323F BJ Diesel - Technische Unmöglichkeiten???

Diskutiere 323F BJ Diesel - Technische Unmöglichkeiten??? im 121, 323, 626, 929 Forum im Bereich Technikbereich: Die klassischen Mazda Modelle; Hallo, ich hab da ein kleines Problem mit meinem 2Liter Turbo-Diesel und hab dann daraufhin ein paar lustige/Traurige Antworten von den...
  • 323F BJ Diesel - Technische Unmöglichkeiten??? Beitrag #1

badsbaer

Dabei seit
31.12.2007
Beiträge
9
Zustimmungen
0
Ort
Essen
Auto
Mazda 323f 2.0 Diesel Bj.02
Hallo,

ich hab da ein kleines Problem mit meinem 2Liter Turbo-Diesel und hab dann daraufhin ein paar lustige/Traurige Antworten von den freundlichen bezüglich der Ursache bekommen.

Hier das Symptom:

1. Aussentemperatur unter 15C° Motor Kalt (Je kälter desto schlimmer)!
2. Extremer Leistungsverlust (mich hat letzten Winter eine MOFA an der Ampel abgezogen!)
3. Vollständiges zurückzuerhalten der Leistung, ANALOG mit steigender Motortemperatur

Hier die unmöglichsten Antworten für die Fehlerquelle (alles Original freundliche und KEINER hat bisher eine plausible Antwort geliefert aber Urteilt selbst :D):

...da müssen wir ne Turbolader Prüfung machen ...
...das ist der LMM...
...das ist das AGR...
...Turboladerlageschaden... (Hat er wirklich so ausgesprochen :D)
...Kompressionstest...

Jetzt wirds richtig lustig:
...das sind die Glühkerzen, die sind zu alt, deshalb erreicht der nicht die richtige Zündtemperatur und läuft dann träge... (hart nicht war)

Geht noch besser:
...der braucht nen Ölwechsel, die Kolben bremsen im kalten zustand wegen schlechtem Öl... (geil oder?)

Ich war dann bei ein paar Freien und die haben mir einhellig bestätigt was für einen S..... / technische Unmöglichkeit die da von sich gegeben haben:

1. Turbolader Lager Schaden -> wird schlimmer mit Erwärmung nicht umgekehrt und ist hörbar
2. LMM defekt -> Mangelhafte Leistung durchgehend oder erhöhter Spritverbauch (triftt nicht zu)
3. AGR -> Mangelhafte Leistung durchgehend oder erhöhter Spritverbauch (triftt nicht zu) (Freigängigkeit innerhalb von 10sec. geprüft indem er einfach den U-Schlauch abgezogen hat)
4. Kompression -> der Wagen erreicht V-Max und normale Beschleunigung, besonders nach neustart -> kann unmöglich ein kompressionsverlust sein
5. Glühkerzen sind nur zum starten bei kälte dar und heißen deshalb auch ganz anders als ZÜNDKERZEN heißen
6. Altes ÖL kann nicht zu solchen Symptomen führen, eher bekommt man einen Kolbenfresser mangels Schmierung aber keinen Leistungsverlust in solchen ausmaßen und dass ganze würde mit erwärmen schlimmer werden (Der Wagen bekommt übrigens jedes Jahr Qualitätsölwechsel ;) )

Das sind die vermuteten Quellen laut den Freien:
1. Kolbenringe verschlissen -> passt nicht zu "Neustart bringt Leistung zurück"
2. Temperatursensor defekt
3. Öldruckschalter Defekt -> ist vorstellbar aber passt nicht zu "bei starker Kälte fällt er wieder nach einiger Zeit ins Leistungsloch"
4. Winkel/Grad Sensor für Kurbelwelle verstellt oder defekt
5. LMM Defekt -> passt nicht siehe oben

Zumindest klingt dass größtenteils glaubwürdig als Ursache.

Meine Vermutung ist, dass es ein elektronisches Problem ist weil:

1. Ein Neustart des Systems bringt eine Änderung -> Hört sich stark nach FEHLDATEN eines einzigen Sensors an woraufhin sich dann das System an den sonstigen Daten orientiert und schließlich glaubt, ich währe in Alaska unterwegs
2. Ein fehlerhafter Temperatursensor (oder verdreckter) kann mit Erwärmung seines Gehäuses auch wieder auf die korrekten Werte kommen und es passt zur Analogen Leistungsrückgewinnung
3. Eine (wohlgemerkt von niemanden berücksichtigte Variante) undichtigkeit der Unterdruckschläuche schließe ich aus, weil der Wagen während der Startregelung (sagen wir die ersten 20sec.) kein Leistungsverlust hat und dieses Problem auch nach einem Neustart wieder auftreten müsste was meist nicht der Fall ist.

Leider hängen kaum Sensoren an der Fehlerauslesung da es sich um einen 323F BJD Modell 2001 74KW handelt.

Geht man mal davon aus, dass es sich hierbei um einen Temperatursensor-defekt handelt, kämen bei mir wieder die altbekannten zweifel an die Intelligenz der Auto-Ingenieure bzw. der Gutmütigkeit der Unternehmensleiter hoch (Allgemein betrachtet).
Den fast jedes Fahrzeug nach 2000 hat eine Außentemperaturanzeige!
Ein einfacher Vergleich von gemeldeten Daten aus dem Motorraum mit denen des Interieurs würde sofort zu einer physikalischen Unmöglichkeit führen und das Steuergerät könnte zur Werkstatt-Prüfung aufrufen. Diese Möglichkeit nutzt meines wissen KEIN Autohersteller, auch nicht in anderen Bereichen was ich nur mit "dass ist so gewollt" vermuten kann.

Ich hab manchmal das Gefühl, die Fahrzeugtechnik entwickelt sich zurück und nur das Design entwickelt ... naja lassen wir das.

Wenn ich die Ursache gefunden habe schreib ich auch was es endgültig war, falls einer das Problemchen kennt bin auch für Tipps Dankbar.

Habt Ihr eigentlich auch den Eindruck dass die Arbeitskräfte bei den Freundlichen nicht wirklich nen Plan zu haben scheinen (Allgemein betrachtet ohne jetzt jemanden was zu wollen ich weiß das es Ausnahmen gibt, die sind nur so schwer zu finden!)?

Gruß BEN

PS: Mein Nissan Micra von 1992 mit VERGASER 240tkm und GRÜNER PLAKETTE läuft tadellos und ist Teils wesentlich komplexer aufgebaut als moderne Motoren. Verbraucht dabei übrigens nur 5 Liter auf Hundert und zieht ordentlich an (wenn man mal nicht Sprit sparen will) auch mit totaler Überladung!
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
  • 323F BJ Diesel - Technische Unmöglichkeiten??? Beitrag #2

Dark Angel (Grufti68)

Mazda-Forum User
Dabei seit
04.07.2010
Beiträge
392
Zustimmungen
0
Ort
Niederösterreich
Auto
Mazda 3 SP CD 110 PF Plusline 1.6 Diesel
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
Mazda CX 7 Revolution Top
KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens
Hast du dein Problem mittlerweile schon gelöst???
 
Thema:

323F BJ Diesel - Technische Unmöglichkeiten???

323F BJ Diesel - Technische Unmöglichkeiten??? - Ähnliche Themen

323 (BJ/BJD) Mazda 323F BJ; 88PS; KBA-NR:7118-209; Ruckelt, Leistungsverlust und Weiteres: Hallo zusammen, langsam bin ich echt etwas verzweifelt und hoffe hier auf Hilfe. Aber erst einmal, möchte ich mich kurz Vorstellen, da ich hier...
Zeitweise Leistungsverlust 2.0 DPF 143PS auf der Autobahn: Hallo, ich habe hier ein mehrfach andiskutiertes Problem mit Leistungsverlust bei meinem 6er-Diesel-DPF. Bj.: 11/2007, heute: 82.000km, 143 PS...
MX-5 (NA) SPORADISCHE Startprobleme: Hallo zusammen, mein MX5 NA BJ 90 hat leider sporadische (3 von 5 Versuche) Startprobleme. Die Startproblem äußern sich so, dass ich den...
Oben