2.0 Diesel und DPF - Probleme bekannt?

Diskutiere 2.0 Diesel und DPF - Probleme bekannt? im Mazda 3 Forum im Bereich Mazda3 und Mazda3 MPS; Hallo, weiss jemand, ob der Mazda 3 2.0 Diesel die gleichen Probleme mit dem DPF hat, wie diese fuer den Mazda 5 und Mazda 6 (unter anderem...

  1. #1 monkeytower, 11.06.2007
    monkeytower

    monkeytower Neuling

    Dabei seit:
    27.05.2007
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    weiss jemand, ob der Mazda 3 2.0 Diesel die gleichen Probleme mit dem DPF hat, wie diese fuer den Mazda 5 und Mazda 6 (unter anderem hier im Mazda-Forum) berichtet werden?

    .olaf klein.
     
  2. h.wei

    h.wei Guest

    Französischer Motor (Peugeot)

    Der Mazda 3 hat einen Motor aus dem PSA Konzern (Franzose), diese Motoren regenerieren mit Hilfe eines Additives, welches in einem seperaten Tank gefüllt ist. Dieses Additiv senkt die erforderliche Temperatur um die Rußpartikel im DPF zu verbrennen.
    Da gibt es KEINE Ölverdünnung, jedoch ist dieses System nicht Wartungsfrei.
    Ich glaube alle 60000km Additiv nachfüllen (ca.300€) und bei 120000 den DPF tauschen (das wird teuer).
    Jedoch ist das immer noch günstig wenn man das meinem WARTUNGSFREIEN DPF gegenüberstellt, wo ich 4x im Jahr um 150€ =600€!!!!!!! Ölwechseln muß. (Was ich aber unter Protest bisher nicht bezahlt habe - ist aber immer von mir verlangt worden....

    Aber lies dir das durch, was ich von Mazda bekommen habe, das habe ich im Mazda 6 Forum "Ölverdünnung" schon vor Monaten gepostet, da steht auch etwas über den M3.
    http://www.mazda-forum.info/attachment.php?attachmentid=919&d=1171901115

    mfg
    h.wei
     
  3. #3 fun4you, 11.06.2007
    fun4you

    fun4you Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    16.11.2006
    Beiträge:
    490
    Zustimmungen:
    0
    nur mal als zwischenfrage.
    wo liegt da eigentlich noch der vorteil eines diesels?
     
  4. h.wei

    h.wei Guest

    .....er braucht noch immer weniger Sprit als ein Benziner, und geht viel besser als ein gleich starker benziner.....

    in Zeiten wie diesen, wo diese seltsame DPF Technik eingebaut ist - ist der Diesel bald nicht mehr günstiger.....(aber das ist erst ab jetzt so, konnte man vor den DPF - Problemen nicht wissen)

    bleibt nurmehr das beeindruckende Drehmoment....

    mfg
    h.wei
     
  5. #5 fun4you, 11.06.2007
    fun4you

    fun4you Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    16.11.2006
    Beiträge:
    490
    Zustimmungen:
    0
    hmmm, mittlerweile ist ja der diesel auch nicht mehr sonderlich viel billiger als der benzin.
    umweltfreundlicher ist auch auch nicht wirklich und bei der anschaffung teurer.

    im endeffekt wird der benziner gleich teuer sein wie der diesel wenn man alle kosten zusammenrechnet.
     
  6. #6 monkeytower, 11.06.2007
    monkeytower

    monkeytower Neuling

    Dabei seit:
    27.05.2007
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    wirklich französischer Motor (Peugeot)?

    Hallo h.wei,

    der Mazda 3 Diesel Motor mit 1.6 l ist aus dem PSA Konzern. Der 2.0l Diesel stammt jedoch aus dem Mazda 5 und Mazda 5 Modellen (siehe hier).

    Faehrt der 2.0l dann wirklich mit Additiv?

    regards.


    .olaf klein.
     
  7. #7 monkeytower, 11.06.2007
    monkeytower

    monkeytower Neuling

    Dabei seit:
    27.05.2007
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kraftstoff- , Steuern und Versicherungskostenvergleich Mazda-3 2l Benziner/Diesel/MPS

    Ich habe mir die Mühe gemacht, die in Frage kommenden Modelle (2.0 Diesel, 2.0 Benziner und MPS) einmal genauer zu vergleichen. Es ergibt sich dabei folgende Kostensituation (Angaben pro Jahr, Krafstoffverbrauch lt. Werksangabe (Durchschnitt) und Kraftstoffkosten vom 31.05.2007, Versicherung mit Schadensfreiheitsklasse 15):

    [​IMG]

    Aus der Tabelle ergibt sich für uns bei einer voraussichtlichen Fahrleistung von ca. 12.500km/Jahr (überwiegend Stadtverkehr und Kurzstrecke), dass der 2.0l Diesel eigentlich das günstigste Fahrzeug ist. Gefallen hat mir außerdem, dass einige technische Details (verstärkte Karosserie, größere Bremsscheiben) vom MPS Modell in den neuen Diesel übernommen wurden. Der MPS ist wohl eher für die Autobahn bestimmt, wenn auch mit Abstand das am besten aussehende Fahrzeug.
    Nicht berücksichtigt sind in dem Vergleich die Wartungskosten (beim Diesel sind die Inspektionen teils teurer als bei vergleichbaren Benzinern). Den Fahrspass eines kraftvollen Diesels kann man ebenfalls nicht so gut in einer Tabelle darstellen ;-)

    Die bei diesem Motor im Mazda 5 und Mazda 6 bekannten Probleme mit Ölverdünnung in Verbindung mit DPF verunsichern mich jedoch.

    .olaf klein.
     
  8. #8 [Axela]Cruiser, 11.06.2007
    [Axela]Cruiser

    [Axela]Cruiser Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    21.03.2004
    Beiträge:
    1.023
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Toyota Auris HSD
    KFZ-Kennzeichen:
    ich glaub es nicht!

    Kennst du dich mit der Charakteristik eines Diesels überhaupt aus? Das sind 12500km, im Jahr und fast ausschließlich Stadtverkehr. Ich wünsche viel Spaß, wenn du dann wegen verstopftem DPF auf der Straße liegen bleibst.
    Der Diesel ist dafür gemacht, lange Strecken (z.B. auf Autobahnen oder täglich 30km und mehr zur Arbeit) zu fahren. Und nicht täglich 2km fürs einkaufen...

    Zum technischen, dieses Themas: Der 2.0 Diesel hat wohl kein Additiv, wie der 1.6er, sondern wird im Fahrzyklus durch das einspritzen von unverbranntem Kraftstoff der DPF freigebrannt.
     
  9. #9 monkeytower, 11.06.2007
    monkeytower

    monkeytower Neuling

    Dabei seit:
    27.05.2007
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Nun, das hat Problem ist wohl nicht die Charakteristik eines Diesels, sondern wohl vielmehr die Charakteristik des Mazda DPF, die hier Probleme machen könnte.

    Das würde dann klar gegen die Nutzung dieses Fahrzeuges im Kurzstreckenbetrieb sprechen.

    Schade, dass das Thema DPF wohl noch so unausgereift gelöst ist. Ich hatte gehofft, dass Mazda eventuell aus den Problemen mit dem Mazda-5 und Mazda-6 gelernt hat, und den Partikelfilter im neuen Mazda-3 2.0l Diesel modifiziert hat.


    .olaf klein.
     
  10. h.wei

    h.wei Guest

    Keine Ahnung, das weis ich nicht.....
    Ruf an bei irgendeiner Werkstatt und frag ob der DPF im 2Liter Diesel Wartungsfrei ist, wenn ja dann ist das der Motor vom M5 und vom M6 - kannst vergessen...

    mfg
    h.wei
     
  11. #11 Meister1965, 11.06.2007
    Meister1965

    Meister1965 Guest

    Der 2.0 Diesel ist der gleiche wie im 5er und 6er, denn er hat die die gleichen Leistungswerte und Hubraum wie die dort verbauten Dieselmotoren!
     
  12. #12 monkeytower, 11.06.2007
    monkeytower

    monkeytower Neuling

    Dabei seit:
    27.05.2007
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Meister1965,

    Ja, das steht so auch in jeder Pressemitteilung. Die Frage ist aber doch vielmehr: hat er auch den gleichen bescheidenen Partikelfilter? Ist doch möglich, dass Mazda hier weiterentwickelt hat..

    .olaf klein.
     
  13. #13 Gast28213, 11.06.2007
    Gast28213

    Gast28213 Guest

    Also ich muß jetzt mal ne Lanze für den 2 Liter Diesel brechen.

    Unter normalen Fahrbedingungen (also nicht nur zum Bäcker um die Ecke) gibts praktisch keine Probleme mit dem DPF bzw. die gleichen Probs, wie die anderen Hersteller mit diesem System auch haben.

    Mich würde interessieren, von wieviel verkauften Diesel mit DPF bei Mazda, echte Probleme auftreten, also nicht nur wir User hier, sondern eben Alle und ich bin mir fast sicher, daß es "nur" max. 10 % sind (hoffe ich mal zumindest): Das hilft zwar dem Betroffenen wenig, aber in der Summe ist es o.k.

    Ach ja, mein Onkel fährt nen. Audi A4 2,0 TDI mit DPF und hat auch knapp 30 TKM drauf und hat inzwischen den 2. Ölwechsel. Soviel dazu, ob die anderen wirklich besser sind: Nein, daß sind sie nicht
     
  14. #14 xXZOOMZOOMXx, 12.06.2007
    xXZOOMZOOMXx

    xXZOOMZOOMXx Stammgast

    Dabei seit:
    08.06.2007
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    Mazda 2 86PS Independence
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Mazda 6 SK 2.2 CD 185PS
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    so da werd ich hier mal meinen Senf dazugeben...:D

    also beim 3er weiß ich es nich genau aber die vom 5er und 6er sind wartungsfrei das läft über ein regenerationsprogramm...

    Kurze Erklärung.

    Bei der Regeneration wird in den Verbrennungsraum des Motors zusätzlicher Kraftstoff eingespritzt. Damit Wird die Abgastemperatur so weit angehoben, dass die Selbstzündungstemperatur der im Filter angesammelten Partikel erreicht wird und diese Fast rückstandslos verbrannt werden.
    Eigentlich ne Prima Sache find ich und falls man doch ma ne weile nur kurzstrecken fährt und die DPF lampe leuchtet färht man einfach 15 über 2000 U/min und mindestens 40km/h und dann ist die wieder aus aber bis die angeht dauert schon ne weile

    grüße
     
  15. h.wei

    h.wei Guest

    Hallo!

    Und wie machst Du das wenn Du gerade im Stau stehst?
    Genau dann kannst Du nicht regenerieren...
    Übrigens: Ich habe im meinem nach 16000km schon das 3.Öl drinnen - es war so mit Diesel verdünnt, dass die DPF Leuchte sofort zu blinken begonnen hat = Ölverschleiß - NOTLAUFPROGRAMM!!! sofort in die Werkstatt.
    Wenn dir das im Urlaubsstau passiert, na dann gute Nacht.

    Und geleuchtet hat die DPF lampe noch nie - d.h. mich aufgefordert zu regenerieren!!! - Der regeneriert alle 70 - 200km - soviel zu deiner "Weile"

    Das ist keine prima Sache - das ist unbrauchbar

    mfg
    h.wei
     
  16. #16 xXZOOMZOOMXx, 12.06.2007
    xXZOOMZOOMXx

    xXZOOMZOOMXx Stammgast

    Dabei seit:
    08.06.2007
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    Mazda 2 86PS Independence
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Mazda 6 SK 2.2 CD 185PS
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    also wenn du im stau stehst bist du mit sicherheit schon ne weile gefahren und der diesel springnt nicht sofort ins notlaufprogramm
    denn der filter wird ja nicht auf einmal voll mit partikeln sondern die sammeln sich ja nach und nach an somit muss ja die lampe erst mal leuchten bevor sie blingt.
    wenn das nicht so sein sollte musstest du mal das system checken lassen
    Wir hatten solche Probleme in unseren Fahrzeugen bis jetzt noch nie...

    wieviel fährst du denn so im schnitt?

    grüße
     
  17. #17 monkeytower, 12.06.2007
    monkeytower

    monkeytower Neuling

    Dabei seit:
    27.05.2007
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo h.wei,

    genau das sind die Probleme, mit denen ich bei einem Neuwagen am liebsten gar nichts zu tun haben will! Dein Nutzerbild sieht nach Mazda-6 aus, also einer der "Betroffenen".
    Ich habe dieses Thema gestartet, um herauszufinden, ob Mazda beim 3er etwas veraendert hat.
    Das sich der Filter frei brennt, dabei Kraftstoff verbraucht und meiner Meinung nach den "Aschenbecher" dann alle paar Kilometer doch in die Umwelt kippt, waehre ja noch ok, wenn ein nicht beendeter Regenerationsversuch dann nicht das Motoroel verwaessern wuerde! Genau hier fangen die richtigen Probleme dann ja an..

    .olaf klein.
     
  18. #18 xXZOOMZOOMXx, 12.06.2007
    xXZOOMZOOMXx

    xXZOOMZOOMXx Stammgast

    Dabei seit:
    08.06.2007
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    Mazda 2 86PS Independence
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Mazda 6 SK 2.2 CD 185PS
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    meine Rede...

    wer nicht viel Fährt kann nicht verlangen das keine Probleme auftreten
    ein Diesel ist nun mal für den langstreckengebrauch
     
  19. h.wei

    h.wei Guest

    Im Schnitt fahre ich 35km/h, da ist aber auch täglich Autobahn dabei......
    Und der Filter ist plötzlich voll! (wenn eine Differebzdruckmarke erreicht ist regeneriert er - nicht vorher, und nicht nachher)
    Denn ich bin auch schon 2 Stunden Autobahn gefahren, beim abfahren von der Autobahn hat er dann zu regenerieren begonnen, aber ich war schon zu Hause.
    Dann bin ich in den nächsten Tagen nur Stadt gefahren - er hat immer regeneriert - ist nie fertig geworden.
    Bei jedem Abbruch der regeneration wird das Öl verdünnt - habe jetzt nach 3000km seit meinem letzten Ölwechsel inkl. Update wieder 2cm zuviel Öl drinnen - d.h ich komme garantiert keine 10000km weit.

    Er regeneriert eh ordnungsgemäß - er geht ja nur wegen der Ölverdünnung auf Notlaufprogramm.
    Und wenn du gerade Pech hast und der regenerationszyklus beginn gerade vor oder in einem Stau - kannst du vorher 2000km gefahren sein, hilft dir das auch nichts - denn das Motorsteuergerät zählt die abgebrochenen Regenerierungen - und wenn du im Stau stehst brichst du die regenerierung beim Stop and go ständig ab bis es zuviel ist.......

    Das Auto ist schon 3x überprüft worden, habe sogar den Mazda Gebietsleiter kommen lassen - stand der Technik 2006 hat man mir gesagt.
    Die DPF Leuchte hat noch nie geleuchtet - nur immer gleich geblinkt - dann Notlaufprogramm.
    Das heißt - er geht nur wegen der Ölverdünnung auf Notlaufprogramm - die Regenerierung funktioniert!

    Für mich ist diese Technik untragbar......
    Und für all jene die sagen ein diesel rechnet sich nicht - ich wohne in einer GROSSSTADT - da wird mehr gestanden als gefahren - war immer so - wird immer so sein - bisher haben das alle Autos mitgemacht - nur bei dem geht es plötzlich nicht mehr.
    Unser Parkplatz vor dem Haus ist voll mit Dieselautos - alle fahren problemlos in der Stadt - NUR MEINES NICHT!!!

    mfg
    h.wei
     
  20. #20 xXZOOMZOOMXx, 12.06.2007
    xXZOOMZOOMXx

    xXZOOMZOOMXx Stammgast

    Dabei seit:
    08.06.2007
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    Mazda 2 86PS Independence
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Mazda 6 SK 2.2 CD 185PS
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    aber deshalb kannst dun nicht sagen das es schrott ist denn bei allen anderen gehts ja auch
    und wie gesagt bei uns gabs da keine probleme und wenn du im stau stehst kannst du auch regenerieren in dem du mal bissel gas gibst so 2.500U7min da geht die lampe auch wieder aus.
    das es nun gerade bei dir nicht funktioniert tut mir leid.
     
Thema: 2.0 Diesel und DPF - Probleme bekannt?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mazda 5 additivtank

    ,
  2. mazda 5 2007 diesel additiv

    ,
  3. mazda 3 dpf probleme

    ,
  4. ölverdünnung mazda 3 1 6 bk,
  5. diesel additive probleme,
  6. dieselmotor mit dpf probleme,
  7. additiv dpf mazda 6,
  8. mazda 3 2.0 diesel problems,
  9. mazda dieselmotoren probleme,
  10. mazda 6 dpf additive tank,
  11. notlaufprogramm wegen dieseladditiv,
  12. additiv mazda5,
  13. mazda 5 2.0 cd dpf probleme additive,
  14. mazda.6 menge dieseladdotive,
  15. gesamtmenge dieseladditiv mazda,
  16. mazda 5 diesel additiv tank,
  17. mazda 5 diesel additiv,
  18. mazda 5 dieselzusatz,
  19. wo ist der additiv tank mazda 5,
  20. mazda 6 dpf additiv,
  21. mazda 5 2.0 additivbehälter ,
  22. mazda 5 dpf fluid tank ,
  23. dieselzusatz mazda 6,
  24. mazda 5 dpf additiv,
  25. additivtank mazda 5
Die Seite wird geladen...

2.0 Diesel und DPF - Probleme bekannt? - Ähnliche Themen

  1. Vergaser-Probleme beim Beschleunigen / Gangwechsel

    Vergaser-Probleme beim Beschleunigen / Gangwechsel: Liebe Fan-Gemeinde, an meinem 626 GLX 2.0 Vergaser (EZ 07/1985, 64'000 km, 1984 ccm, 74kW / nachgerüsteter HJS-KAT) habe ich immer wieder mal das...
  2. MPV 2 2.0 Benzin Zündspulenbelegung

    MPV 2 2.0 Benzin Zündspulenbelegung: Moin, In Folge eines Projektes ( '94er FS Motor mit FSH9 Einlassnockenwelle und angepasster auslassnockenwelle) bin ich nach langem Suchen...
  3. Radioempfang Probleme

    Radioempfang Probleme: Hallo Hab seit einiger Zeit Pobs mit dem Radio. WDR 2 und alle anderen Sender hören sich an wie Mittelwellensender mit Rauschen und Piepsen....
  4. Mazda6 (GH) 2.0 MZR-CD Kupplung/ ZMS Defekt?

    2.0 MZR-CD Kupplung/ ZMS Defekt?: Hallo Liebe Gemeinde, Ich habe folgendes Problem mit meinem Mazda 6 Diesel. gelaufene KM 225.000km Wenn ich die Gänge ausfahre und in die...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden