2.0 Diesel unruhiger Leerlauf

Diskutiere 2.0 Diesel unruhiger Leerlauf im Mazda5 Forum im Bereich Technikbereich: Die neue Zoom-Zoom Generation; Hallo, ist ein klasse Forum ! Habe seit gut 2 Wochen meinen Mazda 5 TOP 2.0 CD und ca. 650 km auf dem Tacho. Bei den letzten Fahrten ist mir...

  1. #1 Miro555, 09.06.2006
    Miro555

    Miro555 Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    20.01.2006
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ist ein klasse Forum ! Habe seit gut 2 Wochen meinen Mazda 5 TOP 2.0 CD und ca. 650 km auf dem Tacho. Bei den letzten Fahrten ist mir aufgefallen, daß der Motor im Leerlauf ab und zu ziemlich unruhig läuft, und dabei das Auto fast ein wenig "durchschüttelt". So ein Verhalten kenne ich von einem Diesel eigentlich gar nicht. Ist das auch bei euren Dieseln so ? Während der Fahrt merkt man übrigens nichts.

    Gruß

    Michael
     
  2. #2 Borstel, 10.06.2006
    Borstel

    Borstel Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    29.12.2005
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Unruhiger Leerlauf

    guten Morgen !
    Die Leerlaufdrehzahl ändert sich schlagartig ,wenn Verbraucher zugeschaltet werden.
    Besonders beim Einschalten des Lichtes und der Klimaanlage ist dies gut zu merken.
    Muß ja so sein , da besonders die Klimaanlage ca. 3-5 Ps abfordern kann.
    Gruß Borstel. M5 Diesel Top mit allen Extras u. 7000 km. ( Zul. Feb.2006)
     
  3. #3 hoppenstedt, 10.06.2006
    hoppenstedt

    hoppenstedt Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    16.05.2006
    Beiträge:
    297
    Zustimmungen:
    0
    Das ganze müsste sich auch normalisieren, sobald die Betriebstemperatur erreicht wird.
    Ansonsten mal in der Werkstatt die Leerlaufdrehzahl etwas erhöhen lassen.
     
  4. Basslo

    Basslo Stammgast

    Dabei seit:
    30.05.2006
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 5 1.8 TX (Benzin)
    Allso ich sag mal gleich zum Anfang: Ich bin ein Benziner :)
    Bin aber schon öffter und längere Zeit mit einem Mazda 3 u.5 diesel gefahren und da ist mir das schon auch aufgefallen, dass im Leerlauf das Auto etwas unruhig ist und natürlich lauter. Ist mir aber bis jetzt eigentlich bei jedem Diesel aufgefallen. Naja wenn man einen Benziner gewohnt ist ;)
     
  5. mikel

    mikel Guest

    Hm..... hab zwar noch keinen M5 aber einen Diesel fahre ich derzeit auch. Laut ist er ja, aber das die Drehzahl sich ändert kenne ich eigendlich nicht. Egal ob kalt oder warm die Drehzahl bleibt bei mir immer konstand.
     
  6. #6 Miro555, 11.06.2006
    Miro555

    Miro555 Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    20.01.2006
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    genauere Beschreibung

    Hallo,

    schon mal vielen Dank für eure Antworten. Aber ich glaube ich muß das mal etwas genauer erklären. Ich kenne natürlich den Unterschied zwischen einen Benziner und einen Diesel. Wir haben als Zweitwagen auch noch einen MX-5 und das seit 7 Jahren :D . Der hat den unruhigen Motorlauf normalerweise auch nicht, aber als mal die Zündkabel ein wenig in die Knie gegangen sind, dann entstand auch so ein kleines ruckeln und unrund Laufen des Motors im Leerlauf.
    Aber diese Fehlerquelle kann man bei einem Diesel ausschließen ;) .
    Der unrunde Lauf ist auch nicht am Drehzahlmesser zu erkennen, und ich glaube auch das Zuschalten von Lasten kann ich ausschließen, da es immer zyklisch auftritt. Man kann das Ruckeln mehr spüren als hören, da das gesamte Auto ein wenig durchgeschüttelt wird, so als wie wenn er gleich absterben würde. Es ist eben ein bischen wie beim Abstellen des Diesels der dann noch ein bischen nachläuft, und dabei das Auto auch ein wenig schüttelt.
    Ich hege ja noch immer die Hoffnung, daß es sich bei dem Phänomen vielleicht um einen Effekt eines "Einfahrprogrammes" handelt, da ich immer noch keine 1000 km auf dem Tacho habe. Ich wollte eigentlich nur von anderen Dieselfahrern hören, ob die das auch schon bemerkt haben.

    Ich werde jetzt einfach noch ein bischen Warten bis das Auto ein wenig eingefahren ist, dann werde ich mal meinen freundlichen dranlassen, wenns nicht besser wird.


    Gruß

    Michael
     
  7. #7 mazda3ver, 11.06.2006
    mazda3ver

    mazda3ver Guest

    Letzte Woche hatte ich das selbe Problem bei meinem 3er Diesel, als ich an einer roten Ampel stand. Nachdem ich einmal vom Leerlauf in den 1. Gang, und dann wieder in den Leerlauf, geschaltet habe war es weg.
     
  8. #8 amadeus, 20.06.2006
    amadeus

    amadeus Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    28.03.2006
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 5 Top, 143PS Diesel
    Hallo zusammen,

    das mit dem unrunden Leerlauf hat beim Diesel was mit dem DPF zu tun.
    Wenn der zu ist und während der Zeit, in der er freibrennt steigt die Leerlaufdrehzahl etwas an und der Wagen läuft unrunder. Kann man beim Fahren auch am BC beobachten. Beim Anfahren steigt der aktuelle Verbrauch im ersten Gang dann leicht mal über 60 L/100km.
    Wenn er nicht freibrennt, dann geht er bei mir nicht über 35 L/100km.
    Ist aber laut meinem Händler völlig normal, da bei vollem DPF der Abgasdruck höher ist. Das fürht dann wohl zu dem unrunderen Leerlauf.

    Herzliche Grüße
    Wolfgang
     
  9. #9 Miro555, 20.06.2006
    Miro555

    Miro555 Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    20.01.2006
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Phänomen tritt ständig auf

    Hallo Amadeus,

    danke für deinen Hinweis. An den Dieselpartikelfilter hatte ich auch schon gedacht, aber dann dürfte dieses Phänomen nicht ständig auftreten, sondern nur während der Regeneration des Filters. Mittlerweile habe ich einfach die Vermutung, daß die Leerlaufdrehzahl einfach ein wenig zu niedrig eingestellt ist, und die Motorsteurung ständig dagegen regelt, was permanente Drehzahlschwankungen verursacht.

    Werde in der nächsten Zeit mal bei meinem freunlichen vorbeischauen, und ihn damit "konfrontieren".

    Gruß

    Michael
     
  10. #10 BlueEagle, 20.06.2006
    BlueEagle

    BlueEagle Stammgast

    Dabei seit:
    21.03.2004
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda Xedos9 Miller
    Das muss nicht zwangsläufig mit dem DPF zusammenhängen.

    Ich selbst hab den 323F mit dem "grossen" 2,0Diesel.

    Dieses Ruckeln im Stand bzw. beim Gaswegnehmen hat bei meinem folgende Ursachen:

    1. Eingeschaltete Klimaanlage
    2. nicht korrekter Sitz des Unterdruckschlauches am Turbolader

    Der erste Punkt lässt sich ja leider nicht ändern.
    Aber wenn der Unterdruckschlauch nicht korrekt Sitzt, dann kann man den mit einer Schlauchschelle fixieren.

    Seit dem hab ich fast kein Ruckeln mehr.
     
  11. #11 mikeeagle, 07.07.2006
    mikeeagle

    mikeeagle Neuling

    Dabei seit:
    10.02.2006
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Liebe Leute,
    bei unserem Fahrzeug ist dieses Ruckeln auch permanent wie ihr es beschrieben habt. Der 5er ist jetzt über 12000 km "alt". Das mit dem DPF kann ich einfach nicht glauben, denn dann müsste die Reinigung permanent und nicht wie beschrieben in einem längeren Zyklus passieren. Bin gespannt ob jemand eine Lösung dafür kennt. Meine Werkstatt offensichtlich nicht.
     
  12. #12 mchammer, 07.07.2006
    mchammer

    mchammer Stammgast

    Dabei seit:
    25.05.2006
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    M5 2,0 Diesel 105kw
    hallo
    das unrunde laufen hatte ich mal bei meinen opel bus
    fühlte sich im stand an als ob einer der 4 zylinder nur halb mitläuft
    oder etwas eine unwucht hat
    und wenn man etwas gas gibt war es wieder weg
    nach dem man mir dann einen neuen injector (einspritzdüse ) eingebaut hat war es wieder weg
    der wagen sprang zeitweise auch etwas schlechter an und braucht auch ca 0,5 bis 1 liter mehr diesel
    der wagen hat aber keinen russfilter
    vieleicht hilft es dir ja weiter

    gruß mc
     
  13. #13 nobbydick1, 17.07.2006
    nobbydick1

    nobbydick1 Guest

    DPF Probleme und kein Ende

    Bitte lesen, das kann noch jedem Mazda 5 Diesel Fahrer passieren !!!____________
    Hallo, ich kann den höheren Verbrauch grundsätlich nur bestätigen. Ich kann sehr wohl mit 5,7 l fahren, da darf ich aber nicht überholen und ansonsten nur den Verkehr behindern. Die Anzeige untertreibt bei mir ebenso, bin also an der Tanmkstelle auch bei 6,5 - 6,8 l bei extrem frühem Schalten und schleichender Fahrweise. Im Alltag sind immer 7,2 - 7,5 l drin + Anzeigenfehler macht effektiv leicht 8 Liter. Das wäre aber ja noch harmlos und kein großes Problem. Ich fahr nun schon den 7. Mazda von 323 BD1 bis 323 FA4 über RX7 zu 323 F und 2 x Premacy und war mit allen sehr zufieden. Ebenso mit dem Mazda Händler...... Das hat sich seit Dez. 05 stark geändert. Nun fahre ich den Mazda 5 2.0 MZR-CD TOP mit wirklich allem was es gibt, von AHK, bis DVD Navi mit Rückfahrkamera, Entertainmentpaket mit DVD Player und Hifi, mit Login System...eben alles was es gab. Jaaaa bei der Ausstattung und Design macht Mazda so schnell keiner was vor, aber bei den neuen Dieselpartikelfilter müssen sie noch sehr viel abschauen und die Fehler zugeben wenn sie nicht mehr weiter wissen ! Ich habe ständig Probleme damit. Hab mehrfach schon angerufen, dass die Warnleuchte an ist. Dann fahre ich extrem schleichend und irgend wann geht sie wieder aus, wenn ich Glück habe. Bei ca. 21.000 km ging sie aber nicht mehr aus, sondern blinkte permanent, nach ca. 20 weiteren km gingen weitere Leuchten an und die Drehzahl und Leistung fiel in den Keller. Also alle Kundentermine absagen und ab in die Werkstatt. Dort hieß es nur "bla bla bla" Dieselfilter konnte nicht regenerieren, "das liegt an der Fahrweise" ! Ich glaubte ich träume, seit wann muss ich bei einem neuen Wagen mich so einschränken wie es das Auto eben schafft zu regeneriern ? Da wollten die mir auch noch die Fehlersuche in Rechnung stellen. Echt unglaublich ! Naja Jammern hilft nicht, also weiter.
    Nur knapp 1 Woche später das gleiche. Es leuchtet, ich fahr ne halbe Stunde nur noch Schneckentempo und rufe dort an, so zur Info, das Licht geht auch irgendwann wieder aus aber knapp 4.000 km später ist es wieder soweit ( das war letzte Woche ) und nichts geht mehr aus.
    Das Fahrzeug zwingt mich wieder in die Werkstatt, wieder alle Kundentermine absagen....... wieder soll es an der Fahrweise liegen. Ich sage das ist doch klar Garantiesache.....lange Rede... nach Stunden ist es dann fertig und die Rechnung natürlich auch. Nun soll ich keine Arbeitszeit mehr bezahlen, seltsam, nun doch Garantie ??? Ne, nun soll ich 135,00 € nur für den notwendigen Ölwechsel ( nur 5 Liter und ohne Filter !!! ) bezahlen, weil ja der DPF wieder nicht regeneriern konnte und das ja angeblich an meiner Fahrweise liegt.....Ich schön langsam verärgert, rufe sofort bei der Mazda Hotline an und dort war man sehr freundlich und stimmte mir auch zu dass ich nach so kurzer Zeit natürlich kein neues Öl zu bezahlen habe und der Händler solle sich dort mal melden. Also ab zum Marda Händler, der auch den Anruf gleich tätigte und nun der Hammer, bei Mazda wusste plötzlich niemand was von einer Zusage und sowas mache man nie am Telefon.... Also wieder bla bla bla. Ich kochte schon innerlich, denn mir Reden war da nicht zu machen, war immer nur meine Fahrweise....Nun am letzten Freitag hab ich dann nen Brief verfasst dass ich nach 2 x vergeblichem Versuch der Reparatur, beim 3. mal das Recht der Wandlung in Anspruch nehmen werde. Den hab ich durch einen Zeugen beim Händler, gestern am Samstag einwerfen lassen. Nun der Hammer und ich hoffe ein Ende. Noch am gleichen Tag kam die "Erleuchtung " wieder und kein vorsichtiges Fahren half. Nur 10 km später kam das blinken und 10 weitere km die restlichen Leuchten dazu und wie immer keine Leistung mehr......Also darf ich gleich am Montag wider alle Termine absagen und das gleiche Spiel von vorne. Aber diesmal können sie nur noch mit den Achseln zucken, den ich bin gerade mal knapp 300 km gefahren bis es wieder eintrat. Was soll ich in der kurzen Zeit alles falsch gemacht haben ??? --------------Dies ist kein Witz !!! ---------------Auch wenn es sich unglaublich und lustig liest. ----------------Ich bitte jedem der ähnlich Erfahrungen mit dem DPF (Dieselpartikelfilter) gemacht hat mit zu mailen um Erfahrungen auszutauschen ( doni1@t-online.de ). Ich jedenfalls gehe am Montag zum Anwalt und fordere die Wandlung des Fahrzeugs. Wer hat mit Wandlung Erfahrung ? Bitte auch hierzu gleich melden. Ich kann die Hilfe echt gebrauchen. PS: Echt schade nur um die super Ausstattung auf die ich dann verzichten muss.
     
  14. #14 hoppenstedt, 17.07.2006
    hoppenstedt

    hoppenstedt Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    16.05.2006
    Beiträge:
    297
    Zustimmungen:
    0
    @nobbydick:

    Das hätte dann wohl eher in einen DPF-Thread gehört... ;-)

    Dein Ärger ist sicherlich verständlich und Du bist auch kein Einzelfall, aber wie von Piper hier zu lesen war, hat Ihre Werkstatt noch keine Probleme mit dem DPF zu vermelden und auch bei meiner Werkstatt der Vertrauens wurden solche Probleme noch nicht vorstellig. Erst letzte Woche habe ich noch mit der Chefin gesprochen, die durchaus andere bekannte Mängel zugab; u.a. einen auf Kulanz getauschten Motor, der sich vor der Rückrufaktion aufgrund der dort später behobenen Problematik auf der Autobahn verabschiedet hatte und leider "nicht nur" ausging. 2 Tage später war aber bereits ein AT-Motor aus Brüssel eingetroffen und weitere 2 Tage danach konnte der Kunde wieder vom Hof fahren.

    Händler ist eben nicht gleich Händler und das Du denselben Thread auch bei der Werkstatt-/Händlerfrage gepostet hast zeigt nur deutlich, daß Du auch ziemlich über die Werkstatt sauer bist. Hast Du Dir beim Anruf in Leverkusen Namen und Durchwahl geben lassen? Wäre sicherlich hilfreich gewesen, ansonsten wäre da bei mir Achterbahn gewesen, wenn genau Herr X auf einmal nix mehr gewusst hätte!

    Such 'Dir mal 'ne neue Werkstatt und trotzdem kann ich uns Dieselfahrern nur wünschen, daß sich beim DPF noch was tut, das bei der nächsten Inspektion umgesetzt wird. Meiner ist ja aktuelleren Baudatums (ich schätze mal Juni/Juli) und ich hoffe auch, daß ich den Ärger nicht haben werde, da bei mir auch viel Stadtverkehr auf dem Plan steht (Weg zur Arbeit: 7 KM)

    Also: neue Werkstatt suchen und da mal Chef und Meister bei der Ehre packen! Wäre doch schade um das schöne Auto!

    SASCHA
     
  15. fraggl

    fraggl Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    20.04.2006
    Beiträge:
    373
    Zustimmungen:
    3
    Auto:
    Audi A4 Avant, 2.0 TDI
    Zweitwagen:
    Mazda 2, 1.3 Independence+Klimaauto+Trend, grün :)
    Hi,
    wäre ja mal ganz nett zu erfahren, wie du denn so fährst? Immer volle Pulle oder gemächlich? Viele kurze Strecken oder eher längere?
    Kann Deinen Ärger gut verstehen, allerdings:
    1) glaube ich nicht, dass ein Hotline-Mitarbeiter die Entscheidung einer Werkstatt in Zweifel zieht und dir einfach so am Telefon zusagt, dass du den Ölwechsel nicht zahlen brauchst
    2) würde ich das mit der Werkstatt klären, dass ein Ölwechsel nach so kurzer Laufzeit nicht sein darf und schon gar nicht zu dem Preis! (Haben die Gold ausgepresst?)
    3)Wandlung ist so eine Sache, weil du dir natürlich eine Abnutzung in Rechnung stellen lassen musst, ohne Anwalt würd ich mich da nicht rantrauen

    Viel Erfolg,
    fraggl
     
  16. #16 mikeeagle, 17.07.2006
    mikeeagle

    mikeeagle Neuling

    Dabei seit:
    10.02.2006
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Liebe Forumianer,
    ich muss "hoppenstedt" Recht geben, im Forum sollte es immer schön sachlich zugehen. Allerdings ist der Ärger von "nobbydick1" berechtigt und verständlich. Aus anderen Postings im Forum sind ähnliche Probleme bekannt und auch in meinem Fall ist es wahrscheinlich, dass der DPF der "Übeltäter und Auslöser" der Motorprobleme ist. Doch die Androhung mit Anwälten ist im Forum nicht zielführend und sollte wirklich nur ultimo ratio im Streitfall sein. Vielmehr verstehe ich uns als eine Vereinigung Gleichgesinnter, die sowohl Positives als auch Negatives miteinander teilen. Daher im gegenständlichen "Fall" mein Vorschlag:
    • Sammeln aller relevanten Probleme im Zusammenhang mit dem DPF
    • Kontaktieren der Mazda-Generalvertretung durch eine technisch versierte Person aus dem Forum (soz. in loco parenti)
    • Drängen auf eine Stellungnahme der GV mit Fristsetzung
    Diese Vorgangsweise würde uns mE weiter bringen, da zum einen das Forum mit soundsoviel Mitgliedern eine bestimmte Stärke demonstriert (und damit nicht so einfach negiert werden kann) und zum anderen damit eine sachliche Lösung herbeigeführt werden könnte, die die Betroffenen schneller ans Ziel bringt.
    Denkt mal darüber nach und schreibt dann.
    lg
    MikeEagle
     
Thema: 2.0 Diesel unruhiger Leerlauf
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mazda 5 motor läuft unruhig

    ,
  2. diesel läuft unruhig im standgas

    ,
  3. diesel läuft im stand unruhig

    ,
  4. mazda 5 läuft unrund,
  5. mazda 5 diesel läuft unruig,
  6. mazda 6 diesel unrunder leerlauf,
  7. motor läuft unrund diesel,
  8. diesel unruhiger leerlauf,
  9. diesel läuft unrund leerlauf,
  10. mazda 6 diesel Leistung l,
  11. diesel läuft unruhig im stand,
  12. motor laeuft unruhig im fuenften gang,
  13. mazda 5 2.0 läuft unrund,
  14. mazda 6 2.0cd motor läuft unruhig,
  15. diesel unrunder leerlauf,
  16. Mazda 6 2 l Diesel standgas unruhig,
  17. diesel unrunder leerlauf warm,
  18. diesel stottert im leerlauf,
  19. diesel läuft unrund,
  20. diesel sägt im Leerlauf,
  21. Motor-talk Dieselmotor läuft zeitweise unrund im Leerlauf,
  22. forum audi a4 2 0 Diesel Ruckelt im Leerlauf,
  23. Diesel unrund im Leerlauf,
  24. mazda 6 diesel unruhiger leerlquf,
  25. schiffsdieselmotor läuft unrund
Die Seite wird geladen...

2.0 Diesel unruhiger Leerlauf - Ähnliche Themen

  1. Mazda6 (GG/GY) P0101 + P0104 + C1119 ab konstant 140 km/h - 2.0 Diesel 143 PS

    P0101 + P0104 + C1119 ab konstant 140 km/h - 2.0 Diesel 143 PS: Guten Tag zusammen, ich habe ein Problem mit meinem Mazda 6 GY, Bj. 2007 mit 2.0 Liter Dieselmotor mit 143 PS. Ab einer Geschwindigkeit von 140...
  2. Mazda3 (BK) 2.0 Klackern aus Motorraum.ä

    2.0 Klackern aus Motorraum.ä: Hallo Zusammen, Eben auf der Autobahn ist mir aufgefallen das es aus dem Motorraum laut klackert. Wie ein Diesel der nagelt. Das Geräusch kommt...
  3. Mein 626 GV Comprex Diesel

    Mein 626 GV Comprex Diesel: Mein Vater hat sich bis heute nur einen Neuwagen gegönnt (er fährt seine Autos auch immer recht lange). Einen 626 GV Comprex Diesel Kombi hat er...
  4. Vibrationen im Leerlauf

    Vibrationen im Leerlauf: Hallo zusammen Ich fahre einen CX-3 2.0 mit 150PS. Nun ist mir aufgefallen, das ich im Leerlauf starke Vibrationen seitens Motor spüre. Sobalt...
  5. Mazda6 (GJ) Optische Unterschiede 2.0 vs 2.5

    Optische Unterschiede 2.0 vs 2.5: Hallo Community, gibt es beim GJ/GL eine Möglichkeit dem Fahrzeug von außen die Motorisierung anzusehen? Wenn mich nicht alles täuscht hat ja...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden