2009 - Besteuerung nach C02-Ausstoß

Diskutiere 2009 - Besteuerung nach C02-Ausstoß im Off Topic Forum im Bereich Public Section; Heute gefunden beim Spiegel ... http://www.spiegel.de/auto/aktuell/0,1518,515689,00.html ... was haltet ihr davon ? Ich finds mal wieder...

Besteuerung nach C02 ?

  • Klasse Idee!

    Stimmen: 2 9,1%
  • Gut, wenn es nicht zu große Nachteile für ältere Autos gäbe.

    Stimmen: 7 31,8%
  • Mir egal.

    Stimmen: 1 4,5%
  • Schwachsinn!

    Stimmen: 12 54,5%

  • Umfrageteilnehmer
    22
  • 2009 - Besteuerung nach C02-Ausstoß Beitrag #1
Silver

Silver

Neuling
Dabei seit
08.11.2006
Beiträge
211
Zustimmungen
0
Ort
Neufahrn b. Freising | Schmalkalden
Auto
Audi TT 3.2 VR6
KFZ-Kennzeichen
Heute gefunden beim Spiegel ...

http://www.spiegel.de/auto/aktuell/0,1518,515689,00.html

... was haltet ihr davon ?

Ich finds mal wieder ne Unverschämtheit, die drehen und biegen alles so wie sie wollen. Die die Entscheidungen treffen juckts nämlich nich, haben ja eh genug (meiner Meinung nach zu viel) Geld ... Wenn die nur so viel verdienen würden wie ein normaler Durchschnittsbürger würde die vielleicht auch mehr im Sinne "des Volkes" handeln ...

Ich mein nich jeder hat das Geld um gleich in den Laden zu rennen und sich so ne grüne Ökoschleuder zu leisten ... mal abgesehen davon, das die Kisten nicht mal ansatzweise anschaubar sind (*hust* Toyota Prius *hust*).
Klar, für die Leute ist es ein Vorteil, da kostet so ne Kiste nur noch 2€ im Jahr. Da hab ich ja auch nichts dagegen, aber ich finde das alte Autos da nicht benachteiligt werden drüften und ihre bisherigen Beiträge nicht steigen, sondern konstant bleiben sollten.


Bald isses vorbei mit der Zeit wo 24V für die Ventile stand, bald stehts für Volt, und überall hört s sich an wie auf ner Rennbahn für Elektro-Modellautos.

MfGSilver


*EDIT* Hier mal eine Vergleichstabelle : http://www.focus.de/auto/unterwegs/co2/kfzsteuermodelle
 
Zuletzt bearbeitet:
  • 2009 - Besteuerung nach C02-Ausstoß Beitrag #2
Lavender Cheetah

Lavender Cheetah

Mazda-Forum Profi
Dabei seit
19.07.2006
Beiträge
3.663
Zustimmungen
0
Ort
Cork City
Auto
Mazda RX-8 Challenge
Ich mein nich jeder hat das Geld um gleich in den Laden zu rennen und sich so ne grüne Ökoschleuder zu leisten ... mal abgesehen davon, das die Kisten nicht mal ansatzweise anschaubar sind (*hust* Toyota Prius *hust*).

hallo silver,
muss dir vollkommen recht geben! ist eine zumutung, was da so alles verlangt wird. :motz: und zum thema "prius und co." muss ich dir leider auch recht geben.... bevor ich in sowas einsteige, geh ich zu fuß! das ist noch viel umweltfreundlicher und dafür kann mir keiner ne steuer aufs auge drücken ;)
 
  • 2009 - Besteuerung nach C02-Ausstoß Beitrag #3
Silver

Silver

Neuling
Dabei seit
08.11.2006
Beiträge
211
Zustimmungen
0
Ort
Neufahrn b. Freising | Schmalkalden
Auto
Audi TT 3.2 VR6
KFZ-Kennzeichen
bevor ich in sowas einsteige, geh ich zu fuß! das ist noch viel umweltfreundlicher und dafür kann mir keiner ne steuer aufs auge drücken ;)

Naja, das kommt früher oder später auch noch, denn wenn sich die Ökodinger durchgesetzt haben, womit sollen sie dann noch Geld machen ? :P
Dann gibts die Maut für Fußgänger ^^ 10Cent pro 100m :D

MfGSilver
 
  • 2009 - Besteuerung nach C02-Ausstoß Beitrag #4
Hagen_77

Hagen_77

Mazda-Forum Profi
Dabei seit
22.06.2006
Beiträge
2.727
Zustimmungen
0
Ort
Cork, Ireland
Auto
MAZDA RX-8 Challenge LS
KFZ-Kennzeichen
Naja war ja klar das sowas kommt... jetzt wo alle plötzlich so Ökonarrisch sind :|

Nix für ungut, ich finds zwar gut das Autos gebaut werden die die Umwelt schützen und dennoch einigermaßen was leisten, aber die momentanen Hybriden sind einfach zum :kotz: ...denk da nicht nur an den Primus, gibt ja auch schon von Citroen usw. solche Wägelchen...

Gut und schön das die Schlitten kaum was bruachen, aber das besten ist immer noch ein reiner E-Wagen, nur die werden nicht im geringsten gefördert...

Also anstatt was wirkungsfolles gegen die Schadstoffe zu tun, ev. mal Audi und BMW zu sagen das man keine 500PS V8-12 Familienkutschen braucht oder so, erhöhen wir die Steuern auf die Autos die ohnehin schon mehr zahlen...
 
  • 2009 - Besteuerung nach C02-Ausstoß Beitrag #5
Lavender Cheetah

Lavender Cheetah

Mazda-Forum Profi
Dabei seit
19.07.2006
Beiträge
3.663
Zustimmungen
0
Ort
Cork City
Auto
Mazda RX-8 Challenge
finde auch, dass die ökoschlitten alle ne zumutung sind und diese audi/bmw mit über 300Ps sowas von unnötig sind. die gehören verboten! sind schädlich und nicht rentabel, weil ja doch wieder nur einer drinnen sítzt und sowieso nur durch die stadt gurkt :motz:

aber wenn die tatsächlich so ne art fußgängersteuer einführen, dann fahr ich den verantwortlichen persönlich mit meinem auto über nen haufen! :x immer das selbe, diese gierigen menschen....
 
  • 2009 - Besteuerung nach C02-Ausstoß Beitrag #6
Schurik29a

Schurik29a

Mazda-Forum Profi
Dabei seit
11.10.2005
Beiträge
5.530
Zustimmungen
0
Ort
Braunschweig - Nds. - D
Auto
323f BA V6, EZ: 10/1997, silber
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
bis 09.05.08 - 626 GE, 90 PS, EZ: 06/96, 205.650km
Moin,

ich nehme die Umweltschutzideen der Politiker auf keinen Fall ernst. Wenn sie wirklich die Umwelt schützen wollten, dann gäbe es keine Rennen mehr in Deutschland, die Stadtfahrzeuge (Straßenreinigung & Co) währen auf dem aktuellsten Stand, also Neufahrzeuge mit Partikelfilter) usw.
Zudem gäbe es ne staatliche Förderung zur Umrüstung auf LPG (bzw. Gas allgemein).

Für mich ist die Besteuerung nach Ausstoß nichts weiter als ne weitere Möglichkeit den gut zahlenden Kfz-Herstellern wiedereinmal unter die gierigen Arme zu greifen.

Da es bisher nicht geklappt hat diese Art Besteuerung durchzusetzen, glaube ich auch noch nicht an 2009 - die Zeit ist für die Politiker zu kurz um was auf die Beine zu stellen.

Gruß Schurik
 
  • 2009 - Besteuerung nach C02-Ausstoß Beitrag #7

akimsafri

Neuling
Dabei seit
11.09.2006
Beiträge
136
Zustimmungen
0
Auto
Mazda 323 F BA Bj. 96 / 1,5l.
KFZ-Kennzeichen
moin moin

also ich bin der meinung, dass die berechnung der steuer über hubraum genauso schwachsinnig ist wie über den CO2 ausstoss.

find man sollte diese art steuer komplett abschaffen und eine zusätzliche steuer auf benzin und diesel erheben. (minimal natürlich, vieleicht so 1-3 cent.)

jetzt mal zu erklärung wieso ich das besser finde.

nehmen wir mal an ich fahre auto A, verbraucht sein 15 liter auf 100.
ich fahre damit aber sagen wir mal nur 5 tsd km im jahr.

mein nachbar fährt auto B, verbraucht nur 5 liter auf 100.
er fährt aber locker 40 tsd km im jahr.

jeder kann sie ja vorstellen wer die umwelt mehr belastet...... :?

jetzt müsste ich, obwohl ich weniger die umwelt belaste, mit meinem auto dass 15 l auch 100 braucht, mehr zahlen als mein nachbar obwohl er mehr abgase in die luft schleudert.

wenn die steuer auf benzin und diesel wäre, wäre es auf jeden fall gerecht verteilt. der wer wenig fährt und wenig verbraucht würde auch wenig zahlen.
und umgekehrt wer viel fährt und viel benzin verbaucht......

was meint ihr dazu?!

gruss
 
  • 2009 - Besteuerung nach C02-Ausstoß Beitrag #8
Hagen_77

Hagen_77

Mazda-Forum Profi
Dabei seit
22.06.2006
Beiträge
2.727
Zustimmungen
0
Ort
Cork, Ireland
Auto
MAZDA RX-8 Challenge LS
KFZ-Kennzeichen
@akimsafri: also deine Aussage und Idee fänd ich von dem her auch am besten, gut ich hab ja das Pech mit meinem RX-8 in ÖS versichert zu sein, da gehts nach PS und EuroNorm, aber auch das könnte man mit deiner Methode gerne einfach austauschen, denn meiner braucht zwar im schnitt 10-11 Liter, ich fahr aber ned mal 11tkm im Jahr :|

Aber ich denke bei der Idee wirds alleine beim Vorschlag bleiben, das wäre für uns zu schön um jemals war zu werden :(
 
  • 2009 - Besteuerung nach C02-Ausstoß Beitrag #9
_Jay_

_Jay_

Mazda-Forum Urgestein
Dabei seit
02.11.2007
Beiträge
8.116
Zustimmungen
4
Ort
Kaufbeuren
Auto
626GE: Probe 2 GT Automatik 2,5l V6 24V (KL), blau
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
626GE: Probe 2, 2,0l 16V (FS), AHK, silber
KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens
find man sollte diese art steuer komplett abschaffen und eine zusätzliche steuer auf benzin und diesel erheben. (minimal natürlich, vieleicht so 1-3 cent.)
Ja, das stand ja auch in dem Link, den Silver gepostet hatte unten mit drin:
Die Alternative: Keine Kfz-Steuer, teureres Benzin

Finde ich zwar grundsätzlich okay, andrerseits ist auch hier wieder der Anreiz zum Tank-Tourismus umso
höher und der Staat wird sich über kurz oder lang wieder was neues ausdenken. Außerdem sind die richtigen
Dreckschleudern eh die Transit-LKWs, die in Holland, Belgien oder was weiss ich wo volltanken und dann
quer durch Deutschland stänkern und dann erst in Österreich wieder tanken. Und das nicht erst ab 2009,
das ist ja schon lange gang und gebe.

(Okay, ich nehm mich davon nicht aus - ich wohn 30km von der Grenze weg, ich tank auch eigentlich nur in Ösiland. Was ich
mir da beim Tanken spare, dafür geh ich dann lieber mal mit meiner Frau hübsch zum Essen ;-))



Ich hätte es allerdings noch lieber, wenn die KFZ-Steuer komplett abgeschafft (oder zumindest um
mindestens 100 Euro reduziert) würde und stattdessen eine allgemeine Maut eingeführt würde. Aber
eben für alle. Nicht nur für die LKWs, denn auch die "normalen" Urlauber (ich denk grad an das Wohn-
wagenland) tanken noch "daheim" und fahren dann auf "unsere Kosten" über unsere Autobahnen. Eine
Maut würde hier viel gleichmäßiger wirken können und Leute, die z.B. nicht auf Autobahnfahrten
angewiesen sind, brauchen auch keine Maut bezahlen. Ich denke da z.B. an ein Paar, beide arbeiten
in max. Landstraßennähe, wozu brauchen die Autobahnen? Und wenn, dann würde es wahrscheinlich
reichen, wenn nur eines der beiden Autos ne "Autobahnzulassung" bekommt!
 
Zuletzt bearbeitet:
  • 2009 - Besteuerung nach C02-Ausstoß Beitrag #10
hexemone

hexemone

Stammgast
Dabei seit
27.10.2007
Beiträge
1.034
Zustimmungen
7
Ort
Kaufbeuren
Auto
626 GE Automatik
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
Mazda Probe
Ach ist das schön, daß Deutschland sooooviel für die Umwelt tut :x

Vor allem der liebe deutsche Autofahrer ist immer das absolut treffsichere Zahlemann und Söhne Publikum. Die Ausländer, die durchfahren, unsere Strassen benutzen, die bleiben von dem Quatsch verschont... Ok, es gibt ja die LKW-Maut, die umgehen aber genügend...

Nachdem ja nachweislich festgestellt wurde daß die meisten CO2-Ausstösse von der Industrie und den Haushalten (Heizungen etc) kommen, denken sie immer noch nicht mal im entferntesten daran... nein, NUR der Autofahrer wird abgezockt. (obwohl der Anteil an CO2 Ausstoß von den Autos grad mal 2 Prozent vom ganzen ausmacht)

Die CO2 Besteuerung mag ja ne nette Idee sein, so wie das ganz ohne Steuer und dafür noch teureren Sprit ... wie machens denn manche Ländernachbarn? Bei denen gibt es ne geringe Steuer bzw. teilweise keine und es wird nur über den Sprit gemacht, allerdings zu nicht mal so hohen Preisen, wie sie momentan in Deutschland sind. Und in Deutschland ist der Sprit ja schon mehrfach versteuert - was eigentlich lt. deutschem Gesetz nicht sein dürfte... :x

Wie wenn Autofahren in Deutschland nicht schon teuer genug wäre...

Mal davon abgesehn, wir und auch einige andere haben schon festgestellt, daß wenn wir mal in Deutschland tanken (was in letzter Zeit so gut wie gar nicht mehr vorkommt) der tolle Sprit mit dem Öko-Zusatz nicht so gut ist, wie der im Ausland, ohne Beimischung - zeigt sich daran, daß bei gleicher Litermenge und gleicher Fahrweise meist z.T. über 100 km mehr aus der gleichen Tankfüllung rauskommen! :think: Also Beimischung bedeutet höherer Verbrauch weil die Öko-Beimischung von den meisten Fahrzeugen nicht "benutzt" werden kann... wir bezahlen Steuer auf die Beimischung, auf den Sprit selber, Ökosteuer, Mehrwertsteuer...
 
  • 2009 - Besteuerung nach C02-Ausstoß Beitrag #11

harryhops

ich sage mal so ihr habt es doch in der hand macht alle eure wahl zettel ungültig dann werden die da oben schon sehen was passiert. denn wir sind die die zahlen müssen und noch haben wir eigendlich als volk das sagen sollen die schlauen doch mal ne volks abstimmung wie es in der schweiz üblich ist machen dann werden die schon sehen was dabei rum kommt. denke mal das se sich ihr vorhaben dann in den allerwertesten stecken dürfen.
 
  • 2009 - Besteuerung nach C02-Ausstoß Beitrag #12
Silver

Silver

Neuling
Dabei seit
08.11.2006
Beiträge
211
Zustimmungen
0
Ort
Neufahrn b. Freising | Schmalkalden
Auto
Audi TT 3.2 VR6
KFZ-Kennzeichen
Volksabstimmung fänd ich 1a, weil das ein richtiges Abbild vom Willen des Volkes wäre ... bei uns leider nicht machbar, wir leben ja in einer parlamentarischer Demokratie -.- nuja, wie mans nimmt, von der Demokratie is wenig zu sehen, außer natürlich bei den Wahlen - aber wir sehen ja was bei den Letzten rausgekommen is, nur Müll.
Mehrparteiensystem hat zwar seine Vorteile, aber auch viele Nachteile wenn man es falsch umsetzt, z.B. die zunehmende Uneinigkeit zwischen den Parteien, die vernünftige Entscheidungen schon fast unmöglich machen.

Schauts euch doch mal an was da abläuft, grade sind wir auf dem Weg in den Überwachungsstaat (Vorratsdatenspeicherung, Flug-Historie, Telefonate ...), dann mal hier ne neue Steuer(-Erhöhung), da mal einfach so ne Gesetzesänderung ... Ist das wirklich das was das Volk will ?
- Jetzt nix dagegen das der Staat klar irgendwo sein Geld herbekommen soll, aber wie wärs wenn er mal bei unnötigen Sachen den Rotstift ansetzt (www.steuerzahler.de) -

MfGSilver
 
  • 2009 - Besteuerung nach C02-Ausstoß Beitrag #13

harryhops

hy
ich noch mal . ich bin der meinung der staat soll sich das geld von denen holen die hier auf unsere kosten durch unseren staat fahren . die anderen länder so wie österreich schweiz italien spanien frankreich lassen und bei benutzung derer straßen ja auch inne tasche greifen und das manchmal verdammt tief.
 
  • 2009 - Besteuerung nach C02-Ausstoß Beitrag #14
wirthensohn

wirthensohn

Mazda-Forum Profi
Dabei seit
21.03.2004
Beiträge
3.804
Zustimmungen
11
Auto
Mazda Xedos 6 2.0 V6 (1992)
Zweitwagen
Mazda 6 SkyActiv-G 194 Kombi (2020)
Ich finde die Besteuerung nach CO2 ist die beste Idee, die unsere Politiker in den letzten Jahren hatten (dass ich sowas nochmal erleben darf).

Hier wird mal nicht nach mehr oder minder abstrakten Größen wie Hubraum, Leistung oder einer albernen Richtlinien folgenden Schadstoffgruppierung besteuert, sondern ganz schlicht danach, wieviel der fossilen und zu Ende gehenden Rohstoffe das Auto verbrennt. Da der CO2-Ausstoß exakt proportional zum Verbrauch ist, gilt: Säufer = hoher Verbrauch = viel Schadstoffe + viel CO2 = teuer. Umgekehrt: sparsam = geringer Verbrauch = wenig CO2 = günstig.

Außerdem nur die CO2-Steuer eine sozial gerechte KFZ-Steuer: bisher wird derjenige durch die Steuer bestraft, der altes Auto fährt und sich nichts neueres leisten kann, welches aber sparsam ist - wegen schlechter Schadstoffnorm aber eine hohe KFZ-Steuer bedeutet.

So kann ein sparsames, aber altes Auto schonmal deutlich teurer kommen, als eine 2-Tonnen schwere Euro4-Umweltsau.

Leider hat die Sache einen Haken: für Fahrzeuge, die bereits nach der alten KFZ-Steuer (Hubraum und Schadstoffeinstufung) besteuert werden, ändert sich nichts. Soviel hat die Regierung schon klar gestellt. Wenn die CO2-Besteuerung ab 2009 kommt, dann gilt sie nur für ab 2009 erstmals zugelassene Fahrzeuge. Für alle älteren bleibt alles beim Alten.

Es wird häufig gejammert, dass mit dieser Steuer ältere Fahrzeuge benachteiligt werden (könnten). Das ist nicht richtig. Es ist ja nicht so, dass alte Autos grundsätzlich saufen wie ein Loch. Mein 323 von '87 kam locker mit 6 Liter hin. Und um den erstmal nach CO2 besteuern zu können, bräuchte es CO2-Messwerte nach dem aktuell gültigen EU-Messzyklus. Sowas gibt es aber nicht, da es den Messzyklus erst sein wenigen Jahren gibt. Für Autos bis etwa Baujahr '99 gibt es keine gültigen, heranziehbaren CO2-Werte. Folglich bleibt für diese älteren Autos nur die bisherige Besteuerung.

Und: soooo arg hoch ist unsere KFZ-Steuer nun auch wieder nicht. Wenn ich bedenke, dass ich für meinen nicht gerade super-sparsamen und super-umweltfreundlichen, über 15 Jahre alten Sechszylinder nicht mal 150 Euro Steuer im Jahr bezahle... ich finde das sehr angenehm und komfortabel bezahlbar. Die Versicherungsprämie ist da schon wesentlich schmerzhafter.

Gruß,
Christian
 
Zuletzt bearbeitet:
  • 2009 - Besteuerung nach C02-Ausstoß Beitrag #15

harryhops

so weit so gut dein beitrag.
gegendarstellung. es sollen ja die umweltzonen kommen. diese sollten ja wegen den hohen russpartikeln sein .ein benziener produziert keinen russ. aber muß auch die plakette haben wie ein diesel und darf ab einem gewisen alter nicht mehr fahren da er die plakette nicht bekommt . erkläre mir mal diesen unsinn der ja von der regierung die du so lobst beschlossen wurde. ich fühle mich so langsam von denen nach strich und faden vera....
wenn dann sollen se die benziner davon ausnehmen ne da geht wieder geld flöten das ist das. die wissen genau selbst wenn ich umrüste schaffe ich die euro 2 nicht ,die die haben wollen mit nem auto was vor 87 zugelassen wurde. also weg mit den autos.
in meine augen ist das lug und betrug. wie hexem schon schrieb das ist nur geld schneiderei.

z.B. die stadt gelsen kirchen hatte ne messstation für die prüfung der rusbildung aufgestellt. komischer weise waren die messungen in den wintermonaten höher wie im sommer bei gleichem verkehrs fluss. das problem war da wurde viel mit kohle und holz geheizt und wenn die periode des heizen vorbei war dann sanken die werte. aber der autofahrer war wieder der schuldige. entschuldigung aber ich kanns nicht mehr hören die sollten alles andere mal genauso besteuern.
 
  • 2009 - Besteuerung nach C02-Ausstoß Beitrag #16
wirthensohn

wirthensohn

Mazda-Forum Profi
Dabei seit
21.03.2004
Beiträge
3.804
Zustimmungen
11
Auto
Mazda Xedos 6 2.0 V6 (1992)
Zweitwagen
Mazda 6 SkyActiv-G 194 Kombi (2020)
Ich habe nicht behauptet, dass ich die von Dir erwähnte Feinstaubverordnung (Umweltzonen) richtig und gut finde. Ich habe die CO2-Besteuerung als richtig und gut bezeichnet. Das sind zwei Dinge, die miteinander rein gar nichts zu tun haben. Außerdem habe ich nicht die Regierung gelobt, sondern die Idee der verbrauchsabhängigen Steuer, sprich nach CO2-Ausstoß.

Und zur Richtigstellung Deiner Aussagen: es geht nicht um Ruß, sondern um Feinstaub. Ruß ist bei Benzinern noch nie ein Thema gewesen und gehört beim Diesel dank Partikelfilter der Vergangenheit an.

Anders ist es mit dem Feinstaub: im Gegensatz zum Ruß nistet sich Feinstaub nicht in der Lunge an und wird teilweise wieder ausgeatmet, sondern geht direkt in die Blutbahn über. Lediglich klassisch einspritzende Benziner produzieren keinen Feinstaub (abgesehen von dem Bremsbelag-Abrieb, der nichts anderes als Feinstaub ist). Moderne Benzin-Direkteinspritzer (VW TSI, TFSI, FSI oder auch Mazdas DISI-Turbo im MPS) dagegen produzieren Feinstaub - nicht so viel wie Diesel (egal ob mit oder ohne Partikelfilter, die Feinstaub NICHT aufhalten können), aber immerhin.

Und noch eine Richtigstellung: aufgrund zahlreicher Beschwerden von Berlin und anderen Bundesländern hat die Bundesregierung die Feinstaubverordnung dahingehend abgeändert, dass auch ältere Benziner mit geregelten Katalysatoren nach US-Norm (Schadstoffnorm E2 bzw. EURO1) eine grüne Plakette erhalten.

Ich kann bei der CO2-Steuer keine Geldschneiderei oder Abzocke erkennen: wer ein halbwegs sparsames Auto fährt, für den wird es sogar billiger (!), wer 'nen Säufer fährt, muss gerechterweise tiefer in die Tasche greifen. Ein sparsamer Kleinwagen, nehmen wir z.B. mal einen Mazda2, wird mit der CO2-Steuer weniger bezahlen, wer sich eine fette S-Klasse leisten kann bis zu doppelt so viel. Soweit sind die Pläne der Regierung schon durchgesickert. Wo liegt da das Problem? Ich finde es nur gerecht.

Aber bitte nicht munter CO2-Steuer, Umweltzonen, Feinstaub oder vielleicht noch Rauchverbot und Märchensteuer in einen Topf werfen. Hier geht es um CO2.

Gruß,
Christian
 
Zuletzt bearbeitet:
  • 2009 - Besteuerung nach C02-Ausstoß Beitrag #17

Mazdaflitzer

Neuling
Dabei seit
07.06.2005
Beiträge
133
Zustimmungen
0
Ort
D-SA-Magdeburg
Auto
Mazda 323F BG, grau, Serienzustand + ALUfelgen
KFZ-Kennzeichen
...aber ich finde das alte Autos da nicht benachteiligt werden drüften und ihre bisherigen Beiträge nicht steigen, sondern konstant bleiben sollten.

Das Gesetz gilt nur für NEUWAGEN:
Vom 1. Januar 2009 an solle die CO2- und Schadstoffbesteuerung für Neuwagen dann verbindlich sein.

Ich stimme dir aber zu, dass die momentanen CO2-armen Autos megahässlich sind ;) Das wird aber nicht immer so bleiben. Es werden viele neue CO2-arme Autos auf den Markt kommen die sicher nicht alle hässlich sein werden.

Über alte Autos (das Alter wird nicht mal näher definitiert) wird lediglich das hier gesagt:
Alte Fahrzeuge mit den weniger umweltfreundlichen Euro-Normen 2 und 3 würden künftig steuerlich etwas schlechter behandelt

Das Gesetz der CO2-Besteuerung gilt nur für Neuwagen. Die alten Autos betrifft das nicht, aber etwas teurer scheint es zu werden.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • 2009 - Besteuerung nach C02-Ausstoß Beitrag #18

Mazdaflitzer

Neuling
Dabei seit
07.06.2005
Beiträge
133
Zustimmungen
0
Ort
D-SA-Magdeburg
Auto
Mazda 323F BG, grau, Serienzustand + ALUfelgen
KFZ-Kennzeichen
Volksabstimmung fänd ich 1a, weil das ein richtiges Abbild vom Willen des Volkes wäre ...

Ich bin gegen eine Volksabstimmung, weil die Volksmeinung heutzutage viel zu stark durch die BLÖD-zeitung gebildet wird. Und dieses Blatt würde ich nicht mal zum "Po-abwischen" benutzen...

Ich informiere mich lieber nochmal genau über das Thema... der eine Artikel is mir als Stimmungsmache etwas zu dürftig... Das Thema ist nämlich wesentlich komplexer als man in 20 Zeilen in einem Spiegel-Artikel wiedergeben kann....
 
  • 2009 - Besteuerung nach C02-Ausstoß Beitrag #19

harryhops

@ wirthensohn

ist ja schon richtig was du schreibst aber wenn die regierung das angeblich geändert hat mit der feinstaub plakette dann frage ich mich warum das straßen verkehrsamt duisburg so wie in mörs einem kolegen mit einem mazda 323Bg 1,6 16v die plakette verweigert hat. laut schlüsselnummer und adac plaketten tests steht ihm die grüne zu, genauso wie meinem .

in meinen augen ist das mit dem russ und feinstaub das gleiche, man hat dem kind nur nen anderen namen verpasst. es geht der regierung doch eigendlich darum die alten autos aus dem verkehr zu ziehen ,damit viele neue gekauft werden was dann wohl der fall sein wird. und dank partikelfilter haben einige auto konzerne ne menge ärger mit ihren diesel fahrzeugen da die technik nicht wirklich hinhaut. ich bin mal gespannt was denen da oben noch so alles einfällt um dem kleinen malocher das geld außer tasche zu leiern.

ändern werden wir letzt endlich nichts an der tatsache.
 
  • 2009 - Besteuerung nach C02-Ausstoß Beitrag #20

Belij89

Irgendwann bau ich mir irgendnen Kleinwagen zu nem reinen Elektroauto um.
Die Spritpreise gehn auf keine Kuhhaut mehr. Das ist alles reine Abzocke.
Das ist einer der Gründe warum ich weder Staat noch Politikern noch Beamten oder sonstwem traue. Ich will nichts von denen aber die schröpfen mich / Uns ohne Ende.

PS. Als ich mir mal nen Tretroller zu nem Elektroroller umgabaut hab hab ich ne Anzeige wegen Fahren ohne Versicherung gekriegt (Das Teil lief 20 km/h) und durfte 6 Stunden Samstags. bei nem Verkehrserziehungskurs sitzen.

Wie wärs mit sowas wie ner Massen LPG Umrüstung in Polen zwecks Massenrabatt oder sowas???
 
Thema:

2009 - Besteuerung nach C02-Ausstoß

Oben