323f BJ - Diesel oder Benziner ??

Diskutiere 323f BJ - Diesel oder Benziner ?? im 121, 323, 626, 929 Forum im Bereich Technikbereich: Die klassischen Mazda Modelle; Hi an alle! Ich bin neu hier. Schon innerhalb der nächsten 14 Tage soll ein Mazda ins Haus. Entschieden habe ich mich für den Mazda 323f BJ....

  1. #1 Silencer, 29.07.2005
    Silencer

    Silencer Guest

    Hi an alle!

    Ich bin neu hier. Schon innerhalb der nächsten 14 Tage soll ein Mazda ins Haus. Entschieden habe ich mich für den Mazda 323f BJ.

    Hierzu habe ich einmal ein paar Fragen, nd ich hoffe doch einmal auf raaasche Antwort.. :lol:

    Also:

    1. Hält ein Diesel wirklich länger, als ein Benziner?
    2. Was bedeutet TITD, bzw TD (Turbodiesel) und was heisst das?
    3. Wie sehr zuverlässig ist der Diesel mit 101PS und was packt der so auffer Bahn? Hat er mehr/gleiche Leistung wie der Benziner mit 88PS?
    4. Was packt der Benziner mit 114PS?
    5. Wo finde ich Hinweise zu den zu zahlenden Steuern?

    ...Ich hoffe auf nette, helfende Antworten....

    Gerne nehme ich auch Sachen entgegen, nach welchen ich nicht gezielt gefragt habe.


    Danke schon einmal!!!
     
  2. Clexi

    Clexi Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    14.03.2004
    Beiträge:
    2.013
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 3 BL 1.6 MZR 77 kW Exclusive-Line
    Zweitwagen:
    Opel Corsa D 1.3 CDTi 55kW Comfort-Enjoy
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Willkommen hier im Forum.

    Zu dem 323 kann ich kaum was sagen da ich einen DEMIO 1.5 und einen PREMACY 1.9, beides Benziner, fahre.

    Aber wenn Du Dich dann entschieden hast hier der Link zur Kfz-Steuer:

    KFZ Steuer
     
  3. #3 BlueEagle, 29.07.2005
    BlueEagle

    BlueEagle Stammgast

    Dabei seit:
    21.03.2004
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda Xedos9 Miller
    Moin Moin

    Ob der Diesel nun wirklich länger hält kann ich nicht sagen, ich hab auf meinem Diesel nun 130tkm. Bin davor nen Mazda 323Kombi 1,6 Benziner gefahren (260tkm).

    Das DITD bei Mazda steht für DirectInjectionTurboDiesel und bedeutet im Prinzip nichts anderes als das TDI bei den anderen.

    Mein Diesel (101PS etwas getunt) ist recht zuverlässig und läuft auf der Bahn ca. 210km/h, allerdings erst seit dem Tuning, davor ca. 195km/h.

    Wg. den Steuern kann ich ja heute abend mal in den aktuellen Bescheid von meinem Schauen. Aber beim Diesel musst Du mit 300-400€ rechnen.
    Dafür gleicht er es im Verbrauch mit ca. 6,5l sehr gut aus.
     
  4. #4 Silencer, 29.07.2005
    Silencer

    Silencer Guest

    ..

    Hi. Danke für die bisherigen Infos und vorallem für den Link. Steuern müssten so um die 320€ jährlich liegen. Muss mal nachgucken, wie das beim Benziner aussieht. Diesel hat ja Euro 2, wie siehts mit dem Benziner aus? Hoffe wieder mal auf Antwort ;)

    Und denkt auch an die Fragen aus meinem ersten Post. ;)
     
  5. #5 BlueEagle, 29.07.2005
    BlueEagle

    BlueEagle Stammgast

    Dabei seit:
    21.03.2004
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda Xedos9 Miller
    Ich würde an Deiner Stelle nach dem 323F Diesel ab Baujahr 02 schauen. Der hat dann Euro3
     
  6. K3-VET

    K3-VET Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    23.06.2004
    Beiträge:
    798
    Zustimmungen:
    1
    KFZ-Kennzeichen:
    Hallo,

    ich würde dir einen Diesel empfehlen. Da brauchste halt für ne gute Beschleunigung weniger schalten. Bei gleicher (oder wenigstens ähnlicher) Leistung laufen die gleiche Geschwindigkeit (in etwa zumindest). Und ob man nun 180 oder 185 fährt, sollte relativ egal sein.

    Ein Diesel hat im Allgemeinen auch eine günstigere Spritverbrauchskurve. Ich meine damit, du hast länger einen sehr niedrigen Verbrauch. Erst bei Vollgas genehmigt sich der Diesel merklich mehr Sprit.


    Bis denne

    Daniel
     
  7. #7 BlueEagle, 29.07.2005
    BlueEagle

    BlueEagle Stammgast

    Dabei seit:
    21.03.2004
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda Xedos9 Miller
    Das mit dem Mehrverbrauch kann ich so nicht bestätigen.

    Bei Volllast nimmt meiner auf der Bahn ca. 7,2l.
    Sonst so durchschnittlich 6,5l.

    Also nicht wirklich arg viel mehr
     
  8. #8 lukyrx7, 29.07.2005
    lukyrx7

    lukyrx7 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    21.11.2004
    Beiträge:
    355
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    diverse Mazda Rx-7 versch. Bj. mit/ohne Turbo
    KFZ-Kennzeichen:
    Hallo

    Ich würde lieber einen Benziner vorziehen. Zwar haben sie im Verbrauch keine Chance gegen den Diesel dafür sind sie bei Reparaturen günstiger. Ich sehe es bei uns in der Firma. Beim Diesel muss bei den Services um einiges mehr getauscht werden als beim Benziner. Auch gibt es beim DITD Motor einige Probleme mit dem Zahnriemen. Er überspringt gerne ein paar Zähne weil der Spanner defekt wird. Im schlimmsten Fall kann es zum Motorschaden führen. Hatten wir in letzen Zeit oft. Dagegen bei den Benziner gibt es von der Motorenseite nichts zu sagen. Ich schreibe das hier aus eigener Erfahrung, natürlich haben auch viele keine Probleme mit dem Diesel.

    Zu beachten beim BJ:

    Stabigelenke haben gerne Spiel
    Radlager hinten machen oft Geräusche
    Rost an Radlauf, Türfälzen und Motorhaubenfälze
    Bremsscheiben innen oft starker Rost ( bei niedrigen Laufleistungen)

    Mehr fällt mir jetzt nichts ein

    Gruß

    Lukyrx7
     
  9. K3-VET

    K3-VET Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    23.06.2004
    Beiträge:
    798
    Zustimmungen:
    1
    KFZ-Kennzeichen:
    Hallo,

    umso besser :) . Wollte damit auch nicht sagen, dass ein Diesel bei Vollgas säuft, sondern dass ein Diesel erst bei höherer Geschwindigkeit mehr Sprit braucht als sonst. (Bei 160 km/h wirst du wohl auch nur 6,5 l/100 km brauchen, und erst bei 180 auf die 7 l zugehen)

    Meine Spitzenverbräuche lagen beim GD übrigens bei 14,1 l/100 km, beim GE bei knapp 13 l/100 km. (Durchschnitt 9,5 und 8,5 l/100 km).


    Bis denne

    Daniel
     
  10. #10 Silencer, 29.07.2005
    Silencer

    Silencer Guest

    ...

    Danke für die bisherigen Antworten. Ich denke nach allem werd ich wohl eher zum Benzner greifen. Und dann wohl gleich zur Sportive Varante. Morgen hab ich ne Testfahrt.

    69.000km hat er gelaufen, ist das ebsonders viel? Wann fällt da die nächste teurere Inspektion an? Und vorallem was könnte bei der Laufleistung bereits "defekt" oder so sein. Was kann ich morgen beachten? Dankeschön schon einmal.


    Grüße !!

    Edit: Wenn man den Diesel durchtritt, verbraucht er dann nur wesentlich mehr Sprit als im Durchschnitt halt, oder sogar als der Benziner wenn man durchtritt?

    Hab mal geschaut, beim Sportive mit 114PS und Benzin sinds ungefähr 12€ im Monat und beim Diesel mit 101PS über 26€.

    Das macht ja schon allein nen guten Unterschied. Und wenn das jetzt mit Rußpartikelfilter, etc. los gehts dann wirds ja noch teurer... Und die Inspektionen und Reparaturen auch noch teurer.. Na dann auf jedenfall den Sportive, was..?!!
     
  11. #11 chriis4, 29.07.2005
    chriis4

    chriis4 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    29.12.2004
    Beiträge:
    1.016
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    323 P BA (Z5)
    Hi, also grundsätzlich muss ich sagen, dass die alten Saug-Diesel echt (fast) unzerstörbar sind (wenn sie dann auch noch so ca. 1,9l bei 55PS hat, hält der ewig!!)
    Bei den Turbo-Diesel Motoren ist das leider nicht so, ich kenn kaum wen, der einen Turbo Diesel über 200tkm hat!! (und mir ist auch klar, dass sich da gleich wer aufregen wird!! :? )
    Ich bin überzeugter Benziner, denn sie sind nicht sooo gesundheitsschädlich wie die Diesel Autos. Außerdem wird der Diesel in spät. 1 1/2 Jahren das gleiche kosten wie der normal Benzin (91 ROZ)!!

    Naja, die nächste sehr große Inspektion hast dann bei 90tkm vor dir (Zahnriemen, Keilriemen, wahrscheinlich Bremsscheiben, usw.)

    Wenn ich entscheiden müsste, würd ich den Benziner nehmen!!

    mfg
    chriis
     
  12. #12 Silencer, 29.07.2005
    Silencer

    Silencer Guest

    ...

    Ist dies die allgepriesene "große Inspektion"? Wie teuer ist die denn so?

    MfG
     
  13. #13 lukyrx7, 29.07.2005
    lukyrx7

    lukyrx7 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    21.11.2004
    Beiträge:
    355
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    diverse Mazda Rx-7 versch. Bj. mit/ohne Turbo
    KFZ-Kennzeichen:
    Hy

    Es muss nicht immer sein, dass eine große Inspektion viel kostet. Es kommt drauf an, wie das Auto vorher gewartet wurde. Die meiste Arbeit beim 90000 gibt der Zahnriemen, aber der ist nach spätestens 2 Stunden ( ca. 160 Euro je nach Werkstatt ) erledigt. Ansonsten wird vielleicht noch das Getriebeöl gewechselt, wenn es nicht schon vorher gewechselt wurde. Aber sonst wird nicht viel mehr gewechselt.

    Preise sind schwer zu sagen, da sie von Werkstatt zu Werkstatt unterschiedlich sind.

    Gruß

    Lukyrx7
     
  14. #14 andi626, 30.07.2005
    andi626

    andi626 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    22.02.2005
    Beiträge:
    581
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    626GF 1,9i
    Zweitwagen:
    626GE 2,0D-CX
    Echt??

    Also ich wollte mir eigentlich, wie ich mir den 626 GF gekauft habe, unbedingt einen DITD holen! Einfach wegen der besseren Leistung und dem geringeren Verbrauch - eingentlich auch wegen der höheren Laufleistung! (ich hab bei Mobile.de schon einige über 350.000km Taxi-626 gesehen :? )

    lg
     
  15. #15 Silencer, 30.07.2005
    Silencer

    Silencer Guest

    ..

    Sooo !!

    Hab mich entschieden nen Benziner zu nehmen. Bin heute den 114PS Sportive gefahren. Echt nett. Zieht gut an, vorallem auf der Bahn und so ab 50 Sachen. Allerdings reicht mir dann doch die 98PS Maschine. Bin ich heute auch kurz gefahren, reicht eigentlich auch. Wo liegt da die eingetragene Höchstgecshwindigkeit? Werd mir den wohl holen. 30.000km hat er erst weg und Baujahr 01. Ist das ok? Was kann man dafür so bezahlen? Alles vom Händler und 3 Jahre Garantie!!!
    Wo finde ich ne Gebrauchtwagenschätzung (kostenlose..)???

    Dankeschöööön! ;)
     
  16. #16 chriis4, 30.07.2005
    chriis4

    chriis4 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    29.12.2004
    Beiträge:
    1.016
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    323 P BA (Z5)
    Seeehr gute Entscheidung, aber überlieg dir das mit der 95PS Maschiene noch, denn genau solche Entscheidungen treiben dich in einem halben Jahr dazu, dir einen Chip einzubauen - also überleg dirs nochmal, bevor du deinen Motor in einem halben Jahr mit einem Chip zu Boden richtest (das war jetzt echt a bissal dramatisiert :wink: )

    @andi: Ausnahmen bestätigen die Regel, und wie ich das so mitbekommen hab, ist dein Auto eine absolute ausnahme, denn egal wer sich mit irgendeinem Problem mit seinem Capella bei uns meldet (Rost, Stabis, ...) deiner läuft und läuft und läuft, ich glaub du hast echt einen Glücksgriff mit deinem 626 gelandet!! :D
    (Soll natürlich jetzt nicht heißen, dass alle anderen GF scheiße sind!!!!) :!:

    mfg
    chriis
     
  17. #17 Silencer, 30.07.2005
    Silencer

    Silencer Guest

    ...

    denke auch, dass die entscheidung ganz ok ist. ne chio kommt eh nicht. so knapp 200 reichen ja (packt der ja, gibts nähere erfahrungen?) und in 10sek. auf 100 für so ein auto auch ok.

    freu mich schon voll. ;)

    getunt wird allgemein nicht viel. xenonbirnen rein, andere wischerblätter und vllt. prof. scheibentönung, sonst eigentlich eher nichts bzw. nur kleinigkeiten ;)
     
  18. #18 chriis4, 30.07.2005
    chriis4

    chriis4 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    29.12.2004
    Beiträge:
    1.016
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    323 P BA (Z5)
    Na ich bin schon gespannt, stell auf jeden Fall Fotos rein, wennst ihn hast!!

    mfg
    chriis
     
  19. #19 Silencer, 30.07.2005
    Silencer

    Silencer Guest

    ...

    ja na siggi ;)
     
  20. #20 andi626, 30.07.2005
    andi626

    andi626 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    22.02.2005
    Beiträge:
    581
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    626GF 1,9i
    Zweitwagen:
    626GE 2,0D-CX
    /OT {

    @chriis:
    Hm, ich weiß jetzt nicht, wie du das meinst? Ich hab mir eh den Benziner geholt. Ja, Probleme hatte ich bisher noch keine -> momentan plagt mich nur der extrem hohe Verbrauch (PS: wie manche Leute es nur hinkriegen, mit ihrem 2000er GF schon Rostprobleme zu haben versteh ich auch nicht :mrgreen: :think: )

    }

    lg

    edit: hm, mein 626 ist eine Ausnahme? Versteh ich jetzt nicht! Meiner ist wohl eher die Regel! :idea:
     
Thema:

323f BJ - Diesel oder Benziner ??

Die Seite wird geladen...

323f BJ - Diesel oder Benziner ?? - Ähnliche Themen

  1. Welche Sommerreifen für Benzin 160PS AT AWD?

    Welche Sommerreifen für Benzin 160PS AT AWD?: Hallo liebe CX5 Freunde! Es ist so weit, ich brauche neue Sommerreifen 225/65 R17 102V. Mit welchen seid ihr gut gefahren? Ich fahre hauptsächlich...
  2. 2,2 diesel 110kw 2019 tuning

    2,2 diesel 110kw 2019 tuning: hallo allseits gibt es für die neueste Version dieses Motors (2,2 Diesel, 110kw 2019!!! mit Adblue) die Möglichkeit von OBT?
  3. Mazda6 (GJ) Brummen/ Dröhnen Vorderachse Mazda 6 Bj 2016

    Brummen/ Dröhnen Vorderachse Mazda 6 Bj 2016: Hey Leute, Ich Fahre einen Mazda 6 FL BJ 2016 Diesel 150 ps. Ich fuhr ca. 50 000km (akt. km Stand 85000) mit einem Gewindefahrwerk ( normale...
  4. Mazda5 (CR) Achsträger vorne Mazda 5 Cr19 2.0 Benziner (2008)

    Achsträger vorne Mazda 5 Cr19 2.0 Benziner (2008): Hallo zusammen, ich brauch einen neuen bzw. gebrauchten Achsträger vorne, weil die Schraube vom Querlenker sich darin gefressen hat. Hat jemand...
  5. Gewindefahrwerk Mazda 323f BA (94-98)

    Gewindefahrwerk Mazda 323f BA (94-98): Moin, ich Suche ein Gewindefahrwerk für meinen Mazda 323f Ba Bj.98. Vieleicht hätte jemand noch ein Fahrwerk für mich bei sich rum liegen, dies...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden