323f BA V6 GT springt nichtmehr an!

Diskutiere 323f BA V6 GT springt nichtmehr an! im 121, 323, 626, 929 Forum im Bereich Technikbereich: Die klassischen Mazda Modelle; Hatte das problem das er zwar ansprang, aber das gas nur bei leichterem treten gut annahm und auch schnell hochdrehte. Bei vollgas stotterte er,...

  1. outbid

    outbid Einsteiger

    Dabei seit:
    05.12.2006
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    BMW 528i Kombi E39 193PS
    Zweitwagen:
    BMW 325td E36 116PS
    Hatte das problem das er zwar ansprang, aber das gas nur bei leichterem treten gut annahm und auch schnell hochdrehte.
    Bei vollgas stotterte er, und hatte fehlzündungen.
    Jetzt springt er garnicht mehr an.

    Habe die zündkerzen rausgenommen und die waren so nass das sich fast ein tropfen an der zündkerze bildete.

    Also er bekommt viel zuviel benzin.
    An was kann das liegen?

    LMM?
    Drosselklappe?

    Bitte um tipps...
     
  2. #2 Grabber28, 10.05.2007
    Grabber28

    Grabber28 Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    30.06.2004
    Beiträge:
    666
    Zustimmungen:
    19
    Auto:
    Mazda 6 GJ Spirit
    KFZ-Kennzeichen:
    Autsch! Kann leider einiges sein. Es könnte z.B. an den Temperatursensoren liegen. Der Zündfunke ist OK? Oder hast Du in letzter Zeit irgendwas an der Maschine gemacht?

    CU
     
  3. Silver

    Silver Neuling

    Dabei seit:
    08.11.2006
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Audi TT 3.2 VR6
    KFZ-Kennzeichen:
    Das hatte ich auch, bei mir war es der Verteiler.


    MfGSilver
     
  4. outbid

    outbid Einsteiger

    Dabei seit:
    05.12.2006
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    BMW 528i Kombi E39 193PS
    Zweitwagen:
    BMW 325td E36 116PS
    Hatte über Nacht die Zündkerzen heraussen.
    Die Zündkerzen gesäubert.
    Batterie war abgeklemmt über Nacht.
    Habe beide L-Sonden abgesteckt.
    Jetzt sprang er wieder an, wobei ich unterm laufen die L-Sonder wieder angeschlossen habe, da war kein unterschied.
    Es drehte auch wieder besser hoch.
    Nur vom leerlauf bis ca. 2000upm stotterte er ein wenig, danach drehte er so halbwegs normal hoch.
    Aber mann hört das er fehlzündungen hat.
    Vor allem wenn die drehzahl von oben nach unten geht und wenn mann kurz vorm standgas auf vollgas geht waren einige fehlzündungen vorhanden.
    Wenn ich den LMM absteckte lief er etwas schlechter, daher schliesse ich mal LMM, L-Sonde, Zündkabel(neu), Zündkerzen(neu) aus.
    Habe auch an jedem der sechs Zündkabel nachgesehen ob alle funken bilden.

    Temperatursensor, wo finde ich den?
    Klopfsensor, wo finde ich den(hat der zwei oder?)
     
  5. #5 Schurik29a, 11.05.2007
    Schurik29a

    Schurik29a Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    11.10.2005
    Beiträge:
    5.530
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    323f BA V6, EZ: 10/1997, silber
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    bis 09.05.08 - 626 GE, 90 PS, EZ: 06/96, 205.650km
    Soweit kann ich das nachvollziehen - hast Du schon den Verteiler gecheckt?
    Es hört sich komplett nach Zündungsproblem an und alle anderen Komponenten hast ja schon ausschließen können ;)

    Gruß Schurik
     
  6. outbid

    outbid Einsteiger

    Dabei seit:
    05.12.2006
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    BMW 528i Kombi E39 193PS
    Zweitwagen:
    BMW 325td E36 116PS
    Habe jedes zündkabel mit zündkerze auf funken getestet.
    Sagt das nichts über den Verteiler aus?
    Dachte das er dann eigendlich funktionieren müßte, oder hat das was mit den funkenstärke zu tun?
     
  7. Silver

    Silver Neuling

    Dabei seit:
    08.11.2006
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Audi TT 3.2 VR6
    KFZ-Kennzeichen:
    Ne, ich glaube nicht, dass das was aussagt. Hatte das selbe Problem ja auch. Unter Last (und wenn er warm war) find er an unrund zu laufen - Fehlzündungen etc -. Und bei mir lag es definitiv am Verteiler.

    MfGSilver
     
  8. Rayjay

    Rayjay Guest

    hmm, hab auch nen 323F BA V6
    auch was am motor, wenn er kalt ist und ich in anmache hört mann so klackernde geräusche,ein bekannter(fahrzeugtechnik student)meinte es könnten die ventile sein!!?! das geräusch ist nur max 10sekunden da und dann hörts auf.
    hat wer ähnliches erlebt mit seinem 2,0 V6 mazda?:?:
    ich meine das ich das geräusch erst hörte seit es wettermässig kühler ist,
    hab denn wagen erst seit 3wochen
     
  9. andist

    andist Nobody

    Dabei seit:
    26.04.2007
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    das klackern sind die hydrostössel, klackern bis sich druck (öl) aufgebaut hat. mal ne motorspülung (öladditiv) machen. danach ölwechsel mit filter und ein gutes 5w30 syn rein und ördentlich auf der bab ausfahren. sollte danach weg sein oder höchstens bei ersten starten des tages für ein paar sekunden.

    das zündungsproblem ist sehr wahrscheinlich das zündmodul im verteiler. je nach typ des verteilers gibts beim mazdahändler das darin befindliche zündmodul einzeln oder nur den ganzen verteiler (ca. 700€!!!). es gibt aber das zündmodul für beide verteilerarten auch einzeln im zubehör für ca. 250€!

    hoffe geholfen haben zu können...
     
  10. Strobe

    Strobe Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    04.02.2007
    Beiträge:
    390
    Zustimmungen:
    0
    Hatten die damals schon einen Fehlerspeicher zum auslesen?

    Falls ja, wäre das noch ein guter Ansatzpunkt um Genaueres zu erfahren. ;)
     
  11. Rayjay

    Rayjay Guest

    Klackern

    hey andist danke für den tipp werde ich machen hoffe es ist nicht so schlimm das ganze ,vielen dank!!:-D
     
  12. Silver

    Silver Neuling

    Dabei seit:
    08.11.2006
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Audi TT 3.2 VR6
    KFZ-Kennzeichen:
    Nu kloar gabs des "damals" schon :D


    Zum klackern : Ölstand sollte 1mm über "max" stehen, dann hörts auf und schadet auch nicht ;)


    MfGSilver
     
  13. #13 Schurik29a, 21.05.2007
    Schurik29a

    Schurik29a Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    11.10.2005
    Beiträge:
    5.530
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    323f BA V6, EZ: 10/1997, silber
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    bis 09.05.08 - 626 GE, 90 PS, EZ: 06/96, 205.650km
    Ne Motorspülung würde ich persönlich nicht machen - sehe da keinen Sinn drin, ausser evtl noch intakte Dichtungen anzugreifen. Zudem meine ich gelesen zu haben, dass das Klackern nach 10 Sekunden weg ist - wozu also der Aufwand, wenn doch im Moment alles i.O. ist? Und von so dünnem Öl sollte man auch Abstand halten. Ich fahre zur Zeit nen 5W40, welches aber beim nächsten Wechsel wieder weg kommt und fülle dann ordentliches 10W40 ein. Damit hat man am wenigsten Belästigungen durch die Hydrostößel.

    Gruß Schurik
     
  14. Rayjay

    Rayjay Guest

    danke!!

    hey leute danke für eure tipps, nebenbei hab Ölstand bissl über max gehabt war aber immer geschwind zuhören morgens wenns kälter ist!!
    hab übrigens wenns stimmt was auf dem deckel klebt 0w30 drin also dünn wie wasser werde versuchen noch diese woche nen wechsel zu machen mit 5W30 oder lieber 10w40 was meint ihr hatte noch nie nen V6 oder nen 6zylinder!!
     
  15. Silver

    Silver Neuling

    Dabei seit:
    08.11.2006
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Audi TT 3.2 VR6
    KFZ-Kennzeichen:
    Auf jeden Fall 10W40 , habe mit Mobil1 gute Erfahrungen gemacht ;)
    (Wird auch so orginal von meiner Werkstatt benutzt)


    MfGSilver
     
  16. outbid

    outbid Einsteiger

    Dabei seit:
    05.12.2006
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    BMW 528i Kombi E39 193PS
    Zweitwagen:
    BMW 325td E36 116PS
    Zum Thema eigendlich:

    Habe gestern den Zündverteiler ausgebaut und zerlegt.
    Die dichtungen sind defekt und daher sehr rostig.
    Schätze und hoffe mal das es das problem war.
    Habe ihn gründlich gesäubert und baue ihn heute wieder zusammen, mal sehen ob es das war!

    Berichte...
     
  17. outbid

    outbid Einsteiger

    Dabei seit:
    05.12.2006
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    BMW 528i Kombi E39 193PS
    Zweitwagen:
    BMW 325td E36 116PS
    Habe gestern wieder alles fein säuberlich zusammengebaut, aber das war anscheinend nicht das problem!
    Als ich ihn startete lief er naja, so halbwegs.
    Aber ohne gas ist er mir ab und zu abgestorben.
    Als ich ihn einige zeit mit gas impulsen hochdrehen lassen habe hat er sich am standgas gehalten, aber sehr unruhig, vor allem für einen 6-Zylinder.

    Es hörte sich aber an als bläst irgendwo bei den hinteren zylinder luft.
    Also vor der Windschutzscheibe nicht bei der front.
    Es kam so ca. aus dem bereich des mittleren Zylinders.
    Konnte aber das geräusch nicht definieren.
    Vielleicht zieht er dort falschluft?
    Aber die gange ansaugbrücke demontieren ist auch eine zeitaufwändige arbeit.

    Bin schon mittlerweile sauer.

    Brauche ein neues kleines stadtauto da bei meinem BMW das Pickerl abgelaufen ist und wollte den Mazda jetzt endlich verkaufen, habe soviel zeit und geld reingesteckt und jetzt hänge ich an der blöden sache fest.

    Verkaufe ihn wegen starken Geldmangels.
    Daher kann ich mir auch keine werkstatt leisten um den fehler zu suchen.
     
  18. outbid

    outbid Einsteiger

    Dabei seit:
    05.12.2006
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    BMW 528i Kombi E39 193PS
    Zweitwagen:
    BMW 325td E36 116PS
    Habe heute die ganze ansaugbrücke abgebaut und zerlegt und alles gesäubert.
    Drosselklappe kontrolliert, alle schläuche kontrolliert, usw.
    Nach dem zusammenbau war eigendlich alles wie vorher.

    Was mir aufgefallen ist, ist das in der ansaugbrücke alles schwarz von öl war.
    Kann das eine ursache sein?
    Von wo kommt das rein?
    Oder wäre es möglich das ein ventiel nicht oder falsch schliesst?
     
Thema:

323f BA V6 GT springt nichtmehr an!

Die Seite wird geladen...

323f BA V6 GT springt nichtmehr an! - Ähnliche Themen

  1. 323 (BJ/BJD) Mazda 323F springt alle paar Tage nicht an

    Mazda 323F springt alle paar Tage nicht an: Hallo Leute, ich habe seit mehreren Wochen das Problem, dass mein Mazda323F Bj alle paar Tage nicht anspringt... Mittlerweile hab ich...
  2. 323 (BJ/BJD) Mazda 323f bj 1999

    Mazda 323f bj 1999: Hallo, ich habe einen Mazda 323f bj 1999. Diesel 90PS Wenn er über Nacht draussen steht oder kalt ist springt er schnell an spätestens...
  3. Mazda 323f springt sparadisch an.

    Mazda 323f springt sparadisch an.: Hallo Leute, Mazda 323f Baujahr 1999 90 PS Diesel ich habe mit meinem Mazda 323f seit neuem das Problem, dass er nur nach langem versuchen...
  4. Mazda 323F BA Motor springt schwer/nicht an, bei Gas geben geht er aus?!?

    Mazda 323F BA Motor springt schwer/nicht an, bei Gas geben geht er aus?!?: Kurz meine Daten Mazda 323 F BA Bj. 96 Motor Z5 Also mein Problem steht oben, gestern kurz zu nem Laden gefahren. Kam wieder raus und Motor...
  5. Mein Mazda springt nicht an :( 323f - kann wer helfen ?

    Mein Mazda springt nicht an :( 323f - kann wer helfen ?: Folgendes. Mein Mazda 323 f BJ 2001 sprang vorgestern morgen nicht an. ADAC schleppte ihn ab. IN der Werkstatt sprang er wieder normal an - sie...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden