225/45/17 geht, aber 225/40/18 nicht???

Diskutiere 225/45/17 geht, aber 225/40/18 nicht??? im Mazda 3 Forum im Bereich Mazda3 und Mazda3 MPS; Gibt's das? Beim TÜV für 225/45/17 sind nur die Standard Auflagen für die Felgen angegeben, keine Reifen Auflagen. Die Felge ist 17zoll, 7.5J...

kosta

Neuling
Dabei seit
29.11.2009
Beiträge
115
Zustimmungen
0
Ort
Niederösterreich
Gibt's das?

Beim TÜV für 225/45/17 sind nur die Standard Auflagen für die Felgen angegeben, keine Reifen Auflagen.
Die Felge ist 17zoll, 7.5J, ET48.

Nun wenn man 18er auswählt, 18zoll, 8.0J, ET48, wird 225 erstmal gar nicht angegeben, was schon mal seltsam ist, nur 215/40/18, und wenn ich das Gutachten gugge, da steht eben nur bei 191kw ist 225 freigegeben - was soll des denn? Sind 111kw nicht genug, lol??
Auflagen: A01 K1a K1b K6b R09 - obwohl die Reifengröße sogut wie gleich ist?
K1a, K1b - muss von 0-30grad komplett abgedeckt sein, gut, klar.

Dann K6b, was bedeutet das?? -}

K6b
An Achse 2 sind die Radhausausschnittkanten im Bereich 150 mm vor bis 150 mm hinter Radmitte vollständig umzulegen.

Dann R09:

R09
Diese Reifengröße ist nur zulässig, wenn sie bereits als Serienbereifung freigegeben ist (Fahrzeugschein, Zulassungsbescheinigung I oder COC-Papier)

-> ist aber nicht. Kann ich diese Felge also gar nicht nehmen??

Und dann letztendlich im Vergleich zu:
18zoll, 8.0J, ET38, da geht zwar 225/40/18 vom kW aus, aber auch wieder mit 100ten Reifen Auflagen:
K1c K2b K6f K6l K8c T88 T89

Besonders reizend:

K6f
An Achse 2 sind die Radhausausschnittkanten im Bereich 300 mm vor bis 150 mm nach Radmitte vollständig umzulegen.

-> was sind bitte Radhausausschnittkanten?? bzw. was bedeutet das?

K6l
An Achse 2 ist die Heckschürze einschließlich Innenverkleidung am Übergang zur Radhaus-ausschnittkante um 10 mm auszustellen.

-> Hää??

K8c
An Achse 2 sind die Radhausausschnittkanten im Bereich 200 mm vor bis 100 mm hinter Radmitte um 5 mm aufzuweiten.

-> OK, also das ganze hört sich für mich so an, als ob lt. TÜV, müsste man grosse bauliche Veränderungen an den Radkasten vornehmen, damit die Felge passt, obwohl etliche Berichte im Forum sehe, wo die Leute die Felgen normal ohne baulichen Veränderungen fahren können?? Wie gibt's das?
 

bino71

Eben ... so gut wie gleich: zB die Felgen sind 1.3 cm Breiter.

K6f: Radhausauschnittkanten=Radkasten. Bedeutet, daß beim Radkasten Innen die Kante umgelegt werden muß.
Hier ein Beispielbild: http://www.golfvigti.com/upload/direct/i_1054_1251_0_61_1309182769_4005.jpg

K6l: Bedeutet übersetzt, daß die Heckschürze breiter gemacht wird.

K8c: heißt bördeln

Bei 225er Reifen mit 18 Zoll wird die Flanke höher, als es erlaubt ist.

Warum das so ist: Österreich ist nicht Deutschland :)

Am Besten schaust Dir die User Felgen Galerie und findest Deine Größe.
 

kosta

Neuling
Dabei seit
29.11.2009
Beiträge
115
Zustimmungen
0
Ort
Niederösterreich
Also soll ich mir am besten die 205er oder 215er nehmen, wenn ich schon 18 zoll will? Weil hier gibt es keine baulichen veränderungen.

Was meinst du mit Ö vs D? Tüv ist doch für D. Es gibt genug Berichte hier, und die Felgen sah ich eben im Thread, aber die waren doch 215er...(letzter Post)
 

bino71

Standardfelgen beim Mazda3 sind 205/50R17 ET52,5. daher mußt auch von der Größe ausgehen.

Beim Bild von Chris ist hinten scheinbar genug Platz, aber ist auch genug Platz, wenn die Achsen verschränkt werden?
Da verlangt der Gesetzgeber einen Abstand von 10 mm *glaub*.

Weiters sind die Gutachten auch verschieden. Du kannst 215/40R18, bei anderen auch 225/35R18 nehmen...hängt immer vom Gutachten ab.

Wie auch immer ... such Dir schöne Felgen aus, beachte, daß in Österreich der ganze Reifen (auch die Flanken) im Radkasten sein müssen
und Du wirst keine Probleme haben.
 

kosta

Neuling
Dabei seit
29.11.2009
Beiträge
115
Zustimmungen
0
Ort
Niederösterreich
Ok, dann werd mir wohl die 215er SR12 18zoll nehmen. Das soll so wie auf dem Bild aussehen, voll geil ;-)

Was meinst die mit Flanken?
 

kosta

Neuling
Dabei seit
29.11.2009
Beiträge
115
Zustimmungen
0
Ort
Niederösterreich
Reifenflanke = Seite des Reifen. Das suchte ich, war nur nicht am Computer, sondern via iPhone ;-)

Alles klar, sollte bei die o.g. Felgen + Reifen 215 nicht passieren. Wie beim Chris...
 

stephan-jutta

Mazda-Forum Profi
Dabei seit
30.05.2010
Beiträge
2.743
Zustimmungen
220
Ort
Neuss- Jüchen
Auto
Mazda 3 MPS (BL)
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
CX3+Mazda 2
KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens
Habe auf meinem MPS (BL) 235/35/19 ohne etwas zu böreln oder rauszuziehen. alles org. Tiefergelegt ist er auch noch
 

kosta

Neuling
Dabei seit
29.11.2009
Beiträge
115
Zustimmungen
0
Ort
Niederösterreich
Stephan, welche Felgen denn? Ich würd mir gern den TÜV anschauen bitte.

Btw. sind die Radkästen der normalen M3 und MPS gleich gross? Ganz sicher?
 
Zuletzt bearbeitet:

stephan-jutta

Mazda-Forum Profi
Dabei seit
30.05.2010
Beiträge
2.743
Zustimmungen
220
Ort
Neuss- Jüchen
Auto
Mazda 3 MPS (BL)
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
CX3+Mazda 2
KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens
Motech Felgen. Ist egal welche 19 Zoll du dir da für Mazda 3 anschaust, sie haben alle die gleiche Einpresstiefe und die gleichen Auflagen. In meinem Gutachten steht drin das die Kante gebördelt werden soll. Mein Reifenhändler hat sie erst mal montiert und meinte er habe schon "engere" Sachen gesehen die nicht gebördelt werden mussten. Daraufhin haben wir den TÜV kommen lassen, dem haben wir dann gut zugeredet das es ohne bördeln geht. Er hat dann drauf bestanden das der Wagen auf die Hebebühne kommt und diagonal unterlegt wird. Heisst vorne links und hinten rechts wurde eine alte Felge flach hingelegt und dann wurde die Hebebühne solange abgelassen bis er komplett eingefedert hatte. Es war immer noch ausreichend Luft zwischen Felge und Karosse. Also wurde alles ohne bördeln eingetragen
 

stephan-jutta

Mazda-Forum Profi
Dabei seit
30.05.2010
Beiträge
2.743
Zustimmungen
220
Ort
Neuss- Jüchen
Auto
Mazda 3 MPS (BL)
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
CX3+Mazda 2
KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens
Ob die Radkästen gleich gross sind weiss ich nicht. Optisch würde ich sagen JA
 

kosta

Neuling
Dabei seit
29.11.2009
Beiträge
115
Zustimmungen
0
Ort
Niederösterreich
Interessant. D.h. um umzugehen das was im Gutachten steht, muss man davon ausgehen dass man einen Gutachter erwischt der nicht nur sagt "nein", sondern sagt "gut, ich messe es mal aus"... mit anderen Worten, sich nicht auf das Gutachten verlässt.
Ich glaube auch dass die 18er Felge mit ET40 und 8zoll breite sich gut ausgehen würde, auch mit 225er Reifen. Aber die Frage ist immer, den TÜV Gutachten muss ich vorlegen, und wenn die schon von Haus aus blocken - du kennst ja nicht Österreich - dann bin ich im A. So oder so.
 
Thema:

225/45/17 geht, aber 225/40/18 nicht???

225/45/17 geht, aber 225/40/18 nicht??? - Ähnliche Themen

MX-5 (NC) MX5 NC FL2 --> Tieferlegung mit orginal Eibach blau: Hallo zusammen, Hab mir vor kurzem bei meinem Händler die originale Tieferlegung an meinen NC FL2 Sportsline 2.0 einbauen lassen. Mit dem...
Felgen Gutachten Auflagen: Moin, ich habe mir gestern online Winterkompletträder bestellt, der Händler hat mich dann darauf hingewiesen, dass laut Gutachten folgende...
Neue Felgen und Frage zum Gutachten: Moin. Ich möchte mir gerne neue Felgen für meinen Kintaro kaufen. Nachdem ich nun etwas im Forum gestöbert habe und unter anderem im FAQ und in...
MX-5 (NC) MX-5 NC (Bj 09/2006) 7,5x17 ET 45 mit 215/40 was bedeutet das Gutachten?: Hallo Zusammen, ich dann schon wieder: habe jetzt "eingesehen", dass 18 Zoll zu aufwendig wird, möchte möglichst wenig Aufwand mit der Eintragung...
Pressemappe: Mazda6 MPS: [glow=red:d309f4d339]Mazda auf dem Automobilsalon Paris 2004[/glow:d309f4d339] Mazdaforum ist Stolz darauf als erster Forum die neuesten und...

Sucheingaben

mazda 3 felgen 225 40 r18

,

mazda 3 225/40 r18

,

mazda 3 reifen 225 40 r18

,
mazda3 rdks 225/40r18
, gehene 225 40 18 auf 225 45 17
Oben