323F BG Getriebeschaden?

Diskutiere 323F BG Getriebeschaden? im 121, 323, 626, 929 Forum im Bereich Technikbereich: Die klassischen Mazda Modelle; Hi Folks, ich hatte letztens ein merkwürdiges Problem. Die Autobahn war zum Freitag mal wieder voll gestopft mit Idioten (Tschuldigung) und ich...
Motorick

Motorick

Einsteiger
Dabei seit
31.03.2007
Beiträge
39
Zustimmungen
0
Ort
Sachsen
Auto
323F (BG) 1,8 16V
KFZ-Kennzeichen
Hi Folks,

ich hatte letztens ein merkwürdiges Problem. Die Autobahn war zum Freitag mal wieder voll gestopft mit Idioten (Tschuldigung) und ich hab die ganze Zeit ber keine Geschwindigkeit gefunden, in der man vernünftig fahren könnte. Irgendwann waren meine Nerven am Ende und bin den Rest der Fahrt dann in etwas höherer Geschwindigkeit (150...170km/h) gefahren, um schnell nach Hause zu kommen. Soweit alles i.O.
Als ich dann aber von der Bahn runter bin, konnte ich nur noch sehr schwer in die Gänge 4 und 2 schalten. Es war ein erheblicher Kraftaufwand nötig, um die Gänge überhaupt benutzen zu können. Die Gänge 1, 3 und 5 gingen ohne Probleme. Nur bei der 2 und 4 hab ich fast den Schalthebel verbogen. Es tat aber nichts kratzen, wenn ich die Gange mit "Gewalt" eingelegt habe. Und wenn sie dann drin waren, konnte man sie auch problemlos fahren. Am nächsten Tag war dann alles wieder normal.
Woran kann das liegen? Kann evtl. durch die höhere Geschwindigkeit das Getriebeöl zu heiß geworden sein? Oder stimmt da mit der Synchronisation was nicht?
Um es vorweg zu nehmen. Ich hab vor einiger Zeit das Getriebeöl gewechselt. Es ist also nicht zu alt und nicht zu wenig.

Hatte jemand schonmal ähnliche schwierigkeiten?

Gruß Motorick
 
Schurik29a

Schurik29a

Mazda-Forum Profi
Dabei seit
11.10.2005
Beiträge
5.530
Zustimmungen
0
Ort
Braunschweig - Nds. - D
Auto
323f BA V6, EZ: 10/1997, silber
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
bis 09.05.08 - 626 GE, 90 PS, EZ: 06/96, 205.650km
Sorry, Getriebe sind nicht mein Fachgebiet :(

Werde mal nen Hinweis auf Deinen Thread im Bereich der Kfz-Technik machenund hoffe, dass Du somit die nötige Hilfe bekommst.

Gruß Schurik
 
alex1982

alex1982

Neuling
Dabei seit
26.08.2004
Beiträge
230
Zustimmungen
0
Ort
St. Pölten
Auto
323F BJ DITD
KFZ-Kennzeichen
Na ja, direkt kann ich dir auch nicht gerade helfen, aber ich versuchs mal.

Mein Bruder hat bei seinem MX3 auch mal so ein ähnliches Problem gehabt, da sind die Gänge 2, 4 und der Retourgang gar nicht mehr zu schalten gegangen. OB und WIE schwer die Gänge vorher zu schalten waren weiß ich leider nicht, auf alle Fälle wurde danach das Getriebe gewechselt.

Welches Öl habt ihr denn eingefüllt? Eventuell wird das bei starker Hitze zu dünn.
 
Motorick

Motorick

Einsteiger
Dabei seit
31.03.2007
Beiträge
39
Zustimmungen
0
Ort
Sachsen
Auto
323F (BG) 1,8 16V
KFZ-Kennzeichen
danke erstmal für eure Antworten.
Also genau weiß ich nicht mehr, was das für Öl war. Ich glaub 80W90 oder so ähnlich. War auf jeden Fall ganz normales Getriebeöl.
Ich hab gestern auch nochmal ausprobiert, ob es an der Geschwindigkeit lag. Bin nochmal nen Stück Autobahn etwas schneller gefahren und hab auch mal kurz die 200 angekratzt. Aber gestern ging es danach ganz normal zu schalten.

Find ich seltsam. Weißt du, was da genau bei deinem Bruder kaputt war?

Thx
 
alex1982

alex1982

Neuling
Dabei seit
26.08.2004
Beiträge
230
Zustimmungen
0
Ort
St. Pölten
Auto
323F BJ DITD
KFZ-Kennzeichen
Leider nicht.........ich sag es wie es ist : ich war einfach zu faul das Getriebe zu zerlegen!! Wir hatten ein günstiges an der Hand das defintiv brauchbar war (nachweislich), somit hab ich einfach umgebaut und aus die Maus.

Ich schätz aber mal das es eine Schaltklaue ganz einfach zerissen oder so hat, eventuell hat sich die bei dir nur verkantet und es passt jetzt wieder.

Beobachte das Problem halt weiter.

mfg alex
 
Motorick

Motorick

Einsteiger
Dabei seit
31.03.2007
Beiträge
39
Zustimmungen
0
Ort
Sachsen
Auto
323F (BG) 1,8 16V
KFZ-Kennzeichen
eventuell hat sich die bei dir nur verkantet und es passt jetzt wieder.

So was in der Richtung hab ich mir auch schon überlegt. Gut, ich werd erstmal warten, ob das Problem nochmal auftritt. Hoffentlich nicht. Für nen Getriebewechsel fehlt mir jetzt wirklich die Zeit. Vom Geld mal abgesehen.

MfG
 
alex1982

alex1982

Neuling
Dabei seit
26.08.2004
Beiträge
230
Zustimmungen
0
Ort
St. Pölten
Auto
323F BJ DITD
KFZ-Kennzeichen
Dann würds aber krachen beim schalten....
 

starbucks

Nicht unbedingt,dann bekommt man halt nicht die Gänge rein bei einer gewissen Drehzahl.

Das problem war ja anscheinend später wieder weg.Den genauen Werdegang haben wir nicht erläutert bekommen!

Wenn der Gang nicht rein geht und später schon ,dann kann man von Verscheiss ausgehen !

Wenns ein Defekt wäre würde es später auch nicht funktionieren.



Oder was klingt logisch?


Gruß
 
Motorick

Motorick

Einsteiger
Dabei seit
31.03.2007
Beiträge
39
Zustimmungen
0
Ort
Sachsen
Auto
323F (BG) 1,8 16V
KFZ-Kennzeichen
Ja, das Problem war dann später wieder weg. Aber erst am nächsten Tag. Von der Autobahn bis heim hab ich ca. 30km. So lange hatte das Problem angehalten. Zuhause hab ich das Auto hingestellt und bin erst am nächsten Tag wieder gefahren. Da war dann alles normal.
Es ist seitdem noch nicht wieder aufgetreten, a ber ich würde doch gern wissen, was das war.

Gruß
 

starbucks

du solltest mal das Schaltgestänge checken und die Kupplung.


Wenn das Getriebe defekt wäre, würdest du laute Geräusche hören.


Alles klar?

Mach das mal und dann schreib uns was du gefunden hast.
 

future74

Mazda-Forum Profi
Dabei seit
27.05.2007
Beiträge
3.171
Zustimmungen
5
Ort
Wiener Neustadt
Auto
626 GE, Bj.93, 2.0i, 86kW, 117PS
KFZ-Kennzeichen
Hallo, so ein ähnliches Problem hat jetzt wer mit einem 323BA auch, nur bei dem geht es noch immer nicht.

Wenn plötzlich mehrere Gänge sich nicht schalten lassen, kann das natürlich auch was mit der Kupplung zu tun haben, das z.B. Luft im Hydrauliksystem gelangt ist, es könnte ein Kupplungszylinder undicht sein.

Einen Verschleiss der Syncronringe kann man ausschliessen, wenn die mal verschlissen sind, dann wird es nicht mehr besser und das tritt auch nicht plötzlich auf und niemals bei mehreren Gängen gleichzeitig.

Grüsse Peter
 

zopiclon

Einsteiger
Dabei seit
31.05.2007
Beiträge
36
Zustimmungen
0
Ort
Berlin
Auto
Mazda 323 F BG GT 1.8 16V
ich tippe mal auf ne nicht richtig trennende Kupplung...es is meistens die Kupplung...Gründe können zum Beispiel Luft in der Kupplungshydraulik sein...bei meinem alten 1.6 F Bg ist mir das auch aufgefallen...hatte leider nicht die Chance gehabt das zu ändern, da mir eine hübsche Blondine hinten drauf gefahren fahr...
 

harryhops

hy
ich denke mal das die kupplung nicht richtig getrennt hat.
da können mehrere sachen die ursache sein. luft in system des gebers.
oder die flüssigkeit ist zu alt und hat wasseranteile in sich. kurz erklärt. der geber wird mit der bremmsflüssigkeit aus dem hauptbehältergespeist und wenn die flüssigkeit zu alt ist sondert sie wasser ab und das ist nicht gut ein test kann da klarheit bringen macht dein händler. der tüv sagt man sollte die alle zwei jahre prüfen. oder die kupplung war zu heiß das sie geklebt hat und deshalb nicht richtig trennte. den du sagtes ja das du stop und go hattes auf der bahn ,oder sie ist wirklich kurz vorm verenden.
 

future74

Mazda-Forum Profi
Dabei seit
27.05.2007
Beiträge
3.171
Zustimmungen
5
Ort
Wiener Neustadt
Auto
626 GE, Bj.93, 2.0i, 86kW, 117PS
KFZ-Kennzeichen
Hallo, wenn ich das lese muss ich meine Meinung dazugeben. Also die Flüssigkeit sondert sicher kein Wasser ab, ganz im Gegenteil die Flüssigkeit ist stark hygroskopisch, daher wasseranziehend. Dies ist auch notwendig um sicherzustellen das niemals Wasser als Tropfenform sich in der Flüssigkeit befinden kann. Das aufgenommene Wasser wird so vollständig gelöst, und somit wird eine Tropfenbildung verhindert. Wenn die Flüssigkeit ca. 4% Wasser aufgenommen hat, sinkt der Siedepunkt auf unter 150°C und muss dann gewechselt werden. Für die Kupplungsbetätigung ist es aber nicht gefährlich, weil dort nie eine solche Hitze entstehen kann, des die Flüssigkeit zum sieden kommt.

Wenn bei dir Luft im System gelangt ist, dann nur weil die Manschetten undicht sind, oder eine Leitung oder Schlauch undicht wäre.

Grüsse Peter
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Fragga

Fragga

Mazda-Forum User
Dabei seit
05.01.2005
Beiträge
573
Zustimmungen
1
auch möglich ist, das dein Bremsflüssgikeitsstand zu niedrig ist - der schlauch zur kupplung ist über denen zu den Bremsen - selbst wenn die bremsen noch 1a funktionieren kann es sein das die kupplung nicht mehr trennt, da durch den schlauch dann luft ins system gelangt. Ist bei mir mal so gewesen, neu aufgefüllt und entlüftet und gut war.
 
Thema:

323F BG Getriebeschaden?

Oben