1.6l Diesel - teilweise Anfahrprobleme & sporadischer Leistungsverlust

Diskutiere 1.6l Diesel - teilweise Anfahrprobleme & sporadischer Leistungsverlust im Mazda 3 Forum im Bereich Mazda3 und Mazda3 MPS; Servus Leute, Nachdem ich die Suche ausgiebig und langwierig getestet habe bin ich leider immernoch nicht auf einen Thread/Hinweis gestoßen,...

  1. #1 EinserSchrauber, 08.06.2016
    EinserSchrauber

    EinserSchrauber Neuling

    Dabei seit:
    08.06.2016
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Servus Leute,

    Nachdem ich die Suche ausgiebig und langwierig getestet habe bin ich leider immernoch nicht auf einen Thread/Hinweis gestoßen, welcher zur Lösung meiner Probleme geführt hat.
    Deswegen erstelle ich hier einen neuen Beitrag, und hoffe ihr könnt mir bei der Fehleranalyse (weiter)helfen.
    Gleich vorneweg will ich gestehen, dass ich kein gelernter Schrauber oder KFZ-Techniker bin und somit vielleicht nicht alle Prozesse innerhalb eines Fahrzeuges verstehe(n kann) – das würde ich jedoch gerne ändern, um mir auch zukünftig selbst Abhilfe von Problemen rund ums Auto schaffen zu können.
    Nun zu meinem Fahrzeug: Es handelt sich um einen Mazda 3 BK 1.6L Diesel CD110PF (TX) mit mittlerweile 135tkm (gekauft mit 90tkm). EZ 01/2006 – BJ – 2005?
    Er hatte zwar klare Rückscheinwerfer beim Kauf verbaut, ich denke jedoch nicht dass es sich um den Facelift handelt.
    Zu meinen Problemen: Angefangen hatte meine Tortur diesen Winter – anscheinend leer gefahren – sprang mit etwa 5l Diesel nicht wieder an – mithilfe von Startpilot habe ich es dann zur nächsten Tankstelle geschafft. Ich weiß, es darf nicht passieren, dass er leer läuft aber ich wäre zu spät in den Unterricht gekommen. Dachte auch nicht dass er ganz leer sein würde. Als ich wegfahren wollte, kam ich etwa 50m – dann war Ende (Motor ging aus)
    Jedenfalls beginnt hiermit meine Geschichte. Nachdem der Tank wieder befüllt(Tankstelle) war, lief das ganze ganz gut, bis ich ihn abgestellt hatte. Nach dem nächsten Start – läuft er etwa 5-10sek (konnte sogar paar Meter fahren), ging dann aus. Erneute Startversuche schlugen fehl (auch mit Gaspedal-pumpen)– wieder habe ich ihn nur mit Startpilot zum Laufen bekommen. Das Ganze ist mir einige Male passiert, auch dass ich noch ein Stück (wenige Meter (um die 5-15m)) fahren konnte.
    Diagnose der Mazda Werkstatt – Kraftstofffilter verdreckt. Dieser wurde bei etwa 115tkm(Dezember) dann getauscht. Danach lief er auch wieder bis in den März – wo (anscheinend) dasselbe Problem wieder auftrat, jedoch hatte ich ihn (mit der Front nach oben) etwas bergauf geparkt. Also er sprang an, und da wo man das Geräusch (etwa 4sek nach Start) hört wo sich die Klima (korrigiert mich wenn ich falsch liege) dazu schaltet, ging er aus. Ich hatte ihm kein Gas gegeben. Er sprang daraufhin nicht mehr an (hatte auch kräftig Diesel am Pedal gepumpt – ohne Erfolg). Darauf konnte er mit Startpilot (immer Würth) wieder gestartet werden. Ich dachte es liegt daran, ihn bergauf (mit der Front nach oben) geparkt zu haben.
    Ein gefühltes Monat später hatte ich ihn wieder bergauf geparkt (Front nach oben), und konnte normal Starten/Anfahren. Nach etwa 20m & einer Kurve ging er wieder aus, und lies sich erst nicht mehr starten. Da mich diese 20m auf eine flachere Ebene gebracht haben, habe ich weiter probiert und mit kräftigem Diesel-Pedal-Pumpen wieder zum Starten gebracht. Seitdem ich ihn nurnoch mit der Schnauze(Front) nach unten(bergab) parke, ist mir das nicht mehr passiert.
    Leider war das noch nicht das Ende meiner Probleme, zudem kann ich seit etwa 5000km einen sporadischen Leistungsverlust verspüren. Zuerst dachte ich es sei nach engen/schnellen Kurven – mittlerweile denke ich, dass es daran liegt, dass ich ihn zu schnell fordere (vom kalten Zustand) denn ich fahre jeden Tag etwa 50km in die Arbeit, die Autobahnauffahrt ist nur etwa nen halben km von zuhause entfernt. Der Leistungsverlust macht sich für mich dadurch bemerkbar, indem ich beim Hochschalten in ein „Loch“ falle, und er nur sehr mühsam weiter beschleunigt (kein Notlauf – er geht über 3000 1/min – schwierig über 140kmh jedoch bis zu max 160kmh „beschleunigbar“).
    Wenn ich einen solchen Leistungsverlust verspüre, ist die einzige Lösung, den Motor neu zu starten, danach habe ich (gefühlt) wieder die volle Leistung.
    Des Weiteren passiert es TEILWEISE, dass er bei um den 1200 – 1500 1/min das Gas nur ruckweise annimmt, zumindest geschieht die Beschleunigung nur ruckweise (nur unter Teillast) zB. Wenn ich in der 4. Die 50km/h halten möchte.
    Fehlercodes konnte ich selbst mit einem OBD2 Adabter inkl Bluetooth und meinem Android-Phone auslesen mit folgendem Ergebnis (nach Löschung und einiger Fahrt):
    P138B – Antriebsstrang – Glühkerzen?
    P0089 – Suction Control Valve Stuck zDt: Ansaug Kontroll Schlauch steckt?
    P0299 – Turbobooster undercharge condition zDt: geringer Ladedruck des Turboladers?

    Desweiteren werden noch Fehler wie
    U0073 – CAN Bus Off
    U0121 – Verbindung zu ABS Kontroll Modul verloren
    U0100 – Verbindung zu ECM/PCM verloren
    angezeigt.
    Ich habe im Moment meinen zweiten OBD2 Adapter in Verwendung, da der erste anscheinend Fehler selbst ausgelöst hat (Drehzahlmesser sprang wild zwischen 0 und tatsächlichem Wert hin und her, DSC Leuchte an, Servolenk-Leuchte an). Nun verwende ich einen 19€ EXZA HHOBD Bluetooth Stecker, vorher ein 12,99€ billigteil von Amazon (blau – sehr klein), ohne diesen (Software-)Problemen.
    Ich hoffe ihr könnt mir mit einem meiner Probleme weiterhelfen. Ich bin wirklich für jegliche Hilfe(-stellungen) sehr sehr dankbar, weil erstens der Weg in die Werkstatt oft sehr teuer ist, und ich zweitens auch sehr gern selbst etwas lernen/machen möchte!

    Vielen Dank euch dass ihr euch Zeit nehmt!

    LG
    euer EinserSchrauber (;
     
  2. #2 coltc50, 09.06.2016
    coltc50

    coltc50 Neuling

    Dabei seit:
    12.06.2014
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Glühkerzen defekt!

    Gesendet von meinem CRR-L09 mit Tapatalk
     
  3. #3 EinserSchrauber, 09.06.2016
    EinserSchrauber

    EinserSchrauber Neuling

    Dabei seit:
    08.06.2016
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank erstmal für deine Antwort!
    Welcher der beschriebenen Symptome/Probleme lässt dich auf diesen Schluss kommen? Wäre über eine Antwort sehr erfreut (:

    Danke & beste Grüße vom
    EinserSchrauber
     
  4. #4 coltc50, 10.06.2016
    coltc50

    coltc50 Neuling

    Dabei seit:
    12.06.2014
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Oh sorry, hatte nur Glühkerzen gelesen und nicht bemerkt das es ein Kommentar von dir war. Ziehe meine Vermutung zurück.

    Gesendet von meinem CRR-L09 mit Tapatalk
     
Thema:

1.6l Diesel - teilweise Anfahrprobleme & sporadischer Leistungsverlust

Die Seite wird geladen...

1.6l Diesel - teilweise Anfahrprobleme & sporadischer Leistungsverlust - Ähnliche Themen

  1. Kaufberatung Diesel oder Benziner

    Kaufberatung Diesel oder Benziner: Hey Mazdafans Habe vor mir einen neuen 3er BP zu kaufen. Nur kann ich mich nicht entscheiden ob es ein Diesel oder Benziner (122 PS) werden soll....
  2. BT 50 kurzzeitiger Leistungsverlust beim fahren

    BT 50 kurzzeitiger Leistungsverlust beim fahren: Hallo zusammen habe mit meinem Bt50 Baujahr 2008 2,5l 143 PS 148000km folgendes Problem Beim Fahren bricht die Leistung kurzeitig zusammen so...
  3. Mazda6 (GG/GY) P0101 + P0104 + C1119 ab konstant 140 km/h - 2.0 Diesel 143 PS

    P0101 + P0104 + C1119 ab konstant 140 km/h - 2.0 Diesel 143 PS: Guten Tag zusammen, ich habe ein Problem mit meinem Mazda 6 GY, Bj. 2007 mit 2.0 Liter Dieselmotor mit 143 PS. Ab einer Geschwindigkeit von 140...
  4. Mein 626 GV Comprex Diesel

    Mein 626 GV Comprex Diesel: Mein Vater hat sich bis heute nur einen Neuwagen gegönnt (er fährt seine Autos auch immer recht lange). Einen 626 GV Comprex Diesel Kombi hat er...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden