10 Jahre Mazda 6: Nur Pech oder einfach ein schlechtes Auto?

Diskutiere 10 Jahre Mazda 6: Nur Pech oder einfach ein schlechtes Auto? im Mazda 6 Forum im Bereich Mazda6 und Mazda6 MPS; auf jedenfall solltest du nach einem mit wenig Kilometern suchen. Mit Scheckheft und keinerlei Rostansatz. Am besten mit Hohlraumkonservierung.
KaiKnight

KaiKnight

Neuling
Dabei seit
29.04.2013
Beiträge
240
Zustimmungen
1
Ort
Aurachtal
Auto
Mazda 6 GJ Kombi
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
Toyota Corolla E10 Liftback
auf jedenfall solltest du nach einem mit wenig Kilometern suchen. Mit Scheckheft und keinerlei Rostansatz. Am besten mit Hohlraumkonservierung.
 

BatLB

Mazda-Forum User
Dabei seit
06.05.2013
Beiträge
275
Zustimmungen
0
auf jedenfall solltest du nach einem mit wenig Kilometern suchen. Mit Scheckheft und keinerlei Rostansatz. Am besten mit Hohlraumkonservierung.

Die Kilometer sagen NICHTS aus - Wenn der Vorbesitzer nachweisen kann, dass der Motor auf der Autobahn bewegt und gut gewartet ziehe ich 200.000km jederzeit 100.000km Stadtverkehr mit Scheckheft vor.
 
KaiKnight

KaiKnight

Neuling
Dabei seit
29.04.2013
Beiträge
240
Zustimmungen
1
Ort
Aurachtal
Auto
Mazda 6 GJ Kombi
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
Toyota Corolla E10 Liftback
hauptsache gut gewartet. Bei Stadtverkehr kommt die Kupplung eher. Bei Langstrecke die Kugelköpfe, Querlenkerlager, Radlager und Koppelstangen. Egal für was er sich entscheidet, wichtig ist die Karre darf keinen Wartungsstau haben.
 

BatLB

Mazda-Forum User
Dabei seit
06.05.2013
Beiträge
275
Zustimmungen
0
Bei Stadtverkehr geht der Motor eher Ex, Hundertmal öfter gestartet als Langstrecke, für die selben km an zurückgelegter Distanz 5 mal so lang im Betrieb und stop and go ist sowieso ein no go.
 
spaßcal

spaßcal

Mazda-Forum Profi
Dabei seit
20.08.2010
Beiträge
3.612
Zustimmungen
35
Ort
Xanten
Auto
Mazda6 GY1 EZ 05.2007 2.3 Prins VSi Gasanlage
Da lügst dich selber an, sorry aber das glaubt dir hier keiner.

Kannst ja mal den TechoLogic und den SteffanoBS fragen ob meiner Rostet zu mal wie kommst du eigentlich darauf sowas zu behaupten ?!?!
Kennst du mich meinem 6er oder sonst was? Nein also bitte. Naja ich kann mit der Lüge die keine ist sehr sehr gut leben ;-) aber danke fürs Kompliment :cheesy:
 

roli1111

Dabei seit
04.02.2013
Beiträge
5
Zustimmungen
0
Ort
Nordheim
Auto
Mazda 6
KFZ-Kennzeichen
So jetzt ist auch der Mazda 6 meiner Tochter Bj 8/2007 Diesel mit 140 PS Totalschaden.Sie ist letzte Woche von der Arbeit heim,als plötzlich ohne irgendeine Vorwarnung das Auto nur noch 30 fuhr und komisches Geräusch machte.Da Sie nur noch 3 km bis heim hatte fuhr Sie noch damit und jetzt ist er Schrottwert.Motorschaden und Turbolader defekt,da angeblich kein Öl mehr drin war und das obwohl eine Woche vorher Öl nachgefüllt wurde da die Lampe ganz kurz aufleuchtete.Wo das Öl hinkam keine Ahnung.
So haben wir innerhalb von vier Wochen beide unseren Mazda 6 Diesel verloren,meiner hatte Risse in LLK und den Turbo dadurch kaputt gemacht.Bei meiner Tochter ist es besonderst schlimm da er noch finanziert ist mit 10500 Euro.Bin schwer enttäuscht von den M6 Diesel,wir werden uns defenettive keinen Diesel mehr holen.Ich habe mir wieder ein M6 Kombie als Benziner 2,0 Bj 2007 , 80000 KM mit Active Paket für 8000€ geholt,lückenloses Scheckheft, hoffentlich habe ich damit mehr Glück.,Muß mich erst mal dran gewöhnen das er kein Turbo hat,der Diesel war um einiges schneller in Anzug und von der Fahrweise.Auch beim Anfahren ist er gewöhnungsbedürftig.
Der mAzda Händler hat uns angeboten den kaputten Mazda meiner TOchter für ca 2000€ an ein Händler Ankäufer für Turboschaden zu veräußern ist das ein fairer Preis.
Gruß Roli
 

BatLB

Mazda-Forum User
Dabei seit
06.05.2013
Beiträge
275
Zustimmungen
0
Natürlich ist das KEIN fairer Preis! Der ist selbst mit Motorschaden gut und gerne 3000< Euro wert. Die Reparatur kostet vielleicht 3000-4000 Euro und dann kann man den Wagen für gut 6000-7000€ verkaufen!
 

Elric

Mazda-Forum User
Dabei seit
22.11.2012
Beiträge
709
Zustimmungen
12
Auto
M6 III 2.2 (175 PS) Sport-Line Kombi
Zweitwagen
MX-5 2.0 NC
Wenn man das bei euch so liest würde ich sagen ich hatte mit meinem GG/GY Glück.
Ich habe meinen 2.3 Top Sportkombi (bis auf Schiebedach Vollausstattung und Standheizung) Bj 2/2003 10 Jahre gefahren. Mit knapp 210.000 km auf der Uhr habe ich ihn dann verkauft als ich meinen GJ bekommen habe.
In den 10 Jahren habe alle Inspektionen zum Termin machen lassen. An Verschleißteilen habe ich 1x Bremsen inkl. Scheiben komplett und 1x Bremsen vorne inkl. Scheiben ersetzen müssen. An Reifen bin ich mit 2 Sätzen Sommerreifen und 2 Sätzen Winterreifen ausgekommen.
Das war es an Verschleißteilen.
Als Reparaturen habe ich nur eine Servolenkungsleitung und 2 Xenonbrenner gehabt (wobei die Xenons nicht defekt waren).
Das war es dann auch schon. Der letzte TÜV: Ohne Beanstandungen.
Rost: Minimal.
 

ManfredK

Neuling
Dabei seit
17.08.2013
Beiträge
69
Zustimmungen
0
Auto
MAZDA 6 GJ 165 PS Benzin Sports Kombi
Betroffene MAZDA Fahrer fühlen sich natürlich bei den hier genannten Schäden hinsichtlich der Qualitätserwartung enttäuscht.

Wenn ich euch aber von meinen 10 Jahren Citroen C5 erzählen würde, dann wüsstet ihr wieder mal wie gut es euch trotz allem Pech geht....

Als Neufahrzeug gekauft im Januar 2004 (Neupreis netto Barzahlung 30.500 €) - jetzt nach 9 1/2 Jahren nach einem Auffahrunfall (Restwert lt. Gutachten vor Unfall 3200 €) im Tausch gegen einen Satz Alu Winterräder und eine Hängerkupplung beim MAZDA Händler in Zahlung gegeben, da der Unfallschaden runde 2200 € betragen hat.

Also Wertverlust runde 27.000 € - gefahrene Strecke 262.000 km - meist Langstrecke

Werkstattkosten in der gesamt Zeit (immer Vertragshändler) je gefahrenen Kilometer 10,7 Cent oder 28.000 € für Wartung, Verschleiß und Reparatur.

Der Austausch eines Zahnriemens (alle 120.000 km) schlägt mit der dazugehörigen Inspektion mit runden 2200 € zu Buche
Radlager vorne macht runde 550 € (1 x)
Radlager hinten macht runde 450 € (1 x)
Vorkatalysator defekt runde 1100 € (3 x)
Endschalldämpfer defekt runde 1300 € (1 x)
Bremsensatz vorne mit Scheiben und Beläge runde 600 € (4 x)
Bremsensatz hinten mit Scheiben und Belägen runde 400 € (3 x)
Bremssattel hinten wegen Kontaktkorrosion defekt runde 500 € (2 x)
Hydraulikschlauch Servo defekt runde 650 € (3 x)

Ich könnte die Liste noch mit weiteren 30, 40 Positionen füllen... aber das wird ja nur langweilig....

Daher trotz allem Ärger... andere trifft es viel öfters und härter...
 
driver626

driver626

Mazda-Forum Profi
Dabei seit
01.03.2007
Beiträge
3.017
Zustimmungen
371
Ort
in der schönen Wetterau/Hessen
Auto
Mazda 6 Sport 2.2 Sportline + Eibach, AHK
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
Kawasaki ZR7-S mit Wilbers+ Bos, Bj.02
KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens
@roli1111

Schade um die Autos!

Laß mich raten:
Beide Diesel hatten über 100.000km drauf, wahrscheinlich sogar über 120tkm?
Beide Defektbeschreibungen passen auf die gleiche Ursache: ein zu gesetztes Ölsieb.

Mal nebenbei: Wer mit extremen Leistungsverlust noch 3km (!) fährt hat seinen Motor selber auf dem Gewissen.
Dafür kann Mazda nix.
Für die Schäden kannst du dich bei der Werkstatt bedanken wo der Service (wenn überhaupt) gemacht wurde,
dort hätte man euch auf dieses Thema (was beim Service leicht mit erledigt werden könnte) hinweisen müssen.
 

Gast001

Hallo Leute,

wenn ich so lese mit welchen Problemen ihr euch so rumärgert , wird mir schlecht. Ich fahre jetzt meinen zweiten 6er als Diesel, habe mit dem ersten viele Probleme gehabt , wurden aber alle über Garantie abgewickelt ( 5 Jahre ohne km-Begrenzung ).Bei Rost wollte man mich auch abwimmeln, muss aber alles von Mazda gemacht werden 12 Jahre lang, solange man ein lückenloses Serviceheft vorlegen kann. Die letzte Tauschaktion war derAustausch des Ladeluftkühlers beim km-Stand 273000, das stand bei Mazda auf der to do Liste. Alles in allem habe ich in den 10 Jahren 500 tkm abgespult, habe wieder die Anschlussgarantie gekauft ( die deckt sogar Radlagerschäden ab ),mache zwar keine große Werbung für Mazda, tue aber auch nicht abwinken.
Wer noch mehr wissen möchte, kann sich ja an mich wenden.


Frank
 
Nichtraucher

Nichtraucher

Mazda-Forum User
Dabei seit
12.12.2011
Beiträge
591
Zustimmungen
34
Ort
Wien
Auto
Mazda6 Sport GG Diesel
Zweitwagen
Mazda CX-30
50000 km Jährlich sind eine Menge Holz! Wie oft wechselst du das Motoröl und welches Motoröl genau kannst du empfehlen?
 

deadhonor

Einsteiger
Dabei seit
26.07.2011
Beiträge
28
Zustimmungen
0
Ort
Bad Oldesloe
Auto
Mazda 6 - 2.0 MZR-CD (DPF) (143 PS)
Ich hatte erst den 121 PS Diesel von 2002, der lief bis 365.000km ohne großartige Probleme. War nachher nur arg verrostet und ging dann 2011 nach Afrika. Hab als Ersatz den 2006er mit 143PS Diesel geholt und damit nur Ärger... Letztes Jahr Ladeluftkühler mit allem drum und dran für über 2000€ und jetzt schluckt der massig Öl, mehrer Werkstätten veranschlagen 2-3000€ an Reparaturkosten, sind aber nicht sicher, ob sie damit dann das Problem auch im Griff haben :/ Deswegen kommt der jetzt weg. Habe jetzt n zweieinhalbjährigen GH im Blick, aber ehrlich gesagt langsam son bisschen Bammel vor noch nem Mazda. Wobei ja aller guten Dinge drei sein sollen ^^
 
Nichtraucher

Nichtraucher

Mazda-Forum User
Dabei seit
12.12.2011
Beiträge
591
Zustimmungen
34
Ort
Wien
Auto
Mazda6 Sport GG Diesel
Zweitwagen
Mazda CX-30
Wenn du hohen Motorölverbrauch hast dann lass die Flammschutzdichtungen wechseln!
 

deadhonor

Einsteiger
Dabei seit
26.07.2011
Beiträge
28
Zustimmungen
0
Ort
Bad Oldesloe
Auto
Mazda 6 - 2.0 MZR-CD (DPF) (143 PS)
Was ich so gelesen habe müssten die doch bei der 120.000km Inspektion gewechselt worden sein, oder? Die war gerade erst vor 8000 Kilometern. Daran dürfte es dann doch eigentlich nicht liegen?
 
Nichtraucher

Nichtraucher

Mazda-Forum User
Dabei seit
12.12.2011
Beiträge
591
Zustimmungen
34
Ort
Wien
Auto
Mazda6 Sport GG Diesel
Zweitwagen
Mazda CX-30
Nein, die Flammschutzdichtungen sind nicht bei der 120.000km Inspektion vorgeschrieben! Sind die Flammschutzdichtungen in der Rechnung aufgeführt?
 

deadhonor

Einsteiger
Dabei seit
26.07.2011
Beiträge
28
Zustimmungen
0
Ort
Bad Oldesloe
Auto
Mazda 6 - 2.0 MZR-CD (DPF) (143 PS)
Also ich finde nur die Ventildeckeldichtung (AF). Dann frage ich mich nur, warum 2 Vertragswerktstätten und eine freie Werkstatt nicht auf die Idee gekommen sind, dass da der Fehler liegen könnte... Jetzt muss ich echt mal überlegen, ob ich die Reparatur ausprobiere oder trotzdem den GH kaufe...

Danke für den Hinweis!
 
Thema:

10 Jahre Mazda 6: Nur Pech oder einfach ein schlechtes Auto?

10 Jahre Mazda 6: Nur Pech oder einfach ein schlechtes Auto? - Ähnliche Themen

Mazda 3 2.0 BK 2005 Sorgenkind Totalschaden?: Hallo liebe alle hier, ich habe mich eben ganz neu hier im Forum angemeldet und hoffe ehrlich gesagt, dass ihr mir weiterhelfen könnt. Ihr seid...
Mazda 6 1.8 Kombi Ölwechsel: Hallo, mein Mazda 6 1.8 Kombi (7118/AAO) ist in die Jahre gekommen. Er verbraucht seit ca. einem halben Jahr um die 2 Liter mehr auf 100 km...
Mazda 6 ging aus und startet nicht mehr: Mazda 6 GY (Bj2003), 2L Diesel 100kW/136PS Guten Tag, ich bin mit meinem lieb gewonnenen Mazda 6 nach Italien in die Ferien gefahren. Habe vorab...
Mazda 6 GJ laufend Probleme: hiermit möchte ich meine Erfahrungen mit einem Mazda 6 Diesel, Baujahr 2014 schildern. Das Fahrzeug habe ich aus zweiter Hand erworben und habe...
Mazda6 (GG/GY) Mazda 6 GY geht während der Fahrt aus: Hallo zusammen, ich habe zur Zeit ein echtes Problem und melde mich deswegen hier. Ich Fahre einen Mazda 6 Gy Bj 2005 mit 224000 km 121 PS...

Sucheingaben

servolenkungsöl nachfüllen mazda 6

,

beladungssensor mazda 6

,

mazda schlechtes auto

,
mazda 6 80000km viel
, Mazda 6 gg freilauf defekt ?, Mazda 6 GJ Kombi 2 2 D lichtweitenregelung Einbau , Mazda 6 sport kombi 2.0 CD DPF mit 160000 km 7000€, mazda 6 öl nachfüllen 2003, mazda6 10 jahre noch kaufen, mazda 6 diesel saughubsteuerventil tauschen, mazda 6 saughubsteuerventil defekt, mazda 6 diesel saughubsteuerventil kosten, kupplung quietscht beim anfahren mazda6 gy, xenon geht während der fahrt aus mazda, wieviel kostet autobatterie mazda 6 2003 2 3, mazda 6 mit 160000km kaufen, mazda 6 freilauf lichtmaschine, automatikgetriebe öl nachfüllen mazda 6 www.mazda-forum.info, mazda 6 gg kupplung hydraulikschlauch wechseln kostet wie viel, mazda 6 baujahr 2004 servolenkungsöl nachfüllen, mazda 6 2.3 qualmt, 135000 km beim mazda zu viel, inspektion mazda 6 diesel bei 160000 baujahr 2007
Oben