 GE: Joa hatte mal Unfall hinten, jedes Mal wenn ich Voll tanke, tropft irgendwas. Solange bis nur noch Hälte im Tank ist,.. Komm ich über Kofferaum...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden