22 Gründe, warum der Benzinpreis immer weiter steigt

Diskutiere 22 Gründe, warum der Benzinpreis immer weiter steigt im Off Topic Forum im Bereich Public Section; Und VK 79 1,40 M, aber das ist schon länger her.
HELAN

HELAN

Mazda-Forum Profi
Dabei seit
09.09.2015
Beiträge
3.478
Zustimmungen
748
Ort
Königs Wusterhausen
Auto
CX-5 / 2,2 Skyactiv-D Automatik / 150PS (FWD)
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
CX-5 / 2,2 Skyaktiv-D Automatik / 175 PS (AWD)
KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens
Und VK 79 1,40 M, aber das ist schon länger her.
 

kakadu

Neuling
Dabei seit
07.04.2015
Beiträge
70
Zustimmungen
18
Auto
Mazda 3 BM G120 Center, Touring, Licht, Navi
Ohne Steuern läge der Benzinpreis irgendwo bei 60-80ct/l. Da sind dann bereits das Rohöl, Transport, Raffinerie, Tankstellenbetrieb und Gewinn mit drin. Eigentlich günstig. In Wahrheit fahren wir zu einer Filiale des Finanzamtes, welches Sprit verkauft.
 
HELAN

HELAN

Mazda-Forum Profi
Dabei seit
09.09.2015
Beiträge
3.478
Zustimmungen
748
Ort
Königs Wusterhausen
Auto
CX-5 / 2,2 Skyactiv-D Automatik / 150PS (FWD)
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
CX-5 / 2,2 Skyaktiv-D Automatik / 175 PS (AWD)
KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens
Genau richtig erkannt. :wall:
 
Bigteddy

Bigteddy

Mazda-Forum User
Dabei seit
02.07.2018
Beiträge
830
Zustimmungen
865
Auto
Mazda 3 (2020) Skyactiv-X Automatik
Habe heute das erste mal für 180,9 EUR der Liter E5 getankt.....😩
 
Gladbacher

Gladbacher

Mazda-Forum Profi
Dabei seit
24.08.2013
Beiträge
7.402
Zustimmungen
1.399
Ort
Mönchengladbach
Auto
CX-3 Sportsline, 120 PS, matrixgrauer Schalter
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
Opel Astra G 1,8 Cabrio mit 125 PS in Lichtsilber
KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens
:arrowu: Oha, das brauchte ich noch nicht!
Neulich gegen 20:00 Uhr an einer Tanke gewesen, Super E5 stand für 1,709 an der Tafel, dachte ich tanke mal voll. Als ich an der Säule stand war dort 1,679 zu lesen - darüber freut man sich heute schon wie ein kleiner Junge! :doh:
In den Urlaub hatte ich ja zwei Kanister mit insgesamt 25 Litern Benzin mitgenommen, um nicht an der BAB tanken zu müssen oder kleine Umwege zu Autohöfen in Kauf nehmen zu müssen. Letztlich habe ich wegen Staus und Baustellen aber bis Oranienburg so wenig verbraucht, dass ich an der B96 in Nassenheide wieder für 1,68 € tanken konnte und so zog es sich durch die ganze Woche (insgesamt 2.300 km gefahren) - die Kanister habe ich dann daheim in den CX3-Tank gefüllt...und überlege nun, die Kanister gefüllt zu lagern...
 

Bärenmarke

Mazda-Forum User
Dabei seit
09.10.2015
Beiträge
744
Zustimmungen
297
Dann dürfen sich Leute wie mein Nachbar aber nicht über die Benzinpreise aufregen. Genau das tut er nämlich auch ganz gerne. Dann sind die Grünen wieder Schuld, wo die ja in der letzten Legislaturperiode soll dolle mitregiert haben und da Mitspracherecht hatten...

Das ist schlicht und ergreifend falsch was du da schreibst. Selbstverständlich sind die Grünen Schuld! Zum einen wird permanent Druck über unseren ach so unabhängigen und neutralen öffentlich rechtlichen aufgebaut und zum einen regieren die Grünen in sehr vielen Länderparlamenten mit! Und darüber haben sie auch im Bundesrat ordentlich Druck gemacht, damit die CO² Steuer höher beginnt, was dann auch so gekommen ist...

Von daher einer der Gründe wäre einfach, dass hier ein Großteil der Bevölkerung einfach nicht gerade die hellsten sind und so Kasper dann auch noch wählen und im Nachgang wird dann gejammert über die hohen Preise. Als ob das nicht im voraus schon klar gewesen wäre, wo das hinlaufen wird.... :(
Deswegen darf es von mir aus gerne auch 2,50€ pro Liter kosten, da scheinbar nur durch Schmerzen in diesem Land noch ein Lerneffekt eintritt.
 
nikki80

nikki80

Neuling
Dabei seit
08.11.2015
Beiträge
249
Zustimmungen
48
Ort
Aachen
Auto
M 3 BL 2.0 150PS EZ 10/09 Sports Line AT
KFZ-Kennzeichen
Das ist schlicht und ergreifend falsch was du da schreibst. Selbstverständlich sind die Grünen Schuld! Zum einen wird permanent Druck über unseren ach so unabhängigen und neutralen öffentlich rechtlichen aufgebaut und zum einen regieren die Grünen in sehr vielen Länderparlamenten mit! Und darüber haben sie auch im Bundesrat ordentlich Druck gemacht, damit die CO² Steuer höher beginnt, was dann auch so gekommen ist...

Von daher einer der Gründe wäre einfach, dass hier ein Großteil der Bevölkerung einfach nicht gerade die hellsten sind und so Kasper dann auch noch wählen und im Nachgang wird dann gejammert über die hohen Preise. Als ob das nicht im voraus schon klar gewesen wäre, wo das hinlaufen wird.... :(
Deswegen darf es von mir aus gerne auch 2,50€ pro Liter kosten, da scheinbar nur durch Schmerzen in diesem Land noch ein Lerneffekt eintritt.

Frage mich öfter wieso bei solchen Preisen keiner geht auf die Straße und dagegen protestiert..(wird ich aufjedenfall dabei sein).

Vielleicht dann tut sich mal was. Zumindest in Frankreich haben die Leute die unter 2000€ Netto verdienen einen Gutschein in

Wert von 100€ an der Tanke bekommen .

Das ist meine persönliche Meinung und vertrete damit kein andere
 
Gladbacher

Gladbacher

Mazda-Forum Profi
Dabei seit
24.08.2013
Beiträge
7.402
Zustimmungen
1.399
Ort
Mönchengladbach
Auto
CX-3 Sportsline, 120 PS, matrixgrauer Schalter
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
Opel Astra G 1,8 Cabrio mit 125 PS in Lichtsilber
KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens
keiner geht auf die Straße und dagegen protestiert..(wird ich aufjedenfall dabei sein).
Das Dilemma besteht leider in der Tatsache, dass dies viele Menschen sagen, aber niemand den Anfang macht...
Da hat @Bärenmarke schon irgendwie recht, es schmerzt noch nicht genug!
Es steigen ja auch die Heizkosten, Stromkosten...
Leider ist die Schmerzgrenze auch etwas hoch angesetzt:
Die Menschen im Land mit dem geringsten Einkommen namens Transferleistungen scheint es nicht zu interessieren, da sie auch selten gezwungen sind ein Fahrzeug zu betanken, wenn sie überhaupt eines besitzen - und Heizkosten und Strom zumindest wohl z. T. "vom Amt" (also von der arbeitenden Bevölkerung --> Steuerzahler) übernommen wird!?
Der arbeitende Teil bangt teilweise um den Job, ist froh, den Weg zur Arbeit noch bewältigen, sprich bezahlen, zu können und spart halt an anderer Stelle wenn es geht.
Also bis hier im Land jemand auf die Straße geht muss es schon noch dicker kommen...
 
Gladbacher

Gladbacher

Mazda-Forum Profi
Dabei seit
24.08.2013
Beiträge
7.402
Zustimmungen
1.399
Ort
Mönchengladbach
Auto
CX-3 Sportsline, 120 PS, matrixgrauer Schalter
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
Opel Astra G 1,8 Cabrio mit 125 PS in Lichtsilber
KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens
Da es hier um den Benzinpreis geht habe ich meine Carola-Bemerkungen mal entfernt...:fluester:
 
Zuletzt bearbeitet:
NeuerDreier

NeuerDreier

Mazda-Forum Profi
Dabei seit
05.07.2009
Beiträge
3.494
Zustimmungen
1.143
Ort
Lennestadt
Auto
CX5 G194 AWD AT Matrixgrau Metallic
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
Altes Bobbycar
KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens
Bereits vor Jahren gab es mal eine interessante Untersuchung, dass der Sprit in Deutschland um bis zu 40 Cent günstiger werden könnte, wenn man nur noch 2 Sorten DKESEL + BENZIN (SuperPlus) anbieten würde.

Dann könnte die ganze Infrastruktur dem angepasst werden, denn allein das würde schon zu einer immensen Einsparung führen.

Also weg mit den ganzen unnützen Spritsorten!
 

s-ok

Neuling
Dabei seit
23.11.2020
Beiträge
138
Zustimmungen
72
Auto
M3 BN G165
Also bis hier im Land jemand auf die Straße geht muss es schon noch dicker kommen...
Es gibt ein altes Zitat (weiß jetzt leider nicht, wer es gesagt hat): "Der Deutsche geht erst auf die Straße und kämpft, wenn es nichts mehr gibt, für das es sich zu kämpfen lohnt..."
 
Skyhessen

Skyhessen

Mazda-Forum Profi
Dabei seit
21.06.2014
Beiträge
6.499
Zustimmungen
2.336
Ort
Lahn-Dill-Kreis
Auto
Mazda CX30 M-Hybrid G150, AT, EZ 6/21
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
Mazda´s seit 1995 /// Peugeot 207 CC VTi
Aktuell in unserer Region:
Screenshot 2021-11-15 112123.jpg
Wem dies nicht ausreicht, kann ja an den BAB-Raststätten tanken :rolleyes:
 
Skyhessen

Skyhessen

Mazda-Forum Profi
Dabei seit
21.06.2014
Beiträge
6.499
Zustimmungen
2.336
Ort
Lahn-Dill-Kreis
Auto
Mazda CX30 M-Hybrid G150, AT, EZ 6/21
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
Mazda´s seit 1995 /// Peugeot 207 CC VTi
Zahlen und Fakten: Analyse der Preisentwicklung von Kraftstoffen

Zitat: ".... Der Staat könnte seine auf fossile Brennstoffe erhobenen Steuern und Abgaben senken, um die Entwicklung der Marktpreise zu drücken. Die Energiesteuer, die Erdölbevorratungsabgabe und die CO2-Steuer machten bei Superbenzin 2020 zusammen mehr als 50 Prozent des Bruttopreises aus, einschließlich Mehrwertsteuer gingen sogar knapp zwei Drittel des Endpreises an den Staat. Bei Diesel war die Belastung ca. zehn Prozentpunkte geringer, also auch noch weit mehr als die Hälfte des Endpreises, wenn man die Mehrwertsteuer mit einrechnet.
Gegen ein Absenken der staatlichen Einnahmen auf fossile Kraftstoffe spricht jedoch, dass immer drängender nach Lösungen zur Einsparung fossiler Brennstoffe gesucht wird, um die Klimaerwärmung einzudämmen. Solche Lösungen sind im Rahmen einer Marktwirtschaft nur zu erwarten, wenn die fossilen Energieträger im Verhältnis zu anderen Gütern und zum Durchschnittseinkommen laufend teurer werden, wenn ihre Preise also real steigen. ...."
 

klaboka

Mazda-Forum User
Dabei seit
04.01.2015
Beiträge
442
Zustimmungen
201
Ort
Bochum
Auto
Mazda CX-5 G194 Fwd Bj. 2020
KFZ-Kennzeichen
Hallo,
der Grafik im verlinkten Beitrag, wie lange für 1 Liter Sprit gearbeitet werden muss, kann ich im Wesentlichen zustimmen. Um 1970 (also vor ca. 50 Jahren) verdiente ein Elektriker oder Schlosser in etwa 4,50 bis 5,00 DM, der Sprit kostete damals zwischen 48 und 53 Pfennig, also ca. 1/10 des Stundenlohns.
Heute liegt der Stundenlohn des Elektrikers bei ca. 20€, der Sprit kostet derzeit um die 1,70€, also etwas weniger als 1/10 des Stundenlohns. Gemessen am Einkommen ist also selbst der derzeit hohe Spritpreis im Verhältnis nicht übermäßig hoch, eher sogar etwas geringer als früher.
Es kommt noch dazu, dass die Autos damals viel mehr verbrauchten als heute, selbst ein VW Käfer oder Opel Kadett war kaum unter 10 l/100 km zu bewegen, heute sind es eher 5-7 l/100 km, selbst bei deutlich größeren und schwereren Autos als dem damaligen Käfer (34 PS, 115 km/h, ca. 850 kg). Und ein Opel Rekord oder Ford 17M (um die 60..65PS, ca. 140 km/h, ca. 1.000kg) lag eher bei 12-15 l/100km.
Wir fahren also heute (noch) deutlich günstiger als vor 50 Jahren… (womit ich den heutigen Spritpreis nicht verteidigen will!)

Das ist allerdings nur die halbe Wahrheit, denn viele andere Kosten wie Steuern und Sozialabgaben oder Mieten sind heute im Verhältnis teurer geworden als früher, andere dagegen sind heute deutlich niedriger (z.B. alle Haushaltsgeräte, Fernseher oder Kleidung).

Gruss Klaus
 
Zuletzt bearbeitet:
DC87

DC87

Neuling
Dabei seit
22.01.2021
Beiträge
101
Zustimmungen
36
Auto
Mazda 6 GH Exclusive Edition 40 2.0 DISI
Das ist allerdings nur die halbe Wahrheit, denn viele andere Kosten wie Steuern und Sozialabgaben oder Mieten sind heute im Verhältnis teurer geworden als früher, andere dagegen sind heute deutlich niedriger (z.B. alle Haushaltsgeräte, Fernseher oder Kleidung).
Nun kauft man sich normalerweise nicht jeden Monat ein neues TV-Gerät, aber Miete, Steuern und sonstige Abgaben zahlen - sehr wohl.
 

Bärenmarke

Mazda-Forum User
Dabei seit
09.10.2015
Beiträge
744
Zustimmungen
297
Gegen ein Absenken der staatlichen Einnahmen auf fossile Kraftstoffe spricht jedoch, dass immer drängender nach Lösungen zur Einsparung fossiler Brennstoffe gesucht wird, um die Klimaerwärmung einzudämmen. Solche Lösungen sind im Rahmen einer Marktwirtschaft nur zu erwarten, wenn die fossilen Energieträger im Verhältnis zu anderen Gütern und zum Durchschnittseinkommen laufend teurer werden, wenn ihre Preise also real steigen. ...."

Dagegen spricht nur, dass dem Staat eine sehr lukrative Einnahmequelle verloren geht... Und das möchte er tunlichst verhindern und den Bürger noch weiter schröpfen, solange er es kann.
Ein Steueranteil auf eine Ware von über 50% ist schlicht und ergreifend Raub.
 
Skyhessen

Skyhessen

Mazda-Forum Profi
Dabei seit
21.06.2014
Beiträge
6.499
Zustimmungen
2.336
Ort
Lahn-Dill-Kreis
Auto
Mazda CX30 M-Hybrid G150, AT, EZ 6/21
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
Mazda´s seit 1995 /// Peugeot 207 CC VTi
@Bärenmarke
"Schröpfen" ... mag die eine Hälfte sein, denn die eingenommenen Gelder braucht man, um z.B. E-Mobilität zu fördern sowie alles rundum zur Förderung, Entwicklung sonstiger (Treibstoff-)Alternativen. Gleichzeitig "drängt" man den Verbraucher mit den immer höher werden Kraftstoffpreisen dahin, sich den neuen Techniken (E-Auto, Solar- statt Ölheizung etc.) zu zuwenden. Also 2 Fliegen mit einer Klappe ...

Wer einen gutbezahlten und sicheren Job hat, mag dies für OK befinden und bejahen, allerdings ... trifft dies andererseits einen sehr großen Teil, die finanziell dazu nicht in der Lage und froh sind, mit ihrem monatlichen Einkommen gerade mal ausreichend über die Runde zu kommen. Oder gar noch schlechter gestellt ... die betrifft es, wie auch in dem verlinkten Artikel zum Schluß darauf eingegangen wird.

Zitat: " ... Die Antwort auf die ökonomischen und sozialen Probleme, die sich für die ärmeren Einkommensschichten aus den Preissteigerungen für Kraftstoffe ergeben, liegt daher bei staatlicher Umverteilung und bei den Löhnen. Der Staat muss zusätzliche Belastungen für Geringverdiener steuerlich und sozialpolitisch abfedern, und die Lohnspreizung auf Ebene der Primäreinkommen muss schleunigst und deutlich eingedämmt werden. Die anvisierte Anhebung des Mindestlohns auf 12 Euro pro Stunde ist ein Schritt in die richtige Richtung ...."
 
Zuletzt bearbeitet:

Bärenmarke

Mazda-Forum User
Dabei seit
09.10.2015
Beiträge
744
Zustimmungen
297
"Schröpfen" ... mag die eine Hälfte sein, denn die eingenommenen Gelder braucht man, um z.B. E-Mobilität zu fördern sowie alles rundum zur Förderung, Entwicklung sonstiger (Treibstoff-)Alternativen.

Nein die Gelder benötigt man nicht. Wenn du E-Mobilität möchtest, dann bezahle dafür und lass nicht andere dein Vergnügen bezahlen.

Gleichzeitig "drängt" man den Verbraucher mit den immer höher werden Kraftstoffpreisen dahin, sich den neuen Techniken (E-Auto, Solar- statt Ölheizung etc.) zu zuwenden. Also 2 Fliegen mit einer Klappe ...

Du hast es erfasst, man drängt den Verbraucher zu etwas, dass er gar nicht möchte. Nur weil ein paar Ökofaschisten mit ihren 14% meinen sie seien die Mehrheit im Land. Aber mit dem dummen Deutschen kann man das offensichtlich machen.
 
Gladbacher

Gladbacher

Mazda-Forum Profi
Dabei seit
24.08.2013
Beiträge
7.402
Zustimmungen
1.399
Ort
Mönchengladbach
Auto
CX-3 Sportsline, 120 PS, matrixgrauer Schalter
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
Opel Astra G 1,8 Cabrio mit 125 PS in Lichtsilber
KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens
Auch ich stehe der Förderung von E-Autos negativ gegenüber! Wenn man ehrlich ist bekommen Leute diese Förderung, die sich ein solches Fahrzeug auch ohne Alimentierung leisten könnten. Als Dank werden die E-Autos dann mit Gewinn nach kurzer Zeit bereits wieder nach Skandinavien verkauft, wo dann der Listenpreis erzielt wird. Quasi wird die Förderung also doppelt kassiert. Nachzulesen hier & hier!
Der Gipfel des Schwachsinns ist für mich allerdings die Idee einer Förderung von Lastenfahrrädern! Diese Gefährte mögen nützlich sein, aber für mein Verständnis verlagern sie ein altbekanntes Argument von zu großen und zu schweren Autos auf die Radwege. Wenn ich mir diese breiten Dinger auf den Radwegen unserer Stadt so vorstelle, dann wird mir nicht besser.
Es sollte also zumindest möglich sein, dem mit einem Verbrenner zur Arbeit und damit zur Erwirtschaftung von Steuergeld pendelnden Normalverdiener einen Großteil seiner Kosten ebenfalls zu sponsern - es wäre nur gerecht! Wer es sich trotz Arbeit nicht leisten kann ein E-Auto zu betreiben, finanziert dieses Fahrzeug der Klientel, die es eigentlich nicht nötig hat...:idiot:
 
Thema:

22 Gründe, warum der Benzinpreis immer weiter steigt

22 Gründe, warum der Benzinpreis immer weiter steigt - Ähnliche Themen

Hintergründiges zum Benzinpreis...: Hintergründe zum Benzinpreis. Benzinpreisentwicklung 1. Die OPEC-Länder steigern ihre Produktion: - der Benzinpreis steigt...

Sucheingaben

10 gründe warum benzinpreise steigen

,

gründe wieso benzinpreise immer steigen

,

30 Grunde warum der Ölpreis immer steigt

,
22 Grunde warum der Ölpreis immer steigt
Oben