323 BG Tüv-Hinweis zur Feststellbremse

Diskutiere 323 BG Tüv-Hinweis zur Feststellbremse im 121, 323, 626, 929 Forum im Bereich Technikbereich: Die klassischen Mazda Modelle; Huhu :-) Lese schon eine Weile passiv mit, hab mich nun auch mal angemeldet. :-) Habe mir zu meinem MX-5 (den ich schon ein Jahr fahre) gestern...
  • 323 BG Tüv-Hinweis zur Feststellbremse Beitrag #1

Rockus

Huhu :-)

Lese schon eine Weile passiv mit, hab mich nun auch mal angemeldet. :-)
Habe mir zu meinem MX-5 (den ich schon ein Jahr fahre) gestern gebraucht einen 94er Mazda 323BG Steilheck (1.6) gekauft.
Der hat gerade TÜV frisch bekommen, ohne Mängel. Allerdings steht bei "Hinweise":
"Beim Betätigen der Feststellbremse wurde die Blockiergrenze erreicht."

Wie kann man das verstehen? Ich meine, logisch wird die Blockiergrenze erreicht - sollte sie ja auch. Oder heißt das, die lässt sich nicht mehr fester stellen und da muss demnächst was gewechselt werden.
Wie gesagt - TÜV selber ohne Mängel und die Handbremse zieht sehr knackig nach 3-4 Rasten ein.

Schöne Grüße :-)
Michael
 
  • 323 BG Tüv-Hinweis zur Feststellbremse Beitrag #2

the_Car_freak

hi Rockus
also ich würde das so verstehen das der Bautenzug ausgeleiert ist aber wenn du sagst das nach 3 - 4 rastern die handbremse schon fest ist :?:
ich würde das aufjedenfall weiter beobachten nicht das du irgendwann am berg stehst und runterrollst :)
ich kenne das nur von "älteren" mitsubishi´s da war das auch so tüv hat gesagt feststellbremse blabla aber da war das so das man die handbremse wirklich bis anschlag anziehen konnte als würde sie irgendwo gegenstehen und nicht ganz angezogen sein
naja ich hoffe das ich dir trotzdem ein bisschen helfen könnte

MFG
 
  • 323 BG Tüv-Hinweis zur Feststellbremse Beitrag #3
Schurik29a

Schurik29a

Mazda-Forum Profi
Dabei seit
11.10.2005
Beiträge
5.530
Zustimmungen
0
Ort
Braunschweig - Nds. - D
Auto
323f BA V6, EZ: 10/1997, silber
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
bis 09.05.08 - 626 GE, 90 PS, EZ: 06/96, 205.650km
Toller Text bei den Hinweisen - würde es dort nicht stehen, hättst Du nen Problem ;) Also, Deine Feststellbremse ist i.O. :!:

Gruß Schurik
 
  • 323 BG Tüv-Hinweis zur Feststellbremse Beitrag #4

Rockus

hi Rockus
also ich würde das so verstehen das der Bautenzug ausgeleiert ist aber wenn du sagst das nach 3 - 4 rastern die handbremse schon fest ist :?:
ich würde das aufjedenfall weiter beobachten nicht das du irgendwann am berg stehst und runterrollst :)
ich kenne das nur von "älteren" mitsubishi´s da war das auch so tüv hat gesagt feststellbremse blabla aber da war das so das man die handbremse wirklich bis anschlag anziehen konnte als würde sie irgendwo gegenstehen und nicht ganz angezogen sein
naja ich hoffe das ich dir trotzdem ein bisschen helfen könnte

MFG

Danke für Eure Antworten :-)

So hatte ich das zunächst auch verstanden. Aber wie gesagt, die Handbremse ist knackefest, wie bei nem Neuwagen. Haben die gut eingestellt.
Jetzt bin ich technisch nicht so fit, deshalb meine Frage:
Kann man grundsätzlich sagen, dass wenn eine Handbremse nach 3-4 Rasten knackefest gezogen werden kann, der Baudenzug nicht ausgeleiert ist?
Nicht dass sich das irgendwann auf 8 Rasten erhöht und ich dann das nachstellen will und es heißt "können wir nicht mehr, ist zu ausgeleiert".
Unabhängig davon: Was kostet so ein Baudenzug preislich? Und der Einbau? Hat da jemand Erfahrungen gemacht? Nicht, dass das ein finanzieller Ruin ist ;-)

Besten dank & schönen Gruß,
Michael
 
  • 323 BG Tüv-Hinweis zur Feststellbremse Beitrag #5
Schurik29a

Schurik29a

Mazda-Forum Profi
Dabei seit
11.10.2005
Beiträge
5.530
Zustimmungen
0
Ort
Braunschweig - Nds. - D
Auto
323f BA V6, EZ: 10/1997, silber
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
bis 09.05.08 - 626 GE, 90 PS, EZ: 06/96, 205.650km
Jetzt mach Dir mal keine unnötigen Sorgen ;)

Angenommen Du stellst die Handbremse so ein, dass sie auf dem 7. Zahn richtig fest ist, aber bringst derartig Kraft auf den Hebel immer unter die Decke zu ziehen - was meinst Du wielange das hält (also wann der Bowdenzug ausgeleiert ist) :?:

Einzig solltest Du drauf achten, dass die Bremse nicht schon auf dem ersten zahn richtig fest ist - dann würden die Beläge schleifen und schnell zu erneuern sein.

Fazit: Wenn Du eine normale Benutzung der Feststellbremse an den Tag legst und den Hebel nicht für Bodybuilding benutzt, wird das Seil frühestens im Schredder ausleiern ;)

Deine Feststellbremse ist so, wie sie ist, perfekt eingestellt :!:

Gruß Schurik
 
Thema:

323 BG Tüv-Hinweis zur Feststellbremse

Sucheingaben

blockiergrenze erreicht feststellbremse

,

Feststellbremse blockiergrenze erreicht

,

Neuwagen feststellbremse blockiergrenze erreicht

Oben