626 2.0 versteckte Krankheiten?

Diskutiere 626 2.0 versteckte Krankheiten? im 121, 323, 626, 929 Forum im Bereich Technikbereich: Die klassischen Mazda Modelle; Hallo Forum ! Ich bin neu bei Euch und hab auch gleich schon ein Anliegen. Mein guter alter Mazda 626 Kombi Diesel 2.0 Bj. 1999 hat das...

  1. #1 nixbart, 07.01.2008
    nixbart

    nixbart Neuling

    Dabei seit:
    06.01.2008
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Forum !

    Ich bin neu bei Euch und hab auch gleich schon ein Anliegen. Mein guter alter Mazda 626 Kombi Diesel 2.0 Bj. 1999 hat das Gröbste hinter sich (270000km) und muss jetzt einem jüngeren 626 weichen.
    Ich habe mir wieder einen 626 Kombi Exclusiv Touring angeschaut. Das Auto gefällt mir einfach. Der "neue" ist Bj. 2001 und hat die 2.0 Liter Maschine (80000km) mit 116 PS. Was gibt es zu dieser Maschine zu sagen? Gibt es da wichtes was ich wissen muss oder ist das eine magelfreie Motorisierung? Ich plane eine Autogasumrüstung, gibt es da evt. auch Erfahrungen mit der 2.0 Liter Maschine?

    Vielen Dank für die Antworten.

    Viele Grüße Wolfgang
     
  2. #2 Schurik29a, 08.01.2008
    Schurik29a

    Schurik29a Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    11.10.2005
    Beiträge:
    5.530
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    323f BA V6, EZ: 10/1997, silber
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    bis 09.05.08 - 626 GE, 90 PS, EZ: 06/96, 205.650km
    Hallo und herzlich Willkommen :p

    Wegen dem Motor brauchst Dir keine Gedanken zu machen, der ist i.O.
    Nur solltest Du bedenken, dass in 10.000 km der Zahnriemen gemacht werden muss und das ist, wenn man es nicht selber machen kann, ein nicht wirklich günstiger Spaß. Naja, dafür hast dann wieder 90.000 km Ruhe ;)

    Umrüsten auf LPG ist meines Wissens nach kein Problem bei dem Motor.

    Dir noch viel Spaß im Forum und mit Deinem derzeitigen und zukünftigen Mazda 8)

    Gruß Schurik
     
  3. #3 hexemone, 09.01.2008
    hexemone

    hexemone Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    27.10.2007
    Beiträge:
    1.032
    Zustimmungen:
    5
    Auto:
    626 GE Automatik
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Mazda Probe
    Der Motor ist absolut problemlos.

    Ein guter Bekannter von uns hat den im Kombi und auch umgerüstet auf Gas.

    Überhaupt keine Probleme damit, will halt nur alle 10tkm seinen Ölwechsel und
    halt alle 90tkm nen neuen Zahnriemen. Und er ist damit sehr zufrieden. Mit Gas
    verbraucht er halt ca. 1,5 Liter mehr auf 100, aber bei dem Preisunterschied zum Benzin kein Thema :D
     
  4. #4 Marcus BULLIZEI, 14.01.2008
    Marcus BULLIZEI

    Marcus BULLIZEI Neuling

    Dabei seit:
    13.01.2008
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    "Der "neue" ist Bj. 2001 und hat die 2.0 Liter Maschine (80000km) mit 116 PS."

    Wenn das immernoch der selbe Motor ist, wie in meinem 1992er "GE", ist der Motor selbst recht anspruchlos und robust, sofern du alle 10.000 km Öl und Filter tauscht (ich fahre 10W40, den 5-L-Kanister so um die 20-30 Euro, also keine Baumarktplörre!) und alle 100.000 km (falls beim 2001er abweichend, dann dessen Werkstattvorgabe entsprechend!!!) den Zahnriemen erneuern lässt!

    Vorausgesetzt natürlich, du fährst ihn warm. In kaltem Zustand kriegt man wohl jeden Motor durch Drehzahlorgien zerheizt!

    Meiner hat mittlerweile knapp 357.000 km runter und läuft immernoch super!
     
  5. #5 future74, 14.01.2008
    future74

    future74 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    27.05.2007
    Beiträge:
    3.171
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    626 GE, Bj.93, 2.0i, 86kW, 117PS
    KFZ-Kennzeichen:
    Es ist der selbe Motor welcher auch schon im GE Modell eingebaut war, mit ein paar kleinen modifikationen. Aber absolut zuverlässig und problemlos. Grüsse Peter
     
  6. #6 mellissengeist, 14.08.2008
    mellissengeist

    mellissengeist Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    04.08.2008
    Beiträge:
    984
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    M3 2.0 BL DISI SPORTS-LINE
    Zweitwagen:
    Mazda 2 DY


    Hallo servus,

    alle achtung, 357.000km ist nicht schlecht. Meiner hat gerade mal 145.000
    gelaufen und ich dachte immer, der hat schon viel km drauf!! ;-)
    Hast du schon mal eine neue kupplung benötigt bei der laufleistung?
    MFG Mellissengeist 8)
     
  7. #7 Schurik29a, 14.08.2008
    Schurik29a

    Schurik29a Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    11.10.2005
    Beiträge:
    5.530
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    323f BA V6, EZ: 10/1997, silber
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    bis 09.05.08 - 626 GE, 90 PS, EZ: 06/96, 205.650km
    Wenn nicht kupplungsverschleißend fährst und/oder schwere Anhänger ziehst, dann solltest vor 200.000 keine Kupplung benötigen.
    Und ja, 300.000 km für die Motoren darf man, bei entsprechendem regelmäßigem Service, als normal bezeichnen 8)

    Gruß Schurik
     
  8. #8 Grabber28, 14.08.2008
    Grabber28

    Grabber28 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    30.06.2004
    Beiträge:
    632
    Zustimmungen:
    13
    Auto:
    Mazda 6 GJ Spirit
    KFZ-Kennzeichen:
    Ich habe meine erste Kupplung vor einem Monat bei 247.346 machen lassen, wäre allerdings noch mal für sicher 10.000 gut gewesen. Hab sie mir aufgehoben, irgendwann kommt sie in der Garage an die Wand!

    Ansonsten, wie oben schon steht, bei entsprechender Pflege eine problemlose Motorisierung.
     
  9. #9 mellissengeist, 14.08.2008
    mellissengeist

    mellissengeist Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    04.08.2008
    Beiträge:
    984
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    M3 2.0 BL DISI SPORTS-LINE
    Zweitwagen:
    Mazda 2 DY
    Hallo,
    was hat den die kupplung gekostet, mit dem einbau ?
     
  10. #10 Marcus BULLIZEI, 14.08.2008
    Marcus BULLIZEI

    Marcus BULLIZEI Neuling

    Dabei seit:
    13.01.2008
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0


    Update: aktuell kurz vor 377.000 km!!! Der andere Eintrag war ja schon im Januar diesen Jahres! :)

    Und: Nein, ich hab bisher noch keine Kupplung gewechselt!

    Hab den Wagen (Bj. 1992) in 1998 mit knapp 69.000 km gekauft. War ein supertopgepflegter Rentner-Ersthandwagen.

    Ich hab die dazu bekommenen Belege nie genau studiert, nehme aber mal an, der ältere Herr wird auf 69.000 km keine Kupplung kaputt gekriegt haben!

    Seit ich den Wagen hab, hab ich KEINE Kupplung tauschen lassen! Allerdings anfangs über 90 %, jetzt immernoch rund 75 % Autobahn und verhältnismäßig wenig Stadt- und Kurzstreckenverkehr!

    KEIN Anhängerbetrieb, allerdings ist eh kein "Schweinehaken" dran! :)
     
  11. _Jay_

    _Jay_ Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    02.11.2007
    Beiträge:
    8.118
    Zustimmungen:
    2
    Auto:
    626GE: Probe 2 GT Automatik 2,5l V6 24V (KL), blau
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    626GE: Probe 2, 2,0l 16V (FS), AHK, silber
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Mein "ältester" GE (mit US-Ford-Blech) hat auch mit 240.296km noch ne wunderbare Kupplung gehabt -
    nur die Karosse außenrum hat mir leider einer kaputt gemacht, Hab dann den Motor und alles andere
    auseinandergenommen und die Kupplung war noch 1A! :D

    (Am 10. Januar 2008 von mir gegangen! :( )

    [​IMG]
    :trage:
    [​IMG]
     
  12. #12 mellissengeist, 15.08.2008
    mellissengeist

    mellissengeist Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    04.08.2008
    Beiträge:
    984
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    M3 2.0 BL DISI SPORTS-LINE
    Zweitwagen:
    Mazda 2 DY

    Hallo,
    also da bin ich echt sprachlos. Toll, wie du mit deinem GE umgehst. :)
    Bei so einer laufleistung machen schon viele dieselfahrzeuge schlapp.
    Da ist ja mein GE mit den 145.000 noch wie neu und gerade eingefahren. :p
    Schon wieder ein grund mehr, ihn niemals mehr abzugeben.
    Auch wenn das modell ein paar kinderkrankheiten hat, den gib i nimmer her.
    Danke, war echt interessant,

    MFG mellissengeist :-) 8)
     
  13. #13 hexemone, 15.08.2008
    hexemone

    hexemone Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    27.10.2007
    Beiträge:
    1.032
    Zustimmungen:
    5
    Auto:
    626 GE Automatik
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Mazda Probe
    145000 ? Das ist ja noch fast ein Neuwagen :lol: ...

    Mein 2,2 GD hat seit gestern die 371000 km Marke geknackt, mein GE 2,0 hat schon über 220000 km drauf...

    Die Motoren halten ewig, wenn man regelmässig Öl wechselt und sie nicht verheizt, dann gibts nix. Klar, Verschleissteile braucht man immer, aber ich denk, das is ja normal ;)
     
  14. #14 Marcus BULLIZEI, 17.08.2008
    Marcus BULLIZEI

    Marcus BULLIZEI Neuling

    Dabei seit:
    13.01.2008
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0

    Ach, der GE ist bei 400.000 km doch grad mal eingefahren! :):):)


    Wie hexemone ganz richtig schreibt: "Die Motoren halten ewig, wenn man regelmässig Öl wechselt und sie nicht verheizt, dann gibts nix. Klar, Verschleissteile braucht man immer, aber ich denk, das is ja normal"!

    Ich fahr ihn sinnig warm, schalte generell früh hoch (ausser, wenns zu knapp wird, z.B. Autobahnauffahrt bergauf, dann muss er auch schon mal bis 3500 U/min drehen!) und alle 10.000 km kriegt er frisches Öl (10W40, Castrol, ca. 23 Euro für den 5-Liter-Kanister) und nen frischen Ölfilter! Kerzen und LuFi gemäß Mazda-Wartungsplan und alle (ich habs grad nicht im Kopf, Servicemappe liegt zuhause!) 40.000 km neuen Verteilerläufer und -kappe!

    Einige belächeln mich deswegen zwar, aber irgendwie hat es sich anscheinend bezahlt gemacht!

    Übrigens: noch ein Update! Da ich am Wochenende rund 1200 km gefahren bin, ist er seit heute über 378.000 km! Und am WE hab ich ihn mal mehr, als die "üblichen" 150 km/h gefahren! Er bringt immernoch seine Leistung! Bin zwar "nur" 190 gefahren, hatte aber immernoch Luft unterm Pedal! :):):)
     
  15. #15 mellissengeist, 17.08.2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 18.08.2008
    mellissengeist

    mellissengeist Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    04.08.2008
    Beiträge:
    984
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    M3 2.0 BL DISI SPORTS-LINE
    Zweitwagen:
    Mazda 2 DY
    Hallo noch mal, :?
    du schreibst, dass du ca. alle 40.000 den verteilerläufer und kappe erneuerst,
    was bringt das denn??
    Dieses würde ich zB jetzt nur machen, wenn der wagen schlecht anspringen würde. !!

    Gruß Roman
     
  16. #16 Schurik29a, 18.08.2008
    Schurik29a

    Schurik29a Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    11.10.2005
    Beiträge:
    5.530
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    323f BA V6, EZ: 10/1997, silber
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    bis 09.05.08 - 626 GE, 90 PS, EZ: 06/96, 205.650km
    Max 3.500 U/Min???? Und dann 190??? Sorry, das passt nicht ;)
    Hatte zwar den 96er, aber dennoch werden die eigentlich idenetischen Motoren keinen sooooooo großen Unterschied gehabt haben.

    Erstmal ist ein Auto auch nur ein Mensch und der Motor ist wie bei uns Herz-Kreis-Lauf und Muskulatur - man muss hin und wieder, nach dem anständigen aufwärmen, mal volle Leistung bringen, sonst "rostet" man ein. Wenn ich zwei Jahre lang nur spazieren gehe und soll dann mal 5000 Meter laufen, was meint Ihr was passiert?
    Wenn ein Motor jahrelang nur max 3.500 U/Min bekommt und plötzlich mal an die 6000 geschmissen wird... Naja, kann gut gehen - muss aber nicht. Bei 190 war er mindestens bei 5000, oder?

    Egal wie jeder fährt und schaltet - bei regelmäßiger Wartung, guten Teilen und nie in den Hintern treten, wenn der Motor noch keine Betriebstemperatur (nicht nur Kühlwasser, das geht zügig, aber es gehören noch Öl und die Materiealien selber dazu) hat hält der Motor wirklich "ewig".

    Meinen GE gab ich mit knapp üner 200.000 weg, aber nicht wegen dem Motor, sondern wegen Reparaturen am Antrieb (Wellen, Radlager/-naben) und der Klima - insgesamt etwas über 1000€ für Material und das war es mir dann doch etwas viel auf einmal. Verteilt auf die nächsten 2 bis 3 Jahre, dann hätte ich ihn immer noch.

    Gruß Schurik
     
  17. #17 Marcus BULLIZEI, 18.08.2008
    Marcus BULLIZEI

    Marcus BULLIZEI Neuling

    Dabei seit:
    13.01.2008
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    @ Melissengeist:

    "du schreibst, dass du ca. alle 40.000 den verteilerläufer und kappe erneuerst,
    was bringt das denn??
    Dieses würde ich zB jetzt nur machen, wenn der wagen schlecht anspringen würde. !!"

    Guck dir die Kontakte im Deckel und am Läufer mal nach 40.000 km an! Bei meinem sehen die danach ziemlich sch...e aus! Da werden die eben gewechselt, bevor ich wegen so nem Mist liegenbleibe! Ich bin ein bißchen auf den Wagen angewiesen als Fernpendler! Da kann ich Sonntag nachmittags einfach keine Panne gebrauchen!





    @ Schurik29a:

    "Max 3.500 U/Min???? Und dann 190??? Sorry, das passt nicht"

    NATÜRLICH passt das NICHT!!! SO hab ich das aber auch garnicht gemeint!!!

    Normalerweise fahre ich den auf der Autobahn bei Tempomat 150 km/h!
    Das sind knapp 4000 U/min!

    Beim Beschleunigen (z.B. Autobahnauffahrt) und gleichzeitigen Hochschalten schalte ich aber so früh wie möglich (ca. ab 2000 U/min!), ausser es geht bergauf und ich brauche etwas Dampf, weil sonst die LKW anschieben! Z.B Autobahnauffahrt A2-Bad Eilsen in Fahrtrichtung Dortmund! Da gehts schön bergauf! DANN dreh ich die einzelnen Gänge auch mal bis 3500 U/min, bevor ich schalte!

    Bei 190 km/h dreht der so ca. 5000 U/min! Und das ist mittlerweile, aber nur wegen der Spritpreise, eher absolutes Ausnahmetempo bei mir! Am WE war halt Ausnahme! :)
     
  18. #18 Strahlemann87, 18.08.2008
    Strahlemann87

    Strahlemann87 Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    08.07.2008
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 6 120CD Bj02
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Mazda 3 1.6 105Ps
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Ich hab diese Woche auch 222.222km auf den GE gebracht, seit neuesten ist zwar die ansaugbrückendichtung defekt, aber das ist der erste schaden den mir der Motor des Ge´s aufweist. Es sind einfach top maschinen und ich fahre meistens kurzstrecken.
     
Thema: 626 2.0 versteckte Krankheiten?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mazda 626 krankheiten

    ,
  2. mazda 626 gf krankheiten

    ,
  3. mein alter mazda 626

    ,
  4. mazda 626 kombi Krankheiten ,
  5. Mazda econovan krankheiten,
  6. http:www.mazda-forum.info121-323-626-92913719-626-2-0-versteckte-krankheiten.html
Die Seite wird geladen...

626 2.0 versteckte Krankheiten? - Ähnliche Themen

  1. Mazda6 (GG/GY) P0101 + P0104 + C1119 ab konstant 140 km/h - 2.0 Diesel 143 PS

    P0101 + P0104 + C1119 ab konstant 140 km/h - 2.0 Diesel 143 PS: Guten Tag zusammen, ich habe ein Problem mit meinem Mazda 6 GY, Bj. 2007 mit 2.0 Liter Dieselmotor mit 143 PS. Ab einer Geschwindigkeit von 140...
  2. Mazda3 (BK) 2.0 Klackern aus Motorraum.ä

    2.0 Klackern aus Motorraum.ä: Hallo Zusammen, Eben auf der Autobahn ist mir aufgefallen das es aus dem Motorraum laut klackert. Wie ein Diesel der nagelt. Das Geräusch kommt...
  3. Mein 626 GV Comprex Diesel

    Mein 626 GV Comprex Diesel: Mein Vater hat sich bis heute nur einen Neuwagen gegönnt (er fährt seine Autos auch immer recht lange). Einen 626 GV Comprex Diesel Kombi hat er...
  4. 626 GD Ersatzteile ?

    626 GD Ersatzteile ?: Wo bekommt man noch Ersatzteile . Ich suche die Chrome Zierleiste für die vordere Stoßstange .
  5. Mazda6 (GJ) Optische Unterschiede 2.0 vs 2.5

    Optische Unterschiede 2.0 vs 2.5: Hallo Community, gibt es beim GJ/GL eine Möglichkeit dem Fahrzeug von außen die Motorisierung anzusehen? Wenn mich nicht alles täuscht hat ja...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden