626 - Benzin/Diesel?

Diskutiere 626 - Benzin/Diesel? im 121, 323, 626, 929 Forum im Bereich Technikbereich: Die klassischen Mazda Modelle; Hallo, ich bin mir immer noch nicht sicher was es werden soll. Ein MPV hat deutlich mehr Platz, ist aber auch für meine Verhältnisse, deutlich...

  1. wonic

    wonic Guest

    Hallo,

    ich bin mir immer noch nicht sicher was es werden soll. Ein MPV hat deutlich mehr Platz, ist aber auch für meine Verhältnisse, deutlich teurer. Ein 626 Kombi kommt ca. 1000-1500€ billiger. Nun weiß ich aber nicht, ob sich der Diesel lohnt. Ich fahre so zwischen 15-25TKM pro Jahr. Ist der Diesel denn in der Wartung teuer als Benziner? Hat irgendeiner von beiden ne Steuerkette statt einenZahnriemen? Was verbraucht ein 2.0 Diesel und ein 2.0 Benziner wirklich? Sinds nur ca. 1L Unterschied dann lohnt es sich kaum würde ich sagen. Vorallem: wie gut sind die Benziner/Diesel von Mazda im allgemeinen (ich denk da nur die TDI von VW und deren Achillesferse LMM und Turbo)?

    Danke schon mal...

    PS. Diese würden mir recht gut gefallen, Preis OK?

    Auto 1

    Auto 2

    Auto 3
     
  2. #2 Tha Rob, 28.03.2006
    Tha Rob

    Tha Rob Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    24.03.2004
    Beiträge:
    748
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    '91er Mazda 626 GD 2.0i, 290.000km
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    '02er Mitsu Galant 2.5 V6 Kombi Elegance, 135TKM
    Nimm 'nen Benziner. Zuverlässig, langlebig, unauffällig. Größerer Ärger wäre mir zwar bei den Dieseln auch nicht bekannt (die Kenner im Forum mögen mich ggf. berichtigen), aber ich finde, Diesel bringt's nicht. Selbst wenn Du im Jahr 40.000 km fahren würdest. Fortschrittlicher wäre dann wahrscheinlich eher ein auf LPG umgerüsteter Benziner oder Erdgas (sofern bei Mazda überhaupt schon verbreitet).
     
  3. #3 Schurik29a, 28.03.2006
    Schurik29a

    Schurik29a Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    11.10.2005
    Beiträge:
    5.530
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    323f BA V6, EZ: 10/1997, silber
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    bis 09.05.08 - 626 GE, 90 PS, EZ: 06/96, 205.650km
    LPG ist gut - gem. wirthensohn lohnt sich der Umbau auch. Ich verweise hiermit auf die Aufstellung in dem Bereich Kfz-Technik (2. von oben: Alternative Kraftstoffe). Dort ist sehr viel interessantes. Eine Diskussion müsste auch in diesem Bereich zu finden sein - ich glaube im Dezember war eine. Der Umbau bei nem 4-Zylinder liegt, je nach Werkstatt, zwischen 1.500 und 2.000 €uronen.
    Über die Mazda-Diesel kann ich keine Aussage machen - habe ich bisher noch nicht gefahren. Was den Benziner betrifft schließe ich mich der Aussage von Tha Rob ohne Einschränkung an.
    Gruß Schurik
     
  4. #4 626ditdMYBABE, 28.03.2006
    626ditdMYBABE

    626ditdMYBABE Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    11.04.2005
    Beiträge:
    1.258
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 3 mps BK
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Xedos 6 v6
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    gegen den diesel kannste auch nix sagen, er ist mit 100ps durchzugsstärker als die 115 ps benzinerversion, man kann ihn mit 5-7 litern fahren.
    nachteile sind die höheren steuern und ein weng lauterer motor der im kalten zustand die ersten paar km mit einm traktor vergleichbar ist, aber dennoch ich bin mit meinem dieselross hoch zufrieden :P
     
  5. wonic

    wonic Guest

    @626: Wie alt is denn deiner schon bzw.wieviele km hast du schon runter damit (achso..und was bringt der so auf der Bahn?)....dangä
     
  6. #6 andi626, 28.03.2006
    andi626

    andi626 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    22.02.2005
    Beiträge:
    581
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    626GF 1,9i
    Zweitwagen:
    626GE 2,0D-CX
    Ich hab auch einen 626GF:

    Meiner ist BJ 97 (ist aber der 1,9i Benziner mit 90PS).
    Hat nun 100.000km auf der Uhr und hat noch die die Werkstatt gesehen ausser beim Service! :D

    Ein Top (!) Auto!
    Ich finde, er ist mit 90PS ausreichend motorisiert, beim Kombi würd ich eher zum 2,0 greifen!

    lg
     
  7. #7 626ditdMYBABE, 29.03.2006
    626ditdMYBABE

    626ditdMYBABE Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    11.04.2005
    Beiträge:
    1.258
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 3 mps BK
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Xedos 6 v6
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    ja, also meiner ist ein später 2000er , mit derzeit 128187km, ohne chip hat er so circa 200 geschafft bergab 210 (einmal 220) und mit dem küberlchip, der nebenbei einiges an ps und newtonmeter gebracht hat, da hat er dann 210-215 aus eigener kraft und bergab 220 geschafft,(löl schafft er immer noch mein liebling ist mitlerweile die a9 von münchen richtung stuttgart, da kannste heizen ohne zu bremsen wenn wenig verkehr) und ja werkstatt hat er einmal wegen schlechten diesels gesehen, (kf verklebt, wurde aber nicht gewechselt sondern ein schluck supoer getankt) und einmal wegen geschrotteten bremsen, ja, die bremsen hab ich vergessen, sind ab und an bei verscheidenen 626´s und 323´s sowie premacy´s anfällig, aber das hält sich in grenzen, einmal abgederht und das wars! und sonst immer lückenlos die inspektionen, suuper wagen!
     
  8. #8 andihobby, 29.03.2006
    andihobby

    andihobby Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    28.06.2005
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Hi,
    denke ich habe einen ganz guten Vergleich, da ich den Diesel mit 100Ps fahre und mein Schwager den 1,9l Benziner.
    Die Benziner sind vom Fahrgeräusch deutlich ruhiger als der Diesel. Bei deiner Fahrleistung ist eher der Benziner was für Dich.

    Verbrauch beim Diesel, so 7-8L (meist Kurzstrecke oder BAB 140-160, voll heizen werdens auch mal 10L).
    Verbrauch beim Diesel, so 9-10L (meist Kurzstrecke).

    Platzangebot ist in dieser Fahrzeugklasse für andere unerreichbar -> perfekt.

    Unsere sind BJ Anfang 2000
    Diesel 128tkm
    Benzin 72tkm

    Reparaturen (beide):
    Bremsscheiben vorne/hinten
    Gasfedern der Heckklappe
    Zahnriemen(nur Diesel bei 90tkm)
    viel Rost an den Türfalzen (Heckklappe erneuert nur Diesel, Garantie)
    Wasser in den Heckleuchten der Heckklappe
    hintere Bremszangen immer wieder mal Fest

    Beim Diesel mit Laufleistungen ab 100tkm ist Vorsicht geboten, weil die ESP, genauer das Mengenregelventil ärger machen kann, Reparatur kostet dann ~3000€. Bei VAG geht das deutlich billiger ~1500€.

    mfg Andi
     
  9. #9 andi626, 29.03.2006
    andi626

    andi626 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    22.02.2005
    Beiträge:
    581
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    626GF 1,9i
    Zweitwagen:
    626GE 2,0D-CX
    Ich denke du meinst mit 9-10L den Benziner, oder?
    Also meiner braucht so im Schnitt 8L!
     
  10. #10 Schurik29a, 29.03.2006
    Schurik29a

    Schurik29a Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    11.10.2005
    Beiträge:
    5.530
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    323f BA V6, EZ: 10/1997, silber
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    bis 09.05.08 - 626 GE, 90 PS, EZ: 06/96, 205.650km
    Rost bei nem 626 ????????????????????????????

    Meiner ist Bj. 96, also ein GE. Rost habe ich noch keinen gefunden !!!

    Was habt ihr mit den Autos gemacht ?

    Kurz zu den Reparaturen: Bremsen, Auspuff und Motoröl sowie Filter und Zündkerzen sind Verschleißteile - die rechne ich nicht. Meine bisherige investition von 130.000 - 160.000 (meine Fahrzeit) waren ein Stabi hinten links und einen vorne links, sowie ein Dreiecklenker (wegen Traggelenk) vorne links. Eigentlich waren es zwei Traggelenke, habe aber den ersten beim Einbau in den alten Dreiecklenker versehentlich zerstört und wie soll es anders sein, den Dreicklenker gleich mit. Gesamtaufwand mit Miete für die Bühne ca 200 € + knapp 60 für die Achsvermesung und -einstellung. Ansonsten gebe ich einmal im Jahr Geld für Öl, Filter, Zündkerzen und Wartung der Klima aus.
    Ach so, der Öldruckschalter war defekt - kostete 6,50 € beim Teilehändler. Ein bekannter hat letzte Woche das Dreifache bei Mazda gelöhnt - ohne Einbau.

    Schönen Tag Euch allen

    Schurik
     
  11. #11 andihobby, 29.03.2006
    andihobby

    andihobby Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    28.06.2005
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Ja, habe mich da verschrieben, sorry.

    Rost -> eigene leidvolle Erfahrung, aber Kantenrost ist ja wieder in Mode gekommen.

    mfg Andi
     
  12. #12 Tha Rob, 29.03.2006
    Tha Rob

    Tha Rob Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    24.03.2004
    Beiträge:
    748
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    '91er Mazda 626 GD 2.0i, 290.000km
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    '02er Mitsu Galant 2.5 V6 Kombi Elegance, 135TKM
    Naja, selbst die GDs waren ja schon für 'ne gute Rostvorsorge dank ordentlicher Konservierung bekannt. Aber wenn die erstmal runter ist (aus welchen Gründen auch immer), gibt's kein Halten mehr. An manchen Stellen bei meinem denke ich manchmal: Was die Konservierung besser ist, ist das Blech schlechter. Aufgearbeiteter Schrott wie nach'm Krieg ;-) Radläufe und Motorraum sind der Horror, eigensinnigerweise im Kofferraum, wo manchmal das Wasser steht, eher weniger.
     
  13. wonic

    wonic Guest

    @andihobby:

    ESP = Einspritzpumpe? und dafür 3000€ (????) oder meinst du was anderes?

    Die Diesel die ich gesehen habe, haben so um die 80TKM.

    Wenn die Zangen fest sind, wie kann man die wieder frei kriegen, da ich hier nichts reparieren kann...und jedesmal inner Werkstatt ist doch bestimmt auch nicht billich bzw. was kostet das dort?

    Danke...
     
  14. wonic

    wonic Guest

    Da fällt mir noch folgendes ein..

    Also die höheren Steuern denke ich hat man nach ca. 20 mal Tanken wieder drin (Rechnung: ca.180€ mehr Steuern, bei 15 cent unterschied macht das 1200 Liter, die sind bei Tankfüllung ca. 60l nach eben 20 mal (ich fahre ca. 1mal die woche tanken, drin). Versicherung...naja...ich bin bei 50%....ich weiss leider nicht wie hoch da der Unterschied zwischen Benzin und Diesel so ist (erstaunlicherweise ist der MPV 2.0 billiger als der 626 Kombi 2.0, so 50-100€ pro Jahr, incl. Vollkasko). Ist denn die Wartung beim Diesel soviel teurer bzw. öfter zu machen. Und sind Diesel nicht so haltbar wie die Benziner?
     
  15. #15 626ditdMYBABE, 29.03.2006
    626ditdMYBABE

    626ditdMYBABE Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    11.04.2005
    Beiträge:
    1.258
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 3 mps BK
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Xedos 6 v6
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    ja, mit esp ist die einspritzpumpe gemeint, vielmehr aber das mengendingsbums ventil, brauchst dir jetzt keine sorgen zu machen um rost beim GF der ist äusserst selten, und wegen den bremsen brauchst dir auch nichts denken.
    beim diesel hast du alle 15000 km wartung und die ist nur circa alle 100000 bzw 90000km unfangreicher wegen zahnriemen,diese ist nicht teurer als beim benziner, und wenn nur geringfügig, der wartungsplan ist im grossen und ganzem identisch. und die lebensdauer des diesels dürfte im normfall auch höhersein als vom benziner wobei es immer iweder ausnahmen gibt, du kannst auch einen montagsmazda erwischen, (zwar nicht so häufig als bei vw und co, aber es kommnt auch vor)
    mein rat, lass dich nicht vom negativen beeinflussen, hol dir den mazda wenn er dir gefällt, mache eine probefahrt mit benziner und diesel, und lass dann die eindrücke wirken, wirst es nicht bereuen, nur die wahl ob benziner oder diesel bleibt dir.
     
  16. #16 andihobby, 29.03.2006
    andihobby

    andihobby Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    28.06.2005
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Keine Panik,
    ich möchte niemanden seinen Mazda vermiesen, für mich ist es noch immer eines der zuverlässigsten Fahrzeuge, aber es schadet ja nicht wenn man vorher weiß worauf das man achten soll.

    Im übrigen ist das mir ESP gar nicht so selten, der Rest ist Peanuts.

    Denke mal, wenn er nen Gebrauchten holt, dann hat er ja 1 Jahr Garantie drauf. Die wird dann schon bei den teuren Teilen herhalten.

    Das einzige was mich wirklich stört ist das Innengeräusch beim Fahren.
    Der Rest ist absolut O.K.

    Den Rost an den Türkanten kann ich am Samstag mit ner Fertan-Kur in den Griff bekommen. Für Selbermacher ~20€.

    Die Bremse hinten kommt häufiger vor. Hier gilt aber auch, wer selbst Hand anlegen kann kommt mit etwa 300€ hin, wobei aber dann alles neu ist. Ist so alle 5-6 Jahre fällig.

    Mazda ist durchaus empfehlenswert! Nur das wir uns richtig verstehen :D

    Im übrigen, sind die neueren CR-Diesel noch teurer zu reparieren.

    mfg Andi
     
  17. #17 626ditdMYBABE, 29.03.2006
    626ditdMYBABE

    626ditdMYBABE Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    11.04.2005
    Beiträge:
    1.258
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 3 mps BK
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Xedos 6 v6
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    ich mach immer das fenster runter das ich was vom turbo hör :lol:
    nö, wollte deine fachlich kompetenten aussagen nicht runterspielen!
    bremsen hinten mit den zangen hab ich persönlich noch nicht gehabt bzw davon gehört, rost ebenso nicht, aber iwe gesagt es gibt immer ausnahmen.
    der einzige hammer vor dem ich auch ein bisschen schiss hab ist heben die sache mit der einspritzpumpe, aber es gibt nix das man nicht mit geld bezahlen kann :wink: mal sehen was er nun sagt bzw holt der liebe wonic :wink:

    mfg smith
     
  18. wonic

    wonic Guest

    626 hat das schon gut erkannt...der liebe wonic ist jetzt völlig verwirrt....626 Benzin oder Diesel...nen MPV...ich weiss et net....Also wenn ich nicht so aufs Geld achten müßte würde es sofort nen MPV sein...aber der 626 is ja "billiger"...isch geh kaputt....mann mann mann....wollt ihr nicht ne kleine Spendenaktion ins Leben rufen? :cry:

    Nochwat....hat der MPV nun Euro2 oder Euro3? Ich les immer Euro 2 (ADAC, Autobild usw.), bei manchen Händler steht aber er hat Euro3..was denn nun?
     
  19. #19 andihobby, 30.03.2006
    andihobby

    andihobby Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    28.06.2005
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Warum verwirrt?
    Nimm nen 626-er Benziner, dann hast Du die Option ihn auf LPG Umstellen zu können und fährst ihn billiger als nen Diesel, zudem noch viel weniger Risiko bezüglich der ESP.

    Der Rest ist Peanuts.

    Euro2/3 bei den letzten Baujahren, ist da ziemlich viel hin und hergewechselt worden, Bei den ganz letzten Diesel mit 110PS sollte Euro3 sein, die Benziner müssten schon 2000 Euro 3 sein, weiß ich aber nicht sicher.

    Wenn dir der Platz reicht beim 626, bist du gut bedient damit.
    Vom Diesel rate ich dir eher ab, 20tkm sind zu wenig, daß er sich rechnet.
    Die DPF kommen sowieso, da kommen dann auch nochmal 600€ je 80tkm dazu.

    Vielleicht hilft dir das, ich fahr selber etwa 30tkm im Jahr und mein Sohn wird bald 18, da kommen sicher auch noch 10tkm dazu. Mit den möglichen Reparaturen eingerechnet von denen ich heute weis, kommt da nicht viel einsparung raus.
    Meiner Meinung nach, möchte man den Diesel mit aller Gewalt im PKW-Bereich zurückdrängen.

    mfg Andi
     
  20. #20 Tha Rob, 07.04.2006
    Tha Rob

    Tha Rob Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    24.03.2004
    Beiträge:
    748
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    '91er Mazda 626 GD 2.0i, 290.000km
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    '02er Mitsu Galant 2.5 V6 Kombi Elegance, 135TKM
    Stellt sich die Frage, wer mit "man" gemeint ist. Die Hersteller mit Sicherheit nicht, oder warum wird so (scheinbar) wenig für alternative Antriebe getan? Naja, bin auch kein Diesel-Freund. Bin's nie gewesen und werd's nie sein. Aber das ist ein anderes Thema... ;-)
     
Thema: 626 - Benzin/Diesel?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Mazda 626 als Diesel

Die Seite wird geladen...

626 - Benzin/Diesel? - Ähnliche Themen

  1. Mazda5 (CR) CR BJ 2007 1.8 Benziner

    CR BJ 2007 1.8 Benziner: Hi liebe Community, wir mussten vor einer Weile uns von unserem Zafira verabschieden. Haben uns nun für einen Mazda entschieden und bis heute...
  2. MPV 2 2.0 Benzin Zündspulenbelegung

    MPV 2 2.0 Benzin Zündspulenbelegung: Moin, In Folge eines Projektes ( '94er FS Motor mit FSH9 Einlassnockenwelle und angepasster auslassnockenwelle) bin ich nach langem Suchen...
  3. Hallo! Suche Kühlergrill für den 626 GC Mod. 1985 (vor Facelift)

    Hallo! Suche Kühlergrill für den 626 GC Mod. 1985 (vor Facelift): Liebe Fan-Gemeinde, ich habe einen GC 2.0GLX Fließheck EZ 07/1985, also noch vor dem Facelift Ende 1985. Für diesen suche ich ein möglichst neues...
  4. BeDi Reinigung / Walnussstrahlen Benziner

    BeDi Reinigung / Walnussstrahlen Benziner: Hey Community , ich erstelle mal ein neues Topic für die Benziner. Ich habe eine BeDi/Walnussreinigung der Einlassventile an einem 2,3 DISI...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden