626 aufbocken und Ölsorten

Diskutiere 626 aufbocken und Ölsorten im 121, 323, 626, 929 Forum im Bereich Technikbereich: Die klassischen Mazda Modelle; Hallo Leute, habe mal eine Frage. wie bocke ich den 626 GF Bj98 am besten auf. Ich will einen Ölwechsel vornehmen und frage mich, wie ich mein...

  1. #1 Fantomas, 17.04.2012
    Zuletzt bearbeitet: 17.04.2012
    Fantomas

    Fantomas Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    12.07.2010
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute,

    habe mal eine Frage.

    wie bocke ich den 626 GF Bj98 am besten auf. Ich will einen Ölwechsel vornehmen und frage mich, wie ich mein Auto am besten aufbocke.

    Zur Verfügung stehen 2 Auffahrrampen und 2 Unterstellböcke. Es geht mir mehr um die Aufnahmepunkte für die Unterstellböcke. Zwar habe ich das Buch "So wird's gemacht", aber da ist die Zeichnung für den Unterstellbock vorn"Längsträger" echt schlecht.
    Würde gerne mit der Hinterachse auf die Auffahrrampe fahren und mit einem Wagenheber den Vorderen Teil anheben und Unterstellböcke drunterstellen. Wäre das OK?

    Wäre für ein Foto oder so echt dankbar.

    Auch würde ich gerne eine Empfehlung für ein Getriebeöl haben, da das Castrol manual TAF-X (was hier empfohlen wird) nicht mehr verfügbar ist und Syntrans (transaxial) 75W90 der Nachfolger sein soll. Kann ich das Bedenkenlos nehmen oder gibt es Meinungen dazu?
    Habe in einigen Google-Ergebnissen gesehen, dass es halt nur umbenannt wurde.

    Als Motoröl würde ich 10W40 von ad (Hausmarke) nehmen. da liegen 5l so bei 25Euro. dürfte ok sein oder?

    MfG
    Fantomas
     
  2. #2 lilinator, 17.04.2012
    lilinator

    lilinator Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    10.06.2009
    Beiträge:
    817
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    626 GF Schrägheck 2.0 85kw/115ps BJ2001
    KFZ-Kennzeichen:
    wenn du 2 rampen hast, fahr drauf und gut-er ist dann hoch genug, um an die ölwanne zu kommen. tausch den Ölfilter mit! den alu-Dichtring an der Ablaßschraube kannste nochmal verwenden.

    10w40 is ok, hab aber für liquiMoly im Baumarkt 15€/5l bezahlt.

    bei getriebeöl is 75w90 ok, egal welches. Mach aber die seitliche einfüllschraube am getriebe auf, bevor du das Getriebeöl abläßt. Wenn du die Einfüllschraube nämlich nachher net aufbekommst, stehste mit nem leeren Getriebe da ;-)
     
  3. #3 Fantomas, 18.04.2012
    Zuletzt bearbeitet: 18.04.2012
    Fantomas

    Fantomas Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    12.07.2010
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
  4. #4 spaßcal, 18.04.2012
    Zuletzt bearbeitet: 18.04.2012
    spaßcal

    spaßcal Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    20.08.2010
    Beiträge:
    3.596
    Zustimmungen:
    12
    Auto:
    Mazda6 GY1 EZ 05.2007 2.3 Prins VSi Gasanlage
    KFZ-Kennzeichen:
    Muss er nicht. Zum Öl auffüllen ist es interessant aber sonst ist das wurst.

    Aber mal ne andere frage, hast du schonmal einen Ölwechsel germacht?


    Wenn das Auto nur auf böcken steht würd ich niemals unters Auto gehen. Es kann immer Runter fallen, ist alles schon passiert und bei weitem nicht lustig.
     
  5. #5 Sunburst, 18.04.2012
    Sunburst

    Sunburst Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    15.10.2008
    Beiträge:
    1.466
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda3 2.2 CD210
    Zweitwagen:
    Mazda MX-5 NA 1.6 BJ.90
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Ja stimmt beim aufbocken immer noch was zusätzlich unterstellen und wenns nur Bierkisten mit einem Brett drauf sind, ein Rally Pilot aus meiner Gegend is letztes Jahr von seinem Rally Polo erdrückt worden, sowas muss ned sein...
     
  6. #6 Fantomas, 18.04.2012
    Fantomas

    Fantomas Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    12.07.2010
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Ja, habe schon paar mal einen Ölwechsel gemacht. Auch an meinem 626. Da ist mir aber aufgefallen, wie schwer man da unten rankommt.
    Deshalb wollte ich es aufbocken um bequemer ranzukommen. Da mir Böcke alleine zu gefährlich sind, habe ich zumindest 2 Auffahrrampen, damit eine Achse sicher steht. Und das Auffahren und drunter arbeiten habe ich auch schon öfter gemacht.
    Ist mir sonst auch zu gefährlich. Als ich gestern gesehen habe, wie die Böcke für 10Euro konstruiert sind, habe ich ANgst bekommen. Darauf stell ich kein Fahrzeug und hole mir teurere.

    Und in der Werkstatt habe ich gesehen, dass der Dichtring nach Passform ausgesucht wurde. Ist ja nett. Ich würde aber gerne das Teil einsetzen, was auch wirklich hingehört. Und da es nirgends drin steht, habe ich euch mal gefragt und gegoogelt.
    Dass das Auto gerade stehen soll, wurde mir schon ganz früh beigebracht. Wusste nicht, dass es zum Ölablassen ein Irrtum ist. :-D

    Habe jetzt zumindest für die Ölablassschraube bei google die Info gefunden:
    626 GD Dichtung ÖLablassschraube : Mazda 626 & Mazda 6

    mit konkreter ETN-Nummer: ET-Nummer 9956-41-400

    Für die Getriebeschrauben habe ich die Dichtringe ausfindig gemacht: 9956-41-800
    Sind zwar für Mazda 6, aber ich kaufe mir noch die oben genannten und hoffe, dass eine von denen richtig passen wird.
    Es sei denn, jemand hat die richtige ET Nummer

    Gruss
    Fantomas
     
  7. #7 lilinator, 18.04.2012
    lilinator

    lilinator Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    10.06.2009
    Beiträge:
    817
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    626 GF Schrägheck 2.0 85kw/115ps BJ2001
    KFZ-Kennzeichen:
    also fzg mittig aufbocken mit Rangierwagenheber und dann 2 böcke unter die Achsträger und fzg ablassen, daß der Wagenheber auch noch etwas "druck" hat-reicht völlig, um für einen Ölwechsel darunter zu liegen. Bei Arbeiten, wo mit Kraft am Fzg rumgedrückt und gewackelt wird, würd ich eher ne auffahrrampe nehmen!

    Wenn der Wagen nicht ganz geradesteht-beim ölwechsel - halb so schlimm. Falls ne halbe tasse drinnenbleibt wird der motor net schlechter bei den kurzen 10000km-intervallen. Ölfilterwechsel is natürlich pflicht.

    Beim Getriebeölwechsel sollte er gerade stehen, sonst stimmt beim einfüllen die Ölmenge nicht, wenn man sich an der oberkannte der Einfüllöffnung orientiert.

    Sämtliche Dichtringe sind bei mir aus Alu(Getriebe+motoröl). hab sie noch nie getauscht-auch nach 5x ölwechsel sind die noch absolut dicht!
     
  8. #8 Fantomas, 18.04.2012
    Fantomas

    Fantomas Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    12.07.2010
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Also, ich dachte, mit der VOrderachse auf die Rampen, hinten mittig aufbocken - also Rangierwagenheber hinten in der Mitte des Querträgers anheben (wie bei "So wird's gemacht" bebildert) und anschließend mit 2 Böcken am Längsträger abstützen.

    OK, Dichtringe probier ich jetzt mal welche zu beschaffen, die richtig zu sein scheinen. Will nicht bei abgelassenem Öl und evtl auftretenden Undichtigkeiten ohne einen DIchtring dastehen :-D
     
  9. #9 spaßcal, 18.04.2012
    spaßcal

    spaßcal Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    20.08.2010
    Beiträge:
    3.596
    Zustimmungen:
    12
    Auto:
    Mazda6 GY1 EZ 05.2007 2.3 Prins VSi Gasanlage
    KFZ-Kennzeichen:
    Den alten kannst du zur not wirklich wieder verwenden. Nimmt den Ring mit zum Teilehändler und der gibt dir nen neuen. Mach es dir nicht unnötig schwer bzw gedanken um dinge es nicht wert sind.
    Mit etwas Geschick kann man den Ring auch nach dem Wechsel noch tauschen. Alles nur ein dranbleiben.
     
  10. #10 Fantomas, 18.04.2012
    Fantomas

    Fantomas Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    12.07.2010
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Ich will ja nichts sagen, aber das letzte mal, als ich mich um so einen dämlichen Dichtring für 41cent nicht gekümmert habe, hat die Bremse an den Schläuchen Luft angesaugt und die Bremse versagte. Das war damals das einzige Teil, worum ich mich nicht persönlich gekümemrt habe und es ist 2 Monate her. Also bekommt jetzt auch ein Dichtring meine Aufmerksamkeit :-D
     
  11. #11 spaßcal, 18.04.2012
    spaßcal

    spaßcal Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    20.08.2010
    Beiträge:
    3.596
    Zustimmungen:
    12
    Auto:
    Mazda6 GY1 EZ 05.2007 2.3 Prins VSi Gasanlage
    KFZ-Kennzeichen:
    Oke aber Die Bremse hat ja nicht mit dem Dichtring der Ölablass schraube zu tun.

    Zumal man jedes mal eine Kontrolle nach der Arbeit machen sollte. Nach so einer Kontrolle ( Probefahrt) sieht man ob was undicht ist.

    ist aber auch egal. Den Dichtring bekommst du an jeder ecke.
     
  12. Alb

    Alb Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    27.04.2006
    Beiträge:
    667
    Zustimmungen:
    2
    Das Getriebeöl würde ich drinlassen !

    Habs auch mal abgelassen und das vollgeschriebenes eingefüllt. Danach ging die Schaltung sehr schwer.
    Die Werkstatt meinte das macht doch niemand, Getriebeölwechsel. Hält ewig.
    Danach füllte ich ein dünneres Öl ein und es schaltete sich wieder leicht.
     
  13. #13 lilinator, 18.04.2012
    lilinator

    lilinator Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    10.06.2009
    Beiträge:
    817
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    626 GF Schrägheck 2.0 85kw/115ps BJ2001
    KFZ-Kennzeichen:
    beim 626 steht Getriebeölwechsel bei 90-100.000km auf der Liste ;-)
     
  14. Alb

    Alb Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    27.04.2006
    Beiträge:
    667
    Zustimmungen:
    2
    Weiß ich, deswegen hab ich auch bei 90 000 gewechselt, mit genanntem Ergebnis. Mittlerweile sind es 240 000, immer noch das gleiche Öl.
    Die Mazda-Werkstatt sagt, lass es drin, wir machen da nie was. Daran halte ich mich, es wird nichts mehr gewechselt, außer Motoröl.
     
  15. #15 lilinator, 18.04.2012
    lilinator

    lilinator Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    10.06.2009
    Beiträge:
    817
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    626 GF Schrägheck 2.0 85kw/115ps BJ2001
    KFZ-Kennzeichen:
    was hast du genau für eines drin? 75w90? welche Marke?
     
  16. Alb

    Alb Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    27.04.2006
    Beiträge:
    667
    Zustimmungen:
    2
    Sorry das weiß ich leider nicht mehr, ist schon so lange her.
    Wie gesagt, ich hatte die vorgeschriebene Sorte eingefüllt, dann schlechtes Schalten, auf anraten der Werkstatt kam ein dünneres als vorgeschrieben rein, alles wieder o.k.
     
  17. #17 Fantomas, 18.04.2012
    Fantomas

    Fantomas Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    12.07.2010
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Also ich habe mir jetzt den Nachfolger des Castrol maual TAF-X 75w-90 bestellt. Soll angeblich nur umbenannt worden sein.


    Der Dichtring hat 3 MOnate nach der Reparatr versagt. Konnte sich keiner erklären. 2 Dichtring eingebaut - auch undicht. Dann habe ich mir welche von ATU geholt und der war - trotz gleicher größe und Kupfer - sofort dicht. War eine merkwürdige Sache. Werkstatt hat sich entschuldigt und umsonst nachgebessert.
     
  18. #18 spaßcal, 18.04.2012
    spaßcal

    spaßcal Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    20.08.2010
    Beiträge:
    3.596
    Zustimmungen:
    12
    Auto:
    Mazda6 GY1 EZ 05.2007 2.3 Prins VSi Gasanlage
    KFZ-Kennzeichen:
    Das ist bei den meisten Marken so mit dem Getriebeöl. Ich hab es bei mir auch drin gelassenm, bis jetzt läuft alles Tuti.
     
  19. #19 Fantomas, 21.04.2012
    Fantomas

    Fantomas Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    12.07.2010
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Also, Getriebe- und Motorölwechsel erolgreich hinter mich gebracht und siehe da, der Getriebeölwechsel hat sich gelohnt, weil ein komisches Geräusch verschwunden ist :-D

    Ich heute morgen aufgestanden und zum Mazda-Händler "meines Vertrauens" gefahren und mir DIchtringe besorgt für Getriebeablass- und -auffüllschraube und Motorölablasschraube. Für alle 3 Dichtringe zusammen 5,70€ :motz:
    Habe für 4 Motor-Ölablassschrauben (habe mehr gekauft, falls ich welche verliere und für zukünftige Ölwechsel) 1,72€ beim Autoteilehändler meines Vertrauens bezahlt.
    1x Motorölablassschraubendichtung kostet bei Mazda 1,61€

    Also, nun zu den Details:

    Motoröl: 10w-40 von ad Quink (24,95€ für 5l)
    Kupferdichtring: 9956-41-400 Außen 20mm/Innen 14mm
    Schraube wird mit 35Nm zugezogen

    Getriebeöl: Castrol Syntrans Transaxle 75W-90
    (früher Castrol manual TAF-X)
    Kupferdichtring (2mal): 9956-41-800 Außen 24mm/Innen 18mm
    23er Nuss zum Aufmachen der Getriebeschrauben! Ist nicht in einem Standardknarrenkasten drin!!! :schlag:
    Schrauben werden mit 50Nm zugezogen

    Beim Ausbau der Getriebeölschrauben ist mir jedoch aufgefallen, dass Alu-Dichtringe verbaut waren, ich jedoch bei Mazda Kupferdichtringe erhalten habe.
    Naja, die Kupferdichtringe sind jetzt verbaut :confused:

    Von mir aus ist alles erledigt. Hoffe euch nutzen die Daten.
     
Thema: 626 aufbocken und Ölsorten
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. richtiges aufbocken mazda 6 für 2 monate

    ,
  2. unterstellböcke mazda 6

Die Seite wird geladen...

626 aufbocken und Ölsorten - Ähnliche Themen

  1. Werterfassung-626 GC

    Werterfassung-626 GC: Hallo, mein Nachbar möchte einen 626 GC(EZ.87) verkaufen-das Auto gehörte seinem verstorbenen Vater(2Hd.)-hat ca.70Tkm...
  2. Hallo! Suche Kühlergrill für den 626 GC Mod. 1985 (vor Facelift)

    Hallo! Suche Kühlergrill für den 626 GC Mod. 1985 (vor Facelift): Liebe Fan-Gemeinde, ich habe einen GC 2.0GLX Fließheck EZ 07/1985, also noch vor dem Facelift Ende 1985. Für diesen suche ich ein möglichst neues...
  3. Mein 626 GV Comprex Diesel

    Mein 626 GV Comprex Diesel: Mein Vater hat sich bis heute nur einen Neuwagen gegönnt (er fährt seine Autos auch immer recht lange). Einen 626 GV Comprex Diesel Kombi hat er...
  4. 626 GD Ersatzteile ?

    626 GD Ersatzteile ?: Wo bekommt man noch Ersatzteile . Ich suche die Chrome Zierleiste für die vordere Stoßstange .
  5. Mazda 626 GD Coupé Bj. 1990 Lautsprecher hinten

    Mazda 626 GD Coupé Bj. 1990 Lautsprecher hinten: Hallo an alle! Ich habe mir vor ein paar Tagen einen Mazda 626 GD Coupé bj. 1990 gekauft und wollte mal Fragen ob jemand Erfahrungen mit...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden