300tkm und mehr?

Diskutiere 300tkm und mehr? im Mazda allgemein Forum im Bereich Allgemeine Diskussionen; hey leute kurze frage zum motor wie lang halten die hab in der beschreibung von mazda gelehsen: "Die Motoren halten normalerweise mind....

  1. vintec

    vintec Neuling

    Dabei seit:
    27.11.2007
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    hey leute kurze frage zum motor wie lang halten die hab in der beschreibung von mazda gelehsen:

    "Die Motoren halten normalerweise mind. 300.000km, wenn sie korrekt gewartet werden. Sie sind i.d.R. dicht und trocken."

    handelt sich um den NA mit dem 1.6er motor.

    wie lang halten die wirklich?

    danke schonmal :)
     
  2. #2 Hagen_77, 27.11.2007
    Hagen_77

    Hagen_77 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    22.06.2006
    Beiträge:
    2.727
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    MAZDA RX-8 Challenge LS
    KFZ-Kennzeichen:
    Also bis 200.000 hatte ich mit meinem 323 am Motor direkt nie Probleme... hab dann nur 2 Jahre lang kein Service gemacht und dann waren andere Sachen im Eimer :|

    Vom Wankel kenne ich einen Berich aus Amiland, der fährt seinen RX-8 nun seit mittlerweile über 300.000km... und bisher nicht wirklich Probleme gehabt, also die Motoren von mazda halten wirklich sehr lang wenn man immer brav das Service macht :ja:

    MFG
    Hagen
     
  3. #3 _Jay_, 27.11.2007
    Zuletzt bearbeitet: 27.11.2007
    _Jay_

    _Jay_ Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    02.11.2007
    Beiträge:
    8.118
    Zustimmungen:
    2
    Auto:
    626GE: Probe 2 GT Automatik 2,5l V6 24V (KL), blau
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    626GE: Probe 2, 2,0l 16V (FS), AHK, silber
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Also wir haben jetzt auch schon den vierten Mazda mit über 200.000km - das erste war eine 91er 323 Limosine, die
    wurde mit mitsamt der Vorfahrt bei 215tkm genommen, meine Frau fährt ihren 91er 323F momentan auf die 210tkm zu
    und dann haben wir noch die zwei Probes: meinen Probe, das ist ein 94er 626 2,0i 16V mit 239tkm und der andere ist
    quasi ein 89er 626 2,2i 12V mit derzeit ca. 368tkm (leider nicht mehr mit originalem Tachostand, aber anhand der FIN
    in Amerika und Kanada ja zurückverfolgbar) und

    Was soll ich sagen? Die laufen wie Sau, die dürfen noch lange herhalten! ;)
     
  4. #4 6_Biker, 28.11.2007
    6_Biker

    6_Biker Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    25.08.2007
    Beiträge:
    500
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 6 Exclusive
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Mazda 3 Exclusive
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Nach meiner Erfahrung laufen so ziemlich alle Japaner sehr lange. Oft werden die Autos gar nicht so lange über grosse Strecken bewegt, so dass die Karrosserie eher vorher abgenutzt ist.

    Ich hatte einen Subaru Legacy Turbo (!) mit zuletzt 280'000 km und der lief noch Jahre weiter. Bei verschiedenen Subaru SVX war es eher der Automat, welcher irgendwann eine Revision brauchte. Selbst gefahren von mir und 3 Kollegen hatten die SVX 240'000, 280'000 und 390'000 wobei bei Letzterem bei ca 280'000 mal der Automat revidiert wurde.

    Fazit: Mit halbwegs regelmässiger Wartung halten die Motoren (fast) ewig!
     
  5. #5 normi79, 28.11.2007
    normi79

    normi79 Guest

    Die zwei größten Dauerläufer die mir unter die Augen gekommen sind waren ein Xedos6 V6 mit knapp 610tkm und ein 323F-BG GT mit sage und schribe 668tkm drauf - dessen Vetildeckel fährt heute noch im Ruhrpott spazieren :)

    Wartung und gut behandeln sind das A und O bei nem Auto. ;-)
     
  6. #6 hexemone, 28.11.2007
    hexemone

    hexemone Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    27.10.2007
    Beiträge:
    1.032
    Zustimmungen:
    5
    Auto:
    626 GE Automatik
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Mazda Probe
    Also mein Auto mit den meisten Km war ein VW Jetta mit erstem Motor und Getriebe mit knapp 580tkm - danach kommt mein 2,2ltr. Probe mit 368tkm...,
    unseren goldenen Probe LX (88er 2,2 ltr. Mazda) hatte knapp 320tkm beim Verkauf drauf - und der rennt immer noch wie ne eins...

    Was halt immer wichtig ist... Ölwechsel in regelmässigen Intervallen, sämtliche Verschleissteile erneuern - und dann geht das eigentlich mit fast jedem Fahrzeug. Kurzum, ohne Pflege geht es einfach nicht ;)
     
  7. vintec

    vintec Neuling

    Dabei seit:
    27.11.2007
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    danke für die antworten :)
    klar solang der gut gepflegt wird ist das meistens kein prob nur bei manchen wagen ist es halt das die ab na bestimmten laufleistung nur noch zicken

    aber wenn ihr sagt das die eigentlich bei guter pflege lange laufen brauch ich mir da wohl eher keine sorgen machen :)

    danke schön :)
     
  8. #8 wirthensohn, 28.11.2007
    wirthensohn

    wirthensohn Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    21.03.2004
    Beiträge:
    3.803
    Zustimmungen:
    3
    Man muss da schon ein bisschen differenzieren.

    Klar, die älteren Mazda-Motoren sind als nahezu unverwüstlich bekannt. Es kommt aber auch drauf an, um welchen Motor es geht und in welchem Auto er steckt.

    Du kannst nicht erwarten, dass z.B. das winzige 1,1 Liter Motörchen im 121 etliche 100.000 km durchhält, weil der doch eher untermotorisiert ist und immer nahe seiner Maximalleistung betrieben wird. Der 2.2 Liter 12V im 626 jedoch ist ein ausgesprochener Langhuber, der in der Regel mit geringen Drehzahlen gefahren werden kann und so selten bis kaum gequält wird. Daher gibt es auch Exemplare, die jenseits der 500.000 km mit dem ersten Motor runter gerissen haben.

    Die V6 sind auch als Dauerläufer bekannt. Inoffiziell heißt es, die V6 der K-Serien seien für Laufleistungen von 360.000 Meilen (580.000 km) ausgelegt. 300.000 km mit 'nem V6 sind bekanntlich kein Problem, meiner ist mit 270.200 km (aktuell) nicht mehr weit davon entfernt. Der gleiche Mazda-V6 (2.5i V6) im Ford Probe gilt jedoch als wenig haltbar und kurzlebig, zumal er im Probe massiv mit Hitzeproblemen zu kämpfen haben soll.

    Der 1.6er im NA ist der Motortyp B6, welchen es schon seit 1985 im Mazda 323 (BF) gibt und der immer behutsam weiter entwickelt wurde. Es gab ihn in verschiedenen Evolutionsstufen als 8- und 16-Ventiler und er gilt als äußerst genügsam, pflegeleicht, robust und langlebig.

    Vorausgesetzt, er wird ordentlich behandelt (Fahrweise) und gewartet.

    Gruß,
    Christian
     
  9. _Jay_

    _Jay_ Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    02.11.2007
    Beiträge:
    8.118
    Zustimmungen:
    2
    Auto:
    626GE: Probe 2 GT Automatik 2,5l V6 24V (KL), blau
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    626GE: Probe 2, 2,0l 16V (FS), AHK, silber
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Bedingt richtig! Bei entsprechender Pflege (vor allem regelmäßiger Ölstandskontrolle!!!) und dem
    Vermeiden von langen Vollgasfahrten bei hohen Außentemperaturen (über 30°) ist der Motor auch
    im Probe sehr zuverlässig und haltbar. Risiko ist halt, dass du nie weisst, wie der Vorbesitzer mit dem
    Wagen umgegangen ist, aber wenn du in "ordentlich hegst und pflegst", macht der keine Probleme.

    Aber das mit dem Vorbesitzer ist ja wohl bei jedem Auto so! ;)
     
  10. #10 wirthensohn, 29.11.2007
    wirthensohn

    wirthensohn Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    21.03.2004
    Beiträge:
    3.803
    Zustimmungen:
    3
    Genau der oder die Vorbesitzer ist das eigentliche Problem.

    Bei den Xedos-Modellen ist die Umgangsweise des Vorbesitzers mit dem Auto aber meist einfach zu erkennen. Da gibt es ungelogen Exemplare mit 200.000 km und mehr auf der Uhr, wo es im Innenraum und im Motorraum aussieht, als sei das Auto gerade frisch vom Band gelaufen. Wenn nach mehr als 200.000 km alles tip-top und penibel gepflegt ist und mir der Vorbesitzer einen entsprechenden Eindruck vermittelt, dann weiß ich, wie er mit dem Auto umgegangen ist. Dann würde ich so ein Auto auch sofort mit hoher Laufleistung kaufen.

    Aber die Hitze-Sache beim Probe habe ich noch nie verstanden. Ok, die Probe-Karosserie verhindert einen ordentlich Luftfluss zum Kühler, ganz im Gegensatz zu dem identischen Motor mit dem identischen Kühler im 626 und im Xedos 9. Aber der MX-6 hat doch auch so eine "ungünstige" Karosserie ohne Kühlergrill und aus dieser Ecke hört man nichts von Problemen bei Dauervollgasfahrten...?!

    Gruß,
    Christian
     
  11. _Jay_

    _Jay_ Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    02.11.2007
    Beiträge:
    8.118
    Zustimmungen:
    2
    Auto:
    626GE: Probe 2 GT Automatik 2,5l V6 24V (KL), blau
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    626GE: Probe 2, 2,0l 16V (FS), AHK, silber
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Mei, frag mich was leichteres! So weit ich weiss, hat aber der MX-6 ne höhere Motorhaube, also da wieder mehr
    Platz für die Luft zum zirkulieren, beim Probe ist der Motorraum ja so "voll", dass eine Domstrebe grad noch so zwischen
    Ansaugbrücke und Motorhaube passt. Bei ausgelutschten Motorlagern kann es hier aber schon vorkommen, dass die
    Brücke anschlägt! Nur um dir ne Idee zu vermitteln, WIE WENIG Platz da ist! Tja, und dann ist da vielleicht noch der
    Kühler selber und die Leitungen auch noch anders verlegt, was auch die andere Temperatur erklären könnte...

    Aber ganz ehrlich: Ich weiss es nicht! Ich bin zwar Hobbyschrauber, aber kein Mechaniker und so direkt nebeneinander
    habe ich Probe V6 / 626 V6 / MX-6 V6 / Xedos 9 V6 noch nie gesehen und verglichen - wär aber mal ne interessante Sache! :)
     
  12. #12 wirthensohn, 29.11.2007
    wirthensohn

    wirthensohn Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    21.03.2004
    Beiträge:
    3.803
    Zustimmungen:
    3
    Na ja, zum Thema Platz: da brauch ich nur mal unter meine Motorhaube zu schauen. Zwischen Ansaugbrücke und Motorhaubenverstärkung habe ich über der hinteren Zylinderbank so knapp 1,5 cm Platz und ein Stück weiter vorne knappe 2 cm. Zwischen vorderem Ventildeckel und Motorhaube sind es mit Müh und Not 3 cm.

    Meine nachträglich verbaute, schön weiche Noppenschaumdämmmatte mit 20 mm Höhe hinterlässt wunderschöne Abdrücke auf vorderem Ventildeckel, Ansaugbrücke und Domstrebe. Die Autogas-Rails mit ca. 1 cm Durchmesser, die auf dem vorderen Ventildeckel liegen, drücken sich schon in den Noppenschaum hinein.

    Soviel zum Thema Platz und Luftzirkulation... ;)

    Gruß,
    Christian
     
  13. _Jay_

    _Jay_ Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    02.11.2007
    Beiträge:
    8.118
    Zustimmungen:
    2
    Auto:
    626GE: Probe 2 GT Automatik 2,5l V6 24V (KL), blau
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    626GE: Probe 2, 2,0l 16V (FS), AHK, silber
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Okay! :) Aber ich glaub wir schweifen ab, mit den 300.000km hat das nix mehr zu tun!
    Sorry @ Threadersteller! *schäm*
     
  14. JanUhr

    JanUhr Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    11.11.2007
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 323F BG 1.6 16V
    KFZ-Kennzeichen:
    also unser erster mazda den wir bis vor 2 jahren hatten, hat zum schluss 326,000 km gehabt und lief immer noch gut....

    Natürlich wurde der Motor zwischendurch immer gewartet und bekam auch mal nen neue kopfdichtung.
     
  15. vintec

    vintec Neuling

    Dabei seit:
    27.11.2007
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    hehe ist ja ne gute dikusion :D

    bei mir gehts ja um den 1.6 im mx-5 na bzw nb und da ich sonst von mazda wehnig plan hab da ich einen Honda fahre kann ich leider beim Probe oder anderen modellen nicht mitreden :D
     
  16. #16 sem1701, 30.11.2007
    sem1701

    sem1701 Stammgast

    Dabei seit:
    01.05.2007
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 6 (GH) 2.5 GT Navi 2008, früher Xedos 6 16V
    Zweitwagen:
    Family: Mazda 2 (DE) 1.3 Mirai 75PS
    Unser 121 1.3i 72 PS mit seinem kleinen Motörchen ist 220 000km gelaufen, ohen jedes Problem, dann ist das Auto leider einem Unfall zum Opfer gefallen.
    Bei einer 2,5L Maschine erwarte ich bis zu diese Laufleistung keine Probleme, beim 121 mit 1.3l find ich es schon beeindruckend.
    Mein Xedos 6 1.6 hat jetzt auch bald 200 000 runter, kann natürlich immer was sein, aber rein vom Geräusch und Gefühl schnurrt er wie am ersten Tag...
    (ist auch der B6 Motor).
     
  17. #17 nikkilauda, 24.09.2008
    nikkilauda

    nikkilauda Neuling

    Dabei seit:
    24.09.2008
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    mazda 6 mps
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    mazda 6 2.0 dpf
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    _______________________________________________

    ja kann ich nur bestaetigen ! liegt vieles an der pflege und dem umgang ; mein nachbar hat einen 93 626 1.8 ge mit 324.000km und dann gibt es 2 weitere ,mir bekannte wagen die leider wegen durchrostung beim schrotthaendler stehen ; das eine ist ein 626 2.0 16v gd von 90 mit 456.000km(!!!!!) und das andere ein 323 f bj 92 mit 312.000km !!

    desweiteren tauchen immer wieder auf ebay welche auf mit sehr hoher laufleistung auch benziner mit dem 1 motor !!!!!

    lg
     
  18. #18 hexemone, 25.09.2008
    hexemone

    hexemone Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    27.10.2007
    Beiträge:
    1.032
    Zustimmungen:
    5
    Auto:
    626 GE Automatik
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Mazda Probe
    Eigentlich kannst einen Motor, der ständig gewartet wird, nicht geheizt wird, also bei guter Pflege, lange erhalten - wie gesagt, mein 626 GD mit 2,2 Liter hat schon 371tausend auf der Uhr - mei, hat auch schon ne neue Kopfdichtung usw, jetzt grad sind mal die Hydrostössel, von denen sich drei verabschiedet haben, aber das sind halt auch nur Verschleißteile. Mein 2,0 Liter GE hat grad 232tausender überschritten, schnurrt auch schön vor sich hin...
    Aber ne generelle Aussage, wie lange ein Motor hält, kannst net geben...
     
  19. #19 letschnbase, 30.09.2008
    letschnbase

    letschnbase Stammgast

    Dabei seit:
    30.09.2008
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    3
    Auto:
    Mazda 3 Diesel 150 PS 219500 km 11/2014
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Mazda CX 7 2.3 Expression Schwarz Akt. 406 200 km
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Nach meinen Erfahrungen halten diese Motoren wirklich lange..
    Ich fahre meinen Mazda 6/ 2.0 / 136 PS / Diesel seit April 2003 und er hat mittlerweile 346000 km herunter.Bis der Motor kaputt geht muss man schon einige Dinge anstellen.:)Das was kaputt ging war...

    212000 km eingelaufene Einspritzpumpe erneuert für 1600 Euro.
    gerissener Abgasskrümmer erneuert für rund 500 Euro.

    Ich finde was an diesem Modell ärgerlich war, dass Rostproblem was aber bei den neuen Modellen hoffentlich gelöst wurde.

    Greez Letschnbase:-D
     
  20. Jonni

    Jonni Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    15.08.2007
    Beiträge:
    666
    Zustimmungen:
    1
    Es kann doch nicht Sinn der Übung sein, dass ihr alle mit Autos duch die Gegend fahrt, die 17 Jahre und älter sind. Nicht nur deren Abganswerte sind heute jenseits von gut und böse. Auch der Unfallschutz (aktiv und passiv) ist technisch von vorgestern. Wenn alle noch Autos ohne Airbags, ABS, ESP etc. fahren würden, wäre die Anzahl der Unfälle mit und Verletzen und Toten in den letzten Jahren nicht so nachhaltig gesunken. Im übrigen darf sich derjenige, der sein Auto 17 Jahre fährt, nicht wundern, wenn er auch arbeitslos wird. Autos, die nicht verkauft werden, schaffen nun mal keine Arbeitsplätze!

    CU
    Jonni
     
Thema: 300tkm und mehr?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Wie lange hält Mazda 3

    ,
  2. mazda 500000 km

    ,
  3. mazda 6 1.8 laufleistung www.mazda-forum.info

    ,
  4. laufleistung benziner mazda 2,
  5. ford probe 24v laufleistung,
  6. mazda cx5 diesel 300.000 km,
  7. mazda 3 bk 2 liter benziner welches öl bei hoher laufleistung www.mazda-forum.info,
  8. mazda rx 8 300tkm
Die Seite wird geladen...

300tkm und mehr? - Ähnliche Themen

  1. Anlernmodus funktioniert nicht mehr

    Anlernmodus funktioniert nicht mehr: Hallo liebes Forum, hoffe hier mal auf eure Hilfe. Vllt hat jemand eine Idee. Unser CX-7 Diesel von 2010 kann aktuell mit beiden Schlüsseln über...
  2. Mazda 5 Fenster geht nicht mehr ganz zu

    Mazda 5 Fenster geht nicht mehr ganz zu: Hallo, heute ging plötzlich während der Fahrt das Beifahrerfenster etwas auf ohne das ein Knopf gedrückt wurde. Ich kann das Fenster runter und...
  3. Mx 5 nb ausgegangen und springt nicht mehr an

    Mx 5 nb ausgegangen und springt nicht mehr an: Hallo, ich habe einen mx5 nb aus 2000. Heute bin ich mit xa 60 Km/h aus einem Ort gefahren und es gab ein kurzes Geräusch als würde Luft aus einem...
  4. Klima funktioniert nicht mehr nach dem Ausbau von Radio

    Klima funktioniert nicht mehr nach dem Ausbau von Radio: Hallo zusammen Ich habe heute mein Radio ausgebaut und wollte ein USB Stecker montieren... Leider war der Stecker falsch. Ich habe mein Radio...
  5. Mazda 6 ging aus und startet nicht mehr

    Mazda 6 ging aus und startet nicht mehr: Mazda 6 GY (Bj2003), 2L Diesel 100kW/136PS Guten Tag, ich bin mit meinem lieb gewonnenen Mazda 6 nach Italien in die Ferien gefahren. Habe vorab...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden