626 Autogas LPG, gibt es Probleme?

Diskutiere 626 Autogas LPG, gibt es Probleme? im 121, 323, 626, 929 Forum im Bereich Technikbereich: Die klassischen Mazda Modelle; Hallo! Ich habe heute meinen Mazda 626, 2 Liter, 101 Ps, Bj. 2000 auf Autogas umrüsten lassen. Gibt es Erfahrungen mit der Wartung? Ich hatte...

  1. mz626

    mz626 Guest

    Hallo!

    Ich habe heute meinen Mazda 626, 2 Liter, 101 Ps, Bj. 2000 auf Autogas umrüsten lassen.

    Gibt es Erfahrungen mit der Wartung?

    Ich hatte vorher einen Toyota Corolla auf Autogas, wo nach 65TKM ein Ventil defekt war!

    Das Problem ist ja allgem. bekannt, aber was macht Ihr evtl. um Euch vor defekten Ventilen durch Überhitzung zu schützen?

    Mein Umrüster meinte etwas von alle 10000 KM eine Flüssigkeit in den Tank, dann wird es nicht so heiß! Was ist das für eine Flüssigkeit und bringt das wirklich was?

    Wer hat Erfahrung mit Mazda 626 auf Autogas - LPG?
     
  2. #2 wirthensohn, 01.02.2008
    wirthensohn

    wirthensohn Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    21.03.2004
    Beiträge:
    3.803
    Zustimmungen:
    4
    Meiner Kenntnis nach hat der 626 GF noch gehärtete Ventilsitze - im Gegensatz zu seinem Nachfolger, dem Mazda6. Das schützt zwar nicht generell vor Ventildefekten, aber die Wahrscheinlichkeit von durchgebrannten Ventilen / Ventilsitzen ist nicht höher als bei Benzinbetrieb - sofern Du nicht ständig Dauervollgas fährst und immer mal wieder überprüfen lässt, dass die Gasanlage einwandfrei läuft und das Gemisch stimmt.

    Ich lasse meinen Xedos dazu immer mal wieder in der Werkstatt an den Abgastester hängen. Ein Lambdawert von nahe 1,000 sagt mir, dass alles in Ordnung ist.

    Ansonsten ist da eigentlich nichts Wesentliches zu beachten. Eine zusätzliche Flüssigkeit in irgendeinen Tank zu kippen oder zu pressen, ist meiner Ansicht nach ohnehin unnötig. Insbesondere halt bei gehärteten Ventilsitzen. Über die Wirkung solche Mittelchen wird ohnehin ausgiebig gestritten.

    Zur Gewissensberuhigung wird häufig ein sog. Flashlube verbaut. Ein zusätzlicher Tank mit einem Additiv, welches direkt mit in die Brennräume gespritzt wird. Aber selbst da streiten sich die Fachleute, ob das überhaupt eine Wirkung hat. Nachweise dafür gibt es bisher nicht. Zusatzmittelchen für den Tank werden zumeisten von den Fachleuten eher belächelt.

    Es stimmt übrigens nicht, dass durch solche Zusatzmittel die Ventile nicht so heiß werden. Diese Mittel können *vielleicht* eine zusätzliche Schmierung der stark beanspruchten Auslassventile bewirken. Die Mittel können aber ganz sicher nicht die Verbrennungstemperatur reduzieren.

    Ein solches Mittel für den Gastank gibt es z.B. von der Firma Tunap.

    Gruß,
    Christian
     
  3. mz626

    mz626 Guest

    @wirthensohn.

    Danke für Deine schnelle Antwort! Wie kann ich genau herausfinden, ob mein Mazda 626 gehärtete Ventilsätze hat, oder nicht :?:

    Das mit der Flüssigkeit hat mich auch schon sehr verwundert. Von Flashlubs hatte ich auch schon gehört, aber nun soll ich alle 10000 KM eine Flüssigkeit in den Gas- und in den Benzintank??? kippen! Kosten ca. 50,- Euro für beide Flaschen! :x
     
  4. #4 wirthensohn, 01.02.2008
    wirthensohn

    wirthensohn Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    21.03.2004
    Beiträge:
    3.803
    Zustimmungen:
    4
    Wenn es hier nicht zufällig jemanden gibt, der weiß, ob/dass auch der Zweiliter-Benziner im GF gehärtete Ventilsitze hat, könntest Du Dich ja z.B. direkt bei Mazda Deutschland rückversichern. Meiner Kenntnis nach haben jedoch alle Benziner vor der Zoom-Zoom-Generation (Mazda 3/5/6) gehärtete Ventilsitze, außer den ersten Baujahren den Z5-Motors (1,5 Liter 16V im 323 BA).

    Dieses ominöse Mittelchen kannst Du übrigens nicht in den Gastank kippen. In den Gastank kann man generell nichts hinein kippen, da dieser ja unter einem Überdruck von 8 bis 12 bar steht. Das ist so eine Flasche, die extern über einen Kompressor oder dergleichen unter Druck gesetzt und so der Inhalt in den Gastank gepresst wird.

    Ich hatte mir die Anwendungsanleitung mal durchgelesen und dachte mir nur, dass ich sowas ganz sicher nicht selbst machen würde. Da muss schon ein recht mutiger Mechaniker ran...

    Etwas in den Benzintank zu kippen wäre dagegen total albern, da Du Dich ja nur beim Motorstart am Benzintank bedienst.

    Sinn macht das Zeug aber sicher nicht. Ich würde mal behaupten, wenn Dein Umrüster kompetent und erfahren ist, hätte er Dir mit höchster Wahrscheinlichkeit direkt ein Flashlube mit eingebaut, wäre es denn bei Deinem Motor überhaupt nötig. Ich glaube aber kaum.

    Gruß,
    Christian
     
  5. mz626

    mz626 Guest

    Ich werde mich mal an Mazda Deutschland wenden...

    Eigentlich wäre ich ja gar nicht so skeptisch bei einem Mazda mit LPG gewesen, wenn nicht mein Mazda Händler am Ort so fürchterlich über die Gasanlagen geschimpft hätte und meinte nach 60TKM gehen alle Motoren mit LPG kaputt...

    Habe heute das Auto bekommen und muss sagen, bin sehr begeistert! Wie gesagt vorher hatte ich einen Toyota Corolla mit LPG, der war sehr laut und die Gasanlage ratterte wie eine alte Nähmaschiene :p

    Der Mazda schnurt wie eine Katze, sehr angenehm! ;-)

    Ich hoffe er hält noch eine ganze Weile. Hat jetzt 45.000 Km auf dem Buckel!
    Werde ihn gut pflegen: Gasfilter...
     
  6. #6 wirthensohn, 02.02.2008
    wirthensohn

    wirthensohn Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    21.03.2004
    Beiträge:
    3.803
    Zustimmungen:
    4
    Ja, leider finden sich immer wieder solche Zeitgenossen, die dank vollständigem Mangel an Wissen und Verstand so einen totalen Blödsinn erzählen. Bedenke: Deutschland ist in Sachen Autogas immer noch eine Art Entwicklungsland.

    Besonders unsere europäischen Nachbarn fahren seit Jahrzehnten so selbstverständlich mit Autogas rum (auch massenhaft mit Mazdas) wie wir hierzulande mit Benzin und Diesel und da gehen die Motoren auch nicht kaputt. Warum? Klar, weil die Motoren mit Autogas nicht früher und nicht später kaputt gehen, als würde man sie mit Benzin betreiben.

    Und nur mal so zum Vergleich: mein Xedos 6 wurde bei Kilometerstand 200.600 km umgerüstet und hat aktuell über 274.000 km runter. Also gut 74.000 km völlig problemlos mit Autogas.

    Noch Fragen?

    Gruß,
    Christian
     
  7. #7 chriwa2002, 29.10.2008
    chriwa2002

    chriwa2002 Neuling

    Dabei seit:
    29.10.2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    626 GF/GW Kombi 85 KW, Bj 99
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    626 GD 85 KW, BJ 88
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Also wegen meinem 626 Bj 1999 habe ich mal Mazda angemailt bezgl der Ventile und Ventilsitze,

    Antwort von Mazda: Geben keine Auskunft, steht im Werkstatthandbuch und bleibt den Fachwerkstätten vorbehalten. :?: Verstehe ich zwar nicht, aber naja.

    Antwort meines ins Auge gefassten Umrüsters:

    Flashlupe Pflicht beim 626 da die Ventile nicht gehärtet sind. (Jetzt bitte bloss keine Diskusion darüber, gibt zig Verfahren wie Ventile behandelt sein können)

    Diese Aussage deckt sich mit dem eines anderen Umrüsters.

    Ein Dritter befragter Umrüster wollte meinen 626 erst garnicht umrüsten. Mazda sei generell nicht umrüsttauglich.

    Denke die Wahrheit liegt wie immer in der Mitte. Es kommt auf den verbauten Motor an. Seit Ford mit drinnehängt könnte es Probleme geben ;)

    Man kann z.b. den 6er mit Gas ordern, da werden beim Umrüsten dann die Ventile und -sitze geändert.

    So das ist das Ergebnis aus unmengen Stunden im I-net und bei div. Befragungen. :)

    Ich werde wohl imm Januar umrüsten lassen.
     
  8. _Jay_

    _Jay_ Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    02.11.2007
    Beiträge:
    8.118
    Zustimmungen:
    2
    Auto:
    626GE: Probe 2 GT Automatik 2,5l V6 24V (KL), blau
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    626GE: Probe 2, 2,0l 16V (FS), AHK, silber
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Hallo chriwa2002 und willkommen im Forum! ;)

    Leider hilft deine Aussage nur recht wenig, wenn du angibst, welchen Mazda-Motor du meinst. 626er BJ '99 gab es verschiedene... Ansonsten lies mal, was Wirthensohn oben geschrieben hat und vertrau da drauf - er kennt sich da sicher besser aus als der Großteil der durchschnittlichen Mazda-Mechaniker! ;)
     
  9. #9 wirthensohn, 29.10.2008
    wirthensohn

    wirthensohn Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    21.03.2004
    Beiträge:
    3.803
    Zustimmungen:
    4
    Ich kann es leider nicht mit 100%iger Sicherheit behaupten, weil leider auch mir MMD diese Frage nicht beantworten mochte, aber laut der allseits anerkannten und von den meisten Umrüstern grundsätzlich zu Rate gezogenen "Borel-Liste" sind sowohl der 1.9 Liter als auch der 2.0 Liter Motor gasfest, was bedeutet, dass sie gehärtete Ventilsitze haben und kein Flashlube benötigen.

    Ja, es gibt leider sehr viele unqualifizierte Umrüster, die schon gleich schreiend davon laufen, wenn sie nur einen Japaner sehen. Totaler Quatsch. Qualifizierte, kompetente Umrüster wissen, dass auch Japaner/Mazda umrüstbar sind, entscheiden aber anhand der erwähnten Borel-Liste bzw. auf Nachfrage beim Hersteller, ob ein Flashlube oder dergleichen nötig ist oder nicht.

    "Halb kompetente" Umrüster (so würde ich sie mal bezeichnen) rüsten Japaner/Mazda zwar ohne Murren um, verbauen aber generell ein Flashlube, auch wenn es völlig unnötig ist. Das bringt dann natürlich auch wieder Gefahren mit sich (Überdosierung = möglicher Tod des Katalysators).

    Quatsch. Das hat mit Ford rein gar nichts zu tun. Mazda hat sich lediglich mit den Modellen der Zoom-Zoom-Generation entschlossen, in seinen Motoren ebenfalls auf gehärtete Ventilsitze zu verzichten - das spart sicher 10 bis 15 Cent Kosten je Fahrzeug ein... ;)

    Den Verzicht auf gehärtete Ventilsitze üben allerdings viele andere Hersteller auch, nicht nur Ford, sondern z.B. auch Toyota und sogar VW und Co. - bei einigen Herstellern betrifft das nur einzelne Motoren, bei anderen Herstellern alle Motoren (so z.B. bei Toyota und Ford).

    Dein 626 ist aber noch aus der Zeit vor Zoom-Zoom und damals hatten nahezu alle Mazda-Benziner gehärtete Ventilsitze.

    Nein, die Ventile bleiben die gleichen und die Ventilsitze kann man nicht ändern, da diese fest in den Zylinderkopf eingearbeitet sind. Bei der (originalen) Umrüstung des Mazda6 2.0 wird vielmehr der komplette Zylinderkopf gegen eine Variante ausgetauscht, in die bereits produktionsseitig gehärtete Ventilsitze eingearbeitet wurden.

    Gruß,
    Christian
     
  10. #10 chriwa2002, 29.10.2008
    chriwa2002

    chriwa2002 Neuling

    Dabei seit:
    29.10.2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    626 GF/GW Kombi 85 KW, Bj 99
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    626 GD 85 KW, BJ 88
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    1. Danke für die Begrüßung

    2. Da ich mich mit den Motoren nicht auskenn schrieb ich dazu nix genaues. ^^

    @wirthensohn

    die 10 bis 15 Cent Einsparung für gehärtete Ventilsitze war vielleicht eine Anregung aus den Fordreihen *g*


    Die Borel-liste ist mir bekannt, leider kann ich weder französich noch ist mein englisch gut genug um ein Bild von Borel zu machen. Ist das ein Hersteller von Gasanlagen?

    gr. vom Namensvetter
     
  11. #11 wirthensohn, 29.10.2008
    wirthensohn

    wirthensohn Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    21.03.2004
    Beiträge:
    3.803
    Zustimmungen:
    4
    Ich verstehe erst recht kein Wort französisch. Für die Borel-Liste muss man aber wahrlich nicht französisch verstehen, die ist selbsterklärend. Der 626 heißt in der Liste ebenfalls 626 und ein Häkchen dahinter würde bedeuten, dass ein Flashlube empfohlen wird - aber keinem Mazda außer dem Mazda6 und dem Demio 1.5 ist dort ein Häkchen zu finden. Das heißt: die sind alle gasfest.

    Soweit ich das verstehe, ist die Firma BOREL Industrie bzw. BOREL Systemes ein Hersteller von Komponenten für Autogas, Erdgas und Ethanol.

    Gruß,
    Christian
     
  12. #12 Trivial, 29.10.2008
    Trivial

    Trivial Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    24.07.2008
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 6, BJ04, 1,8l LPG
    KFZ-Kennzeichen:
    Das ist wirklich tunap, wobei es an meiner Gastanke nur 39,90 kostet für Benzin+Gas, und der "Zusatz" fürs Gas ja eh mit Hilfe eines Adapters + Pressluft in den Gastank gelangt.

    Sinn und Unsinn von FL +TA sind ja schon herausgestellt worden... es ist fraglich was bei der Verbrennungstemperatur noch an den Auslassventilen ankommen soll... und diese sind ja meist die den Geist aufgeben.

    Mein M6 wurde bei 12tkm umgerüstet steht aktuell bei 72tkm, sinnige Fahrweise, willst ja eh Geld sparen und alles wird gut. ((Ps: bei mir ist ne PRINS VSI verbaut))
     
  13. #13 Trivial, 29.10.2008
    Trivial

    Trivial Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    24.07.2008
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 6, BJ04, 1,8l LPG
    KFZ-Kennzeichen:
    Soweit genau Richtig, wobei selbst im Autogasforum noch keiner genau erklären konnte auf welchen Daten diese List nun genau beruht.
     
  14. #14 Sulbana, 18.11.2008
    Sulbana

    Sulbana Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    14.09.2006
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Motor defekt durch Gasumbau?!

    Servus
    Habe einen Mazda 625 GF Modell 2000. War in der Mazdawerkstatt wegen Motorproblemen. Im kalten Zustand schwankt die Derehzahl, unruhiger Lauf im warmen Zustand

    Abgasprüfung war OK

    Kompression
    Zylinder 4 bei 12 bar
    Zylinder 3 bei 15 bar
    Zylinder 2 bei 14 bar
    Zylinder 4 bei 16 bar

    Er empfiehlt eine Instandsetzung

    Problem vermutlich die eingebaute Autogasanlage > defekte Ventilsitze

    Toll! Ist allerdings nur eine Vermutung da er meint die Ventilsitze seiehen nicht für Gas geeignet

    Was würde eine Instandsetzung kosten?

    Gruß
    Sulbana
     
  15. T-Bird

    T-Bird Stammgast

    Dabei seit:
    05.03.2008
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    RX-7 FB mit Doppelweber,
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Ford Probe
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Hmmm ziemlich Höhe Kompression, ist das normal bei dem Motor??? 16 bar?
    Fahr doch mal zu einer anderen Werkstatt und lass nochmal die Kompression überprüfen.
    Das mit dem Ventilsitz kann schon stimmen. Das kommt aber nur zustande wenn die Anlage zu mager läuft und häufig Vollgas gegeben wird. Sollte der Motor wirklich so eine derart Hohe Kompression haben, denn kommt das noch mit dazu.
     
  16. #16 Sulbana, 21.11.2008
    Sulbana

    Sulbana Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    14.09.2006
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Hab am Mittwoch einen Termin beim Motoreninstandsetzer. Der meinte auch 12bar ist OK 16 bar zu hoch. Ventilsitze wären das nicht.

    Er vermutet das nicht vollständig Öl vom Kolben abgestreift wird und beim hochfahen des Kolbens an den Ringen ein Ölfilm diese hohe Kompression erzeugt. Das könnte unter Umständen zum Klopfen führen
    Ich bericht dann mal wenn ich mehr weiss.

    Kopf auf gehärte Sitze umrüsten lassen wurde mir von einem anderen angeboten. Kosten 1000.- Euro bis 1200.- Euro allerdings baut er den Kopf nicht aus das müsste eine Werstatt machen und das wird auch 1000.- Euro kosten

    Mal sehen was der Motorenfritze sagt. Noch läuft der Motor ja

    Gruß
     
  17. #17 chriwa2002, 22.11.2008
    chriwa2002

    chriwa2002 Neuling

    Dabei seit:
    29.10.2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    626 GF/GW Kombi 85 KW, Bj 99
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    626 GD 85 KW, BJ 88
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Das Thema Gasumrüsten erinnert mich so ein bisschen an die Zeit als PC's modern wurden. Jeder erzählt einem was anderes, jeder weis was besser und die wirklichen Spezialisten gehen irgendwie unter.

    Nach der Antwort von Wirtesohn habe ich mich weiter mit der Materie befasst und noch ein paar Leute gelöchert, unter anderem natürlich 626 Fahrer, die auch ohne Flashlup unterwegs sind und nicht erst seit ein paar 1000 km. Auch von denen kam die Rückmeldung, das Probleme mehr beim Umrüster oder bei den Anlagen selbst zu suchen waren.

    Jetziger Stand: Ich werde ohne Flashlupe Umrüsten lassen, so ich hier im Umkreis einen verdrauenswürdigen Umrüster finde.

    Ein weiteres weitverbreitetes Problem scheint (nicht nur bei Mazda) das technische Fehler die nach der Umrüstung auftauchen erstmal hin und her geschoben werden, also Werkstatt sagt Umrüster hat Fehler gemacht und umgekehrt. Jeder schiebt den schwarzen Peter weiter.

    Ich werde jetzt nochmal bei 3 Umrüstern hier in der Gegend vorbeischauen und dabei auch explizit nach der Borelliste fragen. Bin gespannt was bei rauskommt.

    2 dieser Umrüster tönen groß mit Service und Sorgfallt nehmen für einen 4 Zylinder mit Prinsanlage zwischen 2400 bis 2600 der dritte im Bunde 2300.

    Die wissen, das die wirkliche Konkurrenz weitgenug weg ist, sodas es sich nicht wirklich lohnt für einen Umrüstwilligen dahin zufahren.
     
  18. #18 rolf77tuning, 22.11.2008
    Zuletzt bearbeitet: 22.11.2008
    rolf77tuning

    rolf77tuning Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    29.05.2008
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    323 BJ 1.5 16V
     
  19. #19 Trivial, 22.11.2008
    Trivial

    Trivial Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    24.07.2008
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 6, BJ04, 1,8l LPG
    KFZ-Kennzeichen:

    Hoi,

    falls du auf der Seite noch nicht warst

    http://www.autogas-einbau-umbau.de/

    würde ich mich da mal umsehen, und auch für einen guten Umrüster ein paar 100km weiter fahren.., es zahlt sich am Ende aus... wir sind für unserer 1. Auto 250km gefahren und der läuft und läuft und läuft...über 200k km.

    Momentan gibt es auch wieder so ne Schwächeperiode von den Anlagenherstellern/bzw. den Zulieferern, so das vereinzelt Bauteile Ärger machen können.

    gruß
     
  20. #20 Sulbana, 26.11.2008
    Sulbana

    Sulbana Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    14.09.2006
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    So war heute bei Zylinderkopfdoktor. Laut seiner Unterlagen verdichtet der 626 GF höher wie "normale" Benziner/Ottomotoren und 14 bis 16 bar sind OK. Der Zylinder mit 12bar verliert Druck über die Ventile vom Ein- und Auslass. wie schon wieter oben genannt wurde sind 12 bar fast die untere Grenze....

    Ob es nun falsche Einstellungen der Gasanlage sind, das Gasfahren an sich oder oder der Defekt ohne Autogas auch entstanden wäre ist vermutlich auch nach genauer Inspektion des Kopfes bzw der Ventilsitze schlecht zu beurteilen. Warte ich noch ab und gebe bescheid (evtl. auch Fotos)
    Laut meinem Mazdahändler hat der GF keine gehärteten Ventilsitze, was stimmt den nun? Jeder hat da eine andere Meinung...

    Gruß
    Sulbana
     
Thema: 626 Autogas LPG, gibt es Probleme?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Mazda 626 lpg

    ,
  2. borel liste für gasumbau

    ,
  3. mazda 626 gas

    ,
  4. motor aussetzer ruckeln untere derehzahlbereich,
  5. mazda 626 gw lpg umbau,
  6. mazda 6 2002 lpg geeignet,
  7. mazda 626 gw gas umrüstung
Die Seite wird geladen...

626 Autogas LPG, gibt es Probleme? - Ähnliche Themen

  1. Radioempfang Probleme

    Radioempfang Probleme: Hallo Hab seit einiger Zeit Pobs mit dem Radio. WDR 2 und alle anderen Sender hören sich an wie Mittelwellensender mit Rauschen und Piepsen....
  2. Welche Möglichkeiten gibts Car Play zu bekommen in Mazda 6 GJ 2013

    Welche Möglichkeiten gibts Car Play zu bekommen in Mazda 6 GJ 2013: Bin grundsätzlich zufrieden mit der Sound-/Navigationslösung mit dem Bose System in meinem Mazda 6 aus 2013. Dennoch liebäugle ich als Fan von...
  3. Mein 626 GV Comprex Diesel

    Mein 626 GV Comprex Diesel: Mein Vater hat sich bis heute nur einen Neuwagen gegönnt (er fährt seine Autos auch immer recht lange). Einen 626 GV Comprex Diesel Kombi hat er...
  4. 626 GD Ersatzteile ?

    626 GD Ersatzteile ?: Wo bekommt man noch Ersatzteile . Ich suche die Chrome Zierleiste für die vordere Stoßstange .
  5. Probleme Navi-Update

    Probleme Navi-Update: Hallo, da es bald mit dem Auto nach Italien geht, wollte ich das Navi aktualisieren. Der CX-5 ist knapp ein Jahr alt und das Update noch...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden