20000ér Vorsorgeuntersuchung und Erfahrungen

Diskutiere 20000ér Vorsorgeuntersuchung und Erfahrungen im Mazda CX-7 Forum im Bereich Mazda CX-3, CX-5, CX-7 und CX-9; Hallo zusammen, so..........die ersten 20000 sind geschafft und gerade von der ersten Vorsorge abgeholt. Die Direktannahme erfolgte in meinem...

  1. #1 Sauerland, 22.06.2010
    Sauerland

    Sauerland Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    05.12.2009
    Beiträge:
    669
    Zustimmungen:
    10
    Auto:
    CX 5 2,5l Benziner
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Mazda2 ExclusiveLine, 90PS, in Mazdarot und Tourin
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Hallo zusammen,
    so..........die ersten 20000 sind geschafft und gerade von der ersten Vorsorge abgeholt. Die Direktannahme erfolgte in meinem Beisein, der CX wurde genau betrachtet, auf die Bühne gefahren und nach eventuellen Undichtigkeiten usw. überprüft. Der Meister hatte auch die vorgegebene Checkliste dabei.:) Das habe ich in 20 Jahren VW so nicht erlebt. Da gab es nur die Frage? "Ist alles in Ordnung". Bei Überprüfung des Wagenunterbodens ist aber auffällig, dass nur an Schweisspunkten und Übergängen Unterbodenschutz aufgetragen ist, bisschen schwache Rostvorsorge:(. Der Meister empfahl mir den Schutz zu vervollständigen, vor allem die Schweller. Kostenpunkt (ich habe es machen lassen): 86€ incl. Märchensteuer. Sogar die Unterbodenverkleidungen wurden abgebaut und darunter versiegelt.
    Öl und Filter wurde gewechselt ( zum Öl gleich mehr) und natürlich die Vorderbremsen abgedreht. Was lt. Händler nichts bringt, aber so ist die vorgeschriebene Vorgehensweise. Beim nächsten Problem werden die Scheiben getauscht. Die Kosten für die erste Inspektion sollen ca. 185€ incl. Öl betragen, die weiteren sollen ca. 200-250€ kosten (meine erste Inspektion war im Kaufpreis mit ausgehandelt worden, daher keine Rechnung):). Zum Öl: Auch der FH findet den Ölverbrauch zu hoch, weil "Mazda etwas geändert hat". Durch den PF hat sich das Öl in der Vergangenheit "vermehrt", jetzt soll es andersrum gehen:?: Ich bin kein Automechaniker, die geile Karre soll problemfrei laufen. Werde den Ölstand im Auge behalten8). AdBlue: Bei 3 Leben (Anzeige) wurden 10l nachgekippt.
    Kurz noch meine Erfahrungen.
    Positiv:-geile Optik, super Fahrspass ( bin eigentlich immer zu schnell), angemessener Verbrauch von 8,5 bis 9,0 l (wir haben viele Berge), angenehmer Fahrkomfort, geile Soundanlage (hää, ich hör nichts mehr), Spurwechselassistent funktioniert perfekt ebenso der Lichtsensor (Licht geht auch bei tiefstehender Sonne an), Regensensor manchmal überraschend und wischt über die trockene Scheibe. Das Anfangs etwas hackelnde Getriebe flutscht jetzt wie Butter und die Rückfahrkamera ist gestochen scharf und eine gute Hilfe beim Rückwärtsfahren. Gleitend weiter zu den etwas "negativen" Auffälligkeiten:- Übersicht vorne, Anfangs problematisch, jetzt kenn ich die Abmessungen, Radioteil nicht überzeugend, Sendersuchlauf sehr schleppend, Navi vom Prinzip ausreichend, teilweise aber unlogische Ansagen, altes Kartenmaterial und warum kann ich nach Eingabe der Postleitzahl keine Strasse mehr eingeben:?: Grösse vom Bildschirm ist für mich ausreichend. Bluetooth ging anfangs wie ein Ostfriesenblinker, jetzt garnicht mehr, denke aber, dass es an meinem Handy liegt. Der BC ist mir zu pessimistisch, bei Reichweite"0km" tanke ich ca. 60-62 l nach beim Tankinhalt von 69l.
    Das sind meine bisherigen Erfahrungen und Kritikpunkte, im Positiven wie im Negativen. Bis auf meine Sorge mit dem Ölverbrauch habe ich das für mich perfekte Auto gefunden:D:D. Auch mit dem Service meines FH bin sehr zufrieden.:) Kritikpunkte sind meine persönlichen Empfindungen und geben bestimmt nicht die Meinung von Euch allen wider, aber vielleicht ist der Bericht einigen eine kleine Hilfe.
    Wünsche Euch allen eine knitterfreie Fahrt.
    Grüsse aus dem Sauerland ( heute morgen 1 Grad):(
     
  2. #2 scheffixy, 22.06.2010
    scheffixy

    scheffixy Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    12.01.2010
    Beiträge:
    988
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    cx7 Nr. 2 (vorher 5er, 3x6er, premacy, 3er, mx5)
    in landsberg war gestern wegen kälte schulfrei! da wird an einer schule die heizung saniert!

    guter bericht, freut mich dass du mit der kiste zufrieden bist! wobei die angeblichen kosten für die inspektion schon sehr niedrig sind! wieso hast die scheiben abdrehen lassen? es liest sich gerade so, als wäre das normal. aber ich gehe mal davon aus du hattest tatsächlich bremsprobleme.

    und was heißt bei dir "hoher ölverbrauch"?

    danke, auch dir und allen anderen hier gute fahrt!
     
  3. #3 Sauerland, 22.06.2010
    Sauerland

    Sauerland Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    05.12.2009
    Beiträge:
    669
    Zustimmungen:
    10
    Auto:
    CX 5 2,5l Benziner
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Mazda2 ExclusiveLine, 90PS, in Mazdarot und Tourin
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Hi,
    Bremsprobleme: Erstmals aufgefallen, als ich bei uns in zügiger Fahrt bergab mehrmals vor den Kurven scharf abbremsen musste und danach sofort Bremsenrubbbeln hatte. Als die Bremsen abgekühlt waren ist es weniger geworden, aber noch vorhanden. Extrem wurde es, als ein Hirni, ich war mit ca 190 km/h auf der AB unterwegs, kurz vor mir ausscherte und ich dadurch stark abbremsen musste. Da hat es mir bald das Lenkrad aus der Hand geschüttelt ( hätte ich ein Cocktailshaker bei gehabt, das wäre ein toller Cocktail geworden).
    Ölverbrauch: Ca. alle 2500 bis 3000 km 1/2 Liter Öl. Wird auf Dauer teuer.
    Grüsse Sauerland
     
  4. #4 RaiKeY_M3, 22.06.2010
    RaiKeY_M3

    RaiKeY_M3 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    09.11.2008
    Beiträge:
    399
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Ford Mondeo 2.2 TDCi Black Magic [ab. 27.12.]
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    14.11.2008 - 27.12.2010 Mazda 3 2.0 [Active Plus]
    "Ölverbrauch: Ca. alle 2500 bis 3000 km 1/2 Liter Öl." <(--- das doch mal gar nicht's, hatte Opel Vectra Caravan, Volvo V50, Mercedes B-Klasse, Toyota Avensis als Firmenfahrzeuge (alles Diesel!), pro woche wurde ca. 500-700km mit den o.g. Fahrzeugen gefahren! Und nach 4/5 Wochen hat sich jeder Motor ca. 1Liter Öl genehmigt (Mercedes und Toyota haben sich immer recht früh gemeldet) !!! Natürlich muss ich dazu sagen die Wagen wurden am Limit bewegt... gute 9-10 Liter Durchschnittsverbrauch Diesel (90% Autobahn) waren keine seltenheit... ;)
     
  5. #5 CX-7-TDI-CHM, 22.06.2010
    CX-7-TDI-CHM

    CX-7-TDI-CHM Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    24.01.2010
    Beiträge:
    582
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    CX-7 2.2 D EL 173Ps Tiamatblau
    Super Bericht! Vielleicht animiert dieser auch Andere dazu, aktiv am Forum teilzunehmen.

    Als ich beim FH war, habe ich an einer Preistafel für die erste Inspektion beim CX-7 etwas von 250,- Euro gelesen. Mal sehen, was noch für Preise hier auftauchen. Werden die Preise vom Händler festgelegt oder von Mazda?

    Das Problem mit den Bremsen und dem Blauzahn habe ich bis jetzt noch nicht gehabt. Der Ölverbrauch hält sich bei mir auch in Grenzen, habe aber bis jetzt gerade mal 7000km runter. Mir ist der etwas höhere Ölverbrauch lieber, als Probleme mit dem DPF. Wer sich das LM TopTec 4500 über die Bucht besorgt, kommt deutlich günstiger weg. Den Unterbodenschutz werde ich bei mir auch anbringen lassen, dafür sind die Winter hier zu ungemütlich.
     
  6. #6 slotfieber, 23.06.2010
    slotfieber

    slotfieber Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    12.11.2009
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda MX-5
    KFZ-Kennzeichen:
    Halo Sauerland,

    sehr schöner Bericht zum CX-7. Meiner hat jetzt erst 10.000 runter und alles in allem kann ich Deine positiven Erfahrungen nur bestätigen. Je länger ich den "Dicken" fahre, desto mehr schätze ich den CX-7.

    Ölverbrauch hatte ich bislang keinen, werde ich aber jetzt verstärkt im Auge behalten, der Verbrauch ist bei mir ähnlich (auch im Bergischen gibt es Hügel :-D ). Genial finde ich die Bedienung vom Lenkrad für Audio, Telefon und Navi, super gelöst. Bluetooth funzt mit dem iPhone perfekt. Einsteigen und 30 Sekunden später gekoppelt. Leider komme ich bei meinen Gesprächspartnern etwas zu leise an, ich weiss nicht ob es am CX oder am iPhone liegt, aber das finde ich noch raus.

    Das Navi finde ich persönlich richtig gut. Schnelle Routenberechnung, gute Routenwahl, Stauwarnung früh genug und auch zuverlässig und die Alternativroute ist sehr schnell auf dem Schirm. Auch wenn der Bildschirm klein ist, er liegt sehr gut im Blickfeld.

    Das schlüssellose Starten ist wirklich bequem und wenn ich einen anderen Wagen fahre, fällt mir das extrem auf. Ich vergesse entweder den Schlüssel herauszunehmen oder ich lasse ihn beim Aussteigen stecken. Hätte ich so nicht erwartet.

    Was nervt ist der Teppichboden im Kofferraum, da rutscht alles in den Kurven hin und her. Da hätte Mazda mal was anderes verbauen sollen. die Schaltung ist etwas knorrig, aber exakt. Sonst fällt mir auf Anhieb nichts Negatives ein. Naja, doch... der "Dicke" ist wirklich breit, olala... da habe ich in Parklücken Angst, dass mir die "Nachbarn" eine Macke in die Türe hauen.

    Ich freue mich auf die nächsten 10.000 km.

    LG
     
  7. #7 Sauerland, 23.06.2010
    Zuletzt bearbeitet: 23.06.2010
    Sauerland

    Sauerland Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    05.12.2009
    Beiträge:
    669
    Zustimmungen:
    10
    Auto:
    CX 5 2,5l Benziner
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Mazda2 ExclusiveLine, 90PS, in Mazdarot und Tourin
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Hi Slotfieber,
    das mit dem Teppichboden im Kofferraum hat mich auch genervt und habe deshalb für ein paar Euronen eine rutschfeste Unterlage gekauft( gab es vor kurzem bei uns bei Lidl). Seitdem rutscht nichts mehr und der Teppichboden bleibt auch sauber. Zum Navi: Grundsätzlich teile ich Deine Meinung, auch die Bedienung der Lenkradtasten ist jetzt ein "einfaches Klavierspiel" geworden. Nur die Routenberechnung.........bei Routenänderungen z.B. bei Umleitungen will mich das Navi immer eine "Kurve" fahren lassen, würde ich den Anweisungen folgen, würde ich nur im Kreis fahren. Ist auch auf Autobahn bevorzugt eingestellt, will mich aber manchmal über parallel laufende Bundesstrassen führen (öfters B1 statt A44. Sonst hast Du mit allem Recht.
    Grüsse Sauerland
     
Thema:

20000ér Vorsorgeuntersuchung und Erfahrungen

Die Seite wird geladen...

20000ér Vorsorgeuntersuchung und Erfahrungen - Ähnliche Themen

  1. MX-5 (ND) Erfahrungen mit V MAXX Sportbremskit

    Erfahrungen mit V MAXX Sportbremskit: Ich wäre nicht abgeneigt, eine bessere, sportlichere Bremse in meinen neuen Mazda MX 5 [ATTACH] vorne einzubauen. Kann jemand über die V-MAXX...
  2. Mazda2 (DJ) Erfahrungen mit 16-Zoll OZ-Felgen?

    Erfahrungen mit 16-Zoll OZ-Felgen?: Hallo zusammen, seit 4 Wochen besitze ich meinen zweiten neuen Mazda2 in Folge, nachdem ich 7 Jahre mit meinem DE Sports Line (102 PS) sehr...
  3. Achilles reifen Erfahrungen.

    Achilles reifen Erfahrungen.: Hallo zusammen :winke: Ich wollte mir auf meinen Mazda 6 GH neue Felgen mit Bereifung kaufen. Der Händler hat mir ein schönes Angebot gemacht nur...
  4. Erfahrung Bilstein B8 Dämpfer mit H&R Federn (35mm)

    Erfahrung Bilstein B8 Dämpfer mit H&R Federn (35mm): Hallo Leute, ich möchte in meinem MX5 NB ein Fahrwerk aus Bilstein B8 mit H&R Federn (35mm) verbauen. Zu den H&R Federn tendiere ich, da die...
  5. Mazda2 (DJ) Tipps/Erfahrungen zum Kauf erbeten

    Tipps/Erfahrungen zum Kauf erbeten: Hallo zusammen, ein besseres Unterforum als dieses habe ich leider für meine Fragen nicht gefunden... die Entscheidung über den Kauf eines neuen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden