22 Gründe, warum der Benzinpreis immer weiter steigt

Diskutiere 22 Gründe, warum der Benzinpreis immer weiter steigt im Off Topic Forum im Bereich Public Section; Es geht gar nicht anders. Solltet Ihr schon hochgerechnet haben und herausgefunden, dass Ihr im Jahr 2012 für eine Tankfüllung Super-Benzin das...
TechoLogic

TechoLogic

Mod-Team
Dabei seit
10.10.2011
Beiträge
4.551
Zustimmungen
29
Auto
BMW M3 [F80 LCI]
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
Honda CBR1000RR Fireblade [SC57]
KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens
Es geht gar nicht anders. Solltet Ihr schon hochgerechnet haben und herausgefunden, dass Ihr im Jahr 2012 für eine Tankfüllung Super-Benzin das Bruttosozialprodukt von Burkina Faso aufbringen müsst, dann liegt das einfach daran, dass der Spritpreis einfach nichts anderes kann, als nach oben zu gehen. Egal was passiert.

Hier könnt Ihr euch über 22 OPEC-Begründungen freuen, warum der Benzinpreis steigen wird:
  1. Die OPEC-Länder steigern ihre Produktion:
    - der Benzinpreis steigt.
    Dies ist auf grundlegende ökonomische Gesetze unserer Marktwirtschaft zurückzuführen: Die gestiegene Nachfrage nach Tankerkapazität verteuert die Frachtraten überproportional.
  2. Die OPEC-Länder drosseln ihre Produktion:
    - der Benzinpreis steigt.
    Das ist ökonomisch bedingt: Das Angebot sinkt bei gleichbleibender Nachfrage, damit wird die Ware teurer.
  3. Im Nahen Osten herrscht vorrübergehend Waffenruhe:
    – der Benzinpreis steigt.
    Die Ruhe ist trügerisch, die Lager werden vorsorglich aufgefüllt. Die zusätzliche Nachfrage erhöht den Marktpreis.
  4. Im Nahen Osten wird gekämpft:
    - der Benzinpreis steigt.
    Hamsterkäufe erhöhen die Nachfrage und damit den Marktpreis.
  5. Die Verbraucher sparen:
    - der Benzinpreis steigt.
    Der Minderverbrauch sorgt dafür, dass die Raffinerien weit unterhalb ihrer Kapazität produzieren müssen. Dies erhöht den Einheitspreis (Kosten pro Liter), den in einer Marktwirtschaft die Konsumenten zu tragen haben.
  6. Die Verbraucher sparen nicht:
    - der Benzinpreis steigt.
    Die Ölgesellschaften erfüllen eine lebenswichtige Funktion in der Martkwirtschaft: Durch Preiserhöhungen wirken sie einer noch größeren Abhängigkeit vom Erdöl entgegen.
  7. Die Verbraucher weichen auf Substitute aus:
    - der Benzinpreis steigt.
    Die Verbundproduktion der verschiedenen Erdöl-Derivate kommt durcheinander. Das erhöht die Kosten pro Liter.
  8. Der Rhein führt Hochwasser:
    - der Benzinpreis steigt.
    Die Versorgungslage wird prekär. Vorsorgebestellungen erhöhen die Nachfrage und damit logischerweise den Marktpreis.
  9. Der Rhein führt Niedrigwasser:
    - der Benzinpreis steigt.
    Die Schiffe können nur zu einem Drittel ihrer Kapazität beladen werden. Die dadurch erhöhte Fracht pro Tonne Ladegut verteuert die Ware.
  10. Der Rhein führt Normalwasser:
    - der Benzinpreis steigt.
    Kaum 25% des eingeführten Benzins erreichen die Schweiz auf dem Wasserweg. Für die Kalkulation spielt daher die Situation auf dem Rhein eine geringe Rolle.
  11. Der Dollarkurs steigt:
    - der Benzinpreis steigt.
    Alle Erdöl-Kontakte werden in Dollar abgerechnet. Die Konsequenzen für den Preis in Schweizer Franken liegen auf der Hand. In einer freien Marktwirtschaft wirken sich alle Änderungen sehr schnell aus.
  12. Der Dollarkurs sinkt:
    - der Benzinpreis steigt.
    Längst nicht alle Abschlüsse auf dem für die Schweiz maßgebenden Spotmarkt in Rotterdam werden in Dollar abgewickelt. Im übrigen dauert es immer eine gewisse Zeit, bis sich Änderungen beim Verbraucher auswirken.
  13. Die Lager sind randvoll:
    - der Benzinpreis steigt.
    Große Lagerbestände drücken auf die Gewinnmarge. Die Filialen der großen Erdölkonzerne leisten freiwillig einen unschätzbaren Beitrag zur Landesversorgung in Notzeiten. In einer freien Marktwirtschaft ist es nur natürlich, dass sich die Konsumenten an den hohen Kosten dafür beteiligen.
  14. Die Lager sind leer:
    - der Benzinpreis steigt.
    Die hohen Lagerverluste wurden bisher stets von den Erdölgesellschaften zu Lasten ihrer Erfolgsrechnung getragen. Das ist nicht mehr länger möglich.
  15. Der durchschnittliche Reingewinn der großen Erdölkonzerne ist gegenüber dem Vorjahr um 380% gestiegen:
    - der Benzinpreis steigt.
    Die Zahlen ergeben ein unvollständiges Bild. Im Benzingeschäft allein sieht die Lage schlecht aus. Vereinzelt entstanden sogar Verluste, die von den anderen Abteilungen getragen werden mussten.
  16. Der durchschnittliche Reingewinn der großen Erdölkonzerne ist gegenüber dem Vorjahr kaum gestiegen:
    - der Benzinpreis steigt.
    In einer freien Marktwirtschaft kann ein Produzent nur mit einer angemessenen Umsatz-Marge existieren.
  17. Ein OPEC-Mitglied stoppt infolge innerer Unruhen sämtliche Exporte:
    - der Benzinpreis steigt.
    Das Angebot auf dem Weltmarkt hat sich verringert. Die Preise reagieren entsprechend.
  18. Ein OPEC-Mitglied nimmt seine Ausfuhren wieder auf:
    - der Benzinpreis steigt.
    Die seither eingetretene Inflation wurde entgegen den Gesetzen einer freien Marktwirtschaft von den Konzernen aufgefangen. Das kann nicht ewig so weitergehen.
  19. Neue Erdölvorkommen werden entdeckt:
    - der Benzinpreis steigt.
    Es gibt viel zu tun, packen wir’s an. Um die Versorgung in der Zukunft zu sichern, müssen heute gewaltige Investitionen getätigt werden. Die Prokuktionskosten werden ständig höher.
  20. Bisherige ergiebige Ölfelder erschöpfen sich:
    - der Benzinpreis steigt.
    Es wird immer schwieriger und teurer, der unverminderten Welt-Nachfrage nach Öl gerecht zu werden.
  21. Zwei Erdölkonzerne fusionieren:
    - der Benzinpreis steigt.
    Der Zusammenschluss ist ein Signal dafür, dass bei den gegenwärtigen Preisen das Überleben einzelner Gesellschaften nicht mehr gewährleistet ist.
  22. Zwei Erdölkonzerne fusionieren nicht:
    - der Benzinpreis steigt.
    Der von den staatlichen Aufsichtsstellen abgelehnte Zusammenschluss verhindert beträchtliche Rationalisierungs-Vorteile. Die Konsequenzen hat der Konsument zu tragen.

Diese nicht ganz ernst gemeinte, aber auch nicht ganz ohne Realitätsbezug erstellte Liste stammt von Martin Kapp, der für die Basler Zeitung schreibt.​
 

vaycanina

Mazda-Forum User
Dabei seit
02.04.2011
Beiträge
540
Zustimmungen
0
Ort
Österreich
Auto
Lantis V6
Ich werd verrückt..
Noch vor 1 Wochen war der Preis bei uns bei 1,420
Bums und jetzt 1,499
Vor 3 Monaten 1.3xx

wir werden ja nur verarscht..
 
D a r K

D a r K

Stammgast
Dabei seit
05.10.2011
Beiträge
1.544
Zustimmungen
0
Ort
München
Auto
ehem. Mazda3 2.0 MZR Kintaro
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
Ford S-Max Titanium S
KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens
Traumpreise in Österreich....deshalb tanke ich da auch so gerne... *seufz*
 
TechoLogic

TechoLogic

Mod-Team
Dabei seit
10.10.2011
Beiträge
4.551
Zustimmungen
29
Auto
BMW M3 [F80 LCI]
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
Honda CBR1000RR Fireblade [SC57]
KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens
Na, ihr habt es echt gut! Bei uns hier oben sind die Benzinpreise von 1,589€/l bis auf 1,699€/l gestiegen. Die ganzen Tankstellen, nutzen es nur wieder aus das über Karneval die ganzen NRW'ler die diesem entfliehen wollen, in den Norden fahren. In meiner alten Heimatstadt (Rheinland) kostet Super Benzin grad mal 1,489€/l *träum*. Laut der Presse könne man sich aber auf diese Preise Jenseits der 1,60€ einstellen, bin ich ja mal gespannt wo sich das noch entwickelt.
 
_Jay_

_Jay_

Mazda-Forum Urgestein
Dabei seit
02.11.2007
Beiträge
8.116
Zustimmungen
4
Ort
Kaufbeuren
Auto
626GE: Probe 2 GT Automatik 2,5l V6 24V (KL), blau
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
626GE: Probe 2, 2,0l 16V (FS), AHK, silber
KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens
Bei D a r k und mir in der Gegend sind die 160 schon seit Donnerstag deutlich überschritten.

Bald tanken wir in Euro den Preis, den ich zu Beginn meiner motorisierten Zeit in DM getankt hab :x
 
TechoLogic

TechoLogic

Mod-Team
Dabei seit
10.10.2011
Beiträge
4.551
Zustimmungen
29
Auto
BMW M3 [F80 LCI]
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
Honda CBR1000RR Fireblade [SC57]
KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens
Meine 1,589€/l waren auch auf den günstigsten Tag gesehen, sonst gibt es hier schon seit 2 Monaten Preise zwischen 1,609€/l und 1,639/l.

Willkommen im Club _Jay_, mir geht es da nicht anders, wobei ich mich an Benzinpreise von 1,20DM erinnere. Die haben wir mit Euro schon längst überschritten^^

Bis 2 Euro pro Liter werde ich noch tanken, wenn es drüber geht, lass ich mich kündigen und Nehm Arbeitslosengeld. Mit öffentlichen Verkehrsmitteln fahren funktioniert nicht, auch Fahrgemeinschaften bilden würde nicht gehen, bin der einzige der aus dieser Richtung kommt. Wenn ich an die armen Schweine denke die bei uns als Leiharbeiter (Zeitarbeiter) arbeiten, die bekommen von ihrem Entleiher gerade mal 7,89€/Std. und nicht einmal Fahrgeld! Da braucht man sich nicht wundern, dass diese oft sagen: "Mit Hartz4 würde ich besser da stehen, als wenn ich arbeite".
 

blumentopferde

Erschreckend. Ich habe gerade mal nachgeschaut, am 16.10.2010 (also nicht einmal 1,5 Jahre her) habe ich für 132,9 Super getankt, heute morgen sollten es 167,9 sein. Das sind mal eben 35 Cent in der kurzen Zeit. Schlimmer noch der Diesel, am 31.10.2010 für 116,9 heute stand er bei 156,9, exact 40 Cent.

Müssen wir jetzt davon ausgehen, dass wir mitte 2013 die 2 Euro Marke erreicht haben ?

P.S. Ich kenne noch Zeiten, da lag der Superpreis um die 90 Pfennig...
 
TechoLogic

TechoLogic

Mod-Team
Dabei seit
10.10.2011
Beiträge
4.551
Zustimmungen
29
Auto
BMW M3 [F80 LCI]
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
Honda CBR1000RR Fireblade [SC57]
KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens
@Blumentopferde
Die Benzinpreise sind in den letzten 3 oder 4 Jahren um 220% gestiegen, dass muss man sich mal durch den Kopf gehen lassen. Es ist noch nicht einmal die Benzinsteuer schuld, die wurde seit 2003 (wenn ich mich jetzt nicht irre) nicht mehr erhöht. Auch lese ich öfter, dass der Diesel bald sogar mehr kosten soll als Benzin!

Über 2013 will ich gar nicht erst reden, entweder kann sich dann nur noch die obere Schicht ein Auto bzw. dessen Benzin/Diesel leisten oder, ja oder was auch immer =/.
 
Palim

Palim

Mod-Team
Dabei seit
30.07.2005
Beiträge
5.966
Zustimmungen
89
Ort
Gerolsheim
Auto
Ford Mondeo Turnier 1,6 Eco; AD M3 1.6 BK Active
KFZ-Kennzeichen
Heute morgen bei uns auch 1,69 für den Liter Super...die sind echt nicht mehr ganz sauber!
 

Icarus

Die deutschen Autofahrer müssten mal einen Tag... nur einen bescheidenen Tag streiken.
Einen Tag lang wo keiner tankt... in ganz Deutschland!
Die würden einige Millionen Verlust machen.
Der deutsche Autofahrer lässt einfach zu viel mit sich machen.
Es gibt genug Leute die einfach mal auf's Auto angewiesen sind!
Bin mal gespannt wann es hier auch mal wie bei Verdi funktioniert und alle an einem Strang ziehen um zu zeigen, dass es langsam reicht und man mit uns nicht alles machen kann...
 
TechoLogic

TechoLogic

Mod-Team
Dabei seit
10.10.2011
Beiträge
4.551
Zustimmungen
29
Auto
BMW M3 [F80 LCI]
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
Honda CBR1000RR Fireblade [SC57]
KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens
@Icarus
Ist dir mal aufgefallen gegen was, "viele" Menschen in Deutschland streiken? Komischerweise aber nicht gegen die Benzinpreise! Ich wäre z.B. mal für ein Sonntagsfahrverbot wie es das mal vor vielen vielen Jahren gab!
 

Icarus

Ja das meine ich doch.
Gegen so vieles wird gestreikt aber gegen die Benzinpreise passiert nichts.
Da lässt sich der Deutsche auf der Nase rumtanzen.
Meckern... das können alle aber etwas gegen unternehmen...
Sonntagsfahrverbot wäre auch nich so toll... dann komm ich nicht mehr zur Arbeit. :)
 
_Jay_

_Jay_

Mazda-Forum Urgestein
Dabei seit
02.11.2007
Beiträge
8.116
Zustimmungen
4
Ort
Kaufbeuren
Auto
626GE: Probe 2 GT Automatik 2,5l V6 24V (KL), blau
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
626GE: Probe 2, 2,0l 16V (FS), AHK, silber
KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens
Und was soll ein Streik bringen? Garnichts, denn Tanken müssen die Leute auf jeden Fall. Seit Jahren geistert doch auch so Emails durch das Netz, tankt Montags nicht bei Esso, tankt garnicht bei Shell usw.

Und was soll das bringen? Wer nicht bei Shell tankt, tankt an ner anderen Tankstelle. Wer Montag überhaupt nicht tankt, muss Dienstag dann tanken.

Wie willst du so eine Industrie, auf die du angewiesen bist, bestreiken? Versuch mal, die Wasserwerke zu bestreiken - meinst du das geht? Kannst du nen Tag ohne (Leitungs-)Wasser auskommen?
 
TechoLogic

TechoLogic

Mod-Team
Dabei seit
10.10.2011
Beiträge
4.551
Zustimmungen
29
Auto
BMW M3 [F80 LCI]
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
Honda CBR1000RR Fireblade [SC57]
KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens
"Sonntagsfahrverbot wäre auch nicht so toll... dann komm ich nicht mehr zur Arbeit."
Natürlich sollte es dann Ausnahmeregeln geben, für Personen die sonntags arbeiten müssen^^

Der Deutsche lässt sich bei so vielen Dingen auf der Nase rumtanzen. Wir sollten mir so sein wie die Franzosen, die gehen auch direkt auf die Straße:dance:

EDIT:
Naja _Jay_, den Preis bestimmt die Nachfrage, wenn man sich Japan anschaut, die benötigen immer mehr Ressourcen an Öl (die anderen Länder fallen mir gerade nicht ein). Nur man liest oder hört auch Jährlich von neuen Rekordeinnahmen der Öl-Firmen, da sollte sich der Staat mal einschalten, wie er es letztes Jahr wollte und doch ist nichts passiert.
 

Icarus

Und was soll ein Streik bringen? Garnichts, denn Tanken müssen die Leute auf jeden Fall. Seit Jahren geistert doch auch so Emails durch das Netz, tankt Montags nicht bei Esso, tankt garnicht bei Shell usw.

Und was soll das bringen? Wer nicht bei Shell tankt, tankt an ner anderen Tankstelle. Wer Montag überhaupt nicht tankt, muss Dienstag dann tanken.

Wie willst du so eine Industrie, auf die du angewiesen bist, bestreiken? Versuch mal, die Wasserwerke zu bestreiken - meinst du das geht? Kannst du nen Tag ohne (Leitungs-)Wasser auskommen?

Das würde schon klappen... ich sag nur E10... damit haben sie sich auch ordentlich auf den Hintern geschmissen oder nicht...
Was schlägst du stattdessen vor?
Weiterhin zugucken?
Ich mein, sry aber langsam reicht es echt mit diesen Preisen.

Edit. TechoLogic, warum sollte Vater Staat was dagegen unternehmen... die verdienen doch ne ganze Menge mit dran!
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
TechoLogic

TechoLogic

Mod-Team
Dabei seit
10.10.2011
Beiträge
4.551
Zustimmungen
29
Auto
BMW M3 [F80 LCI]
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
Honda CBR1000RR Fireblade [SC57]
KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens
E10 weg, Super zum Preis von E10. Im laufe des jahres, zurück zu 1,50€/l. Immer diese Wunschträume (auf mich bezogen) :sad:
 

I_like_MX-5

Ich liebe den Benzinschmuggel aus Österreich, deshalb stört mich der deutsche Preis eher wenig :P
 

Icarus

Da ist wohl jemand gerade dabei sich selbst zu überführen! :)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

SeppSpieler

Mazda-Forum User
Dabei seit
18.03.2010
Beiträge
630
Zustimmungen
0
Ort
A 4931
Auto
323 f 2.0i GT 2002er
KFZ-Kennzeichen
Wenn das die richtigen Leute lesen kann das zu nem Problem führen (das nennt sich Steuerhinterziehung)
 

I_like_MX-5

Wenn dann müssen sie mich bei frischer Tat ertappen...:) Aber ich bin mir der Risiken wohl bewusst ..:P
 
Thema:

22 Gründe, warum der Benzinpreis immer weiter steigt

22 Gründe, warum der Benzinpreis immer weiter steigt - Ähnliche Themen

Hintergründiges zum Benzinpreis...: Hintergründe zum Benzinpreis. Benzinpreisentwicklung 1. Die OPEC-Länder steigern ihre Produktion: - der Benzinpreis steigt...

Sucheingaben

10 gründe warum benzinpreise steigen

,

gründe wieso benzinpreise immer steigen

,

30 Grunde warum der Ölpreis immer steigt

,
22 Grunde warum der Ölpreis immer steigt
Oben