3 er mit 165 PS

Diskutiere 3 er mit 165 PS im Mazda3 und Mazda3 MPS Forum im Bereich Technikbereich: Die neue Zoom-Zoom Generation; Das stimmt so aber nicht! Wenn du den Durchzug im 6 Gang nimmst dann mag das vielleicht so sein, aber wie oben geschrieben zieht der G165 erst ab...

  1. #21 Willicher_3er, 09.01.2017
    Willicher_3er

    Willicher_3er Stammgast

    Dabei seit:
    28.09.2015
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    35
    Auto:
    Mazda 3 (BM), D150 Center Line
    KFZ-Kennzeichen:
    Ich habe den 6. Gang gewählt, weil da die Differenz am größten ist, das ist richtig. Aber auch im 4. Gang liegt der D150 vorne.

    60-100 km/h im 4. Gang: G165 7,4 Sekunden, D150 6 Sekunden.
    80-120 km/h im 4. Gang: G165 7,5 Sekunden, D150 6,4 Sekunden.

    Somit bin ich ganz bei tuerlich.
    Mich reizt einfach der Durchzug, die Elastizität. Klar verlierst du oben raus, aber weit öfter bewegt man den Wagen doch in dem Bereich zwischen 80 und 120/130 km/h. Und da ist der 2,2l Biturbo Diesel einfach ein toller Motor, der vielen Downsizing-Turbo-Benzinern von deutschen (Premium)-Marken, aber auch dem G165, die Butter vom Brot zieht. Auch ungetunt ;-)
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #22 mind_explorer, 09.01.2017
    Zuletzt bearbeitet: 09.01.2017
    mind_explorer

    mind_explorer Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    18.08.2014
    Beiträge:
    339
    Zustimmungen:
    9
    Auto:
    Mazda 3 Skyactiv D
    KFZ-Kennzeichen:
    Hallo,

    @Bärenmarke kann ich nur bestätigen: fahre den D150 seit nun 46tsd km und hatte auch ein paar mal Gelegenheit den G165 ausgiebig zu testen. Auf einer mir sehr gut bekannten Strecke betrug die Differenz zwischen D150 und G165 etwa 1,2L/100km bei gleicher Fahrweise. Macht bei mir (ca. 18tsd km / Jahr) einen Unterschied von knapp 500€. Heute hätte ich mich für den Benziner entschieden.... Der G165 ist ein wirklich guter Benziner, der sich nicht vor den allen TSI's und wie sie alle heißen verstecken muss.

    Andererseits koste ich oft den satten Durchzug des D150 Motors aus .... einfach mal bei 1500rpm Gas geben und Schub genießen. Dabei werden sämtliche TDI's und TSI's immer kleiner im Rückspiegel, speziell ab 120...130km/h.

    Diesel fahren im Privatbereich und unter 30tsd km / Jahr ist eigentlich eine Geschmack und keine Kostenfrage

    Grüße
     
  4. #23 tuerlich, 09.01.2017
    tuerlich

    tuerlich Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    07.12.2014
    Beiträge:
    1.023
    Zustimmungen:
    72
    Auto:
    Mazda 3 BM Skyactiv D150+ Challenge
    KFZ-Kennzeichen:
    Jeder hat eben seine Ansichten / Vorlieben!

    Ich für meinen Teil lass es jetzt mal hier gut sein...
     
  5. #24 Bärenmarke, 09.01.2017
    Bärenmarke

    Bärenmarke Stammgast

    Dabei seit:
    09.10.2015
    Beiträge:
    181
    Zustimmungen:
    9
    Du drehst es dir schon gut hin muss ich sagen ;-)
    Wenn du vergleichst, solltest du halt schon schaun, dass sich der G165 immer im optimalen Drehzahlbereich bewegt und dann wird es halt schon sehr knapp. Kombinierst du den 3 und 4 Gang bei deinem Vergleich wird es dann schon sehr eng für dich ;-)
    Wie gesagt die beiden Motoren nehmen sich nicht wirklich was, wenn man fair vergleicht.

    Also ich fahr gerne auch mal etwas schneller auf der Autobahn ;-) Aber ja prinzipiell geb ich dir recht, besser wie die Motoren von der deutschen "Premium" Konkurrenz, sind die Mazda Motoren definitiv. Und Spaß hat man mit beiden auf der Landstraße ebenfalls :-)

    @mind explorer
    Vor allem musst du auch noch die höheren Anschaffungskosten in der Rechnung berücksichtigen und die höhere Steuer ;-)
    Da dauert es dann schon ne ganze Weile bis es sich mal lohnt.
     
  6. #25 mind_explorer, 09.01.2017
    mind_explorer

    mind_explorer Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    18.08.2014
    Beiträge:
    339
    Zustimmungen:
    9
    Auto:
    Mazda 3 Skyactiv D
    KFZ-Kennzeichen:
    @Bärenmarke klar, fairerweise müssen die Gesamtkosten inkl. Steuer, Versicherung, Inspektion verglichen werden. Auf der Habenseite für den D150 stehen Spritkosten und etwas höherer Wiederverkaufswert und der satte "Turbopunsch"... aber alles in allem lohnt sich kaum den Diesel privat und unter 30tsd und 5 Jahre Haltedauer zu fahren.

    Hier soll doch jeder nach seinen Präferenzen / Vorlieben entscheiden... Ich bereue bisher den Kauf nicht, dieses locker-lässige Fahren mit Drehmoment aber auch Elastizität ist schon enorm... Mal im 3. Gang von 30 auf 130(!)km/h beschleunigen... oder im 4. mit 50km/h gemütlich tuckern und dann bis 170km/h ausdrehen.

    Auf der anderen Seite der drehfreudige G165, der bei 4000rpm noch eine Schippe drauf legt.. Diese zwei Motoren sind unterschiedlich aber bei artgerechter Behandlung nehmen sie sich nicht viel. Beide sind tolle Motoren.

    Am grünem Ende ist aber die Kostendiskussion doch aber etwas akademisch: würden wir nur nach Kosten gehen, so wäre ein Mazda viel zu teuer. Motor hin oder her. Nur ein 20 Jahre alter Starlet käme in Frage....

    Aber es ist doch schön, mit Euch zu diskutieren... In diesem Sinne einen schönen Abend noch.

    Grüße
     
    Kipunji und Bärenmarke gefällt das.
  7. #26 Bärenmarke, 09.01.2017
    Bärenmarke

    Bärenmarke Stammgast

    Dabei seit:
    09.10.2015
    Beiträge:
    181
    Zustimmungen:
    9
    Das kann ich so nur unterschreiben :)

    Wobei ich mir vor dem Autokauf auch fast jede andere Marke angeschaut habe (VW mal außen vor) und rein aus p/l Sicht kann Mazda keiner das Wasser abgraben egal ob Benziner oder Diesel. Für das Geld bekommt man bei der Konkurrenz weder die gleiche Qualität, noch die gleiche PS Anzahl mit der Ausstattung von Mazda :)
     
  8. #27 Daniel_sun, 10.01.2017
    Daniel_sun

    Daniel_sun Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    09.02.2013
    Beiträge:
    408
    Zustimmungen:
    18
    Das kann ich nicht unterstreichen. Ein Freund hat den Diesel, und wir sind so gut wie gleichauf gewesen. Der Diesel geht sicher nicht besser
     
  9. #28 Willicher_3er, 10.01.2017
    Willicher_3er

    Willicher_3er Stammgast

    Dabei seit:
    28.09.2015
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    35
    Auto:
    Mazda 3 (BM), D150 Center Line
    KFZ-Kennzeichen:
    Ich betrachte nur die nackten Zahlen. Wenn du noch einen Gangwechsel vornimmst, werden die Zeiten sicher nicht besser. Aber du hast recht, die Motoren liegen recht nah beieinander, die Feinheiten liegen einfach in der bauartbedingten Charakteristik der beiden Motorkonzepte.

    Waren alle weiteren Parameter identisch? Fahrzeuggewicht inkl. Fahrer und Tankinhalt? Reifendimensionen und -modell? Wie gesagt, Beschleunigung ist das eine, da liegt der Benziner spätestens ab 110 km/h vorne, aber bei der Elastizität geht der Diesel unter Garantie besser. ;-)


    Ganz ab davon: Toll, wenn man so leidenschaftlich über eine Reisschüssel diskutieren kann. ;-);-);-)
     
  10. #29 McLovin, 10.01.2017
    Zuletzt bearbeitet: 11.01.2017
    McLovin

    McLovin Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    01.07.2016
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    4
    Von wem Willich_3er bloß die Daten bekommen hat. ;-)
    In der Elastizität geht der Diesel klar besser. Vergleiche sind sehr schwierig zu beurteilen. Nicht jeder traut sich voll auszudreden und noch ganz viele andere Dinge die die da eine Rolle mit spielen.
    Ich bin schon hunderte von 1/4 Meile Rennen gefahren. Und nicht immer sind die Zeiten gleich bei dem selben Material unterm Hintern.
    Selbst Rennen gegen mein Bruder früher. Konnte ich paarmal Gewinnen. Auch wenn mein Wagen 2 Sekunden langsamer war als seiner. :dance:

    Ich sage immer wieder. Probefahren und dann weiß jeder mehr was er will.

    Gruß Toby
     
  11. #30 Willicher_3er, 10.01.2017
    Willicher_3er

    Willicher_3er Stammgast

    Dabei seit:
    28.09.2015
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    35
    Auto:
    Mazda 3 (BM), D150 Center Line
    KFZ-Kennzeichen:
    :-) Ja, nochmal vielen Dank. Ich liebe sowas. Autoquartett hoch 2.
     
    McLovin gefällt das.
  12. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Anworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #31 Bärenmarke, 11.01.2017
    Bärenmarke

    Bärenmarke Stammgast

    Dabei seit:
    09.10.2015
    Beiträge:
    181
    Zustimmungen:
    9
    Ist ja auch eine ganz besondere Reisschüssel die wir hier fahren, ich würde mich sogar soweit aus dem Fensterlegen und sagen im kompakt Wagen Segment, kommt an den Mazda 3 so schnell nichts ran ;-)

    Wenn ich mir allein die Qualität von dem RS3 von einem Freund anschaue im Bezug auf das Interieur und das mit meinem Mazda vergleiche sind das Welten Unterschied für den Mazda. Man müsste zwar fairerweise sagen der RS3 ist älter (dürften allerhöchstens 5 Jahre sein). Aber bei dem Preis kann man auch im Jahr 2010 schon eine dementsprechende Qualität erwarten würde ich sagen :)

    Nochmal zu den Durchzugswerten, ich denke mal da gibt es keinen bis minimalen Unterschied, je nachdem welchen Geschwindigkeitsbereich man betrachtet. Bei dem Benziner muss halt schon mehr Drehzahl anliegen, damit man flott vom Fleck kommt :)
    Mir ging es aber auch ein bisschen darum, dass vor allem gerne die Dieselfahrer nach Argumenten suchen die nicht wirklich vorhanden sind. Klar wenn man die Charakteristik eines Diesels lieber mag kann man ihn gerne nehmen, soll ja auch jeder das fahren was er möchte :) Aber gerade hinsichtlich der Kosten rechnen es sich viele doch sehr schön.
    Allein um die höheren Anschaffungskosten reinzufahren (ich nehme einfach mal die 26k km von tuerlich ans Beispiel). Müsste er an die 3 Jahre fahren, dabei sind aber noch nicht die höhere Steuer für den Diesel inbegriffen. Dann wäre noch zu klären, ob der Diesel in der Werkstatt teurer ist (Stichwort Rußpartikelfilter, was sonst noch anfallen kann/könnte oder fällt könnt ihr mir als Dieselfahrer bestimmt eher sagen).
    Von daher Lohnt sich der Diesel als Kostenaspekt nur, wenn man deutlich über 35k km im Jahr fährt, ansonsten fährt man a) relativ lange bis man das Geld wieder rein hat oder b) es schenkt sich kaum was.
    Hab da nämlich auch lang rumgerechnet, da ich selbst 30 k km im Jahr fahre und bin relativ unbefangen an das Thema gegangen, da mich nur die realistischen Kosten interessiert haben :)
     
  14. #32 Xen2k, 11.01.2017
    Zuletzt bearbeitet: 11.01.2017
    Xen2k

    Xen2k Stammgast

    Dabei seit:
    23.07.2014
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    5
    Auto:
    Mazda 3 BM G165 Sportsline
    Bei hoher Drehzahl sollte der G-165 natürlich besser gehen, schließlich hat er mehr Nennleistung bei etwas niedrigerem Gewicht. Im Alltag fährt allerdings kein Mensch permant im oberen Drehzahlbereich. Da hat man eher so Situationen, wo man mit < 2000 U/min. in einer Kolonne fährt und dann (z.B. für's Überholen) beschleunigen will.
    In solchen Situationen fährt sich ein Diesel m.E. entspannter/souveräner als ein Benziner, wenn man nicht schaltet. (Ja ich weiß; für Leute wie mich gibt's eigentlich Automatik. Und darum wird mein nächster PKW auch eine haben ;) )

    Bzgl. Ersparnis hängt es auch davon ab, in welchem Umfeld man das Auto bewegt. Wer häufig Vollgas auf der Autobahn fährt, wird mit dem Diesel mehr als 2 Liter gegenüber den Benziner sparen, da hier die unterschiedlichen Wirkungsgrade noch stärker zur Geltung kommen.
     
Thema: 3 er mit 165 PS
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mazda 3 165 ps forum

Die Seite wird geladen...

3 er mit 165 PS - Ähnliche Themen

  1. Mazda 3 MPS Bl 2012 (Bose) modernes Radio

    Mazda 3 MPS Bl 2012 (Bose) modernes Radio: Guten Tag, da ich nach längerem durchforsten nichts aktuelles gefunden habe ich einen neuen Thread erstellt. Was ist momentan das beste Radio was...
  2. Mazda3 (BM) Mazda 3 BM D-150 Chip Tuning mit TÜV

    Mazda 3 BM D-150 Chip Tuning mit TÜV: Hallo Zusammen, bin vor einiger Zeit auf dieses Angebot von JH Motortuning gestoßen MAZDA 3 2,2 Skyactiv-D 110 KW Leistungskit mit TÜV...
  3. Kennzeichenbeleuchtung LED Mazda 3 BN 2017

    Kennzeichenbeleuchtung LED Mazda 3 BN 2017: Hallo liebe Mazda Gemeinde, Ich habe nun seit 1 Monat meinen ersten Mazda. Den 3er G120 2017 Bj. mit der Revolution Ausstattung. Nun möchte ich...
  4. Mazda3 (BM) Fußraumbeleuchtung Mazda 3 BM

    Fußraumbeleuchtung Mazda 3 BM: Hallo zusammen. Hab folgendes Problem bei meiner Tochter ihrem Fahrzeug. Sie möchte eine Fußraumbeleuchtung die genau wie die innenraumbeleuchtung...
  5. Mazda3 (BM) Mazda 3 BM KW Gewindefahrwerk

    Mazda 3 BM KW Gewindefahrwerk: Hier mal ein Bild von meinem BM mit KW Gewindefahrwerk. Wird erst denk ich im Juli oder so im Shop erhältlich sein. Ist das V1.Fährt sich trotzdem...